Feinkost Käfer Logo

Feinkost 
Käfer
Bewertung

Sehr schlechtes Gehalt, besser bezahlte Cheffreunde als fleißige Arbeiter. Großer hierarchischer Unterschied.

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Käfer AG in Parsdorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehälter pünktlich ausbezahlt, multinationale Unternehmen, Gute Mitarbeiter Rabatt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr häufig wechselnde Mitarbeiter, um billige Arbeitskräfte zu bekommen.

Verbesserungsvorschläge

Wertvolle ,fleißige und nicht konfliktanfällige Mitarbeiter halten, mindestens einmal jährlich interne Kontrolle, die die Rechte der Mitarbeiter schützt.

Work-Life-Balance

Drei Woche Sommer Urlaub im Stück (Juni bis Ende September) nicht erlaubt


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Markus Wissinger, Personalleiter Käfer Gruppe
Markus WissingerPersonalleiter Käfer Gruppe

Liebe Feedbackgeberin oder lieber Feedbackgeber,

vielen Dank, dass Sie neben Ihren kritischen Anmerkungen auch positive Aspekte, wie das Miteinander und den Mitarbeiter-Rabatt erwähnen.

Ihr Kommentar, dass es uns egal ist, wenn Kolleginnen oder Kollegen kündigen und wir den Wechsel nutzen, um „billige Arbeitskräfte zu bekommen“, macht mich betroffen. Ich versichere Ihnen, dass dies nicht der Fall ist. Ich frage mich, was dazu führte, dass bei Ihnen dieser Eindruck entstand. Vielleicht möchten Sie mich oder unseren Vorstand dazu noch genauer informieren?

Sie schreiben, dass Sie ein schlechtes Gehalt erhielten. Hierzu interessiert mich, was Sie als Vergleich heranziehen. Haben Sie auch Zuschläge und die kostenfreie Verpflegung berücksichtigt? Wir orientieren uns bei der Höhe der Gehälter am Tarifvertrag und berücksichtigen Erfahrung, Qualifikation für die Aufgaben und das Verantwortungsniveau.

Mit Ihrem Verbesserungsvorschlag „interne Kontrollen durchführen, die die Rechte der Mitarbeiter schützen“ ist mir ebenfalls nicht so klar, was Sie damit meinen. Bisher ist mir nicht bekannt, dass sich jemand benachteiligt fühlt oder Rechte missachtet wurden. Statt interne Kontrollen einzuführen, werben wir dafür, Veränderungswünsche oder Bedenken zeitnah und konstruktiv anzusprechen. Neben der direkten Führungskraft hat sowohl die Geschäftsführung als auch die Personalabteilung jederzeit ein offenes Ohr für Feedback und Fragen. Wir möchten genauer verstehen, was Ihnen bei diesem Punkt auf dem Herzen liegt. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich die Zeit nehmen, uns Ihre Eindrücke konkreter zu schildern. Sie können sich hierfür vertrauensvoll an mich oder direkt an unseren Vorstand wenden.

Bei der Urlaubsplanung versuchen wir alle eingehenden Urlaubswünsche zu erfüllen. Leider ist das nicht immer möglich, da es in manchen Bereichen Phasen mit besonders hohem Geschäftsaufkommen gibt. In dieser Hochsaison wäre es schwierig alles gut zu meistern, wenn jeder drei Wochen am Stück weg wäre. Zudem möchten durch eine knappe Besetzung das restliche Team nicht überfordern. Da uns wichtig ist, allen eine Auszeit zu ermöglichen, können z.B. im Eventbereich in diesem Zeitraum maximal zwei zusammenhängende Wochen frei genommen werden. Viele Ihrer KollegInnen nutzen die Monate davor oder danach, um sich längere Ferien zu gönnen. Mein Eindruck ist, dass Sie überrascht über diese Handhabung bei Käfer waren. Vielleicht hilft es, unsere Vorgehensweise nachzuvollziehen, wenn Sie sich überlegen, wie Sie diese Situation handhaben würden, wären Sie Führungskraft der Abteilung. Ihre Rückmeldung nehmen wir zum Anlass, im Einstellungsprozess noch deutlicher darauf hinzuweisen.

Nochmals herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung und für Ihren Einsatz.

Ich freue mich, wenn Sie sich melden, damit wir Ansatzpunkte finden, um die Dinge zu verbessern.

Viele Grüße
Markus Wissinger