Workplace insights that matter.

Login
Jung, DMS & Cie. Logo

Jung, DMS & 
Cie.
Bewertung

Als AG okay

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Jung, DMS & Cie in Troisdorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Zeiterfassungssystem ! So wird auch tatsächlich die Zeit anerkannt, die man gearbeitet hat. Überstunden kann man nach Absprache gut abbauen, durch die flexible Arbeitszeit kann man auch gut Arzttermine z.B. wahrnehmen.
Sehr gut finde ich den Umgang mit der Corona-Krise durch den AG ! Gerade die Kollegen mit Kindern wurden sofort ins Homeoffice geschickt, um die fehlende Betreuung der Kinder abfangen zu können. Zudem wurde für die Eltern die Arbeitszeit angepasst, um z.B. als Ausnahme abends noch Arbeitsstunden nachholen zu können, die man tagsüber nicht geschafft hat wg. den Kindern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt. Fehlender Betriebsrat.

Verbesserungsvorschläge

Endlich den gewünschten Betriebsrat einführen!!
Auch für die vielen Azubis gibt es keine Azubi-Vertretung.
Die Gehälter gleich ziehen anhand ggf. MA-Zugehörigkeit, Vorkenntnisse und gleicher Arbeit wie Kollegen, die teils mehrere 100 € Gehaltsunterschied haben, anstatt ständig Ausreden bei Gehaltsverhandlungen zu finden.
An dem Standort Troisdorf endlich wieder vernünftie Kafeemaschinen anschaffen.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre wäre deutlich besser, wenn nicht ständig der Flurfunk schneller wäre als die Informationsteilung durch die oberen Abteilungen. Hier wird leider regelmäßig eher was "hinterm Berg" gehalten, als Mitteilung an alle MA.

Kommunikation

s.o.

Kollegenzusammenhalt

Kommt ganz auf die Abteilung/ das Büro an.

Work-Life-Balance

Die Spätdienste können in jedem Team "verhandelt" werden, sodass man sich diese selbst so legen kann, wie es einem gut passt. Im normalen Alltag

Vorgesetztenverhalten

in den meisten Abteilungen ist es gut.

Interessante Aufgaben

Es fehlt die Modernisierung, was Technologie angeht (z.B. wirklich funktionierendes Auslesesystem). So könnte viel MA-Potenzial effektiver genutzt werden als aktuell zur reinen Dateneingabe. Daher kann man sich weniger auf Vielfalt konzentrieren, da im Alltag eher das Ersetzen von automatischen Prozessen benötigt wird. Schade.

Gleichberechtigung

Konnte bisher keine Unterschiede feststellen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich persönlich habe nie Unterschiede nur wg. Alter feststellen können.

Arbeitsbedingungen

Es wird auf ergnomonische Arbeitsplätze geachtet. Leider sind einige Büros zu klein für die Anzahl der MA,. die dort drin sitzen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

1x die Woche wird frisches Obst geliefert, vom Caterer werden Bäume gepflanzt. Zudem gibt es jedes Jahr eine freiwillige "Abnehm-Challenge", die Gewinne daraus (komplett bezahlt von der Firma) werden jedes Jahr an einen guten Zweck gespendet.
Der AG ist also auf einem guten Weg.
Seit kurzem gibt es kostenloses Online-Gym, generell wird aktuell einiges versucht, zu verbessern/ anzubieten.

Gehalt/Sozialleistungen

extrem unterschiedliche Gehälter bei gleicher Arbeit. Sogar Vorkenntnisse sind gefühlt völlig egal bei der Festlegung. Es ist verboten, darüber zu reden, und doch weiß es jeder. Wer bei Einstellung gut gehandelt hat, hat Glück. Danach tut sich meist (fast) nichts mehr.

Image

Bei den MA eher gemischt, bei den Kunden leider ebenso.

Karriere/Weiterbildung

Die Option an Beteiligung der Firma z.B. an einem Studium gibt es, allerdings würde man nicht unbedingt viel damit anfangen können, aufgrund eher fehlender Vielfältigkeit in bezug auf Karriere.