Navigation überspringen?
  

itelligence AGals Arbeitgeber

Deutschland,  15 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
itelligence AG: itelligence Headquarter in Bielefeld, Deutschlanditelligence AG: Plakatkampagne in U-/S-Bahnen im Raum München 11/2011-01/2012 - Motiv Nerditelligence AGVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 332 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (204)
    61.44578313253%
    Gut (74)
    22.289156626506%
    Befriedigend (34)
    10.240963855422%
    Genügend (20)
    6.0240963855422%
    3,91
  • 77 Bewerber sagen

    Sehr gut (56)
    72.727272727273%
    Gut (4)
    5.1948051948052%
    Befriedigend (8)
    10.38961038961%
    Genügend (9)
    11.688311688312%
    4,09
  • 14 Azubis sagen

    Sehr gut (10)
    71.428571428571%
    Gut (3)
    21.428571428571%
    Befriedigend (1)
    7.1428571428571%
    Genügend (0)
    0%
    4,16

Firmenübersicht

Be a part of it - Machen Sie mit uns mehr aus SAP Lösungen!

Mitarbeiter bei itelligence sind durch die Überzeugung verbunden, dass unsere Services der entscheidende Erfolgsfaktor in der IT-Welt unserer Kunden sind. Deshalb verstehen wir uns als zukunftsgestaltendes Bindeglied zwischen komplexen IT-Produkten und ihrer spezifischen Anwendung – immer mit dem Ziel, die Unternehmen entlang ihrer Geschäftsprozesse als langfristiger Partner auf ihrem Erfolgsweg zu begleiten.

Wir beeindrucken durch knapp 30-jährige, internationale Branchenerfahrung, SAP-Technologieführerschaft sowie außergewöhnliches Engagement. Jedes Projekt ist eine Chance, um unsere Leidenschaft und unser tiefgreifendes Prozess-Knowhow unter Beweis zu stellen.

Wir sind itelligence! - Ein international führender IT-Komplettdienstleister. Wir gehören zu den erfolgreichsten SAP-Beratungshäusern weltweit. Unsere Erfolgsbilanz umfasst inzwischen deutschlandweit über 3.000 Mitarbeiter an 15 Standorten und mehr als 7.000 SAP Spezialisten in 25 Ländern.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

2018:  926,6 Mio. Euro

Mitarbeiter

über 7.900 weltweit (über 3.100 deutschlandweit)

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Itelligence bietet im SAP-Umfeld ein Lösungs- und Leistungsportfolio, das sich über den gesamten Lebenszyklus einer IT-Investition erstreckt. Unser Kerngeschäft ist neben dem Vertrieb von Nutzungsrechten an SAP-Softwarelösungen das SAP-Beratungsgeschäft.


Wir „übersetzen“ SAP in den Mittelstand und lassen unsere Kunden vom Beraterwissen, frischen Ideen und Impulsen gerne profitieren. Kunden sehen in itelligence einen langfristigen Partner, der ihre IT-Geschäftsprozesse effizient und flexibel gestaltet und damit auch die betriebliche Wertschöpfung und Unternehmensführung nachhaltig verbessert. 

 

Darüber hinaus sind das SAP Wartungs- und das globale Support- und Hostinggeschäft weitere Eckpfeiler des itelligence-Geschäftsmodells, das immer den Nutzen des Kunden im Fokus hat.

Perspektiven für die Zukunft

Seit der Gründung im Jahr 1989 ist itelligence rapide gewachsen und beschäftigt heute über 7.000 Mitarbeiter weltweit. Da wir die Marktführerschaft in unseren Stamm-Märkten untermauern und zugleich die Grundlagen zur Eroberung neuer internationaler Märkte schaffen möchten, werden wir auch künftig weiter wachsen!

Ob für Schüler, Studenten, Berufseinsteiger oder Berufserfahrene – damit eröffnen sich einzigartige Möglichkeiten für Ihre Karriere beim erfolgreichsten SAP-Beratungshaus im Mittelstand.

Neugierig geworden? – Dann schauen Sie sich gerne in den Bereichen „Unternehmensinfo“, „Für Bewerber“ und „Berufsbilder“ genauer um oder suchen auf direktem Wege nach Jobs unter: https://itelligencegroup.com/de/careers/

Wir freuen uns auf Sie!

Benefits

Das dürfen Sie von uns erwarten

 

Wir schätzen Flexibilität und Freiraum - Arbeits- und Urlaubszeit 

  • Flexible Arbeitszeitmodelle

  • Vertrauensarbeitszeit

  • Home-Office Option

  • 28-30 Tage Urlaub (altersabhängig)

  • Sonderurlaub bei besonderen Anlässen

  • Bildungsurlaub

  • Lebensarbeitszeitkonto zur Nutzung für individuelle Freistellungszeiten (z.B. Sabbatical, Eltern-/ Erziehungszeiten, vorzeitiger Ruhestand)

 

Wir entwickeln uns weiter - Ausbildung & Weiterentwicklung  

  • Zweitägige Onboardingveranstaltung im Headquarter Bielefeld

  • Einarbeitungsplan & Patenprogramm

  • Probezeitfeedback

  • Jahresgespräche

  • Karriereplanung

  • Regelmäßige Trainings (Trainingscurriculum) und Workshops in der itelligence Academy und bei externen Anbietern

  • Internationale Entwicklungsmöglichkeiten: Entsendung, Talentprogramm für Fach- und Führungskräfte (DELTA), internationale Projekteinsätze etc.

  • Mitarbeiterbefragung

 

Wir sorgen vor: Sicherheit & Gesundheit

  • Fitnessstudio in einigen Geschäftsstellen

  • Kooperation mit Fitness First Fitnessstudios

  • Frisches Obst und Getränke zur freien Verfügung

  • Betriebliche Vorsorgeleistungen (Berufsunfähigkeitsversicherung, Altersvorsorge, Zusatz-Gesundheitsvorsorge, Gruppenunfallversicherung)   

  • Arbeitsmedizinische Untersuchungen

  • Bildschirmarbeitsplatzbrille

  • Fahrsicherheitstraining für Dienstwagenberechtigte

  • Barrierefreiheit in unseren Geschäftsstellen

 

Wir schaffen besondere Anreize

  • Variabler, leistungsorientierter Gehaltsbestandteil (Bonus)

  • Kita-Zuschuss

  • Vermögenswirksame Leistungen

  • iPhone mit Datenflatrate sowie Laptop für mobile Mitarbeiter

  • Kostenloses WLAN

  • Firmenwagen - je nach Fachbereich und Einstiegslevel

  • Serviceleistung des Travelmanagements bei der Buchung von Dienstreisen

  • Kantine (Einrichtung, Zuschuss je nach Standort)

  • Kostenfreie Parkplätze

  • Gratifikationen bei Dienstjubiläen

  • Corporate Benefits & Mitarbeiteraktionsportal: bis zu 60% Rabatt für über 2500 Event- und Freizeitangebote 

  • Mitarbeiterempfehlungsprogramm mit attraktiven Prämien

  • Wäscheservice für Mitarbeiter und Angehörige in einigen Geschäftsstellen

 

Wir feiern Erfolge - Veranstaltungen & Teamspirit

  • Interne Sportturniere (Fußball, Fahrrad, usw.)

  • Teamevents & Teambuilding

  • Bildung individueller Sportgruppen

  • Mitarbeitertag mit großer Feier

15 Standorte


  • Königsbreede 1
    33605 Bielefeld
    Deutschland

  • Wilthener Straße 32
    02625 Bautzen
    Deutschland

  • Gutenbergstr. 15
    10587 Berlin
    Deutschland

  • Am Kaiserhain 19
    44139 Dortmund
    Deutschland

  • Königsbrücker Straße 96
    01099 Dresden
    Deutschland

  • Hammerbrookstraße 90
    20097 Hamburg
    Deutschland

  • Siegburger Straße 229 b
    50679 Köln
    Deutschland

  • Lilienthalstraße 17a
    85399 Hallbergmoos
    Deutschland

  • Zettachring 2
    70567 Stuttgart
    Deutschland

  • Haberstraße 3
    69126 Heidelberg
    Deutschland

  • Kahlaische Str. 4
    07745 Jena
    Deutschland

  • Huntestraße 14
    26135 Oldenburg
    Deutschland

  • Stuttgarter Straße 8
    75179 Pforzheim
    Deutschland

  • Königsbrücker Straße 96
    30159 Hannover
    Deutschland

  • Groner Landstraße 23/25
    37081 Göttingen
    Deutschland
Standorte Inland

15

Standorte Ausland

34

Impressum

https://itelligencegroup.com/de/impressum/

Für Bewerber

Videos

Ein neuer Weg in die Zukunft - Dein Einstieg bei itelligence

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Nach dem Prinzip „Einer für alle, alle für Einen“ übernehmen wir als langjähriger Partner Verantwortung für den Erfolg der IT-Initiativen unserer Kunden. Dabei kombinieren wir Leistungen aus den Bereichen Beratung, Software, Hosting und Support zu kundenoptimalen Lösungen. Grundlage dafür sind unsere bewährten SAP-Branchenlösungen, Prozess-Know-how, Technologieführerschaft, Branchen-Wissen und soziale Kompetenz. All dies bringen unsere motivierten Mitarbeiter mit Passion für den Fortschritt unserer Kunden in die Zusammenarbeit ein. Das Resultat sind zahlreiche Auszeichnungen für besonders hohe Kundenzufriedenheit und eine Vielzahl von Zertifikaten sowie der Partnerstatus der SAP in verschiedensten Bereichen.

Sind Sie bereit für eine Karriere bei dem erfolgreichsten SAP-Beratungshaus des Mittelstands?

Ob als Praktikant, Werkstudent oder Berufseinsteiger - im Bereich SAP Consulting, Development, Sales und Hosting bietet itelligence einfach alles! Profitieren Sie von unserem Netzwerk an Spezialisten und übernehmen Sie Verantwortung für komplexe Aufgabenstellungen bei unseren Kunden.

Gesuchte Qualifikationen

Wir sind stets auf der Suche nach außergewöhnlichen Menschen, die kommunikative und soziale Kompetenzen, Teamfähigkeit und IT-Affinität mitbringen, darüber hinaus ist uns fachliches Engagement sowie selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sehr wichtig. Bei vielen Stellenausschreibungen ist außerdem eine gewisse Reisebereitschaft für den Einsatz beim Kunden Grundvoraussetzung.

Gesuchte Studiengänge

(Wirtschafts-) Informatik, Betriebswirtschaft, Wirtschafts- und Naturwissenschaften, Mathematik, Wirtschaftsingenieurwesen und ähnliche Studienrichtungen

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Was unterscheidet itelligence von anderen Beratungshäusern? 
 „Zunächst: Wir rekrutieren Führungskräfte weitestgehend intern und geben unseren Leuten mehr Verantwortung, als sie zunächst verkraften können. Bekanntlich wächst der Mensch mit seinen Aufgaben. Darüber hinaus geben wir auch Quereinsteigern und vermeintlich verrückten Ideen eine Chance. Jeder, der einen Vorschlag hat, darf ihn auch äußern, unabhängig von der Machbarkeit. Da entsteht mitunter etwas sehr Innovatives, wie die Vergangenheit zeigt. Durchschnittlich ein Drittel der gemachten Vorschläge wurden später Realität, eine beachtliche Quote, wie ich finde. Zudem kehren wir das amerikanische Führungsprinzip um: Niemand wird entlassen, wenn er mal nicht das gewünschte Ergebnis bringt. […] Lebenslanges Lernen und kontinuierliche Weiterentwicklung der Fähigkeiten sind oberste Maxime unserer Unternehmenskultur.“ (Herbert Vogel)

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

„Mitarbeiter der itelligence AG sind Generalisten mit Bodenhaftung: Sie haben ihr Handwerk von der Pike auf gelernt, sind ehrgeiziger als andere und sprechen die Sprache des Mittelstands. Echte Typen mit Ecken und Kanten, aber immer voll im Leben. In Krisensituationen wachsen sie über sich hinaus, weil sie nie auf verlorenem Posten stehen.“ 

„Wer bei uns arbeiten will, muss Generalist sein, das heißt, er muss mit den unterschiedlichsten Firmenstrukturen, die im Mittelstand existieren, umgehen können. Da gibt es beispielsweise den Patriarchen, der mit seinem Rolls Royce vorfährt und „König in seinem Dorf“ ist. Oder den großen Innovator, der die Leute um sich schart, voller Ideen ist und selber noch mit Hand anlegt. Zwischen diesen beiden Extremen bewegen sich die typischen Strukturen, mit denen es unsere Leute zu tun haben; von flachen Hierarchien bis hin zu patriarchalisch geführten Betrieben. Unsere Berater müssen also in der Lage sein, die gesamte Philosophie des Kunden einschließlich der Persönlichkeit des Gegenübers richtig zu erfassen. […] Mehr als im Großkundengeschäft kommt es in der Mittelstandsberatung auf soziale Kompetenz an.“ (Herbert Vogel)

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Erreichen Sie Ihre Ziele mit uns! Bringen Sie sich und uns mit Ihren Talenten noch weiter nach vorne und eröffnen Sie sich damit überzeugende Aufstiegsmöglichkeiten in facettenreichen Karrierefeldern. Gerne loten wir Ihre konkreten Einstiegsmöglichkeiten im persönlichen Gespräch mit Ihnen aus. Dass wir Ihre Anfragen vertraulich behandeln, versteht sich von selbst.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

  • Teamfähigkeit
  • Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit
  • Ergebnisorientierter Arbeitsstil
  • Engagement und Belastbarkeit
  • Hands-on Mentalität und Affinität für den Mittelstand
  • Bereitschaft zum selbständigen Arbeiten und zur Verantwortungsübernahme
  • Kommunikationsfähigkeit, Kompetenz und Flexibilität
  • Kundenorientierung
  • Reisebereitschaft für den Einsatz beim Kunden

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte bevorzugt über unser Online-Formular bei der jeweiligen Position unter: https://stellenangebote.itelligencegroup.de/ 

Auswahlverfahren

In der Regel werden bei uns zwei Vorstellungsgespräche geführt, wobei bei mindestens einem der jeweilige Teamleiter teilnimmt. In unregelmäßigen Abständen finden zudem Juniorentage in unserer Zentrale in Bielefeld statt. Hier werden interessierte Absolventen & Quereinsteiger eingeladen, um diesen die Möglichkeit zu bieten die itelligence aus erster Hand zu erleben und kennenlernen zu können.

Berufsbilder

Consulting - Customer Engagement & Commerce
Development - Technical Project Lead
Consulting - Production Planning
Consulting - Supply Chain Execution / Extended Warehouse Management
Managed Services - Customer Service Manager
Managed Services - Development Consultant
Specialized Sales - Integration Products
Sales - Account Manager
Innovation Technologies - Head of Systems & Delivery

Timo Beffert, Consulting - Customer Engagement & Commerce

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Über Bekannte wurde ich auf die ITML/itelligence aufmerksam und habe mich bei ITML/itelligence für eine Ausbildung beworben. Es fanden zwei Vorstellungsgespräche statt. Das zweite wurde kombiniert mit einem Assessment Center, in dem ich unter anderem eine Excel und eine SAP Aufgabe lösen musste.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Für die Ausbildung zum Informatikkaufmann bei der ITML/itelligence habe ich mich entschieden, da mich die IT interessierte und da ich die Möglichkeit hatte, im Laufe der zweijährigen Ausbildung alle relevanten Abteilungen zu durchlaufen. Zum Ende hin konnte ich meinen Schwerpunkt gemeinsam mit dem Fachbereich festlegen. Zudem habe ich mir gute und interessante Entwicklungsmöglichkeiten erhofft.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Einen richtigen Arbeitsalltag gibt es nicht. Jeder Tag ist anders und abwechslungsreich. Ich arbeite in drei Themenfeldern. Entweder bin ich als Teil- oder Projektleiter tätig und bin mit der technischen Umsetzung für den Kunden beschäftigt.

Als Teil- bzw. Projektleiter koordiniere ich den Einsatz und die Arbeit der Mitarbeiter, überwache das Budget und plane alle notwendigen Maßnahmen im Rahmen des Projektes.
Bei der Umsetzung bin ich mit dem klassischen doing beschäftigt, prüfe und setze die Anforderungen um.
Zusätzlich halte ich Workshops und Schulungen bei Kunden oder nehme an Terminen teil, um mit dem Kunden seine Anforderungen abzustimmen.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Die Tätigkeit als Consultant ist sehr abwechslungsreich. Kein Tag gleicht dem anderen und bietet jedes Mal neue Herausforderungen, so dass kein Alltagstrott entsteht. Außerdem gefallen mir die Zusammenarbeit mit Kollegen und Kunden und die Reisetätigkeit.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Gemeinsam mit dem Kunden arbeite ich die Anforderungen aus und setze diese um. Die Kundenanforderungen stellen immer Herausforderungen da, die es zu meistern gilt. Dabei habe ich mit der Zeit auch einen tieferen Einblick in die Technik erhalten.

Was macht Dein Team aus?

Mir gefallen der Umgang mit den Kollegen und die offene Kommunikation. Man kann jeden Mitarbeiter um Unterstützung bitten und bekommt die Unterstützung. 

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Die gemeinsamen itelli-Events, wie Grillfest oder Skifahren, sind tolle Momente und Erfahrungen. Sie verbinden mich mit meinen Kollegen und zeigen mir, dass itelligence zu mir passt. 

Toll finde ich auch die Weiterbildungsangebote, die sowohl die fachliche als auch die persönliche Entwicklung betreffen.

Wie hast Du Dich bei itelligence entwickelt?

Zu Beginn habe ich eine zweijährige Ausbildung zum Informatikkaufmann absolviert. In dieser Zeit habe ich alle wichtigen Abteilungen durchlaufen. Nach der Ausbildung bin ich als Juniorberater im Consulting eingestiegen. In diesem Bereich war ich bereits zum Ende meiner Ausbildung eingesetzt, habe Presalesfälle unterstützt, Demolandschaften betreut und bei dem Erarbeiten von Konzepten unterstützt. Auf diese Weise bin ich langsam ins Projektgeschäft eingestiegen. 2013 habe ich mich zum Professional entwickelt und angefangen Teil- und Projektleitungen zu übernehmen und mich zudem stark mit der Entwicklung des it.digital sales und service beschäftigt. Seit 2017 bin ich als Senior Professional tätig.

Wie würdest Du die itelligence AG in 3 Worten beschreiben?

Offen, dynamisch, kundenorientiert.

Maximilian Sebastian Maier, Development - Technical Project Lead

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich wurde direkt nach dem Studium von der Personalberatung der itelligence AG über XING angesprochen. Nach einem ersten Telefonat mit den Mitarbeitern der Recruit Company wurde ich zu einem ersten Gespräch mit dem Fachbereich eingeladen. Der damalige Gesprächspartner ist bis heute mein Vorgesetzter geblieben. In einem zweiten Gespräch habe ich dann den Bereichsleiter der Entwicklung kennengelernt und bin anschließend als Junior SAP Entwickler eingestiegen.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich habe Wirtschaftsinformatik studiert und während meines Studiums praktische Erfahrung im Consulting und Entwicklungsbereich gesammelt. Da das Interesse in diesem Bereich immer stark geblieben ist, war der Einstieg als SAP Entwickler sehr passend für mich.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich bin als Teilprojektleiter  ca. 4 Tage die Woche bei verschiedenen Kunden mit dem Projektteam vor Ort. Am Freitag arbeite ich entweder in der Geschäftsstelle oder von zu Hause aus. Mein klassischer Arbeitstag beginnt gegen halb 9 beim Kunden und endet flexibel, je nach Projektsituation. Da die meisten Kunden in Bayern und Süddeutschland sind, übernachte ich meistens nicht mehr als 1-2 Tage im Hotel.

Als Teilprojektleiter beschäftige ich mich mit den organisatorischen Aufgaben wie: Aufgabenverteilung, Reporting an Kunden und Projektleitung, Kontrolle der Einhaltung der itelligence Projektmethodik, Unterstützung und Koordination von Projektmitarbeitern, Zeitrückmeldungen und Teilnahme an Konzeptionsworkshops (Aufnahme der Anforderungen von den Kunden und Erarbeitung von Lösungen für den Kunden).

Zudem bin ich auch als Entwickler tätig. Die Aufgaben des Entwicklers beginnen bei der technischen Konzeption. Dann folgen die Implementierung, die technischen Tests, die Übergabe an die Beratung zum Test sowie die Dokumentation und die anschließende Nacharbeit. 

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Mein Beruf ist durch die vielen verschiedenen und verantwortungsvollen Aufgaben sehr abwechslungsreich. Das unterschiedliche Projektumfeld und der direkte Kundenkontakt gefallen mir sehr gut. Die Arbeit in einem tollen Team bereitet mir dabei natürlich besonders viel Freude! Abschließend ist noch zu erwähnen, dass die itelligence AG als SAP Platin Partner schnell die aktuellen Innovationen der SAP adaptiert (z.B. S/4HANA, Fiori, SAP Cloud Platform …), was meine Arbeit sehr spannend und interessant macht.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Neben meinen koordinativen Aufgaben als Teilprojektleiter müssen in jedem Projekt unterschiedliche herausfordernde Entwicklungsthemen umgesetzt werden. Klassische Themen sind das Output Management (Adobe Forms), die Datenmigration und Entwicklung im Bereich des SAP Backend (ABAP/Core Data Services) und Frondend (SAPUI5/Fiori). Mein Schwerpunkt als Entwickler/technischer Berater ist die ABAP Entwicklung und Datenmigration. Meine Aufgaben werden mit dem Fachberater und dem Kunden abgestimmt und umgesetzt, was meistens sehr anspruchsvoll ist.

Was macht Dein Team aus?

Mir gefällt das große Netzwerk an Fachkompetenz in Form von netten und hilfsbereiten Kollegen. Zudem sind die Weiterbildungs-/Entwicklungsmöglichkeiten sehr vielfältig. Und zu guter Letzt zeichnet sich die itelligence vor allem auch durch die spannenden Kundenprojekte aus.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Bei itelli habe ich viele tolle Erfahrungen gemacht, die mir zeigen, dass ich hierhin gehöre.  Mir fällt z.B. die SAP TechEd in Barcelona ein, die ich 2015 mit meinen Kollegen besucht habe. Es war eine schöne Erfahrung, da dort die neuesten Technologien vorgestellt wurden. Ein sehr informativer Ausflug mit netten Kollegen, bei dem wir uns auch die schöne Stadt Barcelona angeschaut haben J

Eine weitere schöne Erfahrung war mein erstes abgeschlossene Projekt und die anschließende Feier mit dem ganzen Team, die allen in guter Erinnerung geblieben ist.

Wie hast Du Dich bei itelligence entwickelt?

Bei meinem Einstieg wurde ich von meinem Coach unterstützt. Dieser hat mich auch in die SAP spezifischen Themen eingelernt. Da ich aus dem Studium und meiner Tätigkeit als Werkstudent schon Kenntnisse in der Entwicklung hatte, war ich von Anfang an beim Kunden vor Ort und wurde dort immer von erfahrenen Kollegen unterstützt und nie allein gelassen. Durch die wachsenden Aufgaben und die Verantwortung, die nach und nach mehr geworden sind, habe ich mich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiterentwickelt. Ich bin als Junior Entwickler bei der itelligence eingestiegen und habe mich Dank vielen Schulungen bei der internen Academy zunächst zum Professional und durch Erfahrung in Projekten nun auch zum Senior Professional und Teilprojektleiter entwickelt. 

Wie würdest du die itelligence AG in 3 Worten beschreiben?

Professionalität, Kompetenz, Zuverlässigkeit.

Christina Gärtner, Consulting - Production Planning

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich habe früher bei einem kleinen Beratungsunternehmen gearbeitet, konnte mich dort aber fachlich nicht weiterentwickeln bzw. keine neuen Herausforderungen bewältigen. Und genau diese Möglichkeit wurde mir bei der Itelligence angeboten. Dadurch bin ich bei itelli gelandet und bin damit auch nach wie vor sehr zufrieden.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Das ist ganz einfach zu beantworten: Die Abwechslung und der Facettenreichtum im Arbeitsalltag. Kein Tag ist wie der andere, man arbeitet täglich mit den verschiedensten Menschen zusammen. Steht neuen Herausforderungen und interessanten Aufgaben gegenüber. Und das macht jeden Tag aufs Neue spannend.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich bin meist 3-4 Tage der Woche bei meinen verschiedenen Kunden vor Ort. Dort starte ich morgens zusammen mit meinen Keyuser in unseren Workshop. Hier klären wir erstmals alle noch offenen To-Do´s aus dem letzten Workshop. Im Anschluss besprechen wir die geplanten Themen. Je nachdem findet dann auch ein gemeinsamer Termin mit anderen Teilprojektteams oder auch ein internes Beratermeeting statt. Zum Abschluss des Tages wird der nächste Termin und sowie dessen Themen vereinbart. Und ich setze mich wieder ins Auto und fahre nach Hause oder ins Hotel. Ansonsten bin ich entweder im HomeOffice oder im Büro und bereite dort Workshops vor bzw. mache Einstellungen am System.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Kein Projekt ist wie das andere und das macht meinen Job immer wieder sehr spannend. Ich lerne ständig neues hinzu, gerade im Hinblick auf S/4HANA. Außerdem arbeitete ich in vielen verschiedenen Teams, wo auch stets von Anfang an ein familiärer Zusammenhalt besteht – und so endet ein Arbeitstag gerne mal mit einem gemeinsamen Biergartenbesuch.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die fachlichen Herausforderungen hängen in meinem Job stark vom jeweiligen Kunden und seinen Anforderungen ab und können sehr unterschiedlich ausgestaltet sein. Zusätzliche Herausforderungen dazu sind die Organisation der Projekte sowie die Reisetätigkeiten mit meinem Privatleben in Einklang zu bringen.

Was macht Dein Team aus?

Der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft unter den Kollegen: Irgendjemand weiß immer eine Lösung oder kennt jemanden, der helfen kann.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Es wird einem von Anfang an großes Vertrauen entgegengebracht. Außerdem finde ich die „Duz-Kultur“, angefangen vom Vorstand bis in alle Ebenen, sehr angenehm.

Wie hast Du Dich bei itelligence entwickelt?

Nach meinen Einstieg bei der itelligence habe ich einen persönlichen Coach zur Seite gestellt bekommen. Dieser unterstützte mich bei all meinen organisatorischen sowie fachlichen Fragen und Problemen. Außerdem konnte ich anfangs mit ihm zusammen zum Kunden fahren – und hatte quasi noch etwas „Welpenschutz“. Des Weiteren haben mich die zahlreichen Softskill- und Fachschulungen, seitens der Academy, bei meiner Weiterbildung unterstützt.

Wie würdest Du die itelligence AG in 3 Worten beschreiben?

Networking, Vertrauen, Transparenz.

Dorota Mankowska, Consulting - Supply Chain Execution / Extended Warehouse Management

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich bin über einen Headhunter an itelligence weitergeleitet worden. Ich wurde erstmal von dem Personaldienstleister kontaktiert und hatte mit ihm meine ersten (Bewerbungs-)gespräche. Danach folgte der telefonische Termin mit itelligence und im Anschluss wurde ich auch nach Bielefeld zu einem persönlichem Gespräch eingeladen. Während des Gesprächs habe ich auch direkt einen Zusage erteilt bekommen. Daraufhin haben wir noch mal telefonisch die Feinheiten abgestimmt und der Vertrag kam zum Unterschreiben zu mir nach Hause.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich war auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber ohne die Schwächen meines alten. Zunächst fand ich die Atmosphäre bei dem Bewerbungsgespräch sehr angenehm aber auch fachlich gut. Die Arbeitskultur der offenen Türe und der Hilfsbereitschaft haben zu der Entscheidung beigetragen. Damals wusste ich noch nicht, dass es auch stimmt, aber es hörte sich gut an. Itelligence hat einen guten Ruf auf dem Markt und versucht - trotz ständigem Wachstum - ihre Ideale und Werte zu verteidigen. Dadurch muss man hierher nicht nur fachlich aber vor allem auch menschlich passen.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Mein Arbeitstag hat zwei Ausprägungen – entweder bin ich direkt beim Kunden oder im Büro/Home Office. In dem Berateralltag beim Kunden ist man meistens in einem Hotel untergebracht und fährt von dort aus ins Kundenbüro, um z. B. an einem Workshop teilzunehmen, eine Schulung zu halten oder das Werk zu besichtigen. Hinzu kommen noch die Reisezeiten, wobei ich der Itelligence einen großen Pluspunkt geben muss, dass sie versuchen, die Mitarbeiter regional einzusetzen, so dass die Reisezeiten nicht allzulang anfallen. Natürlich geht’s nicht immer, aber der Vorsatz ist top. Im Home Office oder in der Heimat-Geschäftsstelle kann man dann die besuchten Workshops nacharbeiten oder sich auf die nächsten vorbereiten.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Mir gefallen vor allem der Zusammenhalt der Mitarbeiter und die Offenheit des gerade frisch kennengelernten Kollegen. Man merkt deutlich, dass die meisten Mitarbeiter sich mit der Firma identifizieren. Außerdem gibt es immer spannende Projekte.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die größte Herausforderung in meinem Job ist das System so aufzusetzen, dass der Kunde am Ende damit zufrieden ist. Das ist nicht immer leicht, denn die Vorstellungen der Kunden nicht immer mit dem Standard SAP zu vereinbaren sind. Auch müssen wir hin und wieder die Kunden dazu bewegen, sich von der jetzigen Software und Prozessen zu lösen und sie aus ihrer Komfort-Zone rausschubsen, damit sie die Zukunft besser planen können. In einem Job als Berater stellt nicht das Reisen an sich die große Herausforderung dar, sondern die dadurch fehlende Zeit mit der Familie und Freunden. Wer also diese Herausforderungen nicht in Kauf nehmen möchte, so ist er in dem Beratungsgeschäft fehl am Platz.

Was macht Dein Team aus?

Mein Team ist relativ klein, aber wir haben tolle Leute am Start, die sehr motiviert sind. Wir hatten schon ein Fach-Teammeeting, an dem wir nicht nur uns endlich alle wieder sahen, sondern auch die Berichte aus anderen Projekten bekamen und Fachvorträge hielten/hörten.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Ich freue mich sehr, dass die Frage nicht anders formuliert ist, denn das macht Itelligence eben aus – das Unternehmen ist mitarbeiterorientiert und bemüht, immer einen Weg zu finden, so dass der Mitarbeiter im Mittelpunkt steht und zufrieden ist.

Wie hast Du Dich bei itelligence entwickelt?

Ich habe fast von Anfang an Verantwortung für Teilprojekte übernommen und somit meine persönlichen Skills an vielen Ebenen entwickelt. Fachlich muss man sich ständig weiterentwickeln – unter dem Stichwort S/4HANA verbirgt sich jede Menge Wissen und fachlichen Themen, an deren ich gerade auch immer wieder arbeite.

Wie würdest Du die itelligence AG in 3 Worten beschreiben?

Zukunftsorientiert, technologisch auf dem neusten Stand, offen.

Steffen Saur, Managed Services - Customer Service Manager

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Bereits wenige Tage nachdem ich meine Bewerbungsunterlagen per E-Mail versendet hatte, erhielt ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch in Bielefeld. Die Kontaktaufnahme war sehr freundlich und die Terminvereinbarung erfolgte unkompliziert. Die beiden Vorstellungsgespräche verliefen in angenehmer und offener Atmosphäre. Dabei fand kein kühles Frage-Antwort-Spiel, sondern vielmehr ein reger Austausch und Dialog statt. Auch die anschließende Vertragsunterzeichnung verlief zügig und ohne Umstände.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Das Gesamtbild stimmt einfach. Ich suchte einen Arbeitgeber, der mir vielversprechende wie auch attraktive Möglichkeiten bietet. itelligence war mir als führender Anbieter für SAP Lösungen bekannt. Die Werte des Unternehmens sowie das beeindruckende Wachstum und der Erfolg der vergangenen Jahre bewogen mich schließlich dazu, mich bei itelligence zu bewerben. Nachdem meine Eindrücke durch die Bewerbungsgespräche bestätigt wurden, war für mich die Entscheidung klar: Ich möchte Teil von itelligence sein. 

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Kein Tag ist wie der andere. Meine Tätigkeit besteht sowohl aus proaktiven als auch aus reaktiven Bestandteilen. Meinen Arbeitstag gestalte ich deswegen selbstverantwortlich und flexibel. Ich arbeite vordergründig in der Geschäftsstelle oder im Homeoffice. In regelmäßigen Abständen bin ich aber auch auf Geschäftsreisen bei Kunden vor Ort oder an anderen Standorten von itelligence. Für mich ergibt sich dadurch ein überaus spannender und abwechslungsreicher Mix.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Umgang mit Menschen, Verantwortung, Gestaltungsspielraum. Das sind für mich die drei wichtigsten Eigenschaften, die meinen Job für mich attraktiv machen und mich täglich auf‘s Neue motivieren.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Mein oberstes Ziel ist es, die Anforderungen meiner Kunden zu erfüllen und eine partnerschaftliche Beziehung aufzubauen. Dieses Ziel ist Herausforderung und Motivation zugleich. Die Schwierigkeiten bestehen einerseits darin, anstehende Themen zu priorisieren und anzustoßen sowie deren Lösung voranzutreiben und zu überwachen – in time und in budget. Andererseits sind potenzielle Probleme zu erkennen und vorbeugende Maßnahmen einzuleiten. Das Ergebnis ist eine hohe Kundenzufriedenheit und langjährige Geschäftsbeziehung, von der beide Parteien profitieren.

Was macht Dein Team aus?

Zu meinem Team zähle ich nicht nur meine direkten Kollegen, sondern vielmehr alle Beteiligten, die bei der Erbringung der Services und Leistungen involviert sind. Als Team zeichnet uns eine hohe Kundenorientierung, stetige Hilfsbereitschaft sowie ein freundlicher und respektvoller Umgang aus. Dabei profitieren wir gegenseitig von unterschiedlichen Erfahrungen und vielseitigem Wissen. Das entgegengebrachte Engagement wird durch größere Events gewürdigt, bei denen der gemeinsame Erfolg gefeiert und der Zusammenhalt weiter gefördert wird.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Ich kann mich mit itelligence sehr gut identifizieren. itelligence lebt genau die Werte, die mir aus beruflicher und privater Sicht wichtig sind. Dazu gehören unter anderem Offenheit, Vertrauen, Freundlichkeit, Kundenorientierung, Professionalität sowie Teamwork. Darüber hinaus bietet mir itelligence ein spannendes Arbeitsumfeld mit interessanten und vielseitigen Herausforderungen sowie attraktive Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven. Zuletzt rundet die Möglichkeit, meinen Arbeitstag flexibel und selbstständig zu gestalten, das Gesamtpaket ab.

Wie hast Du Dich bei itelligence entwickelt?

Das Geschäft unserer Kunden ist immer in Bewegung und im Wandel. Dies wirkt sich auch auf mein Wissen und meine Entwicklung aus. Täglich lerne ich neue Prozesse, Produkte oder Technologien kennen und gewinne an Erfahrung hinzu. Ergänzt wird dieser Lernprozess durch ausgewählte Schulungen aus dem Portfolio der itelligence Academy, die mir adäquate Methoden oder Fachwissen für die Zukunft vermitteln.

Wie würdest Du itelligence in 3 Worten beschreiben?

Wir. Gemeinsam. Erfolgreich.

Sophie-Marie Tkocz, Managed Services - Development Consultant

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich habe mich schriftlich um einen Platz als Duale Studentin der Wirtschaftsinformatik beworben. Eine Liste der Praxispartner stellt die Berufsakademie Bautzen jedes Jahr zur Verfügung. Es folgte die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, in welchem mir Inhalte und Ablauf des Studiums erläutert wurden. Als ich dann die Zusage sowie den Ausbildungsvertrag per Post erhalten habe, habe ich mich natürlich sehr gefreut.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Das Betriebsklima hat mich schon während meines Vorstellungsgespräches beeindruckt. Im Laufe meines Studiums wurde ich in jedem Unternehmensbereich, den ich durchlaufen habe, herzlich und respektvoll aufgenommen. Dies, und die Möglichkeit in meiner Wahlheimat Bautzen zu arbeiten, gaben den Ausschlag, auch weiterhin bei itelligence tätig sein zu wollen.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Mein Arbeitstag gestaltet sich sehr flexibel. Sofern morgens keine Termine anstehen, komme ich zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr im Büro an und beginne mit meinem Tagesgeschäft. Dieses umfasst sowohl Abstimmungen, E-Mail-Korrespondenzen, Konzeptionen und Planungen als auch Software-Tests. 

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Von bewährten Prinzipien, wie der Objektorientierung, über moderneEntwicklungs-Ansätze, wie DevOps, bis hin zu der Nutzung und Umsetzung innovativer Technologien wie dem Internet of Things. Die Themen-Vielfalt, die mir in meiner täglichen Arbeit begegnet, ermöglicht mir einen weiten Einblick in Themen rund um die Entwicklung.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Wie in jedem anderen Beruf will das Halten einer Balance gelernt sein. Sei es die Work-Life-Balance, die Balance von Onsite- und Remote-Einsätzen oder die der Erfüllung von Kundenwünschen bei gleichzeitiger Wahrung firmeninterner Interessen. 

Was macht Dein Team aus?

Direkt zu Beginn meiner Zeit im Bereich Development Services konnte ich, gemeinsam mit meinen neuen Kollegen, an einem Team Event teilnehmen. Bei dem Escape-Game wurden wir gemeinsam in einem Raum eingesperrt und sollten uns durch das Lösen von Rätseln befreien. Mal abgesehen davon, dass wir dies innerhalb einer phänomenalen Zeit geschafft haben, ist mir sofort aufgefallen, wie vielfältig dieses Team aufgestellt ist. 

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

itelligence passt zu mir, weil hier die Prinzipien gelebt werden, die ich besonders schätze: Vertrauen, Gemeinschaft und Ehrgeiz.

Wie hast Du Dich bei itelligence entwickelt?

Persönlich habe ich mich vor Allem durch die Teilnahme am Juniorenprogramm der itelligence Academy weiterentwickelt. Die Zusammenarbeit mit so vielen anderen Junioren sowie die Trainings selbst, haben mir eine ordentliche Portion Selbstvertrauen geschenkt. 

Wie würdest Du itelligence in 3 Worten beschreiben?

kollegial, offen, selbstbewusst.

Raphael Stumpf, Specialized Sales - Integration Products

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Der Bewerbungsprozess gestaltete sich sehr angenehm. Es wurden intern Synergien aktiviert um meine Bewerbung über verschiedene Kanäle an die für mich passende Stelle weiterzuleiten. Die darauffolgende Kontaktaufnahme seitens der itelligence empfand ich als sehr angenehm. Dieser Austausch und der Faktor Mensch machten für mich den Unterschied zu einem vergleichbaren Angebot die itelligence als neuen Arbeitgeber zu wählen.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

itelligence ist online äußerst professionell aufgetreten und hat mich als Arbeitgeber daher sehr angesprochen. Da mir die itelligence auch schon aus der Vergangenheit bekannt war entschied ich mich für dieses Angebot. Die weiteren Faktoren wie der strukturierte Ablauf des Bewerbungsprozesses, die attraktiven Zusatzleistungen wie ein Firmenfahrzeug etc. sowie der nette Austausch im Rahmen der Vorstellungsgespräche bestärkten mich in meiner Entscheidung.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Einen typischen Arbeitstag gibt es im Vertrieb der itelligence eher selten. Eine Mischung aus vor Ort Terminen mit interessanten Präsentationen, Workshops etc., der flexiblen Home Office Regelung sowie den modernen Büros gestalten die Arbeitswoche interessant und äußerst abwechslungsreich. 

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Der Job zeichnet sich zum einen durch seine Flexibilität aus. Es ist kein festes Arbeitszeitmodell seitens der itelligence vorgegeben. Die Mitarbeiter genießen die Freiheiten, stehen aber auch für erforderliche Schritte zur Verfügung wenn es über den üblichen „9 to 5 Job“ hinausgeht. Mich begeistern zudem die Kollegen, von deren Professionalität ich bisher enorm profitieren und meinen Wissenshorizont im Fachthema EDI in kurzer Zeit deutlich erweitern konnte. Ich sage immer gern: „Die Kollegen machen den Unterschied“ Der Arbeitseinsatz ist beeindruckend und ich habe in meinen 1,5 Jahren bei der itelligence noch keinen Kollegen getroffen, der mir nicht mit Rat und Tat zur Seite stand um sich meiner Anliegen anzunehmen.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Jeder Kunde und jedes Gespräch ist anders. Individuell auf den Gesprächspartner einzugehen und eine für beide Seiten passende Lösung zu erarbeiten ist eine spannende Herausforderung.

Was macht Dein Team aus?

Unser Team lebt vom Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung. Der Vorgesetzte begibt sich bspw. in schwierigen Vertragsverhandlungen sprichwörtlich mit uns in den „Schützengraben“ und unterstützt uns vollumfänglich. 

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Mit der Art wie die itelligence „tickt“, der Einstellung zum Thema Arbeit und der professionellen Herangehensweise an komplexe Sachverhalte kann ich mich absolut identifizieren.  

Wie hast Du Dich bei itelligence entwickelt?

Ich konnte in kürzester Zeit vertriebliche Verantwortung für ein interessantes Thema übernehmen und mich schnell in technische Sachverhalte einarbeiten.

Wie würdest Du itelligence in 3 Worten beschreiben?

authentisch, professionell, verlässlich.

Justin Schiffmann, Sales - Account Manager

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich habe meine Bewerbungsunterlagen per Email an die Personalabteilung der itelligence gesendet. Nach sehr kurzer Zeit habe ich bereits eine Einladung zum ersten persönlichen Gespräch mit der Personalabteilung und meinem zukünftigen Vorgesetzten erhalten. In dem sehr offenen und freundlichen Bewerbungsgespräch wurden die Inhalte und Anforderungen der Tätigkeit eingehend und treffend dargestellt. Es folgte ein zweites Gespräch mit dem Vertriebsleiter Deutschland zum gemeinsamen Kennenlernen. Nach diesem Gespräch wurde bereits der Arbeitsvertrag erstellt und konnte unterschrieben werden. In Summe ein Prozess von ca. 2 Monaten von der Bewerbung zur Zusage. 

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Die Entscheidung war vielschichtig. Auf der ersten Ebene bestand mein Interesse an dem Thema SAP und dem Vertrieb der Software. Aufgrund der Internationalität, Größe und des positiven Images habe ich mich für eine Bewerbung bei itelligence entschieden. Der primäre Entscheidungsgrund für itelligence als Arbeitgeber waren jedoch die Personen, die ich im Bewerbungsprozess kennenlernen durfte. Die freundliche, offene und faire Art der Gespräche im Bewerbungsverfahren haben meine Entscheidung für itelligence als Arbeitgeber maßgeblich geprägt.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Im Vertriebsumfeld kann man einen pauschalen Arbeitstag nicht beschreiben, da das Aufgabenfeld und der Tagesablauf von den Anforderungen der Kunden abhängen. Als „Faustformel“ kann man sagen, dass ca. 30% des Arbeitsalltags planbar sind. Als Account Manager ist man sehr häufig mit einem Beratungsteam zu unterschiedlichsten Themen beim Kunden, diskutiert Anforderungen und neue Unternehmensstrukturen, die im SAP System abgebildet werden. Hierdurch erhält man einen tiefen Einblick in die Abläufe verschiedenster Unternehmen. Der Tag besteht ferner aus zahlreichen Koordinationsaufgaben mit dem Ziel, Kundenanforderungen gezielt zu erfüllen. Ferner befindet man sich mit den Geschäftsführungen der Kunden in Vertragsverhandlungen, die kaufmännisch und juristisch sind. 

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Der aktuelle Job ist sehr facetten- und abwechslungsreich. Von dem Erstkontakt, über Präsentationen, Vertragsverhandlungen, Vertragsabschluss bis zur erfolgreichen Implementierung eines komplexen ERP Projektes ist man für den Kunden verantwortlich und hat ein extrem gut ausgebildetes Team, die einen unterstützen. Der itelligence-Spirit und die Hilfsbereitschaft von den Kollegen sind ausgezeichnet und fokussiert auf gemeinsamen Erfolg! 

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Stetige Änderungen bei den SAP Lösungen und Lizenzvorgaben der SAP. Extrem schneller Wandel der Anforderungen an ERP Systeme und die Koordination des gesamten itelligence-Teams zur erfolgreichen Kundengewinnung. Immer unterschiedliche Kundenanforderungen, die durch SAP abgebildet werden. Verhandlungen auf C-Level-Ebene. 

Was macht Dein Team aus?

Die Bereitschaft sich untereinander zu unterstützen, egal zu welcher Zeit. Die besten Momente sind die gemeinsamen Feiern bei itelligence oder im Team. 

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Wegen der Kultur und den Arbeitskollegen.

Wie hast Du Dich bei itelligence persönlich und fachlich weiterentwickelt?

Eingestiegen bin ich als Junior Account Manager im September 2015, Jan 2017 wurde ich Professional, 2018 Senior Professional. Ferner bin ich Teil des „delta-Programms“ der Klasse 2017/2018 und konnte hierdurch Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit sammeln.  

Wie würdest Du itelligence in 3 Worten beschreiben?

Kundenorientiert, arbeitnehmerfreundlich, zukunftsorientiert.

Rajiv Surendra, Innovation Technologies - Head of Systems & Delivery

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Nach meiner Initiativbewerbung folgte ein Telefoninterview und ein persönliches Gespräch, bevor ich das Angebot für ein dreimonatiges Praktikum inklusive Chance auf Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bekam.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Schon in 2009 war itelligence als dynamisches Top SAP Beratungshaus im Mittelstand bekannt. Ein junges Unternehmen mit starkem Wachstumspotenzial und Expertise im SAP Umfeld.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Wenn ich nicht bei der SAP/Kunden bin, beginnt mein Tag mit einem täglichen Teamcall. In diesen 30 Minuten tauschen sich die Teammitglieder aus Malaysia, Slowakei und Deutschland über alle aktuellen Tätigkeiten aus. Des Weiteren folgen Meetings/WebEx Sessions mit Kunden (itelligence Länder). Der Kern meiner Arbeit ist es, gemeinsam mit meinem Team den Fortbestand der Demolandschaft zu garantieren und auszubauen sowie neue SAP Produkte zu implementieren und mit dem globalen PreSales abzustimmen.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Jeder Tag ist unterschiedlich und irgendwie auch einzigartig. Ich lerne jeden Tag wieder etwas Neues. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Menschen und Kulturen ist eines meiner persönlichen Highlights. Des Weiteren habe ich die Chance, mit den neusten SAP Technologien und Innovationen zu arbeiten.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Interkulturelles Verständnis und Einfühlsamkeit sind in meinem Job sehr wichtig. Es kommt oft darauf an, richtig zuzuhören und auf die Bedürfnisse der Kunden (itelligence Länder) einzugehen. Ich schätze meine Chance, zu entscheiden, welche Themen im Rahmen der Innovationen umgesetzt werden.

Was macht Dein Team aus?

Wir sind ein starkes Team und jeder trägt etwas zu dem großen Ganzen bei. Wir können über alle Herausforderungen diskutieren und dabei wird jede Meinung geschätzt und berücksichtigt. Gerade in kritischen Situationen halten wir uns gegenseitig den Rücken frei. Wichtig ist natürlich auch, dass wir viel zusammen lachen zusammen und sehr gut gemeinsame Erfolge feiern können.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Ich würde sagen: er vertritt alle Werte und Eigenschaften zu denen ich auch stehe.

Wie hast Du Dich bei itelligence persönlich und fachlich weiterentwickelt?

Ich war am Anfang ein eher ruhiger Weggefährte mit einem starken Interesse für Technologie. In den letzten Jahren und Erfahrungen in Projekten, konnte ich meine Durchsetzungskraft durch fachliche Argumente ausbauen. Ich bin mittlerweile seit fast drei Jahren in der Teamleiterrolle und habe mich auch in BWL-lastige Themen und Strategien eingearbeitet.

Wie würdest Du itelligence in 3 Worten beschreiben?

Tolerant, dynamisch & jugendlich.

itelligence AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,91 Mitarbeiter
4,09 Bewerber
4,16 Azubis
  • 13.Nov. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist in den letzten Monaten deutlich angespannter geworden. Man merkt den Kollegen den Stress durch viele Abgänge an. Ebenfalls spürt man die stetig steigende Unzufriedenheit.

Vorgesetztenverhalten

Man hat das Gefühl das deren einziger Daseinszweck darin besteht sich selbst über Wasser zu halten. Sind die Vorgesetzten mal nicht da läuft es in den Teams teils entspannter und besser. Das sagt schon sehr viel aus.
Als Reaktion auf eine katastrophal schlechte Mitarbeiterumfrage sollte "kurzerhand" ein Meeting mit den höheren Etagen abgehalten werden um eine Lösung zu finden (das Problem ist aber schon seit Jahren bekannt...). Dieses wurde nun ca. 1,5 - 2 Monate im Anschluss angesiedelt. Interesse an den Mitarbeitern sieht anders aus.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist (noch) gut. Durch steigendes Arbeitsvolumen sinkt dieser aber auch weil jeder schauen muss wie er um die Runden kommt. Durch immer mehr Abgänge, vor allem von erfahrenen Kollegen, verschärft sich die Situation von Monat zu Monat.

Interessante Aufgaben

Sehr unterschiedlich. Es kommt auf die eigenen Kunden an und ob diese gerade Projekte haben. Mitunter kann es sein das man auch mal längere Zeit nur Tickets abarbeitet (Festplattenbereinigung, SupportPackages einspielen etc pp)

Kommunikation

Meetings kann man sich zumindest in der SAP-Basis sparen. Es wird ständig von tollen Neuerungen gesprochen die aber nur von extremer Kurzsichtigkeit und Undurchdachtheit der "Projektleier" zeugt. Ansonsten gibt es wenig Interessantes oder Informatives.

Gleichberechtigung

Ich denke was diesen Punkt angeht gibt es wenig Probleme.

Karriere / Weiterbildung

Einstieg im 1st Level und Hocharbeiten in 2nd Level ist möglich. Schulungen gibt es hin und wieder. Teils werden aber auch Kollegen durch massives "Rumningeln" in den 2nd Level befördert obwohl deren Qualifikation nicht ansatzweise dem entspricht was man dafür benötigt. Diese Kollegen werden kurioserweise mit Schulungen überschüttet obwohl wenig dabei rauskommt...

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt liegt deutlich unter dem Marktdurchschnitt. Gehälter werden nach Gesicht entschieden. Einem wird ein Gehalt x als "extremes Zugeständnis" verkauft, anderen Kollegen bekommen das gleiche Gehalt ohne jedwede Verhandlung geboten. Unternehmenszugehörigkeit ist egal. Teils werden neue Kollegen ohne jedwede Erfahrung für das gleiche Gehalt eingestellt (oder gar mehr).

Arbeitsbedingungen

Das neue Flagschiff-Bürogebäude an der Breitscheidstraße ist für viele Kollegen deutlich schlechter zu erreichen. Die Lage ist schlichtweg schlecht. Selbst die Anbindung mit den Öffentlichen ist nicht gut. Parkplatzmangel wird billigend in Kauf genommen.
Dazu wird es keine Klimaanlage geben (bei einem Gebäude was von früh bis spät Sonne abbekommt...). Dieser Somme hat ja bereits gezeigt wie gut das funktioniert.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich ok aber nicht weltbewegend. Es gibt Früh- und Spätschichten sowie Rufbereitschaften mit verminderter Wochenstundenzahl. Außerhalb davon hat man Gleitzeit mit einer Kernarbeitszeit. Das passt soweit.

Image

Das Image des Unternehmens hat sich in den letztens 3...4 Jahren extrem ins Negative gewandelt. Das zeigen die Mitarbeiterumfragen, die Abgänge und die allgemeine Stimmung im Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

  • Marktübliche Löhne zahlen, vor allem an Bestandsmitarbeiter. Diese gehen zu lassen ist das Dümmste was ein Unternehmen tun kann... Außerdem sollte man den riesigen Wasserkopf ("Head of...") überdenken und mal einkürzen. Diese, inzwischen alles andere als flache, Struktur kostet Unsummen und behindert sich selbst. Desweiteren sollte man auch auf die Mitarbeiter hören, ihre Sorgen und Wünsche ernst nehmen, dann könnte es uns allen gut gehen und die Zufriedenheit wäre deutlich höher. Doch das will man scheinbar nicht...
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    itelligence Outsourcing & Services GmbH
  • Stadt
    Dresden
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Mitarbeiter, liebe Mitarbeiterin, wir bedanken uns bei dir für die ehrliche Rückmeldung. Wir nehmen dies sehr ernst und haben es auch entsprechend intern weitergeleitet, um unsere Prozesse weiter optimieren zu können. Uns ist bewusst, dass aufgrund der Integration zwischen der itelligence Outsourcing & Services GmbH und der BIT Group GmbH viele Herausforderungen entstanden sind, an denen wir kontinuierlich arbeiten. Daher freuen wir uns als Firma auch sehr auf unser neues repräsentatives Firmengebäude in Dresden, an dem dann alle Mitarbeiter am Standort Dresden gemeinsam sitzen werden. Aufgrund der Anbindung an die S-Bahn, an mehrere Straßenbahnlinien sowie an Buslinien ist aus unserer Sicht die Verbindung zum Arbeitsplatz sehr gut gewährleistet. Für die Mitarbeiter, die nicht das Jobticket nutzen, wurden auch ausreichend Parkplätze angemietet sowie Fahrradstellplätze zur Verfügung gestellt. Gern möchten wir dir auch anbieten, in einem persönlichen vertraulichen Gespräch mit der Personalabteilung (Arlett Bargholz, arlett.bargholz@itelligence.de, 03591 215-548) vor Ort in Dresden zu sprechen, um uns über weiteres Feedback austauschen zu können. Viele Grüße, Arlett Bargholz

Arlett Bargholz
Head of iGMS Business Partner People

  • 07.Nov. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ständige Überlastung der Mitarbeiter. Hohe Fluktuation der Mitarbeiter, wodurch erfahrene Kollegen gehen und dies versucht wird durch Junioren aufzufangen.

Vorgesetztenverhalten

Mein Bereichsleiter unterstützt mich immer wo er kann, scheiterte oft an administrativen, politischen und strukturellen Hürden. Der Rest des Managements ist eine Katastrophe da die teilweise in einer eigenen Welt leben und nichts mitbekommen was die Mitarbeiter stört und woran sie kaputt gehen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen untereinander halten zusammen. Man ist mit den meisten auch eng befreundet. Ist sicherlich auch für viele Kollegen der Grund noch nicht gekündigt zu haben.

Interessante Aufgaben

Grundlegend gibt es viele interessante Themen. Die ersticken aber leider entweder durch veraltetet und langsame Strukturen oder durch zu hohe Mehrfachbelastung der Mitarbeiter. Dadurch bleiben viele Sachen liegen. Ein Tod für alle Innovationthemen da für diese keine bis kaum Zeit zur Verfügung gestellt wird.

Kommunikation

Absolute Katastrophe. Niemand weiß wer wofür verantwortlich ist. Prozesse werden nicht dokumentiert bzw. existieren teilweise in irgendeiner Email-Konversation.
Warum teilweise Spesen, Rufbereitschaften etc. nicht bezahlt werden weiß Keiner. Warum die Gehaltsabrechnung falsch ist weiß Keiner. Eine neue Werbemaßnahme die aus dem Marketing kommt wird dann aber wieder per Post verschickt.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen werden zumindest in meinem Bereich sehr stark gefördert. Ein Stern allerdings für Karriere. Das Funktionsstufenmodell ist eine reine Katastrophe und sehr ungerecht. Leistung wird teilweise gar nicht gewürdigt. Kriterien sind auch nicht klar definiert wann ein Mitarbeiter befördert wird.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt liegt für meinem Job eher unter dem Durchschnitt was in anderen Unternehmen gezahlt wird. Ist allerdings nicht schlecht für die Region rund um Bautzen.
Zusatzleistungen werden aber immer mehr gestrichen. Vergütung pro Rufbereitschaft wird Zugunsten der Firma ausgelegt.

Arbeitsbedingungen

Teilweise veraltetet Technik und eine restlos überforderte IT.
Lohnbuchhaltung wurde teilweise ausgelagert wodurch niemand einem bei Abrechnungsproblemen helfen kann.
Hohes Arbeitspensum. 10+x Stunden pro Tag sind keine Seltenheit.
Mitarbeiter werden teilweise verbrannt. Weil sie nur noch mit Arbeit übergossen werden. Belastungssteuerung existiert nicht. Privatleben wird größtenteils ignoriert.

Work-Life-Balance

Wird zwar in Meetings und Präsentation gewünscht, existiert in der Realität aber leider nicht. Im Normalfall hat man eine Work-Work-Balance

Image

Gibt sich teilweise als Global Player mit guten Arbeitsbedingungen. Image und Realität liegen sehr weit auseinander.

Verbesserungsvorschläge

  • Strukturen verbessern
  • Den Mitarbeiter ernster nehmen und nicht nur als Ressource ansehen um das EBIT-Ziel zu erreichen

Pro

Das es eine Task Force gibt die erschaffen wurde um das katastrophale Mitarbeiterfeedback zu analysieren und ggf. daraus Verbesserungen abzuleiten. Ob am Ende die Lösung allerdings das Licht der Welt erblickt bezweifle ich. Wird wahrscheinlich mal eine Mail geben mit den Ergebnissen.

Contra

Leider zu viel. Wer Wert auf Freizeit, Familienleben, gute Arbeitsstrukturen ein vertrauenswürdigen Arbeitgeber legt ist hier definitiv falsch.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    itelligence AG
  • Stadt
    Bautzen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Mitarbeiter, liebe Mitarbeiterin, vielen Dank für dein offenes und ehrliches Feedback. Dies ist uns sehr wichtig, um weiter an uns als Firma zu arbeiten und uns kontinuierlich verbessern zu können. Wir sind uns bewusst, dass durch die Integration der itelligence Outsourcing & Services GmbH und der BIT Group GmbH neue gesamtunternehmerische Herausforderungen entstanden sind, die es gilt zu bewältigen. Viele Themen sind wir bereits angegangen und haben zum Beispiel unsere Arbeitgeberleistungen (wie das JobRad) noch weiter ausgebaut. Wir freuen uns in jedem Fall sehr, dass du den Teamzusammenhalt und das Engagement deines Bereichsleiters so schätzt, denn Teamwork ist für uns auch ein zentraler Wert unserer Unternehmenskultur. Gern möchten wir dir auch anbieten, in einem persönlichen vertraulichen Gespräch mit der Personalabteilung (Arlett Bargholz, arlett.bargholz@itelligence.de, 03591 215-548) vor Ort in Bautzen zu sprechen, um weiteres Feedback zu teilen. Zudem steht dir jederzeit auch dein lokaler Ansprechpartner für die Lohnbuchhaltung in Bautzen/Dresden für Fragen zur Abrechnung (auch hinsichtlich Schichten & Rufbereitschaften) zur Verfügung. Viele Grüße, Arlett Bargholz

Arlett Bargholz
Head of iGMS Business Partner People

  • 29.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gutes Betriebsklima, Vorgesetzte bemühen sich um stätige Weiterentwicklung und Verbesserung der Prozesse

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte bemühen sich gut um ihre Pflichten, wenn auch nicht alles rund läuft

Kollegenzusammenhalt

Extrem starker Kollegenzusammenhalt. Wir unternehmen auch private regelmäßig Dinge zusammen, gehen zusammen auf Firmenevents, starten inoffizielle LAN Parties oder zocken Abends Videospiele und quatschen über TS

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben in der Support- Entwicklungsabteilung sind in Ordnung, füllen mich jedoch nicht aus. Ich bin mir sicher, dass ich diesen Job nicht für die nächsten 40 Jahre machen möchte

Kommunikation

Notwendige Informationen für seine Arbeit muss man teils selbst besorgen, weil die dafür zuständigen Leute es nicht hinbekommen

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter sind absolut gleichberechtigt. Sollte es Unterschiede in der Bezahlung oder sonstigen Dingen geben, liegt das am eigenen Verhandlungsgeschick

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährige Mitarbeiter werden hoch geschätzt, wenn auch kaum noch ältere Leute (40+) neu eingestellt werden. Dies liegt aber vermutlich daran, dass sie sich nicht hier bewerben

Karriere / Weiterbildung

Es gibt zahlreiche Angebote zu fachlichen Weiterbildungen und Schulungen. Man steigt automatisch nach gewisser Zeit in der Hierarchie auf und kann sich dann auf bestimmte Themengebiete spezialisieren. Wenn man möchte, kann man als Entwickler auch irgendwann Projektleiter werden, dies bedeutet jedoch auch natürlich deutlich mehr Verantwortung, die getragen werden muss

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist in Ordnung, auch wenn es im Vergleich zu anderen Firmen vielleicht etwas weniger sein kann. Leider gibt es kein Weihnachtsgeld. Dafür ist ein gewisser Anteil des Gehalts variabel, je nachdem, wie produkiv man ist. Dadurch wird man am Gewinn der Firma in gewisser Weise beteiligt. Leider gleicht dieser Bonus trotzdem kein fehlendes Weihnachtsgeld aus. Dafür gibt es diverse Angebote zu Altersvorsorge, Versicherungen usw. Zusätzlich sind Gehaltserhöhungen in gwissen zeitlichen Abständen und bei Erreichung zuvor definierter Ziele eingeplant

Arbeitsbedingungen

Die Aussicht ist wunderschön, Büros sind hell mit großen Fensterfronten. Außerdem ist es angenehm ruhig. Auf der anderen Seite bekommt es die interne IT einfach nicht hin, vernünftige Abreitsgeräte zur Verfügung zu stellen. Dies liegt nicht an den Geräten selbst, sondern daran, dass sie einfach kaputt konfiguriert werden (Ein Windows 10 Image für alle Geräte und Bereiche, so viel Müll drauf den man einfach nicht braucht, z.B. 10 GB NVidia Grafiktreiber, obwohl mein Gerät keine NVidia Grafikkarte besitzt :D). Im Sommer ist es unterträglich heiß, da keine Klimaanlagen vorhanden sind

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Von besonderen Umweltschutzmaßnahmen seitens des Unternehmens ist mir nichts bekannt

Work-Life-Balance

Reichhaltiges Angebot an kostenlosen Getränken und gesponsortem Essen in einer eigenen Kantine (Diese war aber leider schon mal viel besser). Außerdem gibt es ein kostenloses Fitnessangebot. Urlaub kann zu jeder Zeit genommen werden. Man muss nur selbst darauf achten, auch rechtzeitig Feierabend zu machen, sonst könnte man als Workaholic enden, der noch 70 Urlaubstage aus den Vorjahren übrig hat, weil er sie einfach nicht genommen hat ;)

Image

Die Firma ist als familiäres Unternehmen bekannt, dem würde ich auch genauso zustimmen, wenn auch manchmal bemerkbar ist, dass es im großen und ganzen nur um Zahlen geht. Dies liegt aber ausschließlich an dem japanischen Mutterkonzern

Verbesserungsvorschläge

  • Genauer Prüfen, ob eine bestimmte Person für einen Job geeignet ist, da es einige Leute gibt, die ihre Aufgaben nicht gut machen Etwas mehr Gehalt würde nicht schaden und eine Auszahlung von Weihnachtsgeld auch für Entwickler im Support wäre traumhaft

Pro

Der Familiäre Umgang im Unternhemen. Man arbeitet dort nicht nur wegen des Geldes, dann würde man woanders mit Sicherhheit mehr bekommen. Aber was nützt mir mein Geld, wenn ich mit schrecklichen Menschen zusammen arbeiten muss, die nur auf Profit aus sind? Dies ist bei itelligence anders :)

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    itelligence AG
  • Stadt
    Bielefeld
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Bewertungsdurchschnitte

  • 332 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (204)
    61.44578313253%
    Gut (74)
    22.289156626506%
    Befriedigend (34)
    10.240963855422%
    Genügend (20)
    6.0240963855422%
    3,91
  • 77 Bewerber sagen

    Sehr gut (56)
    72.727272727273%
    Gut (4)
    5.1948051948052%
    Befriedigend (8)
    10.38961038961%
    Genügend (9)
    11.688311688312%
    4,09
  • 14 Azubis sagen

    Sehr gut (10)
    71.428571428571%
    Gut (3)
    21.428571428571%
    Befriedigend (1)
    7.1428571428571%
    Genügend (0)
    0%
    4,16

kununu Scores im Vergleich

itelligence AG
3,95
423 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,76
188.008 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,37
3.248.000 Bewertungen