Klinikum Dritter Orden als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

27 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

27 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

20 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 6 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Inkompetente, empathielose und desinteressierte Führung!


2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr viel Arbeit, Zeitdruck, keine Wertschätzung,

Kollegenzusammenhalt

Es gibt nette Teams und nette Kollegen aber auch mobbende Kollegen, die Lügen erzählen nur um beim Oberkollegen gut dazu stehen.

Vorgesetztenverhalten

keine Wertschätzung, nur wer bei den richtigen Leuten schleimt, hat einen guten Stand. Vorgesetzte und ihr Handlanger sind ungerecht und inkompetent!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird Papier verschwendet ohne Ende!


Kommunikation

Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Die Höllenfahrt


2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Was gut war, es war immer ohne Probleme möglich den Urlaub zu verschieben.
Automatisch Private Versicherung für ein 2 BZ und Chefarzt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unfaires Verhalten gegenüber fast allen Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf alle Mitarbeiter eingehen!
Mehr darauf achten, dass weniger gelästert wird.

Arbeitsatmosphäre

Wenn mal alle Mitarbeiter am Platz waren und nicht beim Rauchen und bevor das Mobbing am Arbeitsplatz los ging war die Atmosphäre ok.

Kommunikation

Naja, so wirklich Kommunikation herrscht da drinnen nicht. Außer dass jeder jedem in den Rücken fällt.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen werden dazu 'angestiftet' andere Kollegen raus zu ekeln, regelrecht schon zu Mobben. Man wird als nicht Raucher ständig allein gelassen damit alle zusammen zum Rauchen können- egal wie viel Arbeit auf einen wartet.

Work-Life-Balance

1 Tag Urlaub im Jahr zum Ausgleich, ist ok.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzte vom Patientenmanagement ist meiner Meinung nach nicht für eine Führungskraft geeignet. Sie zeigt Null Komma Null Verständnis. Z.B. beim Tod eines Familienmitgliedes, reagiert sie darauf lediglich so, dass diese Nachricht beim nächsten mal zuhause überbracht werden soll und nicht am Arbeitsplatz. Das 10 mal am Tag raus gegangen wird zum Rauchen wird aber toleriert - Raucher halten nun mal zusammen ;) Somit war es auch OK, dass die Personen über 30 min Pause machen am Tag obwohl 30 Min vorgegeben sind.
Dazu wird bei jeder Frau beim Vorstellungsgespräch gefragt ob diese Schwanger sei oder es in der nächsten Zeit vor hat Kinder zu bekommen.

Interessante Aufgaben

Der Aufgabenbereich ist wirklich sehr Interessant das war auch das einzig positive an dem Job.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung gleich Null würde ich mal behaupten. Wie schon gesagt Raucher wurden super bevorzugt, die dürfen 10-15 min alle 1-2 h raus rauchen, am Handy sein, sonst was aber sobald man ab und zu aufs Handy schaut am Arbeitsplatz, dass ist dann schon fast wie eine Straftat. Beim Vorstellungsgespräch heißt es kein Handy verbot, man darf hin und wieder drauf schauen. Kaum macht man das, bekommt man aber einen bösen Blick oder direkt Anschiss.

Umgang mit älteren Kollegen

-

Image

Also die Ärzte im Dritten Orden sind Super! Keine Frage!


Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Karriere/Weiterbildung


Es könnte besser aber auch schlechter sein


3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team in dem ich arbeite. Die Altersvorsorge, Zeitkonto

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personalmangel auf Rücken der vorhandenen ausgleichen. Leistung nicht würdigen.

Verbesserungsvorschläge

Leitbild beachten. Gehalt anpassen


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Herausforderung


Guter Arbeitgeber


3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

IT modernisieren, weniger Papier und mehr Digitalisierung.

Arbeitsatmosphäre

Nette Kollegen, natürlich von der Abteilung abhängig.

Kommunikation

Manche Abläufe könnte man optimaler kommunizieren, aber wo könnte man das nicht.

Kollegenzusammenhalt

Sehr starker Zusammenhalt im Team, wo es ab und an mal raucht ;)

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind normal. Natürlich ist es in einem Klinikum etwas anders, als in einem Kleinunternehmen. Abstriche muss jeder mal machen.

Vorgesetztenverhalten

Abteilungsabhängig.
Es gibt große Führungspersönlichkeiten, aber auch welche, die ihre Stelle im Lotto gewonnen haben.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele interessante Aufgaben und Projekte. Wie in jedem Unternehmen, kommt es auf die Abteilung an.

Gleichberechtigung

Es wird niemand benachteiligt. Männer und Frauen, egal welcher Herkunft oder sonstiger Benachteiligungen, werden alle gleich behandelt.

Arbeitsbedingungen

Die IT-Infrastruktur hat schon wieder einen gewissen Retro-Charme.
Da sollte dringend nachgebessert werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wie in vielen Unternehmen wird noch viel auf Papier Wert gelegt.
#Digitalisierung

Gehalt/Sozialleistungen

Für den gängigen Tarif wird ein angemessenes Gehalt gezahlt.
In der Branche vergleichbar hoch.

Image

Jedes Klinikum hat mit Kritik zu kämpfen.
Das klinikum Dritter Orden kennen viele und hat hat einen sehr guten Ruf.
Es wird immer Menschen geben die das Haar in der Suppe suchen.

Karriere/Weiterbildung

Abteilungsabhängig, aber wenn man in einer bestimmten Position sitzt, ist es schwer möglich aufzusteigen. In einem Klinikum hat man eben nicht viel Möglichkeiten, innerhalb seiner Abteilung aufzusteigen, da es oft garkeine passende Stellen dafür gibt.


Umgang mit älteren Kollegen


Wertschätzung und Werteorientierung


4,4
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Leben der christlichen Werte
Die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Zeitgemäße Entwicklung der IT Infrastruktur
Mehr Mut zur Entwicklung neuer Geschäftsfelder

Work-Life-Balance

Chirurgie ist hier wohl nicht das ideale Fach


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Nice place to work


4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die wirklich angenehme Arbeitsatmosphäre.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umsetzung innovativer Veränderungen.

Verbesserungsvorschläge

Die IT-Struktur ist einfach mittelalterlich.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Christlich ist anders im Umgang mit Mitarbeiten! Schön ist anders....


2,4
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Kompetents persobal ib der Führungsebene, Obergrenze für pkms Fälle pro Station einführen und A3, auch Betten sperren wenn kein Personal vorhanden!!!

Arbeitsatmosphäre

Lob von der Führungskräften (PDL) Kann man lange drauf warten...

Kommunikation

Ausbaufähig... Stationen werden nicht
ernst genommen mit den leidebsdruck bzgl. Besetzung ubd Auslastung... PDL dreht sich die Situation zu recht und unterstellt teilweise den stationsleitung zu wenig kooprationsbereitschaft... Mitarbeiter werden nicht ernst genommen!

Kollegenzusammenhalt

Auf Station in Team TOP! ABER siehe Vorgesetztenverhalten

Work-Life-Balance

Extrem viel Arbeit PDL redet sich immer fein raus... Doppelschichten, extrem viel Überstunden werdeb von der PDL als selbstverständlich angesehen...

Vorgesetztenverhalten

Keinerlei Wertschätzung!

Arbeitsbedingungen

Flure sehr dunkel allgemein dunkel Gestalt... Betten teilweise Katastrophal

Image

Patient ist König... Mitarbeiter werden gnadenlos verheizt...


Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Karriere/Weiterbildung


Ich bin gern hier!


5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Super Arbeitsklima


Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Nicht empfehlenswert


1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Üble Nachrede ahnden!

Work-Life-Balance

Nur die Arbeitszeit hält mich dort!


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Als Unternehmen und Krankenhaus immer zu empfehlen


4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Ncht selten ist leider der Personal überbelastet

Arbeitsatmosphäre

Zumindest in der Kinderklinik ist die Arbeitsatmosphäre super! Sehr kollegial, engagiert und qualifizierte Kolegen.

Kommunikation

Anneknemmoder dem anderen Punkt könnte besser Funktionieren

Work-Life-Balance

Prinzipiell sehr gut, nur von Stationen abhängig und den sprechenden Zuständigen Öberärzte

Vorgesetztenverhalten

Der Chef ist ein hoch qualifizierte, menschlicher führer. Stellt die Kollegen ein, die zum Team passen.


Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Mehr Bewertungen lesen