IPO PrämienServices GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

11 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,4Weiterempfehlung: 27%
Score-Details

11 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Von außen hui, von innen PFUI

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der schlechteste Arbeitgeber meiner ganzen Laufbahn

Verbesserungsvorschläge

Austausch der Führungsebene einschl. der AL
Sich mehr um das gesundheitliche Wohl der Mitarbeiter kümmern
Mitarbeitermotivation

Arbeitsatmosphäre

Jeder gegen jeden. Unter gewissen Abteilungen versucht man sich gegenseitig das Leben schwer zu machen

Work-Life-Balance

Kennt diese Firma nicht.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keinerlei Weiterbildungsmöglichkeiten.
Jeder der Mitarbeiter, der mehr Ahnung als sein Vorgesetzter hat, wird schnellstmöglich wieder entsorgt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Manche Mitarbeiter kommen ständig krank zur Arbeit und stecken andere an

Kollegenzusammenhalt

Von denen man es am wenigsten erwartet halten am besten zusammen. Der Rest verkauft sich gegenseitig.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen sind nicht Anpassungsfähig und bremsen die Weiterentwicklung der Firma in jeder Hinsicht

Vorgesetztenverhalten

99% der AL haben keine Ahnung von ihrem Job bzw. sind nicht qualifiziert. Es wird nicht gern gesehen, wenn Mitarbeiter sich untereinander geschäftlich austauschen und helfen.
Die Firma hat kein Zunkunftsdenken und es muss alles so wie vor 50 Jahren laufen.

Arbeitsbedingungen

Die PC‘s sind so alt, dass man noch Geld bezahlen müsste um sie zu entsorgen.
An Material gibt es nur das billigste vom billigsten.
Die Arbeitszeiten sind aus der Steinzeit.
Überstunden gibt es nur in 2 Abteilungen, in allen anderen gibt es sie nicht, wodurch die meisten Dienst nach Vorschrift machen

Kommunikation

Wird nicht geduldet

Gleichberechtigung

Welche Gleichberechtigung? Die neuen/jungen Mitarbeiter werden in ihrem Zukunftsdenken ausgebremst, wobei die älteren die Firma weiter in den Ruin treiben


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrter Mitarbeiter, sehr geehrte Mitarbeiterin,

wir bedanken uns für Ihr Feedback.

Wir bitten Sie dringlich auf Ihren Vorgesetzten zuzugehen und Ihre Eindrücke zu schildern. Nur so können wir etwas bewegen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Traumjob der zum Albtraum wurde und es bleibt nix als Enttäuschung und Fassungslosigkeit

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

selbständiges Arbeiten, dass auch Arbeitnehmer 50+ eingestellt werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation in jeder Form ( z. Bspl. auch der Plausch in der Mittagspause) ist nicht erlaubt und nicht gewünscht.

Verbesserungsvorschläge

Stechuhren für alle. Auch Raucherpausen nur mit Stechuhr und nicht wie gehandhabt während der Arbeitszeit. GF war mal groß, jetzt wäre es an der Zeit den Zepter aus der Hand zu geben. GL wer auch immer sich dazu zählt sollte es gleichtun, dann hat die Firma wieder eine Chance erneut nach oben zu kommen.

Arbeitsatmosphäre

der kurze Plausch unter Kollegen würde am liebsten verboten werden. Misstrauen unter den Kollegen, wer ist der nächste der "fliegt".

Image

gleich null

Work-Life-Balance

relativ geregelte Arbeitszeiten, dass es mal mehr mal weniger ist, empfinde ich als normal. Und zum Leben braucht mal Geld und das kam immer pünktlich. Leider keine Stechuhr, bekommt gerne das Gefühl vermittelt, dass man nicht lange genug das ist und wenn man wegen gesammelter Überstunden früher gehen möchte wird angezweifelt ob dies überhaupt so ist. Eine korrekte Zeiterfassung per Stechuhr ist meiner Meinung nach Pflicht für alle Mitarbeiter und nicht nur für Lager und Service.

Karriere/Weiterbildung

kaum möglich. Es gibt 3 Personen die sich in der GL sehen und die sind alt, älter und uralt. Und die wehren sich wenn Ihnen da einer zu nahe kommt. Aber die 3 halten zusammen und somit hat keiner die Chance auf einen oberen Posten. Es werden keine Weiterbildungen oder kaum Schulungen angeboten da diese Geld kosten. Zu teuer! Man soll von und mit Kollegen lernen und wenn da einer sein Wissen nicht weitergibt? dumm gelaufen

Gehalt/Sozialleistungen

Das Einstiegsgehalt ist passabel, aber mehr wird es eigentlich nie. Zumindest wird es pünktlich überwiesen. Es gibt Sozialleistungen und Weihnachtsgeld/Urlaubsgeld

Umwelt-/Sozialbewusstsein

eher wohl kaum wenn Ware die gut verpackt ist nochmals neutral umzuverpacken. Ressourcen Verschwendung.

Kollegenzusammenhalt

variiert stark von Abteilung zu Abteilung. Im Service wohl sehr gut, in der Buchhaltung ganz mies, schon wenn man da die Türe aufmacht gehen die Sicherheitsglocken im Gehirn an und schreien: geh da lieber nicht rein! In der Abteilung Einkauf muss man ein Schweigegelübde ablegen, da muss Mann/Frau schon hart gesotten sein um dort zu arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

da gab es nie was zu meckern, unter den Kollegen respektvoll und höflich

Vorgesetztenverhalten

Übelst!!! da wird mal unsachlich und laut gebrüllt, mal der Kollege ganz klein gemacht oder auch sehr beliebt: mit Nichtachtung gestraft. Nur der Puderzuckerbläser kommt meist unbehelligt davon. Freundschaften werden untersagt, genauso wie das Handy während der Raucherpause. Mir wurde während meiner Krankheit am 5. Tag gekündigt. Ohne Gespräch, ohne Worte, ohne Grund, ohne Vorwarnung. Nach langen Wochen und Monaten über Anwälte die Aussage seitens AG: dringende betriebswirtschaftliche Gründe!

Arbeitsbedingungen

ganz OK, da gibt es bestimmt besseres. Extreme Sparsamkeit die ich bereits als krankhaften Geiz einstufen würde. Und es wurde und wird immer und überall Diebstahl vermutet und/oder unterstellt. Das ist eine wirkliche Paranoia in dieser Firma und taugt immer wieder um Kündigungen zu rechtfertigen.

Kommunikation

die findet leider nicht statt, trotz vieler Behauptungen der GL, denn die ist eigentlich gar nicht erwünscht und wird auch abgeblockt bzw. im Keim erstickt. Und wenn mal ein redseliger Kollege selbst harmlose Info´s an Kollegen preis gibt! Vorsicht: ist für die GL ein Grund zur Kündigung wegen mangelnder Loyalität gegenüber dieser.

Interessante Aufgaben

An meiner Arbeit hatte ich immer Freude, war sehr vielseitig und abwechslungsreich. Leider wurde diese wegen Kundenschwund immer weniger und ich wäre gerne bereit gewesen neue Aufgabengebiete zu übernehmen


Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrter Ex-Mitarbeiter, sehr geehrte Ex-Mitarbeiterin,

wir bedauern, dass Sie diesen Eindruck von der IPO PrämienServices GmbH gewonnen haben. Auf der anderen Seite freuen wir uns natürlich, dass Sie auch über Ihre positiven Erlebnisse berichten. Vielen Dank dafür.

Ihre Verbesserungsvorschläge haben wir zur Kenntnis genommen und arbeiten bereits an Lösungen. Feedbacks und Verbesserungsvorschläge sind sehr wichtig und daher jederzeit willkommen. Nur so können wir uns stetig verbessern.

Mit freundlichen Grüßen

Unklare Strategie sowie Prozesse - keine Kommunikation

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Küche für Mittagspause vorhanden - Spülmaschine darf nicht genutzt werden.

Verbesserungsvorschläge

Klare Strategie.
MA Weiterbildungen anbieten.
Neue Produkte entwickeln/ Produkte weiterentwickeln.
Kommunikation deutlich steigern.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Abteilung meist gut.
Aufgaben und Prozesse müssen oft mehrmals besprochen werden - weil es keine klaren Prozesse gibt. Teilweise sehr laut in den Büros.

Image

Das Unternehmen ist recht unbekannt.

Work-Life-Balance

Überstunden können nicht abgebaut werden weshalb die Meisten MA pünktlich kommen bzw. gehen. Gleitzeit ist scheinbar vorhanden wissen aber selbst langjährige MA nicht sicher.

Karriere/Weiterbildung

0 Sterne - Weiterbildungen für die Mitarbeiter gibt es keine.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilungen ziemlich gut.

Vorgesetztenverhalten

Keine Strategie - Produkte sind sehr altbacken.

Arbeitsbedingungen

Im Hauptgebäude teilweise sehr laut wegen nahliegender Bahngleise.

Kommunikation

Unternehmensübergreifende Kommunikation ist eine Katastrophe.
Die MA kennen nicht die Planung/Strategie des Unternehmens.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrter Ex-Mitarbeiter, sehr geehrte Ex-Mitarbeiterin,

wir bedauern, dass Sie diesen Eindruck von der IPO PrämienServices GmbH gewonnen haben. Einige Kritikpunkte beziehen sich konkret auf die Kommunikation und die internen Prozesse. Diese Themen liegen uns ebenfalls sehr am Herzen, weshalb wir hier bereits am Optimieren sind.

Mit freundlichen Grüßen

Interessantes Unternehmen mit schlechter Führung

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Branche

Arbeitsatmosphäre

Die Aufgaben im Bereich Projekt und Vertrieb wurden trotz mehrfacher mündlicher und ausgearbeiteter schriftlicher Ausführung, die gewünscht war, nicht umgesetzt. Einen Ausbildungsplan für duale Studenten gab es nicht. Im Gegenteil, Studenten wurden teilweise von Beginn an eingesetzt, um verantwortungsvolle Aufgaben zu erfüllen, da es auch viel zu tun gab (dies spiegelt sich auch in der Antwort der HR Abteilung bei der Antwort einer oben aufgeführten Bewertung, in der ein Bewerter beklagt, dass er den Tag nicht rumgebeacht bekommt, erfolgte hier die Antwort, dass für manche ein Tag für die ganze Arbeit nicht reiche) . Eine Einarbeitung oder die Bennennung der Grenzen wurde nicht klar definiert. 1 Sterne gibt es nur, weil das Klima unter den Mitarbeitern gut war.

Work-Life-Balance

Zur heutigen Zeit bietet das Unternehmen außer einer Gleitzeit, die jedoch auch für jahrelange Mitarbeiter nicht offiziell bekannt war (Stichwort Kommunikation) meines Wissens nach, nichts weiteres. Stattdessen gab es Freitags Schichtarbeit, bis 18Uhr. Da hier meist von der HR-Abteilung Verbesserungsvorschläge gewünscht werden, muss ich sagen, dass man an der Firma die alten Wurzeln bemerkt. Als HR müsste man selbst wissen was in der heutigen Zeit alles möglich ist und sich mit anderen Firmen vergleichen. Wenn man der beste sein will, muss man die besten einstellen. Und die sind heutzutage nicht ausschließlich mit Geld zu locken dazu zählen auch andere Benefits, wie z.b. Home Office oder ein Laptop, um im freien arbeiten zu können. Aber auch die kleinen Dinge, wie z.b. eine durch den Arbeitgeber gestellte Kaffeemaschine.

Karriere/Weiterbildung

Durch die Flache Hierarchien bzw. der Größe des Unternehmens gibt es nur wenige Führungspositionen. Dafür kann das Unternehmen nichts. Bei Wachstum könnten sich sogar Chancen auftun.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein heißt auch sparen, gespart wird hier enorm.

Kollegenzusammenhalt

Im Großen und Ganzen war die Atmosphäre untereinander dennoch angenehm.

Vorgesetztenverhalten

Wie oben schon beschrieben. Keine Führung und ein Geschäftsführer der seinen Mitarbeitern gegenüber auch mal aufbrausend wird.

Arbeitsbedingungen

Leider keine Kantine vorhanden. Wenn man Mittags warm essen wollte, musste man sich mit dem Fahrzeug fortbewegen und bei einer 30minütigen Mittagspause, ufterte die Pause auch mal zu Stress aus. Die Büros sind klimatisiert, allerdings zum Großteil mit 3-4 Leuten besetzt, so dass es bei Telefongesprächen oft zur Übertönung des anderen geführt hat. Leider keine höhenverstellbare Tische vorhanden, so dass man auch im Stehen hätte arbeiten können.

Kommunikation

Eine Kommunikation seitens der GF und dem Prokuristen gab es entweder nicht oder fand nur zwischen ausgewählten Personenkreis statt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben an sich können sehr abwechslungsreich sein und machten mir meist Spaß. Fünf Sterne hätte es gegeben, wenn man eine Struktur bzw. Abgrenzung zwischen Vertrieb, Projekt und der Service Abteilung eingeführt hätte, aber so wurden Aufgaben teilweise hin und hergeschoben bzw. entfachten immer wieder Diskussionen wer was zu tun hat.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrter Ex-Mitarbeiter, sehr geehrte Ex-Mitarbeiterin,

vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback!

Dass die Studenten direkt mit in verantwortungvolle Aufgaben einbezogen werden ist ein Teil unseres Ausbildungsplans. Das ist keine Selbstverständlichkeit und die meisten Studenten sind froh darüber, dass sie bei uns viel lernen können. Die Richtigkeit dieses Vorgehens wird dadurch bestätigt, dass die meisten Studenten nach ihrem Studium bei uns anfangen möchten.

Natürlich reicht der Tag nicht immer für die Arbeit aus, da die Erledigung größerer Aufgaben oft mehrere Tag in Anspruch nehmen können.
Da wäre es natürlich nur fair und kollegial Hilfe anzubieten, wenn man nicht weiß, wie man den Tag umkriegt.

Es freut uns, dass Sie Spaß an Ihrer Arbeit hatten. An Konzepten zur Verbesserung der Kommunikation wird gerade gearbeitet, weil wir hier ebenfalls Defizite sehen.

Wir haben zwar keine Kantine, aber zwei vollausgestatte Küchen, wovon eine sogar fast neu ist. Dass Sie ins Auto steigen mussten, um sich etwas zu essen zu holen kann so nicht stimmen, da sich der Lidl in 130 m Entfernung befindet und man zu Fuß nur zwei Minuten braucht. Die viele Natur in unmittelbarer Nähe lädt außerdem zu einem Spaziergang ein und bietet eine wunderbare Erholungsmöglichkeit.

Dass man sein Büro mit mehreren Kollegen teilt ist normal und Telefonate leider nicht auszuschließen.

Ihre Verbesserungsvorschläge haben wir zur Kenntnis genommen. Einige davon stehen auf unserer Agenda, bei anderen arbeiten wir bereits an Lösungen.

Feedbacks und Verbesserungsvorschläge sind sehr wichtig und daher jederzeit willkommen. Nur so können wir uns stetig verbessern.


Mit freundlichen Grüßen

Ipo muss jünger und innovativer werden. Ein Logo reicht dafür nicht aus

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ideen werden nicht wirklich angenommen und umgesetzt. Die Arbeit in 2 System wobei keins richtig funktioniert und auch keine Besserung in Sicht ist ist schrecklich. Der Arbeitsaufwand wird selbst für banale Aufgaben immer größer.
Ein wirkliches HR Team gibt es nicht und ist auch intern nicht bekannt.

Verbesserungsvorschläge

Einführung von Home Officer und Stechuhren für alle. Desertieren sollten die Mitarbeiter von dem Geschäftsfeld profitieren. Kaum günstige Angebot für die Mitarbeiter hier sollte man es etwas anpassen.
Beide System mit welchen gearbeitet wird sollte man abschaffen und ein funktionierendes System schaffen mit dem direkt gearbeitet werden kann.

Arbeitsatmosphäre

angespannt durch Kündigungen während Krankheit

Work-Life-Balance

In der heutigen Zeit keine Stechuhr zu haben grenzt fast an Ausbeutung jedoch haben ein paar Mitarbeiter das Recht zu stechen. Es gibt Eibe Spätschicht die abends die Zeit absitzen muss. Auch auf Anfragen diese abzuschaffen passiert nix

Karriere/Weiterbildung

Schulungen werden nicht angeboten und auch auf Wunsch passiert hier nix

Vorgesetztenverhalten

Der Vorschlag für Home Office wurde von der GL ins lächerliche gezogen und man behauptet es ist modern dies nicht anzubieten

Arbeitsbedingungen

Wird teilweise nicht richtig sauber gemacht und auch kaputte Stühle werden nicht repariert oder ausgetauscht.

Kommunikation

Jeder arbeitet für sich. Kommunikation mit IT nur über Tickets möglich


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrter Ex-Mitarbeiter, sehr geehrte Ex-Mitarbeiterin,

vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback!

Sie haben recht, wir müssen innovativer werden! Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht immer wieder an neuen innovativen Konzepten zu arbeiten. Das Logo sowie unser neuer Auftritt nach außen sind erst der Anfang.

Die Behauptung, dass die Arbeitsatmosphäre angespannt sei, weil jemand während seiner Krankheit entlassen worden ist, ist schlichtweg falsch. Es wird niemand entlassen, nur weil er krank ist. Wenn jemand krank ist, ist es uns sogar lieber, dass er Zuhause bleibt. Nur so können sich die Mitarbeiter voll erholen um wieder fit bei der Arbeit zu sein. Außerdem wird dadurch die Ansteckungsgefahr für die anderen Mitarbeiter minimiert.

Da die IT an größeren Projekten arbeitet und diese bis zu einem bestimmten Termin fertig sein müssen, können wir das nur über das Ticket-System handeln. Nur so können die Programmierer ungestört arbeiten und eine richtige Priorisierung gewährleisten. Ab einer bestimmten Firmengröße ist das unumgänglich.

Schulungen sind in Planung. Hier arbeiten wir gerade an Konzepten.

Über die Sauberkeit oder kaputte Stühle müssen sich die Mitarbeiter gleich bei ihren Vorgesetzten beschweren. Hier wird sich in der Regel sofort darum gekümmert.

Beim Thema Arbeitszeiterfassung haben wir uns für die bestmögliche Variante für Mitarbeiter und Unternehmen entschieden. Hier bieten wir unseren Mitarbeitern eine Gleitzeit auf Vertrauensbasis an und jeder muss nur 8 Stunden am Tag arbeiten. Falls Sie mal länger da sind, können sich die Mitarbeiter das aufschreiben und an einem anderen Tag abbauen. Mehr Work-Life-Balance geht nicht.

An den Systemen wird fortlaufend gearbeitet, so dass wir in absehbarer Zeit eins abschaffen werden. Wir sind gerade schon dabei die Daten peu à peu umzuziehen.

Ein HR Team gibt es, wie Sie sehen können.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute für Ihren weiteren Weg.

Mit freundlichen Grüßen

Guter Arbeitgeber! Man hat viel Eigenverantwortung und die Möglichkeit sich frei zu entfalten.

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work-Life-Balance

Verbesserungsvorschläge

Kostenlose Getränke wären toll.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter,
vielen Dank für Ihr Feedback!

Mit freundlichen Grüßen

GF und Prokurist befinden sich noch im Mittelalter

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kam immer pünktlich. An sich interessante Branche und nette Kollegen. Die Firma würde sicherlich unter anderer Führung gut laufen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Geschäftsführung und derren Umgang mit Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Neuer jüngerer GF / Prokurist die Prokura entziehen

Arbeitsatmosphäre

Oftmals die Stimmung wie auf einem Friedhof

Image

Niemand kennt das Unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

Wird viel versprochen aber mehr auch nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Anpassung des Gehalts an die Inflation Fehlanzeige. Wer hier nicht aktiv nachverhandeln bekommt nie eine Erhöhung. Die Anfangsgehälter sind ok aber mehr auch nicht. Sozialleistungen sind mir keine bekannt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein kaum vorhanden. Mitarbeiter werden ohne Vorwarnung oder wenn Sie aufgrund eines Unfalls krank sind entlassen.

Vorgesetztenverhalten

Abteilungsleiter sind bemüht... GF und Prokurist haben keine Ahnung wie man sich als Vorgesetzter verhält.

Arbeitsbedingungen

Kaum Benefits.... mittlerweile nicht mal mehr eine Weihnachtsfeier... sehr traurig...

Interessante Aufgaben

Der Tag geht kaum rum...


Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback! Wir sind stetig bemüht uns zu verbessern und natürlich auch auf Mitarbeitervorschläge einzugehen. Es liegt uns sehr am Herzen, dass unsere Mitarbeiter glücklich sind und sich bei der Arbeit wohlfühlen. Dass Sie nicht direkt auf die Geschäftsleitung zugegangen sind und sich zu diesem Weg entschieden haben, zeigt uns, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht, was die Kommunikation angeht. Hier haben wir bereits einige Konzepte ausgearbeitet, die wir Schritt für Schritt umsetzen werden.

Sie haben geschrieben, dass der Tag kaum umgeht. Dabei haben einige Ihrer Kolleginnen und Kollegen so viel zu tun, dass ihre Arbeitstage nicht ausreichen. Haben Sie mal daran gedacht, andere zu fragen, ob sie ihnen in irgendeiner Weise behilflich sein können? Dadurch würden Sie sich nicht langweilen, es würde eine Gruppendynamik entstehen und Sie hätten dann vielleicht nicht mehr das Gefühl, dass die Stimmung wie auf einem Friedhof sei.

Dadurch dass wir flache Hierarchien haben, sind die oberen „Etagen“ natürlich dünn besetzt. Das heißt, man muss sich beweisen. Hier wäre Eigeninitiative der Anfang. Rappeln Sie sich auf und gestalten Sie IHR Unternehmen mit. Wir sind immer offen für neue frische Ideen! Ihr Feedback war der erste Schritt, jetzt sollten Aktionen folgen. Nirgendwo sonst haben Sie so viele Möglichkeiten dazu wie bei uns.

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie zu jedem einzelnen Punkt ein paar Verbesserungsvorschläge schreiben und in unseren Briefkasten werfen könnten (ideal wäre natürlich ein persönliches Gespräch). Nur so können wir uns verbessern.

Mit freundlichen Grüßen

Ein guter Arbeitgeber ist was anderes!

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das WC war sauber.

Verbesserungsvorschläge

Geschäftsführer und der Prokurist sollten ausgetauscht werden. Allem voran der GF. Dieser hat sein Zenit erreicht! Des Weiteren sollte das Unternehmen im Jahre 2019 ankommen. Sowohl von der Führung und erst recht was die Systeme betrifft(Katastrophe).


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir sind stolz ein inhabergeführtes Unternehmen zu sein und vom Erfahrungsschatz und dem Know-how von Jahrzenten profitieren zu können. Vielleicht mag das nicht auf Anhieb zu erkennen sein, aber viele innovative Ideen kommen immer noch von der Geschäftsführung. Hier sind neue, frische Ideen und Verbesserungsvorschläge seitens der Mitarbeiter nicht nur willkommen, sondern ausdrücklich erwünscht. Für ein modernes IPO wurden bereits die ersten Weichen mit dem neuen Logo und der neue Unternehmenswebsite gelegt. An der Modernisierung der Systeme wird bereits mit Hochdruck gearbeitet.

Was Ihre Sterne-Bewertungen angeht, so muss man leider sagen, dass Sie zum Teil nicht nachzuvollziehen sind. So haben Sie zum Beispiel bei Work-Life-Balance eine 2-Sterne-Bewertung abgegeben. Wir haben eine Kernarbeitszeit zwischen 9:30 und 16:30. Jeder kann selbst bestimmen wann er kommt und wann er geht und das auf Vertrauensbasis. Was kann man hier noch besser machen? Es wäre sicherlich hilfreich, wenn Sie uns Verbesserungsvorschläge entweder per E-Mail oder gerne auch anonym in Briefform machen könnten. Nur so können wir uns auch tatsächlich verbessern.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute

Mit freundlichen Grüßen

Mein derzeigiger Arbeitgeber

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihr Feedback! Falls Sie Verbesserungsvorschläge haben, so können Sie uns diese gerne per Post oder E-Mail zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Mein Ex-Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team, HR-Kommunikation
HR-TeamHR-Kommunikation

Sehr geehrte Ex-Mitarbeiterin, sehr geehrter Ex-Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihr Feedback! Falls Sie Verbesserungsvorschläge haben, so können Sie uns diese gerne per Post oder E-Mail zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Mehr Bewertungen lesen