Navigation überspringen?
  

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.als Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,37
Vorgesetztenverhalten
3,09
Kollegenzusammenhalt
3,80
Interessante Aufgaben
3,73
Kommunikation
3,02
Arbeitsbedingungen
3,33
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,17
Work-Life-Balance
3,14

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,74
Umgang mit älteren Kollegen
3,74
Karriere / Weiterbildung
3,26
Gehalt / Sozialleistungen
3,41
Image
3,55
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 180 von 499 Bewertern Homeoffice bei 60 von 499 Bewertern Kantine bei 39 von 499 Bewertern Essenszulagen bei 21 von 499 Bewertern Kinderbetreuung bei 17 von 499 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 267 von 499 Bewertern Barrierefreiheit bei 75 von 499 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 167 von 499 Bewertern Betriebsarzt bei 235 von 499 Bewertern Coaching bei 80 von 499 Bewertern Parkplatz bei 218 von 499 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 152 von 499 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 65 von 499 Bewertern Firmenwagen bei 64 von 499 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 123 von 499 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 131 von 499 Bewertern Mitarbeiterevents bei 163 von 499 Bewertern Internetnutzung bei 193 von 499 Bewertern Hunde geduldet bei 34 von 499 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 08.Apr. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Lob ist für Führungskräfte ein Fremdwort.

Kommunikation

Dienstpläne werden ohne Absprache geändert.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Mitarbeiter öfters loben, die sich wirklich den A.... ab Arbeiten. Beim ändern des Dienstplans den Mitatbeiter informieren.

Pro

Zum großen Teil tolle Kollegen! Überpünktliche Gehalts Zahlung. Urlaub- und Weihnachtsgeld.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Dortmund)
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, besten Dank für Dein Feedback. Wir freuen uns, dass Du Deine Kollegen als "toll" bezeichnest und zufrieden mit unserer Vergütung bist. Danke auch für Dein Feedback zu Deinen Dienstplänen. Dass diese verändert werden, kann leider aufgrund von Krankheitsfällen vorkommen. Hast Du bzgl. der Kommunikation über die Veränderung mit Deinem Vorgesetzten gesprochen? Vielleicht findet sich ein Weg, Deine Verbesserungsvorschläge umzusetzen. Sehr gerne steht Dir auch Herr Wolfgang Baumbach (Vorstandsmitgleid des Regionalverbandes Östliches Ruhrgebiet) unter folgender Rufnummer für einen Austausch bereit: 0231 442323-10). Viele Grüße, Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

Du hast Fragen zu Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 12.März 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Schlimmes Verhalten

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Regensburg)
  • Stadt
    Regensburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Ex-Kollegin, lieber Ex-Kollege, vielen Dank für Deine Bewertung. Es tut uns Leid, dass Du mit der Mitarbeiterführung nicht zufrieden warst. Wir möchten uns sehr gerne verbessern. Leider können wir Deiner Bewertung jedoch keine weiteren Punkte entnehmen, wodurch es uns schwer fällt, Deine Situation besser nachzuvollziehen. Daher erwartet Herr Martin Pauli (Personalleiter des Landesverbandes Bayern) Deinen vertraulichen Anruf unter folgender Rufnummer: 089 32109-220. Für Deine Zukunft wünschen wir Dir alles Gute. Herzliche Grüße Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 28.Feb. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Der Vorstand hat immer ein offenes Ohr für Anliegen, Vorschläge etc.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt immer wieder Profilierer...

Interessante Aufgaben

Große Vielfalt

Karriere / Weiterbildung

Man sollte Karrierewünsche, wenn möglich mit dem Vorstand besprechen, dann ist schon Einiges möglich.

Gehalt / Sozialleistungen

SupeR, es lebe der Tarifvertrag.

Arbeitsbedingungen

Moderne Büros

Pro

Der Einzelne ist wichtig. Bezahlung nach Tarifvertrag.

Contra

Geteilter Dienst im Fahrdienst, das haben die engagierten Fahrer nicht verdient.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    johanniter-unfall-hilfe e.v.
  • Stadt
    Aue
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter, herzlichen Dank für Dein Feedback. Wir freuen uns, dass Du mit 4,54 Sternen so zufrieden mit Deiner Tätigkeit bist. Es ist sehr schön zu lesen, dass Du Deine Zusammenarbeit mit Deinem Vorgesetzten und Deine vielfältigen Aufgaben so positiv beschreibst. Nach Rücksprache mit Deinen Kollegen vor Ort können wir sagen, dass im Fahrdienst unterschiedliche Dienste angeboten werden, so dass für jeden etwas dabei ist. Diese wurden zusammen mit der Mitarbeitervertretung vor Ort abgestimmt. Deine Kollegen sind weiterhin offen für neue Ideen. Gerne kannst Du Dich mit Deinen Anmerkungen an Deinen Vorgesetzten wenden. Viele Grüße und ein schönes Osterfest wünscht Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 12.Feb. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Flop!

2,15

Kommunikation

Schlechte Führungskräfte

Verbesserungsvorschläge

  • Führungskräfte extern schulen lassen!!!

Contra

Sehr hoher Druck auf Mitarbeiter! Schlechter Schichtplan! Dadurch viele Mitarbeiter verständlicherweise krank und überlastet. Führungskräfte zu wenig geschult im Umgang mit Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (München)
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Deine Bewertung. Wir finden es sehr schade, dass Du Deinen Schichtplan als „schlecht“ bezeichnest. Hast Du dies bzgl. bereits mit Deinem Vorgesetzten oder der Mitarbeitervertretung gesprochen? Bei der Gestaltung des Schichtplans sind wir an die Vorgaben der vorgeschriebenen Vorhaltestunden gebunden. Im Rahmen dieser geforderten Stunden wird zusammen mit der Vertretung aus Mitarbeitern vor Ort und dem Wachleiter der Schichtplan erstellt. Dabei wird versucht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse in der Mitarbeiterschaft einzugehen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, weil der Eine längere Arbeitsblöcke, der Andere kürzere Abwechslungsrhythmen bevorzugt. Zusätzlich müssen dabei gesetzliche und tarifliche Regeln, wie bspw. Ruhezeiten oder max. Arbeitsstunden innerhalb einer Schicht berücksichtigt werden. Sehr gerne möchten wir uns stetig verbessern. Daher freuen sich Deine Kollegen vor Ort über Verbesserungsvorschläge, welche anschließend auf Tariftauglichkeit geprüft und mit unserer Mitarbeitervertretung abgestimmt werden können. Besten Dank auch für Deine Anmerkung bzgl. Deiner Zusammenarbeit mit Deinen Führungskräften. Uns ist bewusst, dass die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Führungskräften essentiell für ein positives Arbeitsklima ist und wollen uns darin immer verbessern. Nach Rücksprache mit Deinen Kollegen vor Ort können wir sagen, dass bereits ein breites Spektrum an Schulungen für Vorstände und Sachgebietsleiter besteht. Zukünftig wird es ein weiteres Fortbildungsangebot auch für Wachleiter, Teamleiter - eben Deine direkten Vorgesetzten - geben. Hast Du Fragen zu unseren Anmerkungen oder weitere Verbesserungsvorschläge? Herr Martin Swoboda (Vorstandsmitglied des Regionalverbandes München) erwartet Deinen vertraulichen Anruf unter folgender Rufnummer: 089 72011-0. Viele Grüße, Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 20.Jan. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Das Versprechen sich für uns im RD einzusetzen, bessere Schichtpläne zu erstellen wurde bedingungslos gehalten. Wo andere Hilfsorganisationen nun große Fehler auf kosten der Retter machen würde hier alles für das Wohl der Mitarbeiter getan.

Vorgesetztenverhalten

Auch in härtesten Zeiten zuverlässige, empatische und professionelle Chefetage

Kommunikation

Es wird regelmäßig informiert, nach außen das Bild der Retter positiv dargestellt.

Karriere / Weiterbildung

Eigene Rettungsdienstschule im Haus

Arbeitsbedingungen

Modernste RTW, sogar eigene AusbildungsRTW

Work-Life-Balance

Neue schichtplanung sensationell!

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Frankfurt)
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, ganz herzlichen Dank für Dein Feedback. Wir finden es sehr schön zu lesen, dass Du mit Deinen Führungskräften, Deiner Schichtplanung und der Modernität der RTWs zufrieden bist. Deine persönliche Meinung wurde nun auch erneut durch das aktuelle Arbeitgeber-Ranking des Nachrichtenmagazins Focus bestätigt. Zum vierten Mal in Folge wurde das Siegel „Top nationaler Arbeitgeber“ an uns, die Johanniter, vergeben. In dem jährlichen FOCUS-Ranking werden die Unternehmen in Deutschland ermittelt, in denen die Beschäftigten mit ihrer Arbeit besonders zufrieden sind. Über diese Rückmeldung freuen wir uns natürlich sehr. Viele Grüße, Dein JUH-Team

HR-Team

  • 18.Jan. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Man kriegt klar und deutlich vermittelt, was man in welchem Zeitraum erledigen muss und kann bei Fragen jederzeit nachfragen und wird nicht, wie ich aus einigen Kommentaren lesen konnte, angegriffen oder gar runter gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Ein ständiges lächeln und eine herzensliebe Vorgesetztin. Ich kann die meisten Kommentare gar nicht verstehen und alle die negativ Bewerten - sind nur neidisch bzw. wollen die Chefin nicht dort sehen, wo sie ist

Kollegenzusammenhalt

1 A - Wenn es jemandem nicht gut geht, sei es privat oder in der Arbeit haben die Kollegen ein offenes Ohr und helfen - wenn sie denn können.

Interessante Aufgaben

Da ich in der Verwaltung bin und nur ab und zu "draußen" kann ich nicht viel dazu sagen.
Aber das was ich gesehen habe - war alles andere als langweilig :)

Kommunikation

Super!
Jeder hilft hier jedem und jeder ist für jeden da !

Gleichberechtigung

Egal ob Mann oder Frau - hier harmoniert es auf höchstem Niveau. Keiner wird drangsaliert oder gar als "Frau" schlechter behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei den Johannitern vor Ort wird nicht auf das Alter geschaut. Ziel ist es hier - egal ob jung ode alt, dick oder dünn, braun oder weiß - der familiäre Zusammenhalt steht an oberster Stelle!:)

Karriere / Weiterbildung

Wer will der kann - wer nicht will, der hat schon.
Wenn man am Ball bleibt, zielstrebig arbeitet und das beste aus sich holt - dann kann er das erreichen was er will. Alle die negativ Bewerten, sind einfach auf gut deutsch zu faul..

Gehalt / Sozialleistungen

Da ich Praktikant bin und nichts verdiene - kann ich sehr schwer antworten, jedoch konnte ich durch einige Arbeiten hören, dass sie zufrieden sind und es nichts zum bemämgeln gäbe.
Die meisten machen diesen Beruf eh nicht fürs Geld - sondern für die Menschen :)

Arbeitsbedingungen

Jeder Raum hat einen Computer und ist beheizt. Die Tische Stühle etc sind sauber und ich einem komfortablen Zustand - es gibt kaum mängel. Wenn mängel da sind - dann liegt es eher am Alter

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Da ich hierbei kaum etwas auffangen konnte ausser das, dass bei uns Strom gespart wird und es darauf geachtet wird, dass nichts dort landet, wo es hingehört, kann ich keine genauere Angaben hierbei leisten.

Work-Life-Balance

Nach dem was ich gehört/gesehen habe, werden die Mitarbeiter berücksichtigt und überstunden(falls sie denn anfallen), werden natürlich mit an die Freizeit geknüpft.

Image

Nichts zu sagen - siehe Überschrift :)

Verbesserungsvorschläge

  • -

Pro

Sehr viele Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln
Teamwork und Gemeinschaft auf höchstem Niveau

Contra

-

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Augsburg)
  • Stadt
    Augsburg
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, herzlichen Dank für Dein sehr umfangreiches Feedback! Wir freuen uns sehr, dass Dir Dein Praktikum bei uns so viel Freude bereitet und Du bereits so viele Einblicke ich die Organisation erhalten hast. Wir wünsche Dir weiterhin noch viel Erfolg und natürlich auch Spaß. Viele Grüße, Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 07.Jan. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Man fährt als Praktikant als dritte Person mit und ist somit das 5.Rad am Wagen... Man darf kaum etwas machen und einem wird kaum etwas erklärt.

Vorgesetztenverhalten

Da die Vorgesetzten ebenfalls auf dem RTWs sitzen und die selbe Arbeit wie alle anderen tun sind sie sehr rücksichtsvoll und eine der wenigen bei den die Praktikanten vieles tun und mit denen geredet würde.

Kollegenzusammenhalt

Untereinander waren alle ein Herz und eine Seele, doch Praktikanten waren abgestempelt und würden selten beachtet.

Interessante Aufgaben

Da es Rettungsdienst ist, konnte man nie sagen was für ein Einsatz kommt und was man dort erlebt

Kommunikation

Mit mir persönlich wurde kaum gesprochen, die anderen beiden (die mit auf dem Auto saßen) haben sich untereinander sehr viel besprochen, aber haben mich nie gefragt oder aufgeklärt warum sie es so machen.

Gleichberechtigung

Wie gesagt ich durfte wenig machen, also die meiste Zeit zuschauen und selber versuchen es zu verstehen, Blutdruck messen, EKG kleben und das wars fast.

Gehalt / Sozialleistungen

Als Praktikant hat man nichts bekommen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Naja es sind alles verpackte einmal Produkte und man fährt den ganzen Tag mit einem Auto rum, Umwelt bewusst ist das nicht, aber sinnvoller geht es nicht. Die Sachen mehrmals verwenden wäre schließlich wirklich ekelhaft

Verbesserungsvorschläge

  • Mit den Praktikanten sollte mehr gesprochen und sie sollten sich mehr einbezogen werden.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    johanniter-unfall-hilfe e.v.
  • Stadt
    Lübeck
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, besten Dank für Dein Feedback zu Deinem Praktikum bei uns. Wir freuen uns sehr, dass Du Deine Arbeit als „toll“ bezeichnest und Du auch Deine Zusammenarbeit mit Deinen Führungskräften geschätzt hast. Leid tut es uns, dass Du Dich im Kollegenkreis nicht beachtet gefühlt hast und Dir Handlungen nicht ausreichend erklärt wurden. Hast Du Deine Kollegen oder Vorgesetzten darauf angesprochen und erläutert welche Vorstellungen und Wünsche Du bezüglich Deines Praktikums hast? Gerne möchten wir, das sich unsere Kollegen und somit auch unsere Praktikanten bei uns wohlfühlen. Daher freuen wir uns, wenn wir uns bzgl. dieser Thematik mit Dir austauschen können, um Deine Situation besser nachzuvollziehen und zukünftig besser zu werden. Dein Dienstvorgesetzter und Dein zuständigen Bereichsleiter erwarten daher Deinen vertraulichen Anruf unter folgender Rufnummer: 0451 580 100. Wir wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute und verbleiben mit herzlichen Grüßen, Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 19.Dez. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Die untere Führung austauschen.

Pro

Gehalt, interessantes Aufgabengebiet

Contra

- Führung versagt: nimmt konstruktive Kritik persönlich
- Als Arbeitnehmer fühlte ich mich nicht wertgeschätzt

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Oldenburg)
  • Stadt
    Oldenburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter, herzlichen Dank für Dein Feedback. Wir freuen uns sehr, dass Du mit Deinem Aufgabengebiet und Deiner Vergütung zufrieden warst. Wir als Johanniter haben ein eigenes Tarifwerk, die „Arbeitsvertragsrichtlinien Johanniter“, kurz AVR-J. Über dieses Tarifwerk stellen wir eine faire und angemessene Vergütung und gute Sozialleistungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher. Mit Erfolg: Im Branchen-Tarifvergleich der Fachzeitschrift „Wohlfahrt intern“ belegen die AVR-J regelmäßig die Spitzenplätze. Sie sind damit der attraktivste Tarif der Sozialwirtschaft. Weitere Informationen zu unserer Vergütung uns unseren Extras bzw. Sozialleistungen kann man hier nachlesen: bit.ly/JUHVerguetungLeistung. Du schreibst aber auch, dass Du Dich bei Deiner Arbeit nicht wertgeschätzt gefühlt hast. Das tut uns sehr Leid! Gerne möchten wir Deine Situation besser nachvollziehen und uns verbessern. Daher erwartet Herr Jan Mordhorst (Personalleiter des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen) Deinen vertraulichen Anruf unter folgender Rufnummer: 0441 97190 72. Für Deine Zukunft wünsche wir Dir alles Gute und danken Dir für Deine Zeit bei uns. Beste Grüße Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 17.Nov. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Durch demotivierte Mitarbeiter ab es keine schöne Atmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Sehr, sehr gewöhnungsbedürftig. Man wurde nicht geführt, man wurde degradiert!

Kollegenzusammenhalt

Jeder für sich. Dazu trugen auch die Vorgesetzten bei!

Interessante Aufgaben

ohne Angabe

Kommunikation

Fand nicht statt. Man wurde vorgeführt.

Gleichberechtigung

Gab es nicht. Man wurde nicht angehört. Absolut hohe Hierarchien!

Karriere / Weiterbildung

Wenn du dich gut anstellst, kannst du dich weiterentwickeln.

Gehalt / Sozialleistungen

Ist mit gut zu bewerten. Auch die Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

Hast du Rückenbeschwerden und bist dadurch sehr lange krank, kannst dadurch auch nicht mehr in dem Beruf arbeiten, wurde nicht nach einer Lösung gesucht.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ist nicht vorhanden. Es wurde ohne Ende Papier gedruckt, um es anschließend in den Papierkorb zu legen.

Work-Life-Balance

Wenn man nicht so viele Überstunden gehabt hätte, hätte eine WLB sicherlich stattgefunden

Image

Nach außen hin gut, allerdings von innen ist es nur ein Luftschloss gewesen. Viele Versprechungen, aber nichts dahinter.

Verbesserungsvorschläge

  • Versprechungen halten. Den kleinen Arbeiter auch anhören. Nach Lösungen suchen und vor allem, sich dem Problem annehmen! Teambildende Veranstaltung für den Mitarbeitern anbieten.

Pro

Geringfügig das Finanzielle

Contra

Leere Versprechungen. Keine Zeit für die Mitarbeiter. Wenn man Sie nicht mehr benötigt, werden die Mitarbeiter gegangen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Sachsen
  • Stadt
    ohne Angabe
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Ex-Kollegin, lieber Ex-Kollege, vielen Dank für Dein Feedback. Wir freuen uns, dass Du mit unseren Gehalts- und Sozialleistungen zufrieden warst. Im aktuellen Branchen-Tarifvergleich der Fachzeitschrift „Wohlfahrt intern“ belegen zum Beispiel die Vergütungssysteme der Johanniter-Unfall-Hilfe von 48 möglichen Wertungen 33 Mal Platz eins und acht Mal Platz zwei. Von welchen Vergütungsbedingungen und Sozialleistungen unsere Mitarbeiten konkret profitieren, kann hier nachgelesen werden: http://bit.ly/VerguetungExtras Es tut uns sehr Leid, dass Du insgesamt mit Deiner Arbeitsatmosphäre nicht zufrieden warst. Gerne möchten wir Deine Situation besser nachvollziehen, um uns zu verbessern. Daher erwartet Frau Christin Fritsche (Personalleiterin der Landesgeschäftsstelle Sachsen) unter folgender Rufnummer Deinen vertraulichen Anruf: 0341 49627073. Für Deine Zukunft wünschen wir Dir alles Gute und verbleiben mit herzlichen Grüßen, Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 12.Nov. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Ausbeuter

1,38

Kollegenzusammenhalt

Hinter dem Rücken anderer wird permanent gelästert und wage es bloß nicht, den Würstchen zu widersprechen. Oh oh!

Kommunikation

Bitte was?

Gehalt / Sozialleistungen

Miese Bezahlung als FSJler. Man arbeitet teilweise bis zu 60 Stunden in der Woche, hat häufig Überstunden und soll an Feiertagen arbeiten (ohne Zuschlag!). Für eine (gefühlte) Vollzeitstelle bekommt man nicht mal 500€.

Arbeitsbedingungen

Alles sehr veraltet

Image

Kein Wunder, dass viele abbrechen

Contra

Ausbeutung

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Mönchengladbach)
  • Stadt
    Mönchengladbach
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter, vielen Dank für Dein Feedback. Wir finden es sehr schade, dass Du nicht zufrieden mit Deinem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bist. Grundsätzlich können wir sagen, dass es sich beim FSJ, aber auch beim Bundesfreiwilligendienst (BFD) um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt. Da es sich um keine Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisse handelt, bekommen die FSJ-ler und BFD-ler kein Entgelt sondern eine Aufwandsentschädigung und weitere Vergünstigungen. Das FSJ ist ein soziales Bildungsjahr für Menschen im Alter von 17 bis 27 Jahren. Die Vollzeitschulpflicht muss abgeschlossen sein. Die Jugendlichen leisten unterstützende Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. Zudem besuchen sie Seminare, die der Entwicklung der Persönlichkeit dienen. Dass Überstunden projektbedingt anfallen können, ist nicht auszuschließen. Jedoch sollte dies nicht der Regelfall sein. Hast Du diesbezüglich bereits das Gespräch mit Deinem Vorgesetzten gesucht? Natürlich möchten wir uns immer verbessern, daher sind wir sehr daran interessiert, Deine Situation nachzuvollziehen. Herr Harald Lange (Personalleiter der Landesgeschäftsstelle Nord-Rhein-Westfalen) erwartet Deinen vertraulichen Anruf. Viele Grüße Dein JUH-Team

HR-Team