Navigation überspringen?
  

Internationaler Bund (IB)als Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Internationaler Bund (IB) Erfahrungsbericht

  • 06.Sep. 2015
  • Bewerber
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

degradierend und unprofessionell

2,20

Bewerbungsfragen

  • warum will ich jetzt in München arbeiten? (ich wohne in Olching-mit dem Auto 20 min entfernt)-die Antwort wurde wie folgt abgewürgt: ich hätte ja auf alles eine Antwort...
  • keine Leerzeiten, immer MAverantwortung gehabt. Gründe für den Wechsel: Ich will nicht mehr deutschlandweit arbeiten, sondern in wohnortnähe
  • keine Fragen mehr, nur vermeintliche Feststellungen...

Kommentar

Dauer des Gespräches 35 Minuten.
Ich arbeite seit etlichen als selbständiger Trainer/Coach für verschiedene Unternehmen im Bereich Teambildung/Training/Verkauf/Mitarbeiterführung. Dazu wurde mir zu Beginn des Bewerbungsgespräches gesagt, dass alle Leute aus der Wirtschaft selbstverliebt seien. Ich meinen ihn (mein Gegenüber)jetzt von mir begeistern soll. Bei der Vorstellung meines Lebenslaufes wurde ich ständig unterbrochen mit dem Kommentar: reden könnte ich ja und auf alles habe ich eine Antwort, aber er spürt keine Menschlichkeit bei mir. Das wurde mir dreimal gesagt. Auf meine Frage, wie sich Menschlichkeit denn bei hm zeigen würde, kam die Antwort über Gestik und Mimik und er sitze ich nicht zur Bewerbung hier und beantworte mir keine Fragen mehr. Er würde mir jetzt aber trotzdem eine Chance geben. Das sei aber dann ein Experiment das er da machen würde und er sei gespannt, ob sich dann Menschlichkeit bei mir zeigt. Mein Gehalt sähe wie folgt aus, er würde mich als SozPäd anstellen, nicht als Mag. Phil. Päd., weil Pädagogen auch keine Beratungsgespräche führen könnten. In Anlehnung an den TVöD wurde mir eine Gehaltstabelle vorgelegt mit folgenden Worten: ich würde nach TVöD 6 bezahlt werden und da solle ich froh sein, denn im Osten würde er SozPäds für TVöD 4 bekommen. Anmerkung: Nach TVöD erhalten SozPäds E10-E12 und Päds E12-E15. Mein Gesprächspartner sprach auch nur von sich, was er alles macht und nicht etwa der IB. Zum Abschluss kam die Frage, ob ich überhaupt meine Studiengänge abgeschlossen habe (ich bin Mag.phil.Dipl. und trage auch diese Titel und in meinem Lebenslauf sind die Abschlüsse auch alle mit Ergebnis vermerkt). Die weiteren Zeugnisse sollte ich ihm zu mailen, damit er übers Wochenende sich alles daheim anschauen kann, dann würde die Entscheidung spätestens am Mittwoch fallen.
Resümierend habe ich einen fatalen Eindruck vom IB gewonnen, denn obwohl es nur eine einzelne Person war, die ich kennengelernt habe, vertritt diese doch den IB und arbeitet mit Menschen zusammen. Irgendjemand muss ihn mal eingestellt haben und Personalverantwortung haben. Die Wortwahl, die fehlende Fachlichkeit und das Gedankengut, das ich dort erfahren habe, ist untragbar besonders für eine Einrichtung im sozialen Bereich.

Zufriedenstellende Reaktion
3,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
3,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
3,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    Internationaler Bund- Bayern
  • Stadt
    München
  • Beworben für Position
    Sozialpädagoge/Pädagoge
  • Jahr der Bewerbung
    2015
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, unsere Gespräche dienen dazu, sich gegenseitig besser kennen zu lernen und uns liegt viel daran, unseren Bewerberinnen und Bewerbern einen möglichst umfangreichen Einblick in den zukünftigen Job zu gewähren. Wir bedauern, dass Sie diese Erfahrung nicht mit uns teilen konnten. Wir nehmen Ihre Rückmeldung aber selbstverständlich gerne zum Anlass, unseren Recruitingprozess in diesem Bereich zu überprüfen und werden dies an die zuständige Stelle weiterleiten. Nur so haben die Kolleginnen und Kollegen vor Ort die Möglichkeit, verbesserungswürdige Situationen aufzudecken und an ihrer Optimierung zu arbeiten. Viele Grüße

Ulla Ehrhardt (HR-Team)
Referentin Recruiting