Workplace insights that matter.

Login
iq digital media marketing gmbh Logo

iq digital media marketing 
gmbh
Bewertungen

42 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 78%
Score-Details

42 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

32 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 9 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Tolles Unternehmen mit interessanten Aufgaben und Perspektiven

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei iq digital media marketing gmbh in All gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich komme jeden Tag gerne zur Arbeit :)
Ich werde von meinem Vorgesetzten respektiert und gelobt. Auch bei der Gesch√§ftsf√ľhrung stehen die T√ľren immer offen, sodass man Ideen und Verbesserungsvorschl√§ge anbringen kann.

Image

Als Qualitätsvermarkter gutes Image.

Work-Life-Balance

Man hat Gleitzeit und kann √úberstunden in Freizeitausgleich nehmen. 30 Tage Urlaub. Familie und Beruf sind sehr gut zu vereinbaren.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt einige interessante Weiterbildungsangebote, sowohl intern als auch extern.

Gehalt/Sozialleistungen

Faire Geh√§lter mit einer variablen Komponente, die man auch √ľberreichen kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird mit der Initiative "gr√ľnes Unternehmen" an einem besseren Umweltbewusstsein gearbeitet. Das ist auch notwendig.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt im Team ist sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich nehme keine Diskriminierung von älteren Kollegen wahr.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut.

Arbeitsbedingungen

Seit 1,5 Jahren sitzen wir in einem neuen Geb√§ude, mit toller Kantine, Dachterrasse, vielen R√ľckzugsr√§umen und eigener Kita. Die Technik ist auf dem neuesten Stand. Homeoffice ist m√∂glich.

Kommunikation

Es finden regelm√§√üige Company Jours Fixe und Team Jours Fixe statt. Vielleicht k√∂nnte man noch etwas mehr dar√ľber hinaus informieren (z.B. per Mail etc.).

Gleichberechtigung

Männer und Frauen werden gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind interessant, vielfältig und in den letzten Jahren hat sich viel bewegt und positiv verändert.

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollege/in,
wir freuen uns sehr dar√ľber, dass es dir bei uns gef√§llt. Vielen Dank f√ľr deine gute Bewertung und das offene Feedback.
Wir werden deine Anregungen (u.a. zur Kommunikation) mitnehmen, um uns hier nochmal zu verbessern.

Viele Gr√ľ√üe
Christian, Steffen und Denise

Die Luft ist toxisch!. Wacht doch endlich auf da oben!

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei iq digital media marketing gmbh in D√ľsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Manchmal hat jemand Geburtstag. Dann gibt es Kuchen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alle oben genannten Punkte!

Verbesserungsvorschläge

Schafft endlich den Transfer zu einem modernen Medienunternehmen.
Vertraut euren Mitarbeitern.
Trennt euch von Altlasten und seid mal mutig.
Gewährt euren Mitarbeitern mehr Freiräume.
Setzt positive Signale.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosph√§re ist unterirdisch. Gef√ľhlt kommen die wenigsten gerne zur Arbeit.
Die Abteilungen arbeiten gegeneinander, hintergehen sich oder enthalten Infos vor.

Image

War mal deutlich besser. Mittlerweile nur noch, wenn √ľberhaupt, Mittelklasse-Vermarkter.
Eher Dienstleister als Gestalter am Markt. Man sagte mir sogar, dass die ganzen noch recht positiven Bewertungen, die alle schon sehr als sind, auf Ansage der Personalabteilung erfolgt sind. Kann ich nicht beurteilen, aber zuzutrauen wäre es dem Unternehmen.

Work-Life-Balance

Ist okay. Grunds√§tzlich kann man p√ľnktlich gehen, aber √úberstunden werden auch gerne als selbstverst√§ndlich wahrgenommen. Das Problem ist vielmehr, dass einzelne Abteilungen √ľberlastet sind und andere fast gar nichts zu tun haben. √Ąndern wird sich hier nichts. "Klappe halten und arbeiten." lautet die Devise

Karriere/Weiterbildung

Joa, schau dich mal auf dem Onlineportal f√ľr Schulungen um. Vielleicht ist was dabei.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind nicht mehr zeitgemäß. Kein Home Office, miserable Gesundheitszulagen, aber Zeitungen gibt es gratis...das sagt schon alles.
Bezahlung deutlich unter Branchenschnitt. Manche Kollegen mit Uralt-Verträgen sahnen halt ab und leisten zudem nichts.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Momentan nicht vorhanden. Es sind nicht mal Pflanzen im B√ľro erlaubt.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen, die etwas können, verlassen Reihenweise das Unternehmen. Ausnahmen bestätigen nur die Regel. Übrig bleibt der Rest, der sich untereinander anschwärzt, die Arbeit gerne weiterschiebt und bewusst versucht, die anderen Kollegen auszustechen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die wenigen √§lteren Kollegen ruhen sich auf ihren alten Vertr√§gen und der guten Bezahlung aus. Sie wissen, von ihnen wird nicht mehr viel verlangt und lassen es gem√ľtlich ausklingen.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe! Warum ein Unternehmen dieser Gr√∂√üe zwei Gesch√§ftsf√ľhrer braucht ist das eine. Dass man von beiden Gesch√§ftsf√ľhrern nichts mitbekommt, das andere. Liebe Kollegen dort oben, eure Mitarbeiter k√ľndigen nicht, weil sie "Alle individuelle und nachvollziehbare Gr√ľnde haben" oder "das in der Branche normal ist", sonder weil ihr einfach nichts ver√§ndert, nicht lernt, euch nicht hinterfragt.

Arbeitsbedingungen

Hard- und Software machen h√§ufig Probleme. Ansonsten halt Gro√üraumb√ľro.
Aber wehe, man ist zu Lange vom Arbeitsplatz weg. Dann wird unterstellt, dass man nichts erledigt. Hier gilt noch die Regel physische Anwesenheit = Produktivität. Daher gibt es auch kein Home Office. Das Vertrauen in die Belegschaft ist gering.

Kommunikation

Die interne Kommunikation und die Transparenz sind einfach nicht gegeben. St√§ndig hat man das Gef√ľhlt, es ist etwas im Busch. In monatlichen Company Meetings werden trocken und mit h√§ngendem Kopf die Zahlen vorgetragen. Erfolge werde nicht gefeiert und zeitgleich ist nicht geschimpft genug gelobt. Die Skala geht von 0 bis -10, aber nie in den positiven Bereich. Strategie? Fehlanzeige. Zukunftsbild? Fehlanzeige.

Gleichberechtigung

Ist definitiv gegeben. Nur M√ľttern wird der Einstieg oft erschwert.

Interessante Aufgaben

Auf neue Herausforderungen im Markt oder in der Branche wird stets nur reagiert und versucht, den Betrieb am Laufen zu halten. Zukunftsorientiert kann bei den knappen Ressourcen gar nicht gearbeitet werden.

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank f√ľr dein offenes und umfangreiches Feedback. Wir nehmen deine Kritikpunkte sehr ernst. Gem√§√ü unserer Unternehmenswerte definieren wir uns vor allem als Team, denn unser Erfolg leitet sich bei uns nicht aus Hierarchien ab, sondern aus dem Beitrag, den jede/r f√ľr unser Unternehmen leistet. Deshalb achten wir auf ein offenes Miteinander, eine faire Gehaltsstruktur, gute Sozialleistungen und individuelle Weiterentwicklungsm√∂glichkeiten.

Entsprechend √ľberrascht und ehrlich getroffen waren wir von deiner Bewertung. In den letzten Jahren haben wir sowohl Abteilungen neu aufgebaut, Strukturen ver√§ndert als auch zahlreiche neue Mitarbeiter on top zur bestehenden Belegschaft eingestellt (Wachstum von 2012 bis dato -> knapp 50 Mitarbeiter). W√ľrden wir nicht mit den Herausforderungen am Markt mitgehen und stets in die Zukunft denken, w√§re dieser Aufbau nicht m√∂glich gewesen. Und wir wachsen stetig weiter.

Zum Thema Kommunikation und Lob: wir versuchen immer offen und transparent zu kommunizieren. Wir nehmen gerne konstruktive √Ąnderungsw√ľnsche zum monatlichen Company JF auf oder zur Art und Weise der Kommunikation. Denn grunds√§tzlich gilt auch f√ľr alle Kolleginnen und Kollegen: genug geschimpft ist noch nicht ge√§ndert!
Ein Vortragen der Umsätze im Company JF ist leider meist trocken, wir versuchen die Veranstaltung aber immer wieder mit spannenden und neuen Themen, sowie kleinen Aufmerksamkeiten (Eis) zu gestalten.

Karriere / Weiterbildung: Wir haben seit Anfang des Jahres eine neue Kollegin in der Personalentwicklung eingestellt, die bereits viele interessante und kreative Ideen umgesetzt hat. Sei es das interne Weiterbildungsprogramm ‚ÄěSerious Playground‚Äú oder die Kooperation mit Google f√ľr gemeinsame Workshops/Seminare und Veranstaltungen mit diversen Speakern.

Wir gehen mit der Zeit, daher erm√∂glichen wir allen iqd-KollegenInnen ab sofort mobiles Arbeiten. Unsere Sozialleistungen, wie eine eigene Kita hier am D√ľsseldorfer Standort, Sportkurse in unseren R√§umlichkeiten, Rabatte bei diversen Fitnessstudios, mobile Massagen, Gesundheitstage und vieles mehr sind weit √ľber Durchschnitt und weder veraltet noch ist in unseren Augen das Angebot zu gering.

Wir begr√ľ√üen jede Bewertung auf Kununu und nehmen Kritik sehr ernst. Als das Unternehmensprofil vor 3 Jahren mit sehr viel Engagement und Herz angelegt wurde, wurden die KollegenInnen auf freiwilliger und anonymer Basis gebeten, die iqd als Arbeitgeber zu bewerten. Pro abgegebener Bewertung (unabh√§ngig ob positiv oder negativ) wurde an eine gemeinn√ľtzige Organisation, die die KollegenInnen selbst w√§hlen konnten, gespendet.

Gerne w√ľrden wir mit dir in einem pers√∂nlichen Gespr√§ch √ľber deine Kritik sprechen. Du kannst dich hierzu gerne an uns (Christian / Steffen / Denise) wenden. Wir sind f√ľr einen offenen und ehrlichen Austausch, denn wir wollen weiterhin etwas bewegen. Und das geht nur als Team.

Viele Gr√ľ√üe
Christian, Steffen und Denise

Eher ein Gegeneinander, statt ein Miteinander und die Transparenz fehlt vollkommen.

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei iq digital media marketing gmbh in D√ľsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt leider so wenig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s.o.

Verbesserungsvorschläge

Es gibt so viele.

Arbeitsatmosphäre

Kein Teamspirit, obwohl dieser doch so häufig hervorgehoben wird.
Die Bereiche arbeiten eher gegen- statt miteinander.

Image

Soll angeblich mal deutlich besser gewesen sein.

Work-Life-Balance

Wenn man selber daf√ľr sorgt, Aufgaben abw√§lzt und p√ľnktlich geht, okay.
Aber wenn man fr√ľher geht, gibt es gerne mal negative Reaktionen.
Ich habe daraus gelernt, bloß nicht zu sehr reinhängen, dann bekommt man die Aufgaben der Leute, die eher eine ruhige Kugel schieben.

Karriere/Weiterbildung

Nur auf Eigeninitiative und es scheitert oft an den Kosten.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Bezahlung ist √ľberhaupt nicht okay. Sozialleistungen sind wiederum in Ordnung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden. Höchstens auf Initiative der Mitarbeiter, aber wenn es Geld kostet, wird es gleich zu den Akten gelegt.

Kollegenzusammenhalt

Im Team okay, aber √ľbergreifend sehr, sehr schwierig.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt recht wenige, aber mit diesen wird respektvoll umgegangen.

Vorgesetztenverhalten

Der direkte Vorgesetzte kann nichts ohne R√ľcksprache mit den Direktoren oder der Gesch√§ftsf√ľhrung entscheiden. Verbesserungsvorschl√§ge werden ignoriert.

Arbeitsbedingungen

Sehr tristes Gro√üraumb√ľro und die Technik ist definitiv nicht die Beste.

Kommunikation

Findet fast gar nicht statt. Es gibt einmal im Monat einen Termin mit dem ganzen Unternehmen. Dort werden aber nur die Zahlen runter gerattert und immer wieder dieselben Konzepte vorgestellt. F√ľr jeden Bereich gelten andere Regeln, die gerne flexibel ausgelegt werden. Das geht √ľberhaupt nicht!

Gleichberechtigung

Der Wiedereinstieg wird einem schwer gemacht.
Ansonsten ist Gleichberechtigung vorhanden.

Interessante Aufgaben

Eher zuarbeiten oder auf Anfrage sofort springen statt spannende Projekte oder innovative Aufgaben.

Fehlende Transparenz, unzureichende moderne Technik und kein einheitlicher Einsatz von digitalen Tools

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei iq digital media marketing gmbh in D√ľsseldorf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

moderne Technik zum flexiblen Arbeiten einf√ľhren / ausbauen

die vermeintlich einheitlichen Regelungen transparent gestalten und Ausnahmen kommunizieren

Arbeitsatmosphäre

Existierende Regeln (Gehalt, Arbeitszeiten, HomeOffice, Urlaubszeiten) werden durch individuelle Absprachen aufgehoben. Keine Transparenz √ľber die Ausnahmen der Regel.

Die Arbeitsatmosphäre hängt von der jeweiligen Abteilung ab.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten liegen im normalen Rahmen, beim Urlaub herrschen hingegen unterschiedliche Regelungen von Abteilung zu Abteilung, grunds√§tzlich wird den W√ľnschen entsprochen.

Stichwort Sabbatical / Teilzeit: eher nicht gew√ľnscht, keine Regelung und keine Voraussetzungen f√ľr vorhanden - fehlende Transparenz (hier ist die Rede von iq digital und nicht Handelsblatt Media Group, gro√üe Unterschiede sind vorhanden)

Keine einheitliche Regelung f√ľr Home-Office sowie nur eine unzureichende moderne Technik f√ľr flexibles Arbeiten vorhanden.

Karriere/Weiterbildung

Kriterien f√ľr einen beruflichen Aufstieg sind nicht bekannt

Persönlichkeitsentwicklung durch Projekte und Eigeninitiative.

Eigeninitiative ist auch bei Weiterbildungen gefragt.

Ein Weiterbildungsportal ist vorhanden.

Gehalt/Sozialleistungen

P√ľnktliche Zahlung und faire Zielvereinbarungen

Starre zeitliche Vorgaben bei Gehaltsverhandlungen (alle 2 Jahre)

Das Gehalt wird oft den Anforderungen, der Verantwortung und der Leistung nicht gerecht.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt hängt von der jeweiligen Abteilung ab.

Vorgesetztenverhalten

Hängt stark von der Abteilung ab. Bei manchen Vorgesetzten existieren keine klaren und nachvollziehbaren Entscheidungen, wenn denn welche getroffen werden, sowie keine klare Kommunikation. Mitunter arrogantes Verhalten / arrogante Kommunikation.

Arbeitsbedingungen

unzureichende moderne Technik
kein einheitlicher Einsatz von digitalen Tools
B√ľror√§ume neu und normaler Standard
Lärmpegel etwas hoch - OpenSpace

Kommunikation

Regelmäßige Meetings finden statt. Informations- und Kommunikationsfluss zwischen den Abteilungen ist nicht immer vorhanden und teilweise sind Aufgaben nicht mit einander abgesprochen.
Abgemachte Informations- und Kommunikationswege werden (insbesondere in Projekten) zu oft nicht eingehalten.
Zusätzlich werden Termine regelmäßig verschoben und verspätet wahrgenommen.

Gleichberechtigung

Wiedereinstieg wird nicht einfach gemacht.
Ein neues Programm zur F√∂rderung von Frauen in F√ľhrungspositionen wurde gestartet.

Interessante Aufgaben

Ausgestaltung des eigenen Arbeitsbereiches: bedingt - wird suggeriert, zu oft aber Grenzen gesetzt und eingegriffen

Die dargestellten Aufgaben in den Vorstellungsgesprächen treffen nicht immer die Realität - nicht vollständig, nicht klar definiert.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Innovationsarmer Männerclub

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei iq digital media marketing gmbh in D√ľsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit M√ľttern. Abteilungen arbeiten oft gegeneinander. Kein One-Team Gedanke.

Verbesserungsvorschläge

Meetingkultur verbessern, Kommunikation auf Augenh√∂he wieder herstellen. Personalfluktuation nicht nur an Angestellten festmachen sondern auch an F√ľhrungskr√§ften.

Arbeitsatmosphäre

Trockene B√ľroatmosph√§re a la Stromberg

Image

leider gut in der √Ėffentlichkeit

Work-Life-Balance

Kann man haben wenn die F√ľhrungskraft mitspielt

Karriere/Weiterbildung

Proaktive Weiterbildung nur in Form von digitalen Webinaren. An richtigen externen Schulungen wird gespart.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt im unteren Marktschnitt. Sozialleistungen sind das einzig Gute.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein gibts nicht. Sozialbewusstsein in Form der Sozialleistungen.

Kollegenzusammenhalt

Stark vom Team und Atmosphäre abhängig

Umgang mit älteren Kollegen

eher unh√∂flich, man spricht hinterm R√ľcken eher negativ √ľber sie.

Vorgesetztenverhalten

Von oben herab und oft stark fordernd

Arbeitsbedingungen

Im neuen Gebäude gut, jedoch spinnt die Technik oft

Kommunikation

Im Team gut. Von den F√ľhrungskr√§ften ins Team sehr schwach und unpr√§zise.

Gleichberechtigung

Frauen m√ľssen ein F√ľhrungskr√§fte Mentoring durchlaufen. M√§nner nicht. M√ľttern wird der Wiedereinstieg in den Job erschwert. Gesch√§ftsf√ľhrung komplett m√§nnlich.

Interessante Aufgaben

w√§ren w√ľnschenswert

Nicht unbedingt empfehlenswert

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei iq digital media marketing gmbh in D√ľsseldorf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Atmosph√§re ist √ľberirdisch
Der Umgang ist erschreckend

Verbesserungsvorschläge

F√ľhrungskr√§fte und gf sollten teilweise √ľberdacht werden

Arbeitsatmosphäre

Respektloser Umgangston
Je mehr Arbeit desto rauer der Ton

Image

Wahrscheinlich besser als verdient

Work-Life-Balance

Kein Home Office, daf√ľr Gleitzeit, Teilzeit ist nicht gerne gesehen

Karriere/Weiterbildung

Es werden webinare etc angeboten

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist sehr gering
Daf√ľr gibt es verm√∂genswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge

Kollegenzusammenhalt

Es ist eher ein zerr√ľttetes Team

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt sie zwar aber es wird abwertend und schlecht √ľber sie gesprochen

Vorgesetztenverhalten

Von oben herab, arrogant

Arbeitsbedingungen

Die B√ľros und die Ausstattung sind modern und sch√∂n

Kommunikation

Genau die fehlt!

Gleichberechtigung

Keine Frauen in F√ľhrungspositionen,
Frauen mit Kindern werden nicht gerne gesehen

Interessante Aufgaben

Die Marken sind toll


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollegin/Kollege,
 
vielen Dank f√ľr dein offenes Feedback. Es tut uns leid, dass bei dir dieser Eindruck entstanden ist und du die Situation so negativ empfindest. Gem√§√ü unserer Unternehmenswerte definieren wir uns vor allem durch das Team. Wir sind ein Team. Wir arbeiten als Team und denken als Team.¬†Jeder bringt seine eigenen St√§rken, Kompetenzen und Ideen ein und daraus ergibt sich der Spirit der iq digital. Durch verschiedene Mitarbeiterevents st√§rken wir unseren Zusammenhalt. Es ist uns wichtig eine offene Arbeitskultur mit viel Platz f√ľr Pers√∂nlichkeit und Entfaltungsspielraum zu bieten. Deshalb achten wir auf ein offenes Miteinander, eine faire Gehaltsstruktur und respektvollen Umgang miteinander.
Wir sind darum bem√ľht, vor allem M√ľtter gut zu integrieren und den Wiedereinstieg bestm√∂glich zu gestalten. Wir stellen uns Teilzeitbesch√§ftigungen nicht in den Weg, aktuell ist jede siebte Position hier im Haus der Handelsblatt Media Group in Teilzeit besetzt. Letztes Jahr haben wir dar√ľber hinaus erste Initiativen (wie zum Beispiel ein spezielles Mentorenprogramm) ergriffen, die sich mit dem Thema Diversity besch√§ftigen.
 
Gerne w√ľrden wir mit dir in einem pers√∂nlichen Gespr√§ch √ľber deine Kritik sprechen. Bitte wende dich hierf√ľr an mich als deine zust√§ndige Personalreferentin.
 
Viele Gr√ľ√üe
Denise (Eminger)

Bedingt empfehlenswert

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei iq digital media marketing gmbh in D√ľsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles Team, tolle Marken, super Standort

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeit nicht gern gesehen, kein Home Office

Arbeitsatmosphäre

Im Allgemeinen ist die Atmosphäre gut, gerade auch durch die sehr junge Belegschaft. Faires Miteinander innerhalb der unterschiedlichen Abteilungen.

Work-Life-Balance

Familienservice bezieht sich darauf, dass man evtl. Hilfe bekommt, sein Kind in einer Betreuung unterzubringen. In Bezug auf die Arbeitszeiten bzw. M√∂glichkeit von Homeoffice dr√ľckt sich die Familienfreundlichkeit leider nicht aus. Hier herrscht absolut Optimierungsbedarf.teilzeit ist je nach Abteilung nicht m√∂glich.

Karriere/Weiterbildung

Man kann an Seminaren teilnehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind eher im niedrigeren Bereich im Branchenvergleich, allerdings werden einige Sozialleistungen geboten wie Zuzahlungen zu IGeL-Leistungen, vermögenswirksame Leistungen etc.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwer zu beurteilen, da es wenig Mitarbeiter √ľber 45 Jahren gibt.

Arbeitsbedingungen

In der Mehrheit Gro√üraumb√ľros, nach dem Umzug ins neue Geb√§ude wird das noch st√§rker ausgebaut. Daher oft ein L√§rmpegel. Bei Aufgaben, bei denen man sich konzentrieren muss, ist dies besonders schwierig.

Kommunikation

Regelmäßige Company Jour fixes zur Information aller Mitarbeiter.

Gleichberechtigung

Wiedereinstieg in Teilzeit nach Elternzeit eher schwer m√∂glich. Hier werden junge Mitarbeiter gesucht, die m√∂glichst flexibel sind und nicht p√ľnktlich nach Hause gehen m√ľssen. Daher klare Benachteiligung von Frauen. F√ľhrungspositionen sind zumindest aktuell nicht von Frauen besetzt.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Anerkannte Marken

3,5
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei iq digital media marketing gmbh in D√ľsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Kommunikation, Teamgeist in allen Hierarchien

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung weit unterhalb anderer Branchen, in der Branche unter dem Durchschnitt auch gegen√ľber den anderen Tochterfirmen der Verlagsgruppe

Verbesserungsvorschläge

s. o. unter Punkt finde ich nicht gut


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Qualitätsvermarkter

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei iq digital media marketing gmbh in D√ľsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- flache Hierarchien
- Gestaltungsmöglichkeiten u. Mitspracherecht
- Kollegialität

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Arbeitsbedingungen/B√ľror√§ume
- Kaum Erwähnung in der Presse trotz starker Marken im Portfolio (Aufholbedarf!)

Verbesserungsvorschläge

- Kurzfristige Verbesserung Arbeitsbedingungen durch neue B√ľror√§ume
- Ausbau PR Aktivitäten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Spitze!

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei iq digital media marketing gmbh in All absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das mir viele M√∂glichkeiten geboten werden und ich √ľberall integriert werde.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

MEHR BEWERTUNGEN LESEN