Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Journal International Experience 
GmbH
Bewertungen

12 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 64%
Score-Details

12 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

7 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Furchtbar unterirdische Verh├Ąltnisse

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

viel gelernt f├╝rs Leben wie man es nicht haben m├Âchte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe andere Punkte.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Die Chefs sollten mal ein Buch ├╝ber Mitarbeiterf├╝hrung und Entwicklung lesen und endlich mal akzeptieren, dass die Welt sich nicht mehr wie vor 20 Jahren dreht. Schon gar nicht was die Struktur eines Unternehmens, Strategie, Firmenkultur angeht.

Arbeitsatmosph├Ąre

In einzelnen Teams h├Ąlt man zusammen.

Image

Man will unterm Radar bleiben, nicht gro├č werben und ja nicht ├Âffentlich auftreten. "Wir sind die hidden Experts". Negative Kununu Bewertungen wurden ├╝brigens entfernt.

Work-Life-Balance

Wer gerne ├ťberstunden macht und diese nicht bezahlt bekommt, ist gerne willkommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Anscheinend gibt es eine Umweltrichtlinie (das wollen die Kunden). Gesehen hat der Mitarbeiter diese noch nie.

Karriere/Weiterbildung

Bei neuen Projekten kann man seine Karriere voranbringen, sofern man wei├č, dass es ein neues Projekt gibt und nicht schon neue Leute daf├╝r eingestellt wurden.

Kollegenzusammenhalt

In einzelnen Teams gut, andere Bereiche schotten sich systematisch ab. Schwierig f├╝r ├╝bergreifende Themen. Die Teamleads wollen sich nicht in die Karten gucken lassen.

Vorgesetztenverhalten

Wenn die beiden Chefs Brainstormen, redet einer und verkauft es danach als Teamidee, im Monolog kann man nur zustimmen oder macht sich unbeliebt.

Arbeitsbedingungen

├ťberstunden, uraltes B├╝ro, gute Anbindung direkt an der U-Bahn, Teamsilos.

Kommunikation

Wenn die Chefs mal kommunizieren ist es Gesetz. Die Strategie und Ausrichtung der Firma ist niemandem klar. Jeder Auftrag ist der wichtigste und muss unbedingt gewonnen werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen nein, keine Einzige.
Gehalt muss man gut verhandeln, der Standardmitarbeiter wird direkt nach der Uni eingestellt, da ist es dann schwierig ordentlich bezahlt zu werden.

Gleichberechtigung

Frauen in F├╝hrungspositionen? Fehlanzeige. Ist Frau schwanger sucht man sich besser eine andere Firma.

Interessante Aufgaben

Die Projekte beim gro├čen Autobauer in M├╝nchen sind interessant aber hoffnungslos unterfinanziert (musste ja gewonnen werden). Das Pferd der edlen Kreditkartenheftchen ist l├Ąngst totgeritten wird aber immer noch ausgeschlachtet.

Kann nur abraten!

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Anbindung....

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Die gesch├Ąftsf├╝hrenden Gesellschafter sollen sich aus der Firma komplett zur├╝ckziehen. Der Hauptgesch├Ąftsf├╝hrende Gesellschafter sollte mal einen Kurs besuchen, wie man mit Mitarbeitern bzw. generell Menschen umgeht.

Arbeitsatmosph├Ąre

Frustration steht an der Tagesordnung. Dauernd gibt es K├╝ndigungen.

Image

Bei Kunden ganz gut. Bei den Mitarbeitern ist das Image alles andere als gut.

Work-Life-Balance

Viele schieben ├ťberstunden ohne Ende, viele einen faulen. Personalm├Ą├čig unterbesetzte Agentur halt.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird versprochen, aber nicht umgesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Bonus, Weihnachtsgeld o.├Ą.. Gehalt ist halt Agenturniveau...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Spielen nur eine untergeordnete Rolle.

Kollegenzusammenhalt

Viele nette, aber auch genauso viele wo man aufpassen muss, was man sagt.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

100%. Wie man behandelt wird, kommt aber darauf an, ob die Gesch├Ąftsf├╝hrung einen mag oder nicht.

Vorgesetztenverhalten

Die Gesch├Ąftsf├╝hrung ist DAS Problem der Firma. Da wei├č man nicht wo man anfangen und aufh├Âren soll. Da l├Ąuft meines Erachtens nach alles falsch.

Arbeitsbedingungen

Man kriegt was man wirklich braucht. Nicht mehr und nicht weniger. B├╝ro ist nicht sch├Ân.

Kommunikation

Neuigkeiten erf├Ąhrt man um (sprichw├Ârtlich) 5 vor 12.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung 100%. Wie man behandelt wird, kommt aber darauf an, ob die Gesch├Ąftsf├╝hrung einen mag oder nicht.

Interessante Aufgaben

Der von der GF vorgegebene SOLL-Zustand ist nicht zu erreichen.

Nicht zu empfehlen.

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschl├Ąge

Aus den Bewertungen hier lernen und intern umstrukturieren!
Auch sollte die obere F├╝hrungsebene mehr Dankbarkeit zeigen f├╝r das Engagement und die gute Arbeit, die von den Leuten im Hintergrund geleistet wird. Ein Team besteht nicht nur aus einer Person.

Arbeitsatmosph├Ąre

In diesem Unternehmen wird krampfhaft versucht eine gro├če Fassade aufrecht zu erhalten hinter der es derma├čen br├Âckelt, brodelt und kocht.
├ťbrigens werden Mitarbeiter dazu aufgefordert gute Bewertungen abzugeben und es werden M├Âglichkeiten gesucht die negativen Erfahrungswerte hier aus dem Portal zu l├Âschen: Pfui Pfui!
Wenn das Unternehmer diese Erfahrungswerte wenigstens nutzen w├╝rde etwas zu verbessern - schwacher Move.

Image

Agenturleben eben, da ist schon was dran.

Work-Life-Balance

Bei ├ťberstunden muss man sich trauen, diese anzusprechen, um einen Ausgleich zu finden. Bei viel und gut geleisteter Arbeit wird dies auch gew├Ąhrt.
Schwer ist nur, wenn f├╝r ein/zwei Personen der Job alles ist und durchgearbeitet wird, da ist der Druck von den F├╝hrungskr├Ąften gro├č hier gleich zu ziehen und sich keine Auszeit zu g├Ânnen.

Karriere/Weiterbildung

Nur f├╝r die, die sich mit Ellbogen nach vorne k├Ąmpfen ohne R├╝cksicht auf Verluste.

Kollegenzusammenhalt

Egal wie gut man seinen Job macht und sich aus den Machtspielchen heraushalten will, man wird wie Freiwild bei der Jagdsaisoner├Âffnung behandelt und in den hysterischen Sog von einer kleinen Minderheit von ein/zwei Personen aus den h├Âheren Positionen hineingezogen.
Diese Personen haben ihr Leben ganz dem Job gewidmet, sind frustriert und die t├╝chtigen, hoch motivierten Kollegen werden systematisch klein gehalten.
Es gibt sehr symphatische Leute, die dort arbeiten, aber man traut sich nur hinter verschlossener T├╝r zu sprechen.

Vorgesetztenverhalten

Ein/zwei Personen haben das Sagen und den absoluten Freifahrtschein Mitarbeiter sowie das gesamte Team zu mobben, pers├Ânlich vor anderen blo├č zu stellen sowie verbal zu attackieren.
Die nur durchschnittliche Arbeit dieser ein/ zwei Personen muss st├Ąndig zelebriert werden (wie war das nochmal: man ist nur so gut wie sein Team?), R├╝ckschl├Ąge dieser besagten Personen werden nie in Frage gestellt und f├╝r ihre Fehler m├╝ssen andere Kollegen ihren Kopf hinhalten.
Dazu kommt leider auch, dass die Mitarbeiter hinter ihrem
R├╝cken bei den F├╝hrungskr├Ąften systematisch auseinandergenommen und schlecht gemacht werden: kein sch├Âner Zug und absolut unkollegial - Missverst├Ąndnisse oder Meinungsverschiedenheiten sollten unter Kollegen gekl├Ąrt werden.
Unverst├Ąndlicherweise lassen sich die Chefs von diesen ein/zwei manipulativen Personen auf der Nase herumtanzen. Fragt sich manchmal, wer hier wirklich der Chef ist.

Kommunikation

Leider keine St├Ąrke, die man der oberen F├╝hrungsebene zuordnen k├Ânnte.
Ein Plan wird mehrfach ├╝berworfen und die Mitarbeiter sind dem permanenten Stress der Management Etage ausgeliefert, ihre Launen m├╝ssen ertragen werden und wehe man spricht Bedenken aus: just donÔÇÖt do it.

Gehalt/Sozialleistungen

F├╝r eine Agentur/Verlag ist das Gehalt vergleichbar und fair.
Sozialleistungen sind mir keine bekannt.
Man muss wissen, wie man verhandelt und bessere Chancen hat man, wenn die Position schnell besetzt werden muss.

Interessante Aufgaben

Solange man f├╝r ein spannendes Projekt eingestellt wurde und das dazugeh├Ârige Budget vom Kunden ├╝ppig ist.
Sonst nur f├╝r die Ellbogenfraktion.

Negative Erfahrung.

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschl├Ąge

1. Working Titel: gro├če Umstrukturierung.

Arbeitsatmosph├Ąre

In diesem Unternehmen wird versucht eine gro├če Fassade aufrecht zu erhalten hinter der es br├Âckelt, brodelt und kocht.
Die schlechte Stimmung macht schnell die Runde und ist bekannt, trotzdem werden Mitarbeiter dazu aufgefordert gute Bewertungen abzugeben.
Wenn das Unternehmer diese Erfahrungswerte hier wenigstens nutzen w├╝rde etwas zu verbessern - schwacher Move.

Image

Agenturleben, wie man es h├Ârt und selbst schon miterlebt hat.

Work-Life-Balance

Bei ├ťberstunden muss man sich trauen, diese anzusprechen, um einen Ausgleich zu finden. Bei viel und gut geleisteter Arbeit wird dies auch gew├Ąhrt.
Schwer ist nur, wenn f├╝r ein / zwei Personen der Job alles ist und durchgearbeitet wird, da ist der Druck von den F├╝hrungskr├Ąften gro├č, gleich zu ziehen.

Karriere/Weiterbildung

Hier gilt: learning by doing. Weiterbildungen werden m├╝ndlich zugesagt, haben aber leider keine Handschlagqualit├Ąten.
Karriere nur f├╝r die Ellbogenfraktion.

Kollegenzusammenhalt

Egal wie gut man seinen Job macht und sich aus den Spielchen heraushalten will: keine Chance.
Man wird in den Sog von ein/zwei Personen hineingezogen, die ihr Leben dem Job gewidmet haben, ihre Frustration im Arbeitsalltag rauslassen und talentierte, hoch motivierte Kollegen werden systematisch klein gehalten.
Es gibt sehr sympathische Leute, die dort arbeiten, aber man traut sich nur noch hinter der geschlossenen T├╝r zu sprechen.

Vorgesetztenverhalten

Ein/zwei Personen haben das Sagen und den Freifahrtschein Mitarbeiter vor anderen blo├č zu stellen, verbal anzugehen.
Die nur durchschnittliche Arbeit dieser ein/ zwei Personen muss st├Ąndig zelebriert werden (wie war das nochmal: man ist nur so gut wie sein Team?), R├╝ckschl├Ąge werden nicht in Frage gestellt und ihre Fehler m├╝ssen andere Kollegen ausbaden.
Dazu kommt leider auch, dass die Mitarbeiter hinter ihrem
R├╝cken bei den F├╝hrungskr├Ąften schlecht gemacht werden: kein sch├Âner Zug und absolut unkollegial. Missverst├Ąndnisse oder Meinungsverschiedenheiten sollten unter Kollegen gekl├Ąrt werden.
Unverst├Ąndlicherweise lassen sich die Chefs von diesen ein / zwei Personen auf der Nase herumtanzen. Fragt sich manchmal, wer hier wirklich der Chef ist.

Kommunikation

Leider keine St├Ąrke, die man den beiden Chefs zuordnen k├Ânnte. Ein Plan wird mehrfach ├╝berworfen und die Mitarbeiter sind dem permanenten Stress der Management Etage ausgeliefert, ihre Launen m├╝ssen ertragen werden.
Es gibt viele Unstimmigkeiten und Missverst├Ąndnisse, da nur wenige wissen wie man richtig und professionell kommuniziert.

Gehalt/Sozialleistungen

F├╝r eine Agentur/Verlag ist das Gehalt auf dem Markt vergleichbar.
Sozialleistungen sind mir keine bekannt.
Man muss wissen, wie man verhandelt und bessere Chancen hat man, wenn die Position schnell besetzt werden muss.

Interessante Aufgaben

Solange man f├╝r ein spannendes Projekt eingestellt wurde und das dazugeh├Ârige Budget vom Kunden ├╝ppig ist.

Alles top! Kann Instaff nur weiterempfehlen. Instaff vermittelt kurzfristige Besch├Ąftigungen an Studenten

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation, Gehalt, Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Er macht nichts schlecht. Kann mich nicht beschweren

Verbesserungsvorschl├Ąge

Keine(Wieso muss man in die Freitextstellen immer min. 30 Zeichen eingeben?!)


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gute Zeit

4,3
Empfohlen
Ex-F├╝hrungskraft / ManagementHat im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Dieser Punkt h├Ąngt nicht nur vom Unternehmen ab

Arbeitsbedingungen

Guter Office Space, Lage direkt an der U-Bahn, PEP direkt gegen├╝ber!

Kommunikation

Wie in jedem anderen Unternehmen gibt es auch hier Raum f├╝r Verbesserungen.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein guter Arbeitgeber

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsatmosph├Ąre
Die Gestaltung der Arbeitszeiten
Balance zwischen Privatem und Beruflichem

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Boni/Urlaubsgeld/13. Gehalt/MVG

Verbesserungsvorschl├Ąge

Kommunikation auf allen Ebenen k├Ânnte besser flie├čen!


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ich fand Journal gut

3,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich habe sehr gern dort gearbeitet, auch wenn nicht alles perfekt ist. Man gibt sich M├╝he Dinge zu verbessern und das fand ich gut u wichtig

Verbesserungsvorschl├Ąge

Mitarbeitermeetings um die Kommunikation zu verbessern

Arbeitsatmosph├Ąre

Die Kollegen waren super und ja meine G├╝te manchmal waren die Teamleiter gestressed, es wird aber auch an wirklich gro├čen und herausfordernden Projekten gearbeitet. Also alles gut

Image

ich kann die schlechten Beurteilungen nicht best├Ątigen.

Work-Life-Balance

Ich mag meine Arbeit somit war es f├╝r mich immer ok wenn auch manchmal etwass mehr war

Karriere/Weiterbildung

Kleineres Unternehmen daher limitierte M├Âglichkeiten

Kollegenzusammenhalt

Fand ich immer ok

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen

Vorgesetztenverhalten

Immer anst├Ąndig

Arbeitsbedingungen

U Bahn vor der T├╝r, sowie Einkaufsm├Âglichkeiten im PEP

Kommunikation

K├Ânnte wie ├╝berall besser sein

Interessante Aufgaben

Absolut


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Gutes Arbeitsumfeld, nette und engagierte...

4,5
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gutes Arbeitsumfeld, nette und engagierte Kollegen, interessante und herausfordernde Projekte. Ich arbeite sehr gerne hier.

Kollegenzusammenhalt

Mein Teammist hervorragend und soweit ich es beurteilen kann sind die anderen auch nicht schlechter.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Nachdem ich zu der Gruppe geh├Âre: nichts zu meckern.

Vorgesetztenverhalten

Immer ansprechbar, auf Teamzusammenhalt bedacht und fachlich ausgezeichnet.

Kommunikation

Manchmal hakt es, aber bin welcher Firma tut es das nicht?

Interessante Aufgaben

Herausfordernd, international. Manchmal stressig aber nie ├Âde.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Wir entwickeln uns in die richtige Richtung......

3,3
Empfohlen
F├╝hrungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

-flexible Arbeitszeiten
-eigenst├Ąndiges Arbeiten
-Firmenfeiern
-Kollegenzusammenhalt
-Kreative Gestaltungsfreiheit

Verbesserungsvorschl├Ąge

Es gibt immer Potential sich weiterzuentwickeln, ob kleines oder gro├čes Unternehmen.
Es darf gerne noch an Strukturen und Prozessen gearbeitet werden, gerade was das Thema Mitarbeitergespr├Ąche betrifft.

Arbeitsatmosph├Ąre

-netter Austausch zwischen allen Kollegen
-es wird viel gelacht

Work-Life-Balance

wir sind eine Agentur mit Projektarbeit- man sollte wissen, wenn man sich f├╝r solch einen Job entscheidet , auch mal ├ťberstunden anfallen, die sich an anderen Tagen aber wieder ausgleichen, wenn ruhigere Zeiten anbrechen

Karriere/Weiterbildung

-wenn M├Âglichkeiten bestehen, ist das Unternehmen bem├╝ht Kollegen weiterzuentwickeln und neue Aufgabenbereiche zu ├╝bertragen

Kommunikation

-es gibt regelm├Ą├čige Meetings innerhalb der verschiedenen Abteilungen


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN