Navigation überspringen?
  

Kienbaum Consultants Internationalals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?

Kienbaum Consultants International Erfahrungsbericht

  • 07.Dez. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Nach außen modern und agil, nach innen nach wie vor oldschool geprägt (hierarchisch, altbacken, patriarchalisch)

2,31

Arbeitsatmosphäre

Unter den Beratern und zwischen Beratern und Projekt-/Beratungsassisstentinnen gut bis sehr gut. Man hilft sich, wo man kann und unterstützt neuere MA beim Onboarding. Obere Führungskräfte (v.a. die männlichen) erscheinen mir jedoch extrem arrogant, selbstverliebt und status- bzw. machtbezogen (das nutzen sie auch aus, um an ihre Ziele zu kommen). Es herrscht in Stoßzeiten sehr viel Druck und es wird erwartet, ständig an seine Leistungs- und Belastungsgrenzen zu gehen. Dadurch, dass man seinen Kalender offenlegen muss, wird auch kontrolliert, wieviel man noch machen oder schaffen könnte. Zum Teil fühlt man sich dadurch fremdbestimmt.

Vorgesetztenverhalten

Sehr personenabhängig. Die Vorgesetzten bei Kienbaum sind in meinen Augen keine "richtigen" Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter motivieren und generell Interesse an echter Mitarbeiterführung haben, sondern Personen, die es lange genug ausgehalten haben und dann irgendwann in diese Positionen gekommen sind (Führung als notwendiges Übel, dass man mitmachen muss). Das, was nach außen gepredigt und verkauft wird, wird intern quasi gar nicht eingehalten (z.B. auch was Feedbackregeln angeht).

Kollegenzusammenhalt

Der ist ausnahmslos gut bis sehr gut! Eher wenig Ellenbogenmentalität

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind auch nach mehrjähriger Betriebszugehörigkeit eher repetitiv (man macht oft dasselbe, nur eben für einen anderen Kunden). Die Kunden und Branchen an sich hingegen sind spannend und es gibt auch gutes Feedback von Kunden, was wiederum motiviert

Kommunikation

Wichtige KPIs etc. werden in den regelmäßig stattfindenden Calls erläutert. Man muss sich ein gutes Netzwerk aufbauen, um an informelle Informationen zu kommen. Ansonsten wird auf eine klare Regelkommunikation geachtet.

Gleichberechtigung

Frauen und Mütter werden meiner Erfahrung nach nicht gleich behandelt, sondern belächelt, wenn sie ihre Stunden reduzieren wollen (was generell nicht so gerne gesehen wird)

Umgang mit älteren Kollegen

Die Frage sollte eher jüngeren Kollegen gelten. Jüngere, motivierte Kollegen frisch von der Uni werden verheizt und kaum gefördert oder entwickelt.

Karriere / Weiterbildung

Muss selbst initiiert werden und was nicht unmittelbar Umsatz einbringt, wird auch nicht gefördert. Am Anfang wird die sog. Kienbaum Academy hoch gepriesen, wobei diese eher eine Karteileiche darstellt. Ich habe selbst nie ein Kurs davon besucht, obwohl ich es gerne getan hätte. Soweit ich weiß, soll diese aber nun überarbeitet werden, also vielleicht kommt da noch was in naher Zukunft.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist objektiv in Ordnung, muss aber hart verhandelt werden. Ungleiches Gehalt trotz gleicher Karrierestufe sorgt für Unverständnis zwischen den Beratern. Da man eh 60-80 Stunden arbeitet, ist das eher Schmerzensgeld. Überstunden werden nicht aufgeschrieben und dürfen auch nicht abgebummelt oder in Freizeitausgleich umgewandelt werden! Das ist nicht mehr zeitgemäß (es gibt andere Beratungen, die das wesentlich humaner gestalten)

Arbeitsbedingungen

IT, Handy und sonstige Ausstattung ist ok.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird nach wie vor sehr viel Papier gedruckt und Essen weg geschmissen.

Work-Life-Balance

Leider kann ich keine 0 vergeben, sonst würde ih das tun. Auf die Vereinbarkeit von Familie und Privatleben wird kaum bis gar keine Rücksicht genommen (, da viele obere FKs selbst entweder kein Privatleben haben oder es wenig priorisieren). Calls finden oftmals in den späten bis sehr späten Abendstunden statt, Ergebnisse werden oft sehr kurzfristig erwartet, Abend- und Wochenendarbeit ist häufig Normalität. Man hat den Eindruck, ständig erreichbar sein zu müssen und wird auch im Urlaub kontaktiert. Soll nicht heißen, dass man es nicht auch zur Sprache bringen kann, aber der Grundtenor ist schon: wer leistet, bleibt

Image

Nach außen hin nach wie vor OK.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Kienbaum Consultants International GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r Kollege/-in, vielen Dank für das detaillierte Feedback. Ich würde mich sehr freuen, mich persönlich mit dir über deine negativen Kritikpunkte auszutauschen (z.B. Vorgesetztenverhalten und Weiterbildungsmöglichkeiten), vielleicht können wir gemeinsam an einer Lösung arbeiten und die Probleme bei deinem Vorgesetzten ansprechen. Schreib mir gerne eine Mail oder ruf mich an! Wir hoffen sehr, dass du dich schon bald wieder bei uns wohlfühlst. Viele Grüße

Ann Steinbach
Recruiting Specialist