Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

jobvertising crossmedia 
GmbH
Bewertungen

9 von 26 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Verbesserungsvorschläge
kununu Score: 2,1Weiterempfehlung: 25%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 6 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Unternehmen mit klaren Anforderungen an seine Mitarbeiter- Wer denkt es sei ein Hippes Start-Up wird schnell enttäuscht

3,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei jobvertising crossmedia GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zuverlässig in vielerlei Hinsicht und offen für (konstruktive) Kritik.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Am Arbeitgeber selbst fand ich nichts "schlecht".

Verbesserungsvorschläge

Wenn der Arbeitgeber glaubt einen fähigen Mitarbeiter zu haben, der für ihn spannende Themenfelder übernehmen könnte, nicht zögern.

Arbeitsatmosphäre

Ich saß in einem "Durchgangsbüro", zumindest wurde es fälschlicherweise als solches benutzt, das konnte hier und da etwas störend sein, insbesondere wenn die Salami-Fraktion irrelevante Dinge über Weiber schmatzte. Dennoch möchte ich betonen, dass eine Vielzahl der Kollegen, Vorgesetzten, usw. wirklich sehr nett und fair war/ist und ich da per se gerne gearbeitet hatte. Kleiner Punktabzug: Ich hatte mich öfter proaktiv um mehr Arbeit "beworben" und fühlte mich entsprechend etwas unterfordert, vielleicht auf den ersten Blick ein Luxusproblem, aber auf Dauer tatsächlich schwierig. Weiterer Punktabzug für das Genörgel von einigen wenigen ehemaligen Kollegen. "Mimimi bei mir liegt Staub auf dem Tisch", "Das Wasser aus dem Waschbecken hat nur 26°" und der Klassiker: "mir ist kalt/heiß" -> Es war irgendwann wirklich extrem unangenehm den Hausmeister zu rufen, weil irgendwelche Geräusche gehört wurden, die Lüftung nach Pommes roch, usw. ... Witzigerweise stellte sich öfter heraus, dass eine Pflanze vergammelt war, oder die Räume mit 4 Arbeiter + Hunde schlichtweg zu wenig gelüftet wurde.
Aus nichtigen Gründen wird hier übrigens niemand gekündigt!! Das kommt generell seltenst vor!

Image

Das Unternehmen gehrt zu den Top 5 oder gar 3 der Branche, darauf kann man zurecht stolz sein! Wie außenstehende die Firma "sehen" kann ich nicht beurteilen, da ich aber öfter mit Kunden zu tun hatte, erlaube ich mir zu behaupten, dass die Jungs und Mädels einen guten Job machen und das von den Kunden auch zu 90% so gesehen wird.

Work-Life-Balance

Top! Überstunden ( sehr selten! ) konnten 1:1 abgebummelt werden, Pausenzeiten wurden eingehalten, hier besteht aus meiner Sicht kein Grund etwas zu bemängeln.

Karriere/Weiterbildung

Zum Zeitpunkt meiner Kündigung sah ich keine Möglichkeit meine Karriere bei JAP anschieben zu können. Da es hier aber eine rein subjektive Wahrnehmung ist, möchte ich meine Meinung nicht pauschalisieren!!

Gehalt/Sozialleistungen

Für "die Arbeit" und meiner ( eigentlich ja absolut nicht passenden ) Ausbildung, habe ich gut verdient! Einige Kollegen sollten das vielleicht verinnerlichen, dass sie leider nicht mehr machen als ( überspitzt formuliert ) alt_c und alt_v . Man sollte meiner Meinung nach Gehalt auch immer mit einer gewissen Qualifikation und Anspruch der Arbeit in Verhältnis setzen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird versucht den Müll zu trennen ;) Was bei gewerblichem Müll nur halb viel Sinn macht, aber der Gedanke ist doch löblich! =)
Umstellung der Rechnungsein- und Ausgänge in's digitale hat auch enorm dazu beigetragen den Materialverbrauch deutlich zu senken.

Kollegenzusammenhalt

Ich denke, dass es bei diesem Arbeitgeber keine besonderen Vorkommnisse gibt und gab. Wie auf vermutlich jeder Arbeitsstelle bilden sich hier und da mal kleine Grüppchen, die verschiedene Interessen verbindet. Alles ganz normal! Wichtig ist doch eigentlich, dass man bei Fragen eine passende und weiterführende Rückmeldung erhielt. Die Ausdrucksform hätte bei manchen Kolleg*innen einen Ticken freundlicher ausfallen dürfen, darüber kann man aber einfach hinwegsehen, solange zumindest der Inhalt der Antwort entsprechend qualitativ war.

Umgang mit älteren Kollegen

S.O.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten waren immer sehr fair und lieb!! Man merkt, dass es zeitlich leider nicht für alles reicht, was sich die Vorgesetzten vorgenommen hatten, daher der Abzug. Aber spätestens "5 vor 12" nahm man sich die Zeit sich so ziemlich jedem Problem anzunehmen.

Arbeitsbedingungen

Es war alles da, was man brauchte. Großes Büro mit großem Aufenthaltsraum, Küche, usw. .. Zumindest für meine Arbeit waren Hard- und Software absolut ausreichend!

Kommunikation

Durch mein "Durchgangsbüro" konnte ich viele Gesichter sehen, wenngleich es nicht alle für nötig empfanden zu grüßen, schade eigentlich! Meiner Arbeitszeit geschuldet, musste ich keine Pause machen und hatte hierdurch wenig Teilhabe am "sozialen geschehen" unter den Kollegen. Die Kommunikation mit Vorgesetzten war eigentlich auch recht einfach, man musste die (an)Frage nur immer wieder anschieben, irgendwann kam dann eine Antwort. Gegen Ende meiner Einstellung wurde zumindest versucht das ganze Team im großen Meeting über relevante Dinge zu informieren, Coronabedingt dann via Zoom-Meeting. Ich hätte mir allerdings etwas mehr Einzelfeedback gewünscht, daher die beiden Abzüge.

Gleichberechtigung

Alt - jung, Dr.-Titel - Realschule, ich glaube, dass die Belegschaft insgesamt recht bunt gemischt ist. Ich bin mir auch sicher, dass niemand aus welchen Gründen auch immer schlechter behandelt wird, da ist schlichtweg jeder seines Glückes Schmied und muss/kann seine Urlaubstage/Gehälter/etc selbst aushandeln.

Interessante Aufgaben

Diese Branche ist einfach nicht "meine" Branche, ich möchte pauschal darüber nicht urteilen. Jeder hat seine Freude an unterschiedlichen Dingen und möchte mit unterschiedlichen Herausforderungen arbeiten.

Beleidigungen, Sexismus & Chauvinismus

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei jobvertising crossmedia GmbH in Ulm gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verantwortungslosigkeit, mangelnde Kommunikation, Chauvinismus einiger Menschen und Sexismus.

Verbesserungsvorschläge

Schließen Sie das Unternehmen und genießen Sie Ihr Geld.

Arbeitsatmosphäre

Der Betriebsklima ist beträgt von Unsicherheit, Angst, Beleidigungen, Sexismus und Chauvinismus von den GL und die älteste Mitarbeiter.

Work-Life-Balance

Die GL verhälten sich wie einen Big Brother. Sogar Arztbesuche werden beurteilt.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine Möglichkeit, neue Schulungen zu erhalten und uns im Unternehmen weiterzuentwickeln. Ich selbst schlug Schulungen, Kurse und jeden einzelnen Versuch vor, wurde abgelehnt und sagte, es gäbe kein Budget (noch vor COVID).

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr schlechtes Gehalt. Und Menschen, die einen Leistungsbonus erhalten, beklagen, dass die KPIs nicht klar genug sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Die ältesten Beschäftigten sind die schlechtesten. Sie klatschen, reden schlecht über dich und untergraben unsere Arbeit. GL hält sie unter ihren Fittichen, da sie persönliche Freunde sind.

Arbeitsbedingungen

Es interessiert niemanden, wo das Büro ist, oder ob es genug Licht hat. Im Winter ist es kalt und es gibt keine Heizungen. Im Sommer schwitzen wir höllisch.

Kommunikation

Kommunikation ist nicht vorhanden, und wenn es sie gibt, ist sie mehrdeutig und markiert die Interpretation. Bis heute nahm er an einem Treffen teil, bei dem alle Arbeiter an demselben Treffen teilnahmen, und es war schrecklich.

Interessante Aufgaben

Die Stellenbeschreibung kann interessant erscheinen, ist es aber nicht. Die Branche stirbt aufgrund mangelnder technischer Verbesserungen der Unternehmen, einschließlich des Job Ad Partners. Es gibt keine Innovation und die Kunden sind alt und leben noch in den 80ern.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Keine Transparenz. Keine Führung. Toxische Arbeitsatmosphäre (Job Ad Partner)

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei jobvertising crossmedia GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Niemand sollte ohne Vorwarnung oder zumindest Respekt mit einem angemessenen und professionellen Feedback gefeuert werden, solange er noch da ist. Es ist eine Lüge, was Sie gesagt haben. Es ist eine wechselseitige Verantwortung. Und wenn Sie nicht wissen, was in Ihrem Büro passiert, sollten Sie sie sich verbessern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Toxische Atmosphäre, viel Klatsch und Tratsch, kein Feedback, keine Motivation, keine konkrete Aufgaben und keine konkrete Ziele, keine Transparenz, absolut keine Zeit Flexibilität, kein Home Office.

Verbesserungsvorschläge

Sie brauchen einen Leader, keinen Boss. Ein Leader sollte im Büro sein und das Gesicht des Unternehmens sein, für die Mitarbeiter da sein, ihnen helfen, für sie nützlich sein und nicht anders. Meetings sollten regelmäßig mit Agenda und insbesondere ohne Unterbrechungen abgehalten werden. Bei Job Ad Partner werden alle Bespäche zu spät, man wartet manchmal über ne Stunde, um mit dem Management über Projekte zu sprechen, und währenddessen werden es ständig wegen unnötiger Telefonanrufe unterbrochen.
Man benötigt so viel, zB Onboarding-Prozesse, regelmäßige Besprechungen, konkrete Aufgaben ubd konkrete Ziele.
Sie müssen den Mitarbeitern regelmäßig Feedback geben und Feedback bekommen, besonders bevor Sie sie entlassen werden.

Arbeitsatmosphäre

Bei Job Ad Partner sind Wörter wie Transparenz, Kommunikation und Vertrauen die es in diesem Unternehmen nicht gibt. Man wird für ALLES kontrolliert, auch von bestimmte Kollegen. Die Arbeitsatmosphäre ist Toxisch!

Image

Könnten und sollten besser sein, mit einem Markenimage, mit einer Website, Visitenkarten. Aber es scheint, dass die Firma es einfach nicht will oder nicht braucht.

Karriere/Weiterbildung

Dieses Wort (Weiterbildung) existiert hier nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Innerhalb des Unternehmens gibt es einen großen Streit um die Gehälter. Neue erhalten bessere Bedingungen als ältere, aber anstatt der Führung zu sprechen, wird nichts getan und es herrscht Gossip. Bei Job Ad Partner zählt das Wort nicht. Selbst wenn ein monatlicher Bonus beim Arbeitsvertrag vereinbart wurde, wurde dieser nicht ausgezahlt. Und die Ziele zur Erreichung des monatlichen Bonus wurden vom Management nicht festgelegt. Es ist eine Lüge.

Kollegenzusammenhalt

Einige Leute sind großartig. Aber die Mehrheit macht das Leben schwer, für denen die neu sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr schwer. Die Beziehung zu älteren Arbeitnehmern ist das schwierigste. Sie wollen sich nicht ändern, sie suchen keine Veränderung, auch wenn das in Ihrer Aufgabe liegt.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt keine Besprechungen, kein Feedback.

Kommunikation

Keine Transparenz. Keine Führung. Gossip überall in den Gängen und die Menschen kontrollieren dein Leben die ganze Zeit.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Friederike Niemayer

Liebe Autorin, lieber Autor, wir sind wirklich sehr betroffen, dass Sie sich in Ihrer Zeit bei uns offenbar nicht wohl gefühlt haben. Wir hätten es allerdings sehr zu schätzen gewusst, zu einem Zeitpunkt davon zu erfahren, an dem wir noch handlungsfähig waren. Ein anonymer Hinweis nach der Verabschiedung macht es uns jetzt natürlich schwer zu reagieren. Vielleicht wollen Sie sich ja noch einmal konkreter an uns wenden und teilen mir unter j.mauer@jobadpartner.de mehr Details mit.

Beste Grüße

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Schlechtestes Unternehmen aus Arbeitnehmer-Sicht

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei jobvertising crossmedia GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zentrale Lage und schöne Büros

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- keine Anerkennung
- keine Kommunikation
- kein Feedback
- keine flexiblen Arbeitszeiten
- keine Entwicklungsmöglichkeiten
- schlechte Stimmung
- unfaires Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Lernen wie man konstruktives Feedback gibt, wie man Mitarbeiter führt und entwickelt

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter werden am Fließband gekündigt ohne jegliche Vorwarnung oder Feedback. Die Stimmung ist so schlecht wie noch nie. Mitarbeiter werden genauestens beobachtet und kontrolliert.

Image

Konkurrenz macht sich Lustig über das Top Management

Work-Life-Balance

Dienst nach Vorschrift wird hier gelebt.

Karriere/Weiterbildung

Harte Arbeit wird nicht anerkannt und Entwicklungsmöglichkeiten werden nicht gefördert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessiert hier keinen

Kollegenzusammenhalt

Manche Kollegen sind nett aber darüber hinaus nichts.

Vorgesetztenverhalten

Respektlos und ohne jegliche Sozialkompetenz.

Arbeitsbedingungen

Man muss Angst haben jeden Moment gekündigt zu werden ohne jegliche Vorwarnung.

Kommunikation

Das Management kommuniziert so gut wie nichts. Sie können noch nicht mal Aufgaben und Anforderungen klar kommunizieren. Feedback und Respekt gehören nicht zum alltäglichen Umgang.

Gleichberechtigung

Gehalt wird hier gewürfelt. Bevorzugt werden nur Personen die der Vorgesetzte mag.

Interessante Aufgaben

Arbeiten wie am Fließband.


Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Job Ad Partner ist der schlimmste und giftigste Arbeitsgeber, an dem man arbeiten könnte. Es gibt keine Feedbacks.

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei jobvertising crossmedia GmbH in Ulm gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alte Leute müssen raus und ein neues Management team soll geben.

Verbesserungsvorschläge

Feedback Feedback Feedback & Feedback geben....

Arbeitsatmosphäre

Es ist ein Nest von Ratten, besonders vom Management. Niemand weiß etwas.

Image

Wo? Job Ad Partner ist nicht einmal der beste Arbeitsplatz in seiner Branche.

Karriere/Weiterbildung

Überhaupt keine Chancen. Die Firma wird nicht grössern. Man bleibt einfach stagniert in der Karriere.

Gehalt/Sozialleistungen

Die neuen bekommen mehr. Aber wenn man länger schon dort arbeitet bekomt man nichts.

Kollegenzusammenhalt

Es geben einige gute Personen. Aber meisten sind Alt und haben Angst von den jüngeren. Und sie machen dein Job schwierig.

Umgang mit älteren Kollegen

Das schlimmste. Besonders 2 sind echt Ratten.

Kommunikation

Überhaupt keine. Es gibt keine Feedbacks, nichts. Bis man gekündigt ist und dann sagen sie alles was falsch war. Nur dann.

Interessante Aufgaben

Absolut keine.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

So schlecht wie in den letzten Jahren war die Führungsmannschaft noch nie

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei jobvertising crossmedia GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Da gibt es leider nicht viel zu sagen.

Verbesserungsvorschläge

Lernen wie man ein unternehmen führt.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen die schon lange in der Firma sind sind unsympathisch zu neuen Mitarbeitern.

Gehalt/Sozialleistungen

Leider eher unterdurchschnittlich, daher gehen die guten und der Rest bleibt über

Kommunikation

Null. Überhaupt keine Kommunikation.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Friederike Niemayer

Liebe Autorin, lieber Autor,

wir sind wirklich sehr betroffen, dass Sie sich in Ihrer Zeit bei uns offenbar nicht wohl gefühlt haben. Wir hätten es allerdings sehr zu schätzen gewusst, zu einem Zeitpunkt davon zu erfahren, an dem wir noch handlungsfähig waren. Ein anonymer Hinweis nach der Verabschiedung macht es uns jetzt natürlich schwer zu reagieren. Vielleicht wollen Sie sich ja noch einmal konkreter an uns wenden und teilen mir unter j.mauer@jobadpartner.de mehr Details mit.

Beste Grüße

Arbeiten am „Fließband“

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei jobvertising crossmedia GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- wenig Stress
- keine Vermischung von Privatem & Beruflichem

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- keine Entwicklungsmöglichkeiten
- Feedback nur dann, wenn etwas schief läuft

Verbesserungsvorschläge

- mehr Transparenz bei Umstrukturierungen
- Mitarbeitergespräche führen & Feedback geben
- Konfliktmanagement

Karriere/Weiterbildung

Keine Entwicklungsmöglichkeiten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

nette Kollegen, gutes Produkt

3,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei jobvertising crossmedia GmbH in Ulm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

dass in derEinarbeitung das Produkt ganz klar geschult wird und Vertrieb und Produktion nicht gegeneinander arbeiten - wie ich es in anderen Firmen schon erlebt habe

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

dass es manchmal lange gedauert hat bis Infos von oben nach unten weitergegeben wurden

Verbesserungsvorschläge

einfach mal erklären warum manche Entscheidungen getroffen werden

Kollegenzusammenhalt

nette Leute, Super Team

Vorgesetztenverhalten

wie Chefs halt nunmal so sind

Arbeitsbedingungen

KEIN Grossraumbüro

Kommunikation

Ausbaufähig


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Fair, fordernd und fördernd

3,8
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei jobvertising crossmedia GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

selbständiges Arbeiten mit hoher Eigenverantwortung,
offene und neugierige Kollegen,
Raum für Ideen,
Möglichkeiten und die Bereitschaft zu Veränderung,
Zusammenarbeit mit Experten und Trainern,

Verbesserungsvorschläge

Der Weg ist das Ziel, es ist jmd klar das in einem jungen Unternehmen noch viele Prozesse und Strukturen gefunden werden, JAP ist jedoch in meinen Augen auf einem sehr guten Weg.

Vorgesetztenverhalten

4,0

Grundsätzlich offen für Feedback, erkennen Stärken und fördern diese. Keine "Schande" für sie, wenn sie Fehler offen zugeben.

Kommunikation

3,5

Durch starken Wachstum nicht perfekt, aber es wird ständig darauf geachtet diese zu verbessern.


Arbeitsatmosphäre

4,0

Image

4,0

Work-Life-Balance

4,5

Karriere/Weiterbildung

3,5

Gehalt/Sozialleistungen

3,5

Umwelt-/Sozialbewusstsein

3,5

Kollegenzusammenhalt

3,0

Umgang mit älteren Kollegen

5,0

Arbeitsbedingungen

3,5

Gleichberechtigung

4,0

Interessante Aufgaben

3,5
Teilen