Workplace insights that matter.

Login
IU Internationale Hochschule Logo

IU Internationale 
Hochschule
Bewertung

Super Team, aber hoher Stress den man nicht lange durchhält

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei IU Duales Studium Hamburg in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles weibliches Team, viel zu lernen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unglaubliche Fluktuation. Kaum ein Mitarbeiter ist länger als 1 - 2 Jahre am Campus. Die hohen Juni Bewertungen wundern mich teilweise, denn diese Tatsache kann auch die Firma nicht wegdiskutieren. Manche halten kaum die Probezeit durch, manche kündigen selbst nach kaum einem Jahr, manche werden gekündigt bzw. wird teilweise nicht entfristet (wenn es jemand bis dahin schafft). Einige Kollegen haben nicht früh genug die Reißleine gezogen, sind krank geworden und dann ausgeschieden. Kündigungsgründee letztlich vermutlich immer das gigantische Arbeitspensum und enormer Druck. Es gibt keine Erholungsphasen, sondern durchgängig 120%. Da hilft dann auch kein Gespräch mit der Personalabteilung. Das wird zwar immer nett angeboten und ich habe es auch einmal wahrgenommen, aber strukturelle Änderungen kann diese auch nicht vornehmen. Die Standortleitung kann das auch nicht. Da sich das Unternehmen hier seit Jahren nicht verändert, muss man sich selbst eben verändern.

Meine ernstgemeinte Empfehlung an Bewerber: Unbedingt einmal mitmachen, ein cooles Team und viele positive Dinge erleben und dann nach ein bis zwei Jahren wieder gehen, so wie es die meisten machen.

Verbesserungsvorschläge

Nicht alle zwei Monate seine Firmenpolitik ändern, neue Teams zusammenstellen, neue Angebote schaffen, neue Studiengänge einführen. Logo sich hat meines Wissens seit 2017 nun zweimal geändert, sogar der Name. Realistische Ziele setzen. Besseres Gehalt zahlen. Unbefristete Verträge.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt ein kollegiales Team. Das ist hier vielfach genannt und stimmt, darauf wird bei der Einstellung auf Wert gelegt. Dafür gibt es 5 Sterne.

Durch kaum zu erreichende Ziele herrscht aber auch hoher Druck.

Kommunikation

Durch viele Veränderungen in einem wachsenden Unternehmen gibt es auch viele Informationen zu verteilen. Regelmäßige Feedbackgespräche und die Möglichkeit bis hin zur Geschäftsführung regemäßig Fragen stellen zu können, lässt einen das Gefühl haben gemeinsam auf ein Ziel hin zu arbeiten.

Kollegenzusammenhalt

Super nette Kollegen! Ab und an gemeinsame Firmenaktivitäten machen Spaß.

Work-Life-Balance

Urlaub eigentlich an vier Monaten im Jahr nicht möglich (März & April, September & Oktober). Überstunden ohne finanziellen oder wenigstens zeitlichen Ausgleich. Wer wirklich 1:1 seine Überstunden mit Freizeit ausgleichen will kommt nicht mit der Arbeit hinterher und wird von Kollegen oder Vorgesetzten schief angeguckt. Liegt dann am schlechten eigenen Zeitmanagement.

Vorgesetztenverhalten

Offene und transparente Kommunikation und Erwartungshaltung. Ziele eigentlich nicht zu erreichen, dafür kann die Standortleitung aber auch nichts. "Der Job ist der Job".

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche Tätigkeiten, man kann sich einbringen und lernt viel in kurzer Zeit in einem stark wachsenden Unternehmen.

Gleichberechtigung

Mitarbeiter am Campus sind praktisch ausschließlich weiblich. Mittleres Management ist durchmischt. Oberstes Management nur Herren.

Am Standort könnten eher noch mehr Männer arbeiten, auch wenn ich als Frau ein so tolles weibliches Team so auch noch nicht kannte.

Hautfarbe oder kultureller Hintergrund spielen absolut keine Rolle.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt fast nur junge Kolleginnen. Mitarbeiter 50+ sind rar.

Arbeitsbedingungen

Zu kleine Räume für zu viele Mitarbeiter, viel zu heiß (noch nicht mal im Sommer).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Spielt keine größere Rolle.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man seine Ziele erreicht, in Ordnung. Das schafft man nur eigentlich nicht (in seinen normalen Stunden). Dann etwa Gehalt eines Verkäufers bei ALDI oder LIDL. Weihnachtsgehalt oder Urlaubsgeld, Fehlanzeige. "Teil dein Jahresgehalt durch 13, dann hast du Weihnachtsgeld".

Image

Außen hui!

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist vermutlich möglich, wenn Mitarbeiter länger als 1-2 Jahre durchhalten würden. In Hamburg gibt es von ca. 50 Mitarbeitern mittlerweile meines Wissens nach 5 Personen, die einen unbefristeten Vertrag haben - also länger als zwei Jahre im Unternehmen sind. Sieht an anderen Standorten nicht anders aus und hat auch nichts damit zu tun, dass es den Campus erst seit 2016 gibt. Krasse Fluktuation.

Weiterbildungsmöglichkeiten durch Arbeit an einer Hochschule aber vielfach gegeben.

Arbeitgeber-Kommentar

Dein Recruiting Team, Recruiting Team IU Internationale Hochschule
Dein Recruiting TeamRecruiting Team IU Internationale Hochschule

Liebe:r Ex-Kolleg:in,

vielen lieben Dank für Deine offene Bewertung, die wir uns sehr zu Herzen nehmen. Zum einen freut es uns, dass Du Dich in unserem Team wohlgefühlt hast und den Zusammenhalt genauso wahrgenommen hast, wie wir ihn lieben, schätzen und pflegen.
Wir geben Dir recht, dass die letzten 15 Monate für alle Kolleg:innen sehr herausfordernd waren, mit den vertrieblichen bzw. wirtschaftlichen Hürden, aber auch der räumlichen Trennung durch die 100%ige Home Office Umstellung. Dennoch haben wir als Team ein erfolgreiches 2020 abgeschlossen, in den Lösungen und Wege kreiert wurden, alle entsprechend zu unterstützen.
Im Hinblick auf die Fluktuation bewegen wir uns am Campus Hamburg bei 12,5%, was weit unter dem Bundesdurchschnitt liegt. Und dennoch schmerzt uns jeder einzelne Weggang unserer geschätzten Kolleg:innen. Doch auch wir wissen, dass viele Kolleg:innen mit uns die ersten Berufserfahrungen machen und sich dann auch weiter entwickeln möchten, die Berufswelt erobern wollen und/oder konkretere Vorstellungen von ihren beruflichen Erwartungen haben.
Was sicherlich nicht alltäglich ist, ist das Wachstum was wir auch auf Teamseite seit 2016 (3 Mitarbeiter) bis 2021 (56 Mitarbeiter) hinter uns haben. Dies birgt immer Herausforderungen für jeden Einzelnen, denen wir sicherlich nicht immer so gerecht werden konnten, wie wir es uns idealerweise gewünscht hätten.
Wir danken Dir für Deine Mühe, das konstruktive Feedback und die Zeit, die Du Dir dafür genommen hast.
Wir werden uns die angesprochenen Themen zu Herzen nehmen und weiterhin an uns arbeiten.
Für Deine private und berufliche Zukunft wünschen wir Dir alles Gute!

Viele Grüße
Ines Schaar
- Standortleitung Hamburg