Klinikum rechts der Isar als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

53 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 42%
Score-Details

53 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

22 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Klinikum rechts der Isar über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Nicht zu empfehlen, unverbindlich

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

gleiche Tätigkeit, gleiche Bezahlung

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiterentwicklung und nicht nur Verwaltung

Arbeitsatmosphäre

je nach Einsatzort

Work-Life-Balance

wenig

Karriere/Weiterbildung

für eine Universität wird wenig bis gar nichts getan, dass die Mitarbeiter ein universitäres Wissen haben

Gehalt/Sozialleistungen

je nach Nase

Kollegenzusammenhalt

je nach Abteilung

Vorgesetztenverhalten

je nach Abteilung

Kommunikation

Unehrlich

Gleichberechtigung

ist ein Fremdwort und findet nicht statt


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Ineffiziente Abläufe / Hinterfotzige Kollegen / Mobbing am Arbeitsplatz

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

......

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel.

Arbeitsatmosphäre

Im bestenfall kurzzeitig Ertragbar.

Image

Außen hui, Innen Pfui

Work-Life-Balance

Wenigstens weniger Wochenstunden als der Durchschnitt.

Karriere/Weiterbildung

Nicht erwünscht.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht schlecht aber auch nicht sonderlich gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dank der Bürokratie, alles auf Papier.

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist sich selbst der nächste.

Umgang mit älteren Kollegen

Solange sie "funktionieren", annehmbar.

Vorgesetztenverhalten

Wer Sadomachstisch veranlagt ist, kommt hier auf seine/ihre Kosten.

Arbeitsbedingungen

Durch die oben gennanten Umstände, scheiße.

Kommunikation

Nicht vorhanden. Höchstens Info-Mails

Gleichberechtigung

Ma's mit Behinderung werden raus gemobbt.

Interessante Aufgaben

Werden durch ineffiziente Abläufe und Bürokratie zur Qual.

Super Krisenmanagement

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Home office erlaubt, maximale Flexibilität, plötzlich extrem Zusammenhalt . Unterstützung mit Frühstück, Mittagessen .


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Katastrophe - Mitarbeiter werden trotz Corona Überstunden schlecht behandelt

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Leider nichts

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Mehr Schutzausrüstung und Koordination und keine Proftgier

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Genug Schutzausrüstung kaufen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ich arbeite auf einem super Atbeitsplatz wo wiel weitergebildet wird, geholfen wird, wir haben immer spaß bei der srbeit

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles. Sehr viele weiter und fortbildungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts auf was ich mir genau errinern kann.

Verbesserungsvorschläge

Garkeine. Momentan passt alles


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Vorher gut überlegen.

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein solider Arbeitsplatz mit einem breiten und spannenden Spektrum. Wenn man hart im nehmen ist und sich vorher bewusst macht, dass man seinen Standpunkt halten sollte um nicht am Ende total verbraucht und kaputt dazustehen, kann man sich durchaus überlegen am MRI zu arbeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit dem Personal, Querdenkern und allem voran mit dem Privatleben der Mitarbeiter. Pünktlich gehen? Ja blöd, geht jetzt halt nicht - und das ist noch das harmloseste was mir in all den Jahren unter gekommen ist.

Verbesserungsvorschläge

Es ist allerhöchste Zeit dem stetig wachsenden Abwandern der Mitarbeiter entgegen zu wirken was ohne Wertschätzung und eine 180Grad Drehung in der Personalpolitik nicht möglich sein wird.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt immer ganz darauf an in welchem Bereich und mit wem man zusammen Arbeit. Es gibt Bereiche mit, trotz hohem Leistungsdruck, sehr schöner Arbeitsatmosphäre, aber auch solche in denen man schnell unglücklich wird.

Image

Nach Außen scheint das MRI immer noch einen guten Ruf zu haben und kann sich auch gut in der Öffentlichkeit verkaufen, aber was hinter der Fassade steckt mag für den Außenstehenden unglaublich klingen. Intern wird kaum ein gutes Haar am Arbeitgeber gelassen, da Kollegen zunehmenden mit ihrem Frust und Überbelastung allein gelassen werden.

Work-Life-Balance

Schlecht. Überstunden als Unding betiteln aber dennoch automatisch beinahe täglich erwarten, dass diese geleistet werden. Privatleben wird nicht wirklich geachtet.

Karriere/Weiterbildung

Sei ein folgsamer Roboter ohne eigene Ideen/Meinung und du kannst Karriere machen. Anderen Falles wird man schnell abgesägt und klein gehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Grundsätzlich zufrieden mit dem Gehalt, wobei es da schwer an Schichtzulagen, Feiertagen und Wochenenden hängt. Das Grundgehalt ist eher schwach.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Schwer zu sagen da es mit der Transparenz nicht so genau genommen wird, aber ich kann mich Vorredern anschließen: Es gibt viel zu viel Papier obwohl Andere es schon besser vor machen.

Kollegenzusammenhalt

Hier kommt es wohl auf den Bereich an. Kann selbst von einem großartigen Zusammenhalt in den "unteren Rängen" sprechen; wobei es natürlich überall schwarze Schafe hat.

Umgang mit älteren Kollegen

Könnte nicht sagen, dass mit älteren Kollegen nicht wertschätzend und anständig umgegangen wird.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte wie z.B. Abeitlungsleitung/Schichtleitung sind extrem bemüht, aber alles was darüber geht (PDL) verhält sich unangebracht. Das reicht von mangelnden Informationsfluss bis hin zu Entscheidungen und "Gesprächstermin Überfällen in letzter Minute" die sich scheinbar darauf konzentrieren den einzelnen Mitarbeiter klein und willig zu halten.

Arbeitsbedingungen

Es wird hart daran gearbeitet mit der Zeit zu gehen und mit neuer Technik und Methoden die Arbeitsbedingungen zu verbessern, aber im Vergleich zu anderen Arbeitgebern hinkt das MRI schon noch arg hinterher.

Kommunikation

Mangelhaft. In dringlichen Situationen jemanden erreichen wollen ist oft schwierig. Informationsfluss zäh und lückenhaft bis hin zu gar nicht vorhanden.

Gleichberechtigung

Es gibt teilweise fragwürdige Unterscheidungen in der Bezahlung und gerade was das Gehalt bei aus dem Ausland hinzugestoßenen Kollegen kann man nur den Kopf schütteln. Viele davon haben sehr hohe Qualifikationen, sind sehr gut in ihrem Job und fleißig; dennoch liegen ihre Gehälter zum Teil auf der Stufe einer angelernten Nicht-Fachkraft. Was soll das?

Interessante Aufgaben

Das Spektrum ist groß, vielfältig und auch nach sehr vielen Jahren lernt man immer noch dazu. Auch nach vielen Jahren kommt immer noch gerne Mal eine spannende Herausforderung um die Ecke und langweilig ist es nie geworden.

Seit 23 Jahren im Unternehmen, Karriere konnte verfolgt werden - sehr gut

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Karrierechancen im Unternehmen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personalwohnungen nicht ausreichend

Verbesserungsvorschläge

Kommunikationsmatrix besser gestalten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Man sollte wissen worauf man sich einlässt...

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Klare Strukturen, einen festen Ansprechpartner, Einarbeitungsplan für neue Mitarbeiter


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Leider bieten die andere Krankenhäuser deutlich mehr an Gehalt und Benefiz wie Kostenbeteiligung an Studiengängen.

3,3
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebliche Rente

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Bezahlung

Verbesserungsvorschläge

Transparente Karriereplanung zusammen mit Vorgesetzten wäre von Vorteil


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Lieber nicht

1,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Klinikum rechts der Isar gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

relativ sicher, wobei man auch da Mittel und Wege hat.
es gibt einen Personalrat, der aber sehr Direktionsnah wirkt. Letztendlich bewirkt er nicht so viel für den Mitarbeiter, außer dass er bei best. Dingen in Gremien sein Veto mal berechtigt oder nicht berechtigt eingibt. Aber es gibt ihn, was auf jeden Fall ein Vorteil ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

keine Wertschätzung des Mitarbeiters, man vergisst sehr gerne, was man gestern gesagt hat.

Verbesserungsvorschläge

Einführung von Mitarbeiterentwicklung und nicht nur Verwaltung, Fortbildung für die Personalabteilung über neue Personalmanagementstrukturen, Einführung elektr. Dienstplan, Zeiterfassung,...

Arbeitsatmosphäre

von Seiten der Kaufm. DIrektion sehr schlechte Kommunikation, kein schönes Miteinander

Image

Das Image ist sinkend, man hat es nur noch nicht erkannt (Vermutung).

Work-Life-Balance

Die Arbeit ist so viel, dass es nicht möglich ist, dies alleine zu bewältigen. Überstunden werden gekappt.

Karriere/Weiterbildung

Für das, dass man eigentlich sich in der Uni auf den neuesten Stand halten und fortschrittlich sein sollte, legt man sehr wenig Wert, dass sich Mitarbeiter fortbilden. Und wenn, dann auf eigene Kosten.

Gehalt/Sozialleistungen

schlechte Bezahlung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Papier und Papier

Arbeitsbedingungen

Altes Material,

Kommunikation

Am besten per Mail, da man sonst nichts nachher nichts mehr weiß

Gleichberechtigung

wer bessere Beziehungen hat, hat Vorteile. Manche erhalten zusätzl Pauschalen, manche nicht.


Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen