Workplace insights that matter.

Login
KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG Logo

KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Ein zuverlässiger Arbeitgeber.

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG in Pinneberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zuverlässige Bezahlung und Sonderleistungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Mitarbeiterführung.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte den Verantwortlichen bewusst sein, wer am Ende des Tages den Umsatz generiert.
Es sollte mehr getan werden um unzufriedene Mitarbeiter zu halten.

Arbeitsatmosphäre

Mit den direkten/täglichen Kollegen alles bestens.
Die Vorgesetzten & Chefs gelegentlich mit wenig Rücksicht und Verständnis für die Interessen der Angestellten.

Kommunikation

Es werden alle wesentlichen Informationen zugetragen.

Kollegenzusammenhalt

Ehrlichkeit bzw Direktheit ist nur bei den ‚normalen‘ Arbeitern vorhanden.
Bei den ‚Chefs‘ ist Ehrlichkeit zum Teil scheinbar nicht gern gesehen.

Work-Life-Balance

Überstunden fallen täglich auch ungeplant und kurzfristig an. Im Jahr je nach Standort mehrere Hundert Überstunden, die größtenteils im produktionsarmen Winter abgebummelt werden.
Es ist branchentypisch quasi ein MUSS Überstunden jederzeit zu leisten.

Urlaub muss zu Jahresbeginn rechtzeitig eingereicht werden. Oft nach dem Prinzip: ‚wer zu erst kommt, malt zu erst!‘.

Vorgesetztenverhalten

In Konfliktfällen herrscht der Grundsatz „friss oder gehe“.

Interessante Aufgaben

Auch was die Aufteilung betrifft herrscht der Grundsatz: „wer zu erst kommt, malt zu erst!. Sprich, wer länger dabei ist sucht sich quasi seinen Arbeitsplatz aus. Rotation ist standortabhängig größtenteils nicht vorhanden.

Gleichberechtigung

Da in der Branche kaum Frauen arbeiten, ist eine Bewertung nur wenig aussagekräftig.
Aber die wenigen Frauen, die mir bekannt sind, wurden vollkommen gleichberechtigt, teils bevorteilt, behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Langdienende Mitarbeiter werden sehr geschätzt.
Förderung ist mir nicht bekannt.

Arbeitsbedingungen

Es ist alles notwendige Vorhanden.
Doch es wird gern gespart wo es nur geht.
Modernere und hochauflösendere Software bzw Monitore würden den Augen und somit der Gesundheit der Mitarbeiter sicherlich gut tun.
Auch würden mehr Mitarbeiter in der Hochsaison die vorhandenen sicherlich sehr gut entlasten.
Dies sind nur einige Beispiele.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Standorte unterliegen strengen Vorschriften die auch kontrolliert werden.
Es wird meines Wissens nach alles in den vorhandenen Möglichkeiten getan um diese einzuhalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird außer bei den Betriebsstättenleitern nicht der Verantwortung und des Könnens entsprechend bezahlt.
Verrentete ehemalige Mitarbeiter werden beispielsweise als Aushilfen oft besser bezahlt als qualifizierte Mitarbeiter.
Langdienende, aber schlecht/er qualifizierte Mitarbeiter werden oftmals deutlich besser bezahlt als ‚jüngere‘, besser qualifizierte Mitarbeiter.
Anfragen nach Gehaltserhöhungen werden sehr herablassend und wenig Fair behandelt.
Sozialleistungen sind im Mindestmaß vorhanden.

Image

Das scheinbar gute Image der Firma wird von außen betrachtet besser gesehen als es ist.
Allerdings gibt es in der Branche deutlich ‚schlechtere‘ Arbeitgeber.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten werden kaum bis garnicht angeboten.