Workplace insights that matter.

Login
ALDI SÜD Logo

ALDI 
SÜD
Bewertung

Destruktive Arbeitsmoral und destruktives Verhalten / Burnout an der Tagesordnung

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ALDI SÜD in Helmstadt gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

In Helmstadt kam es gehäuft zu Burnouterkrankungen. Das Klima trägt gewiss dazu bei. Eine destruktive Arbeitsweise/Arbeitsmoral tun das Übrige. Es wird Druck gemacht, wo es keinen geben müsste. Es wird alles dramatisiert. Jede Aufgabe wird als großes Drama/riesiges Projekt dargestellt. Eine Stimmung der Angst wird erzeugt. Gewiss nicht in allen Bereichen, aber mehrfache Burnoutfälle bei einer Anzahl von unter 35 Angestellten in der Verwaltung sprechen Bände. Dieses unnötige Druck machen und Angst verbreiten sind meiner Ansicht nach die Ursachen für diese Situation. Die Aufgaben in der Verwaltung sind durchgängig anspruchslos und routinemäßig. Egal ob Einkauf, Buchhaltung, Filialentwicklung oder Verkauf. Pillepalle-Aufgaben! Der Druck/Stress ist künstlich erzeugt durch das Verhalten mancher Vorgesetzter und Erstkräfte. Aldis Strukturen sind völlig überholt. Vielleicht und hoffentlich wird durch die derzeitigen strukturellen Änderungen vieles anders und besser. Ich freue mich darüber, daß bald einige Stellen wegfallen und oder bzw nach Mülheim verlagert werden.

Interessante Aufgaben

Standardsachbearbeiteraufgaben ohne Ansprüche.

Image

Aldis Image sinkt in den Keller, weil nur daran gedacht wird billigst einzukaufen. Die Landwirte in Deutschland bleiben auf der Strecke. Eine Schande ist das.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen