ITEBO-Unternehmensgruppe als Arbeitgeber

  • Osnabrück, Deutschland
  • BrancheIT
ITEBO-Unternehmensgruppe

62 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 68%
Score-Details

62 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

38 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 18 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Junges Team, tolle Arbeitsbedingungen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITEBO GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenlose Lebensmittel, diverse heißgetränke und Wasser. Besondere Vergütung für besondere Leistungen. Gleitzeit und Homeoffice. Neuerdings auch Hansefit!! Junge kollegen, freundschaftlicher Umgang auch nach oben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Leistungsdruck ist in manchen Abteilungen sehr hoch, doch es fehlt an messbaren Werten. Man könnte beispielsweise im Mitarbeitergespräch feste Ziele vereinbaren, und diese Jährlich abfragen / neu definieren. Stattdessen sieht man etwas hilflos dabei zu, wenn einzelne Mitarbeiter sich zurücklehnen.

Verbesserungsvorschläge

Weiter den sehr guten Kurs der letzten 12 Monate fahren. An allen Ecken wird verbessert und optimiert. So machts spaß!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist geprägt durch Teamarbeit (leider dank Corona etwas eingeschränkt, da die halbe Belegschaft im Homeoffice ist) und ein gemeinsames "so viel wie eben geht". Es gibt mehr als genug zu tun, aber niemand erwartet hier Zauberei oder 60 Stunden pro Woche. Dadurch, dass im Rechenzentrum der Altersdurchschnitt sehr niedrig ist, ist die Motivation "was zu reissen" flächendeckend sehr hoch.

Work-Life-Balance

"Bei der Itebo wird es nie langweilig" heißt es immer dann, wenn mal wieder klar wird, dass viel zu viel zu tun ist. Da hier niemand verdonnert wird bis um 20:00 Uhr im Büro zu sitzen (und auch dank der Stempeluhr), ist das aber kein Auslöser für Zwangsarbeit oder unfaire Arbeitsbedingungen. Unbezahlte Überstunden gibt es hier nicht, stattdessen nimmt man gerade in Zeiten von Corona gerne die Home-Office und Gleitzeitregeln in Anspruch.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildung (Zertifizierungen oder auch Studium) sieht die Itebo gern. Kommen muss das vom Mitarbeiter.

Kollegenzusammenhalt

Viele Unternehmungen außerhalb der Arbeitszeit (Bowling, Bouldern, Essengehen ect.).
Dadurch, dass in den Teams darauf geachtet wird, dass alle innerhalb des teams etwa ein ähnliches Alter haben, herrscht ein sehr angenehmes Klima.
Der Kollegenzusammenhalt ist auch sehr gut, da die Führungsebene sehr deutlich ein Zielbild vermittelt. Durch ITIL und beispielsweise die ISO 20.000-Zertifizierung wissen alle Kollegen wo die Reise hingehen soll, und so zieht man gemeinsam an einem Strang um Prozesse zu verbessern.

Vorgesetztenverhalten

Im Rechenzentrum hat die Itebo seit etwa Anfang 2019 sehr gute Veränderungen durchlebt. Führungskräfte nehmen die Anliegen der Mitarbeiter ernst und gehen sehr flexibel auf die Stärken der einzelnen Kollegen ein.

Arbeitsbedingungen

Home Office, Diensthandy, Leistungsstarke Notebooks + sehr gute Bluethooth-Headsets, Gleitzeit, flexible Aufgaben, Obst & Gemüse, Wasser, Kaffeevollautomat...

Kommunikation

Die Kommunikation wurde in den letzten 2 Jahren stark verbessert, da die Strukturen sich festigen und die Mitarbeiter-Fluktuation geringer ist. Hier profitiert die Itebo von der sehr aktiven Anpassung an ITIL.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind großartig. Es gibt kostenlos für alle Mitarbeiter frisches Obst und heiße wie kalte Getränke. Gleitzeit und Homeoffice. Sonderleistungen wie Rufbereitschaft oder in der Freizeit auf Prüfungen vorbereiten wird extra vergütet.

Seit 10/2020 ist die Itebo auch im Hansefit-Verbund Mitglied.

Fast jede Kununu-Bewertung (nicht nur bei diesem Arbeitgeber) enthält hier ein "könnte besser sein". Genau wie überall auf dem Arbeitsmarkt gilt auch bei der Itebo: Sein Gehalt hat jeder selbst in der Hand. Wer unzufrieden ist hat schlecht verhandelt oder pennt im Büro.

Interessante Aufgaben

Die ITEBO ist sehr offen gegenüber neuen Ideen oder Verbesserungsvorschlägen.
Dank so genannter "Head-Of"-Rollen hat man die Möglichkeit sich als Hauptverantwortlicher für ein Thema anzubieten. Ist das entschieden, hat man weitestgehend freie Hand und kann Prozesse und Abläufe frei gestalten.
Auch für Optimierungen ist die Itebo offen und alles andere als eingefahren.


Image

Anderswo gibt's mehr Geld, hier gibt es Menschlichkeit

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITEBO Informationstechnologie Emsland Bentheim Osnabrück GmbH gearbeitet.

Gleichberechtigung

Frauenquote nicht in allen Abteilungen vorbildlich - dadurch gibt es schon mal paar zotige bis sexistische Kommentare. Aber das ist zum Glück nicht wirklich Umgangston.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Typisch Politisch geführtes Unternehmen mit viel verbesserungspotential und langen Dienstwegen.

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITEBO GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice Möglichkeiten für jedermann

Verbesserungsvorschläge

- besseres Gehalt für Mitarbeiter
- Mitarbeiter werden nicht ausreichend geschult
- Parkplatzsituation verbessern oder kosten für Parkhaus voll übernehmen

Arbeitsbedingungen

Keine Klimaanlage im Sommer vorhanden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eigentlich ganz gut ... mit viel Verbesserungspotenzial

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITEBO Unternehmensgruppe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Immer Wasser und Obst vorrätig.
Nimmt sich den Sorgen teilweise sehr gut an ( private Probleme )

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aufstiegsmöglichkeiten gleich Null

Verbesserungsvorschläge

Jedem die die Chance ermöglichen weiter zukommen.

Arbeitsatmosphäre

Könnte besser

Work-Life-Balance

Je nach Abteilung ist alles möglich

Karriere/Weiterbildung

Bislang keine Möglichkeit zur Schulung bekommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt liegt im unteren Drittel gegenüber Mitbewerbern

Kollegenzusammenhalt

Viele Kollegen sind mehr schein als sein

Umgang mit älteren Kollegen

Jeder ältere Kollege versucht die jüngeren mit an Bord zu nehmen

Vorgesetztenverhalten

Mal so mal so.
Manche Entscheidungen kann man nicht verstehen.

Arbeitsbedingungen

Was gebraucht wird, wird Bestellt

Kommunikation

Manchmal wird an einander vorbei geredet, dass zu Konflikten führen kann.

Gleichberechtigung

Je nach Abteilung keine Möglichkeit Aufzusteigen

Interessante Aufgaben

Gefühlssache


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Angestellte werden unter Wert bezahlt.

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei ITEBO Informationstechnologie Emsland Bentheim Osnabrück GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Osnabrücker Raum alternativlos.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Entlohnung ist zu niedrig.

Verbesserungsvorschläge

Gehälter im Blick behalten. Neue Märkte erschließen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Es gibt positives, aber eben auch die andere Seite

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITEBO GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

In den Bereichen in denen ich bisher tätig war gab es hier Licht und Schatten. Aktuell kann ich mich nicht beklagen.
Jedoch bin ich der Ansicht, dass es in diversen Unternehmensbereichen erhebliche Mängel in der Führungskompetenz gibt und nicht jede Führungskraft verfügt über das erforderliche Maß an Sozialkompetenz.

Image

Außerhalb des kommunalen Sektors kaum bekannt.
Sicherlich auch sehr unterschiedlich, je nach dem welcher Servicebereich betrachtet wird.

Work-Life-Balance

Hier habe ich überwiegend positive Erfahrungen gemacht. Durch die flexiblen Arbeitszeiten kann man meist auf persönliche Erfordernisse reagieren. Ebenso war es selten ein Problem kurzfristig frei zu bekommen.

Karriere/Weiterbildung

Fachliche Schulungen zu bekommen war eigentlich nie ein Problem. Alles was in Richtung Persönlichkeitsentwicklung geht ist eher unmöglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen Unternehmen, selbst zu dem was die eigenen Kunden ihren Mitarbeitern für vergleichbare Positionen bezahlen, ist hier viel Luft nach oben.
Auch Abteilungsintern gibt es für gleiche Tätigkeiten stark abweichende Vergütungen.

Positiv hervorheben möcht ich an dieser Stelle, dass für alle Mitarbeiter Kaffee, Tee, Wasser und Obst gratis zur Verfügung stehen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier wäre sicher mehr möglich. Vieles wäre durch eine Modernisierung der Gebäude möglich.

Kollegenzusammenhalt

In der Regel ist der Umgang untereinander aus meiner Sicht gut. Auf Fragen bekommt man Antworten und wenn man Hilfe braucht, bekommt man sie meist auch.
Klar ist jedoch auch, dass man sich bei über 200 Mitarbeitern nicht immer kennt und nicht alle mag.

Vorgesetztenverhalten

siehe Arbeitsatmosphäre

Arbeitsbedingungen

Durch das Wachstum in den vergangenen Jahren ist die Raumsituation in vielen Bereichen recht angespannt. Man fühlt sich mitunter an das Bild "Hühner auf der Stange" erinnert.
Hier wurde es zu lange versäumt für Abhilfe zu sorgen. Seit etlichen Jahren gibt es immer wieder verschiedene Ideen und Ansätze um eine Lösung zu erwirken. Aber außer dass Geld für Planer und Zeit in diese investiert wird, passiert nichts.
Die Ausstattung der Arbeitsplätze in in Ordnung. Die Hardware ist angemessen. Alles was für Home Office benötigt wird, wird von der Firma gestellt.

Kommunikation

Der Informationsfluss ist stark vom jeweiligen Vorgesetzten abhängig. Offizielle Informationen kommen meistens erst lange nach dem bereits alle über den "Flurfunk" informiert wurden.
Aus vielem, was den gemeinen Mitarbeiter (z.B. Gebäudesituation und angedachte Gegenmaßnahmen) betrifft, wird immer ein RIESEN Geheimnis gemacht. Anstatt dem Flurfunk zuvor zu kommen und die Leute Mitzunehmen.
Dieses Kommunikationsdefizit erstreckt sich zum Teil bis auf Kunden. Diese werden mitunter nicht rechtzeitig und Umfangreich über Aktionen oder Änderungen informiert.
Die Kommunikation unter den Kollegen ist überwiegend sehr gut. Mit ein Grund dafür, dass der Flurfunk so gut arbeitet.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Tolles Arbeitsumfeld!

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ITEBO Unternehmensgruppe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Miteinander unter Kollegen und mit den Chefs, den Obstkorb+Wasser, die flexiblen Arbeitszeiten und Homeoffice, dass selbstständige Arbeitsweisen gefördert werden, die Arbeitsatmosphäre

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Klima, Parkplätze müssen selber bezahlt werden, keine Weiterbildungsangebote, Übergabedefizite und Inselbegabungen, kein Weihnachts- und Urlaubsgeld, 40Std. Woche, Großraumbüros und Hitzeentwicklung im Sommer, fehlende Aufenthaltsräume für Mitarbeiter

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten, Frauen haben selten Aufstiegschancen!

Gehalt/Sozialleistungen

Jede Woche frisches Obst und Wasser, das ist wirklich klasse!!
Jedoch kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld, kaum VL, Parkplatz muss selber bezahlt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Zu gut! Ihnen wird völlige Freiheit geboten, wodurch jedoch niemand genau weiß, was Sie tun und darin möchten Sie auch keinen Einblick geben. Wenn diese Kollegen dann mal weg sind ist das Chaos vorprogrammiert!

Vorgesetztenverhalten

Fehlende Verbindlichkeit!

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros mit zu wenig Platzt, im Sommer viiiiiiiel zu heiß, trotzdem keine Klimaanlage, keine höhenverstellbaren Tische, keine Aufenthaltsräume für Mittagsessen o.ä.

Gleichberechtigung

Frauen haben kaum Aufstiegschancen!!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Es ist ok für diesen Arbeitgeber zu arbeiten

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei ITEBO GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er ermöglicht Homeoffice und flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Berechnet den Parkplatz sehr teuer

Verbesserungsvorschläge

Er sollte vielleicht eine Zulage zu den Parkkosten geben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

sehr gutes Arbeitsklima

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITEBO Unternehmensgruppe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Freiräume

Verbesserungsvorschläge

realistische Folgenabschätzung von Entscheidungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gehalt unangemessen, aber keinesfalls ein durch und durch schlechter Arbeitgeber

3,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITEBO GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die 40-Stunden-Woche kann größtenteils flexibel aufgeteilt werden. Option auf Home Office. Gratis Obst, Kaffee, Tee für die Mitarbeiter. Firmenfeste. Gewisse "Freiheiten" (z. B.: für das Rauchen muss sich nicht ausgestempelt werden, niemand beschwert sich oder "guckt schief" wenn man zwischendurch mal privat im Internet surft oder in der Kaffeeküche über Privates plaudert.)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass gute Leute gehen gelassen werden, nur weil sie ein angemessenes Gehalt fordern. Ich bin mir nicht sicher, ob ich "Würdest du diesen Arbeitgeber einem Freund weiterempfehlen" mit Ja oder Nein beantworten soll. Ja, es ist nicht alles schlecht, im Gegenteil. Nein, wer Geld verdienen möchte, ist hier falsch.

Verbesserungsvorschläge

Bezahlt die Leute endlich vernünftig - und zwar alle, nicht nur die "weiter oben"! Zahlt den KFZ-Pendlern außerdem zumindest die Firmenparkplätze!
Traditionell wird bei der ITEBO 40 Stunden wöchentlich gearbeitet. Gute neue Mitarbeiter ließen sich vielleicht auch mit einer 38- oder 39-Stunden-Woche locken!

Image

Die ITEBO ist keine schlechte Firma. Man kann hier gut arbeiten, hat Freiheiten und (größtenteils) nette Kollegen. Das ist aber leider nicht alles, siehe Karriere und Gehalt.

Work-Life-Balance

Dank der Option auf Home Office ist flexibles Arbeiten möglich. Leider sind einige Tätigkeiten wiederkehrend nur in den Abendstunden oder am Wochenende möglich (was im IT-Bereich aber wohl als normal anzusehen ist).

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen/Qualifizierungen/Zertifizierungen sind so gut wie jederzeit möglich, die Firma unterstützt finanziell und/oder zeitlich. Karriere- bzw. Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb der Firma sind eher rar. Dazu kommt: mehr Verantwortung wird nicht automatisch auch besser bezahlt oder nur in Form von "Zielvereinbarungen", samt aller (großen) Nachteile, die das mit sich bringt. Neue Aufgaben dürfen von jedem jederzeit gern übernommen und ausgefüllt werden, solange dem Mitarbeiter dafür nicht mehr Gehalt gezahlt werden muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Leider unterdurchschnittlich. Bei dem, was hier für IT-Experten gezahlt wird, wundert man sich, dass immer nur eine Hand voll Kollegen jedes Jahr gehen. Um diese Lücken zu füllen werden dann gern jüngere Mitarbeiter eingestellt, Qualifikation und Erfahrung nebensächlich, Hauptsache "günstig". Anhand der unbesetzten Stellen merkt man aber, dass es offenbar sogar an jüngeren Bewerbern mangelt. Wer spätestens hier nicht versucht, über ein attraktives Gehalt zu "angeln", der läuft personell in eine Sackgasse.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

"Mit dem Rad zur Arbeit" wird beworben. Ich konnte keine Bio- oder Fair Trade-Artikel in der Kaffeeküche entdecken (in der es übrigens Obst, Kaffee und Tee für die Mitarbeiter gratis gibt). Hier wird wohl auch eher auf den Preis als die Qualität und Umwelt geschaut.

Kollegenzusammenhalt

In unserem Team gut. Auch aus anderen Bereichen höre ich kaum Beschwerden. (Wirklich seltene Ausnahmen bestätigen diese Regel.)

Umgang mit älteren Kollegen

Vorhandene ältere Kollegen werden gut behandelt. Neue ältere Kollegen werden jedoch nur selten eingestellt, weil diese natürlich (Alter und Erfahrung entsprechend) Geld verdienen wollen. Stattdessen wird (in den meisten Fällen bzw. wo immer irgendwie möglich) auf junge Leute gesetzt, die man oft günstiger bekommt. Diese sammeln dann Erfahrung und Know-How und wechseln dann später zu Arbeitgebern, die angemessen bezahlen.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt "solche und solche". Einige Vorgesetzte sind unerträgliche Karrieremenschen, die für den eigenen Erfolg über Leichen (der Kollegen) gehen (würden) - andere sind in Ordnung. In meinen Bereichen habe ich schon beide Typen kennengelernt. Insgesamt gibt es vielleicht auch einfach einige "Führungspositionen", die gar nicht benötigt würden.

Arbeitsbedingungen

IT-Austattung ist ok/aktuell. Wegen Mitarbeiterzuwachs platzen die Gebäude jedoch aus allen Nähten, Besprechungsräume fallen weg. An einer Abhilfe wird (seit langer Zeit, aber immerhin) gearbeitet.

Kommunikation

Mehr direkter (schnellerer, aktuellerer) Informationsfluss "von oben" in die Belegschaft wäre wünschenswert. Der Flurfunk weiß Interessantes leider oft weit vor einer "offiziellen" Ankündigung.

Interessante Aufgaben

Wer sich für IT im öffentlichen Bereich interessiert, findet hier interessante Aufgaben. Auch für neue Vorschläge ist man an gefühlt jeder Stelle der Hierarchie offen. Routineaufgaben gibt es - wie überall - natürlich auch hier, und die sind nicht immer spannend.


Arbeitsatmosphäre

Gleichberechtigung

Mehr Bewertungen lesen