Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
intive automotive GmbH Logo

intive automotive 
GmbH
Bewertungen

39 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 64%
Score-Details

39 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

25 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von intive automotive GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Automotive im Kern weiterhin super, das höhere Management nervt

4,2
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man hält zusammen.
Gratis Kaffee, Müsli, Sprudel sind nett. Das neue Gebäude schafft viele Begegnungsmöglichkeiten. Mit allen Kollegen kann man gut reden. Remote work mit dem Kollegen in Polen und Ukraine klappt, wenn man sich mal daran gewöhnt hat.

Image

Hat gelitten durch den Merge mit intive, der auch viele langjährige Kollegen gekostet hat

Work-Life-Balance

Es gibt Projekte mit vielen Überstunden. Diese können aber abgefeiert oder ausbezahlt werden. Arbeitszeitreduktion ist neuerdings auch unkompliziert möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das neue Gebäude hat viele Fahrrad Stellplätze, Jobrad und rvv Karten. leider etwas wenige Ladesäulen. Es gibt Initiativen in der Gruppe für ökologische Ziele.

Karriere/Weiterbildung

2021 könnte jeder der wollte eine Schulung besuchen, 2022 sieht es ähnlich aus. Es gibt Karrierepfade und verschieden Levels für die Eingruppierung, an denen weiterhin gearbeitet wird.

Kollegenzusammenhalt

Das war und ist weiterhin eine große Stärke der Firma

Vorgesetztenverhalten

Im automotive hat man das Gefühl, dass weiterhin jeder erreichbar ist. Es bleibt auch menschlich

Kommunikation

In den Projekten selbst ist es transparent. Gleichzeitig erfährt man erst über den Betriebsrat, dass in den nicht-produktionsabteilungen neuerdings gespart werden muss. Budgets für Schulungen und Gehaltserhöhung sind aktuell (Mai!) weiterhin nicht bekannt

Gehalt/Sozialleistungen

Ist branchenüblich, im Vergleich zum OEM oder anderen IG-Metall Firmen natürlich nicht zu vergleichen

Interessante Aufgaben

Hängt stark von den Projekten ab. Es gibt spannende und langweilige. Es wird versucht, interessante Aufgaben zu gewinnen. Manche Projekte laufen zum Ende hin in eine langweilige Qualitätsphase

Moderner Arbeitgeber

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Neues Gebäude, nette Kollegen, interessante Projekte

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten. 40h Woche mit Möglichkeit auf Teilzeit für alle Kollegen. Homeoffice für jeden.

Kollegenzusammenhalt

Besser geht es fast nicht

Umgang mit älteren Kollegen

Die Teams sind sehr jung und wenig ältere Kollegen vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Mittlere Führungsebene sehr engagiert. Bei der oberen Führung weiß man manchmal nicht ob sie wirklich wissen was sie tun.

Arbeitsbedingungen

Man bekommt alles was man braucht. Im neuen Gebäude gibt es gratis Kaffee, Müsli und Obst für alle.

Interessante Aufgaben

Aufgaben von Projekt zu Projekt unterschiedlich, aber durch die Vielzahl an Kunden für jeden was dabei.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Modernes Unternehmen, super Kollegen!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt eine enspannte Atmosphäre. Gutes Klima innerhalb vom Team und Teamleitern.

Image

Intive Automotive gehört zur intive GmbH die Weltweit ein paar tausend MA hat.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten mit Stundenkonto. Es können Überstunden aufgebaut und abgefeiert werden.
Urlaub ist nach Absprache eigentlich immer möglich.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind möglich. (intern und extern)

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist Branchenüblich.
Zusätzlich gibt es ein paar Benefits.
(Zuschuss zu Jobrad, BAV oder Stromkosten)
Kaffee, Tee, Wasser, Müsli sind kostenlos.

Kollegenzusammenhalt

Sehr guter Zusammenhalt unter Kollegen. Junges Team.
Vor Corona gab es regelmäßig Teamevents und hoffentlich auch in Zukunft.

Vorgesetztenverhalten

Es ist immer möglich direkt mit dem Vorgesetzen zu sprechen.
Es gibt jährliche Meet-Me.

Arbeitsbedingungen

Neues Gebäude, verstellbare Tische, neue Bürostühle, zwei Monitore + Dock und Headset sind Standard

Kommunikation

Es gibt regelmäßige sync Termine zwischen einzelnen Teams und auch der ganzen Gruppe.

Interessante Aufgaben

Wir realisieren SW Projekte für unterschiedliche Unternehmen im Automotive Umfeld.
Die Projekte sind sehr vielseitig mit unterschiedlicher Laufzeit.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Tolles Team und guter Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt tolle Socials, einen internen Fachkongress, Sommerfest, Weihnachstsfeiern, Team-Events, Release-Partys... Leider aufgrund Covid derzeit meist nur virtuell.. Trotzdem schön dass die Firma das so breit unterstützt.
Der Teamzusammenhalt ist etwas Besonderes, ich hoffe dass das nach dem Home-Office wieder neu auflebt!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es fehlt an einer ausformulierten und einsehbaren Strategie für den Automotive Bereich. Es wir regelmäßig darauf hingewiesen, Ergebnisse bleiben bislang aus.

Verbesserungsvorschläge

Querschnittsbereiche sind mit dem Wachstum der Firma nicht mitgewachsen. IT, HR, Administration müssen verstärkt werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Team war immer hervorragend! Natürlich erschwert das Homeoffice der letzten Monate die Gesamtsituation aber zeigt auch wie gut der Zusammenhalt in den einzelnen Teams ist.

Image

Das Image hat die letzten Jahre gelitten. Der Übergang von intence zu intive, insbesondere das Rebranding und neue Farben haben sich negativ auf das Image ausgewirkt. Auch der Übergang von inhabergeführt zu investorengeführt hatte hier seinen Beitrag.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, Vertrauensarbeitszeit, Überstunden werden abgefeiert oder aubezahlt.

Karriere/Weiterbildung

Auch Trainings, insbesondere Externe, wurden im Jahr 2020 mit der Begründung Covid stark zurückgefahren. Im Jahr 2021 wurde ein Trainingsbudget aufgelegt, es wurden externe wie interne Schulungen angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Jahr 2020 wurden alle Gehaltssteigerungen aufgrund von Corona eingefrorern, das hat im Team für viel Unmut gesorgt. Unabhängig davon dürfte das Gehalt im branchenvergleich zu ähnlichen Firmen schon passen. Seit kurzem sind Gehälter über Gehaltsbänder transparent, man kann sich selbst einordnen und auch die Karriereplanung daran ausrichten.

Vorgesetztenverhalten

Manche Bereiche haben zu große Führungsspannen die personell mehr Unterstützung bräuchten. Generell halte ich das Vorgesetzenverhalten für fair und transparent.

Arbeitsbedingungen

Die Arbietsplätze sind gut bis sehr gut ausgestattet. Jeder Arbeitsplatz hat einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch, zwei Monitore, Dockingstation.
In den Regensburger Büros ist es im Sommer teils unerträglich heiß, ein neues Büro im nächsten Jahr bietet jedoch Perspektive.

Kommunikation

Es werden vielerlei Kommunikationskanäle angeboten, es wirkt manchmal fast zuviel. Es gibt monatliche Informationsrunden aus der intive-Gruppe und für die Business Unit Automotive, Betriebsversammlung, Newsletter, Umfragen, ... Zudem wird man auch zu anlaßlosen Coffee-Talks mit Mitgliedern des Managements angeboten.

Interessante Aufgaben

Kommt natürlich auf den jeweiligen Bereich an und der subjektiven Wahrnehmung. Es gibt relativ langlaufende Projekte in denen man in der persönlichen Weiterentwicklung irgendwann stagnieren wird. Einen Wechsel oder Veränderung muss man aktiv einfordern.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Guter Arbeitgeber mit viel Transparenz / Mitbestimmung

4,4
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Je nach Projekt ist die Arbeitsatmosphäre bestimmt etwas besser oder schlechter. Jedoch wird generell eine sehr gute Fehlerkultur gelebt und es wird versucht das Team in seinen Aufgaben zu motivieren. Feedback sollte es generell regelmäßig (alle 6 Monate) geben, jedoch aktuell häufig nur auf Zuruf.

Image

Das Image hat durch die Übernahme von intive leider deutlich gelitten.

Work-Life-Balance

Eine Reduktion der Arbeitszeit ist, mit entsprechend weniger Gehalt, möglich. Auch wird Urlaub im Normalfall immer genehmigt (abhängig aber auch von der Projektsituation).
In einigen Projekten gibt es Phasen in welchen sich viele Überstunden anhäufen können. Diese verfallen allerdings nicht und können nach entsprechender Planung als Freizeit genommen werden.
Durch den Betriebsrat hat man zusätzlich eine weitere Instanz, die ein Auge auf die Überstunden hat.

Karriere/Weiterbildung

Intern gibt es eine Academy in welcher man sich für interne Schulungen anmelden kann. Aufgrund von Corona wurde das zwar in 2020 pausiert, aber 2021 wieder aufgenommen.
Zusätzlich kann jeder Mitarbeiter seine Schulungswünsche (auch externe Schulungen) äußern, welche dann nach Abstimmung mit dem Vorgesetzten genehmigt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Klar, das Gehalt ist nicht wie bei einem OEM. Allerdings ist es auch nicht fair, das Gehalt so zu vergleichen.
Im Durchschnitt würde ich das Gehalt als angemessen bezeichnen.
Die angekündigten Gehaltsbänder wurden auch veröffentlicht, so dass jeder sehen kann in welcher Position er bis zu wie viel verdienen kann und wo sich in etwa die Kollegen befinden.
Hier wurden auch Kollegen, die sich unter dem Gehaltsband befunden haben, entsprechend angehoben.

Wie es bzgl. Inflation aussieht kann man noch nicht sagen. Die Versprechen sind groß, hier müssen dann aber auch Taten folgen.

Ganz nett ist auch die Internet-Pauschale, welche monatlich zusätzlich zum Gehalt ausbezahlt wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird auf Strom durch eneuerbare Energien gesetzt.

Kollegenzusammenhalt

Abhängig vom Projekt und Team. Durch den Ausbau der Standorte in Osteuropa und durch Corona ist es nicht mehr so einfach, das komplette Team zusammenzuschweisen wie es früher war. Hier ist auf jeden Fall Verbesserungspotenzial vorhanden.
Allerdings wird viel versucht um Teamaktivitäten zu fördern.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Altersdurchschnitt des Teams ist vergleichsweise klein. Jedoch werden auch ältere Kollegen freundlich Empfangen und unterstützt wo notwendig.

Vorgesetztenverhalten

Oft hat man das Gefühl, vor Allem im oberen Management, dass es nur auf Umsatz ankommt und man zwingend jedes Projekt annehmen muss. Hier ist definitiv noch Verbesserungspotenzial vorhanden. Allerdings versucht das mittlere Management den Druck hier von den Mitarbeitern so gut wie möglich fern zu halten.

Arbeitsbedingungen

Wie die Arbeitsbedingungen im neuen Gebäude ausfallen, wird sich zeigen. Aktuell kann jeder Mitarbeiter einen höhenverstellbaren Schreibtisch sowie zwei Monitore beantragen.
Einziges Manko ist die fehlende Klimaanlage in den meisten Gebäuden. Dort fühlt es sich im Sommer dann an wie in einer Sauna.
Dafür gibt es aber kostenlos Kaffee, Müsli und Wasser.
Durch die neue Betriebsvereinbarung ist es mittlerweile zusätzlich möglich, bis zu 80% aus dem Homeoffice zu arbeiten.

Kommunikation

Die Kommunikation vom Unternehmen an die Mitarbeiter ist in meinen Augen sehr transparent. Monatlich findet eine Inforunde statt um den Mitarbeitern die aktuellen Themen vorzustellen (z.B. Personalveränderungen, Projekte, neue Infos von HR).
Falls es hier Fragen gibt sind die Führungskräfte in der Regel meist erreichbar und offen dafür.

Interessante Aufgaben

Man is bemüht interessante Projekte an Land zu ziehen. Leider klappt das nicht immer und von der Geschäftsführung werden auch nicht so interessante Projekte angenommen.


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für Deine Bewertung.

Es freut uns, dass die Kolleg:innen während dieser außergewöhnlichen Phase anerkennen, dass wir Home-Office/Mobiles Arbeiten nicht als selbstverständlich ansehen, sondern uns mit einer monatlichen Pauschale für alle Mitarbeiter:innen an den privaten Mehrkosten beteiligen. Zudem gibt es für jede:n die Möglichkeit seine Hardware angepasst an die individuellen Bedürfnisse auszuwählen (z.B. das Headset).

Wir freuen uns sehr, dass Du viele Kategorien sehr positiv bewertet hast und schätzen Dein konstruktives Feedback.

Beste Grüße,
Dein HR-Team

tolle Kollegen, überforderte Manager

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt der Mitarbeiter und der direkten Vorgesetzten

Verbesserungsvorschläge

Austausch des Managements


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für Dein offenes Feedback.

Es tut uns sehr leid, dass Du mit Deiner Arbeitssituation momentan nicht zufrieden bist. Wir freuen uns, dass du den Zusammenhalt im Team und mit deinen Vorgesetzten wertschätzt. Es ist uns immer ein großes Anliegen, dass die Zusammenarbeit mit den direkten Kolleg:innen und Führungskräften professionell und auf Augenhöhe gelebt wird.

Wenn Du Ideen zur Verbesserung hast, kannst Du Dich jederzeit an Deine:n direkte:n Vorgesetzte:n, an die HR-Kolleg:innen oder den Betriebsrat wenden. Als interne Sparingpartner:innen sind sie in dieser Angelegenheit die richtigen Ansprechpartner:innen für Dich. Sie unterstützen Dich gerne und versuchen gemeinsam eine Lösung mit Dir zu finden.

Beste Grüße
Dein Management- und HR-Team von intive automotive

Guter Arbeitgeber mit Trend nach unten

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenloses Müsli und Kaffeküche im Büro.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wurden zu viele Projekte angenommen, sodass Mitarbeiter überfordert und stark ausgelastet sind

Verbesserungsvorschläge

Veranstaltungen von Social Events wieder mehr ins Auge fassen.
Weniger auf die Zahlen und mehr auf das Wohl der Mitarbeiter schauen.

Image

Das Image hat sich in den letzten Jahren sehr verschlechtert. Auch bedingt durch den Wechsel im Management und der Übernahme durch intive.

Karriere/Weiterbildung

Langer Stopp von Schulungen durch Corona. Accounts für nützliche Plattformen und Anbieter wie z.b. udemy gibt es leider nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Coronabonus, kein Jobrad,

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des Teams wird direkt und offen miteinander umgegangen und sich gegenseitig unterstützt.
Da aktuell sehr viele neue Mitarbeiter eingestellt werden, könnte die Zusammenarbeit aber etwas darunter leiden.

Arbeitsbedingungen

Keine Klimaanlage, Laute Baustelle seit Jahren vor dem Büro

Kommunikation

Die Kommunikation der Geschäftsführung gegenüber den Mitarbeitern könnte besser sein. Vor allem was die strategische Planung und Ausrichtung des Unternehmens angeht.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

herzlichen Dank für Dein offenes Feedback. Es tut uns sehr leid, dass Du mit Deiner Arbeitssituation momentan nicht allumfassend zufrieden bist.

Nach dem Jahr der Pandemie befinden wir uns aktuell wieder in einer Wachstumsphase. Diese positive Entwicklung nahmen wir schon im Frühjahr zum Anlass, um das Trainings- und Weiterbildungsbudget für das Team wieder zu aktivieren. Im Rahmen deines jährlichen Entwicklungsgesprächs haben alle Kolleg*innen die Möglichkeit zusammen mit der Führungskraft die individuelle Weiterentwicklung voranzutreiben und die dafür nötigen Schulungen, Trainings, Onlinekurse, etc. wahrzunehmen. Solltest du dieses Jahr nicht die Gelegenheit bekommen haben, geh gern auf deine Führungskraft zu.

Was das Thema Social Events angeht, haben wir leider noch nicht ganz das Niveau von „vor Corona“ erreicht. In der letzten Zeit fanden viele Events überwiegend im Rahmen der Projekte oder abhängig vom Standort (z.B. Grillpartys) statt. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen und des geltenden Gesundheitsschutzes, werden wir in Zukunft wieder mehr Fokus auf gemeinsame Events legen, an denen sich die Kollegen standortübergreifend treffen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir in einem offenen Gespräch Deine Kritikpunkte besprechen können.

Viele Grüße,
Dein HR und Management-Team von intive automotive

Zu viele leere Versprechungen.

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work-Life-Ballance und Benefits

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Benefits sind nicht alles. Das Gehalt ist ein Grundpfeiler der Zufriedenheit. Man kann dem Mitarbeiter Zufriedenheit nicht einreden.

Verbesserungsvorschläge

Faires und angemessene Gehälter zahlen. Besondere Leistung honorieren. Eine Gewinnbeteiligung wäre was.

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre empfinde ich soweit ganz gut. Die einzelnen Mitarbeiter sind wirklich zum größten Teil menschlich und fachlich spitze. Positives Feedback Feedback gibt es ebenso regelmäßig. Abhängig vom Projekt kann es aber durchaus sein, dass - es ist einfach dem Kunden geschuldet - nicht viel Wertschätzung entgegen gebracht wird. "Nicht geschimpft ist Lob genug"...
Zu einem "von Fairness geprägtem Betriebsklima" gehört aber auch gerechte Bezahlung und nicht nur leere Aussagen. Das fehlt meiner Meinung nach.

Work-Life-Balance

Geplantes Hybrid Office Modell, mittlerweile auch Arbeitsverträge mit weniger als 40 Stunden und flexible Arbeitszeiten. Ich denke, mehr W-L-B ist kaum möglich. Muss man sehen, wie das Modell letztendlich aussehen und gelebt wird.

Karriere/Weiterbildung

Der Durchschnittsmitarbeiter ist hier sicherlich zufrieden. Leider hat man hier keine Ahnung, wie man mit Talenten oder motivierten Mitarbeitern umgehen soll. Besondere Förderung gibt es hier nicht. Vielleicht hat man hier einfach kein Interesse oder auch keinen Weg... Während es genug positives Feedback gibt, bleibt die Karriere aus, auch wenn man sie aktiv "fordert". Zeitgleich macht der Kollege in einer anderen Abteilung seine Karriere.
Mittlerweile gibt es definierte Rollen und damit prinzipiell auch einen Karrierepfad. Wie sich dieser umsetzen lässt, bleibt abzuwarten.
Eine interne Job Börse gibt es ebenso. Damit lässt sich ein Aufgabenwechsel relativ unkompliziert durchführen, wenn die interne Bewerbung passt.

Kollegenzusammenhalt

Außerordentlich gut. Aber ein Händchen für Mitarbeiter, die sowohl fachlich als auch menschlich in die Firma passen, hatte die Personalabteilung schon immer. Es gibt zwar leider auch Außnahmen, wie Kollegen, die einfach mit wirklich keinem Menschen auskommen und nur fachlich glänzen, aber wo gibt es diese nicht...

Vorgesetztenverhalten

Ich bewerte hier mal meinen direkten Vorgesetzten: Gespräche sind immer auf Augenhöhe, Feedback und Lob gibt es zu genüge. Was fehlt: Einsatz für den Mitarbeiter und nicht nur ein "sorry, kann ich nix machen, musst du wenn dann selbst eine Ebene höher klopfen".
Individuelle Förderung würde ich mir ebenfalls wünschen.

Arbeitsbedingungen

Man erhält einen performanten Laptop, Monitor, Handy falls nötig und soweit eigentlich alles, was man zum Arbeiten braucht. Ältere Modelle können gegen neue ausgetauscht werden, finde ich auch sehr gut.
Mittlerweile ist die Firma aber leider auf 4 Gebäude in Regensburg verteilt, das wird sich nach Fertigstellung des Neubaus aber ändern. Je nach Gebäude gibt es entweder gar keine Klimaanlage + Fassade aus Fenstern (Hauptgebäude; +30 Grad im Hochsommer), oder eine Lüftung, die einfach nicht funktioniert (oder funktionieren mag).

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Meetings. Sowohl konzernweit, als auch nur für intive automotive. Die automotive Runden sind angenehmer, der Mitarbeiter wird mehr wertgeschätzt und der Informationsgehalt ist allgemein höher.
Allgemein wird leider mehr versprochen, als gehalten wird. Das Gehaltsthema war ja ziemlich heiß. Von Seiten der Firma kamen Aussagen, wie: 2021 wird es Gehaltsbänder geben; Die Leistung der letzten 2 Jahre (Nullrunde) wird nicht vergessen; Gehaltssprünge werden möglich sein, wenn es die finanzielle Situation zulässt...
Resultat: Keine Gehaltsbänder; Leistung wurde kaum/gar nicht beachtet, es kamen Aussagen wie, dass die Leistung dieses Jahr leider nicht betrachtet werden kann; Gehaltssprünge gab es keine. Teilweise wurde nicht einmal die Inflation der letzten 2 Jahre ausgeglichen. Man sagte uns, das Budget würde nicht mehr hergeben.
Jetzt kommts aber: Währenddessen erzählt man in den großen Runden, dass man eine neue Firma eingekauft, den höchsten Umsatz, und bereits um die 500 Mitarbeiter eingestellt hätte. Das zur "finanziellen Situation". Irgendwie hat man keine Lust darauf, etwas für die Zufriedenheit zu tun. Fluktuation macht das recht deutlich.

Gehalt/Sozialleistungen

Eigentlich das größte Defizit, das mir bisher aufgefallen ist: eine faire und angemessene Bezahlung.
Bei iNTENCE wurde einem immer das Gefühl gegeben, dass faire Bezahlung ein Unternehmensleitsatz wäre. Man hörte jährlich, man würde gegenüber Kollegen mit derselben Leistung eh schon sehr gut verdienen... Wenn man sich dann aber umhört, bekommt man leider das Gegenteil mit...
2019 gabs die letzte Gehaltserhöhung vor Start der Pandemie. 2020 gab es eine Nullrunde.
Richtung Herbst 2020 versprach man den MA dann Gehaltsbänder für 2021.
Nun ja, es gibt keine Gehaltsbänder und die Gehaltsrunde wurde ein weiteres Jahr mit nicht nachvollziehbaren Entscheidungen geführt. Als Vorbereitung für die Gehaltsbänder musste man einige Mitarbeiter wegen Unterbezahlung auffangen. Andere gingen dafür mit einem halben Inflationsausgleich für 2 Jahre trotz 1A Leistung nach Hause. "Sorry, Budget ist leider aufgebraucht". Sicherlich Folge eines Investoren-gesteuerten Unternehmen.

Gleichberechtigung

Die Einstiegschancen zwischen den Geschlechtern kann ich nicht beurteilen. Wenn man sich mal über Gehaltsthemen unterhält, fällt einem aber leider ein leichter Trend in Richtung Unterbezahlung für weibliche Kollegen auf. Betrifft seltener aber auch männliche Kollegen. Ist eventuell auch einfach der ungerechten Bezahlung im Allgemeinen geschuldet.

Interessante Aufgaben

Arbeitsbelastung ist leider zu oft zu hoch. Liegt teilweise einfach am Projektumfang.


Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Viktoria SeidlSenior Recruitment Specialist

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für dein konstruktives Feedback. Auf eine vorsichtige Herangehensweise im Zuge der Pandemie in Punkto Gehaltserhöhungen und Sozialleistungen haben viele Unternehmen in dieser unvorhersehbaren Zeit gesetzt. Dies bildet eine Basis dafür, langfristig die Arbeitsplätze ihrer Teams zu sichern. Daran haben auch wir uns orientiert. Dieses Jahr haben wir durch einen externen Gehaltsbenchmark unsere Gehälter mit dem Markt verglichen und die Gehälter unserer Kolleginnen und Kollegen entsprechend angepasst. Unser Ziel ist es, dass wir Gehaltsbänder erarbeiten, die mehr Transparenz für unsere Mitarbeitenden schaffen können. An diesem Ziel arbeiten wir weiterhin gemeinsam mit dem Betriebsrat, um die Bereitstellung der Gehaltsbänder in 2021 zu realisieren.

Es ist uns auch aus Arbeitgebersicht sehr wichtig, dass unsere Gehälter fair, transparent und für alle nachvollziehbar gestaltet werden – denn dies schafft einen zusätzlichen, sehr wichtigen Zufriedenheitsfaktor für unsere Mitarbeitenden. Solltest du noch konkreten Input für uns haben, was wir besser machen können, melde dich gerne bei den dir bekannten Stellen (HR, Management, Betriebsrat).

Es freut uns, dass du andere Benefits, wie das Hybrid Office Modell und die flexiblen Arbeitszeitmodelle als positiv wahrnimmst und geschätzt wird, dass wir neue Benefits und Vorteile für unsere Kolleginnen und Kollegen etablieren.

Viele Grüße,
Dein HR und Management-Team von intive automotive

Verliert seinen Reiz

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen und Aufgabenbereich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verhalten während der Coronakrise. Ständiges Anpreisen wie gut es läuft - es kommt jedoch nichts davon beim Arbeitnehmer an

Verbesserungsvorschläge

Mehr Macht/Entscheidungskraft ans Mittlere Management abgeben

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima ist gut, liegt aber noch am Führungsstil des alten Managements

Gehalt/Sozialleistungen

Seit dem Aufkauf der Firma wird Stark nach unten angepasst

Vorgesetztenverhalten

Es kommt einem so vor, als würde das Mittlere Management gerne mehr für die Mitarbeiter machen. Von Oben kommt aber nichts um die sachen auch Durchzusetzen

Kommunikation

Es wird versucht zu mit den Angestellten zu Kommunizieren, endet aber meist in leeren Floskeln und Versprechungen

Gleichberechtigung

Vor allem Frauen werden wohl mit sehr niedrigen Gehältern abgespeißt


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

herzlichen Dank für Dein offenes Feedback. Es tut uns sehr leid, dass Du mit Deiner Arbeitssituation momentan unzufrieden bist.

Nach dem Jahr der Pandemie befinden wir uns derzeit wieder in einer Wachstumsphase. Darauf können wir sehr stolz sein, denn es war ein hartes Stück Arbeit und ist das Ergebnis des Engagements des ganzen Teams.

Wir bei intive automotive leben eine ganz besondere Firmenphilosophie, die schon seit vielen Jahren unser Miteinander prägt. Dazu zählt auch die Gleichberechtigung und Chancengleichheit über alle Ebenen und Karrierelevel hinweg. Wir machen keinen Unterschied - weder bei Geschlecht, Herkunft, Religion oder auch sexueller Zugehörigkeit - um nur einige zu nennen. Solltest du für diese Kritik ein konkretes Beispiel haben, prüfen wir den Einzelfall sehr gerne.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir in einem offenen Gespräch Deine Kritikpunkte besprechen können.

Beste Grüße
Dein Management- und HR-Team von intive automotive

Toller innovativer Arbeitgeber

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Angemessenes Gehalt, flexible Arbeitszeiten. HO kein Problem. Starkes Team. Interessante Projekte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das mit der Fusion hat dem Image unter Kollegen etwas geschadet.

Verbesserungsvorschläge

Versuchen die etwas pessimistischen Kollegen abzuholen. Weniger TownHalls über Umsatz und Marge und mehr über Strategie und innovative Projekte.

Arbeitsatmosphäre

Gute Kommunikation zu den Vorgesetzten

Image

Seit der Übernahme durch Intive hat das Image etwas an Schaden genommen.

Work-Life-Balance

Überstunden werden aufgeschrieben jedoch nicht gefordert. Urlaub nehmen in den Regel kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Vor der Pandemie (und hoffentlich auch danach) gab es eine interne Acadamie mit Schulungen.
Zusätzlich war es Möglich auf Messen, Fortbildungen und Ähnliches zu fahren.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist der Branche entsprechend.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gibt nichts zu beanstanden.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit im Team ist super, auch die direkten Vorgesetzten machen einen guten Job!

Umgang mit älteren Kollegen

Intive Automotvie hat fast nur junge Kollegen. Ich denke aber das der Umgang mit ältern genauso gut ist.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der direkten Vorgesetzten ist gut. Eigentlich immer Gespräche auf Augenhöhe möglich. Die Vorgesetzten kommen meist aus dem selbern Team.

Arbeitsbedingungen

Home offecie war von Tag 1 der Pandemie möglich.
Die Büroausstattung ist über dem Durchschnitt. Höhenverstellbare Tische und mehrere Monitore sind die Standardausrüstung.
Kaffee, Wasser, Müsli sind umsonst vorhanden.

Kommunikation

Es gibt viele Regeltermine mit dem Management und direkten Vorgesetzten. Insgesammt eine hohe Transparenz was Projekte, Umsatz usw angeht.

Gleichberechtigung

Wüsste keinen Fall einer Benachteiligung.

Interessante Aufgaben

Intive Automotive arbeitet für fast alle großen deutschen Zulieferer und Marken. Dadurch entstehen durchweg innovative Projekte.

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für Deine Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Du viele Kategorien sehr positiv bewertet hast und schätzen Dein konstruktives Feedback.

Beste Grüße,
Dein HR-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN