Navigation überspringen?
  

Krankentransporte Schröder GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Verkehr / Transport / Logistik
Subnavigation überspringen?

Krankentransporte Schröder GmbH Erfahrungsbericht

  • 29.Jan. 2015
  • Mitarbeiter

290 Stunden in einem Monat geleistet, keinerlei Rechte, Unterstellungen, Arbeitnehmer ist Nutzvieh!

1,18

Arbeitsatmosphäre

290 Stunden in einem Monat zu leisten (kein Einzelfall) geht auf kosten der Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Arbeitnehmer hat grundsätzlich Unrecht. Kein Klärungsinteresse vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Großteil der Kollegen ist inordnung

Interessante Aufgaben

Zeit geht vor Patient. Wer wert auf Menschlichkeit gegenüber Patienten legt, ist hier fehl am Platz

Kommunikation

Zahlreiche ungeklärte missverständnisse.

Gleichberechtigung

Langjährige Angestellte (Freunde) werden definitiv bevorzugt behandelt.

Gehalt / Sozialleistungen

Für die Masse an Arbeit ungerecht bezahlt.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsbedingungen praktisch nicht vorhanden. Man muss das beste draus machen.

Work-Life-Balance

290 Arbeitsstunden stehen 454 Freie stunden entgegen. Über einem drittel des Monats verbringt man in Arbeitskleidung an überwiegend 12 Stunden Tagen, 6 Tage die Woche

Pro

dass es dort keine probleme gibt einen Firmenwagen mit nach hause zu bekommen. Sehr hilfreich bei ungünstigem arbeitsbeginn an besonderen Tagen (Sonntage, Feiertage...)

Contra

dass der Mitarbeiter als reines Nutzvieh gesehen wird.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten
  • Firma
    Krankentransporte Schröder GmbH
  • Stadt
    Unna
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2011
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in