Knappschaftskrankenhaus als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

10 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 2,6Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

10 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 6 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

einfach nur Horror, dort möchte ich nie wieder arbeiten, alles wird nur fürs geld gemacht


1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Knappschaftskrankenhaus in Bochum gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nichts, mir fällt nichts ein und es gibt auch nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

alles macht er falsch, die Mitarbeiter werden vergrault und ausgenutzt

Verbesserungsvorschläge

einfach mal die Mitarbeiter wertschätzen


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Herausforderung


Überforderung bei Forderungen


3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Knappschaftskrankenhaus in Bochum gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Angemessenes Gehalt, gute Weiterbildungsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nicht genug Personal, schlechte Work Life Balance

Verbesserungsvorschläge

Mehr Personal, Entlastung des Personals


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Herausforderung


Schlechte Arbeitsbedingungen bei schlechtem Vorgesetztenverhalten


3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Knappschaftskrankenhaus in Bochum gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, gute Weiterbildungsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Personal, dafür zu hohe Anforderungen, körperlich anstrengende Tätigkeiten, Vorgesetzte als schlechte Vorbilder, veraltete Techniken

Verbesserungsvorschläge

Neue Techniken IN RÜCKSPRACHE mit Mitarbeitern, gute Vorbildfunktion der Leitung durch adäquate Arbeit und Rückhalt für Mitarbeiter, MEHR PERSONAL!!!!!


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Herausforderung


Einfach nur Horror. Auf keinen Fall zu empfehlen... nie wieder


1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Knappschaftskrankenhaus in Bochum gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts. Ich kann nichts positives sagen oder berichten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles mögliche. Er kümmert sich nicht um das Wohl der Angestellten

Verbesserungsvorschläge

Personal wertschätzen und versuchen bessere Möglichkeiten zu schaffen


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Herausforderung


Nur wenn man Beziehungen hat oder schleimt, kommt man weiter


1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Knappschaftskrankenhaus in Bochum gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass das Unternehmen groß ist, gelegentliche Tariferhöhungen, Sportangebot für Mitarbeiter, der Geschäftsführer hat Humor.. Sonst leider nichts Positives was nicht 'normal' bei einem Arbeitgeber sein sollte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein akzeptiertes Homeoffice, denke die restlichen Punkte sind hier genügend genannt.

Verbesserungsvorschläge

Im Jahre 2019 zu konservativ organisiert. Es fehlen jüngere Mitarbeiter in verantwortungsvollen Leitungspositionen dafür. Diese Einteilung in "die, die was zu sagen haben" und die "die nichts zu melden haben" wird zu stark kommuniziert, so auch bei den Mitarbeiterparkplätzen. Wertschätzung für gute Arbeit wäre regelmäßig angebracht. Der Ausbau der Work Life Balance mit flexiblen Arbeitszeitmodellen wäre zeitentsprechend, mehr arbeitnehmerfreundliches Handeln vom Betriebsrat ist dringend nötig! Und mehr Personal für weniger Druck um diese enorme Fluktuation in den Teams mal zu stoppen.

Arbeitsatmosphäre

Überlastung durch Personalmangel!!!, teilweise Kontrolle durch Vorgesetzte - welche man dabei oft mehr in Kaffeepausen als am Arbeitsplatz sieht, pünktliche Feierabende kaum möglich, keine Wertschätzung vorhanden, uvm.

Kommunikation

Wenn man nicht mit jemand Wichtigem dort befreundet oder verwandt ist, hört einem niemand gerne zu. Man wird von vielen 'von oben herab' behandelt. Selbst der Betriebsrat lässt einen im Stich und handelt scheinbar nur arbeitgeberorientiert.

Kollegenzusammenhalt

Ist ok, aber jeder ist sich deutlich selbst der nächste. Zickereien sind keine Seltenheit.

Work-Life-Balance

Keine flexiblen Arbeitszeiten!

Vorgesetztenverhalten

Man wird wohl absichtlich klein gehalten, bekommt keinerlei Wertschätzung, man wird gerne erinnert wo man steht etc.

Interessante Aufgaben

Oft nur das, was sonst keiner machen will. Oder sehr eintönig.

Gleichberechtigung

Ärzte oft männlich, Sekretärinnen weiblich. Sonst recht fair verteilt.

Umgang mit älteren Kollegen

Die jüngeren sind hier eher die, die im konversativen Aufbau weniger gut wegkommen .

Arbeitsbedingungen

Keine Klimaanlagen, keine Getränkestellung für Mitarbeiter, noch keine Arbeitszeiterfassung und dadurch häufig selbstverständliches Längerbleiben, aber gute Arbeitsmaterialausstattungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Schwer zu beurteilen, aber der Wechsel zur digitalen Welt ist z. B. mit solchem Papierkonsum noch lange nicht umgesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt an tariflicher Untergrenze! Nur Zusatzrentenversicherung als kleiner "Bonus" vorhanden.

Image

Kommt darauf an, mal so mal so.

Karriere/Weiterbildung

Es wird stetig versucht, nicht mehr Lohn oder irgendwelche Weiterbildungen zahlen zu müssen. Dadurch sehr magere Karrierechancen.


Schrecklicher Arbeitgeber, auf keinen Fall zu empfehlen


1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Knappschaftskrankenhaus in Bochum gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts was mir einfallen würde. Einfach nur schlecht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles. Die Mitarbeiter Kommunikation. Der Umgang mit den Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Sich mehr um die Mitarbeiter und deren sorgen kümmern. Weniger Arzt und ein paar mehr Pfleger einstellen


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Herausforderung


Unbezahlte Ausbildung, welche mit veralteten Geräten und Methoden lehrt.


2,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Knappschaftskrankenhaus in Bochum absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessanter Arbeitsbereich, individuelle Förderung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hoher Leistungsdruck, Unbezahlte Ausbildung, Unverständnis für Azubis die einen Nebenjob haben um leben zu können

Verbesserungsvorschläge

Weniger Druck, Lehrinhalte überdenken

Ausbildungsvergütung

Unbezahlte Ausbildung


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Arbeitszeiten


Schlechte Organisation und vor allem Kommunikationsprobleme


3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Knappschaftskrankenhaus in Recklinghausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die gewissenhafte Arbeit der Person gegenüber den Patienten sowie das freundliche Auftreten der Arbeitgeber

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unfreundlichkeit, Pflegefehler

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation zwischen den Kliniken


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Knappschafts-Krankenhaus, 3.8 von 5


3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Knappschaftskrankenhaus in Recklinghausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Soziale Sicherheit, pünktliche gehaltszahlung, relativ flexible Arbeitszeit, Arbeit kann größtenteils frei eingeteilt werden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlende Klimaanlage und Parkplätze


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Es wird überall nur mit Wasser gekocht


3,6
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Knappschaftskrankenhaus in Recklinghausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gutes Image des Hauses, Räumlichkeiten für angenehmes Arbeiten gegeben

Kollegenzusammenhalt

Kommt ebenfalls auf die Abteilung an, aber die meisten sind eher auf ihren eigenen Vorteil bedacht

Vorgesetztenverhalten

Es gibt gute und weniger gute Chefs hier im Haus, kann Glückssache sein...


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung