KSK Esslingen-Nürtingen als Arbeitgeber

  • Esslingen, Deutschland
  • BrancheBanken
Kein Firmenlogo hinterlegt

Die aktuellen Bewertungen einiger Kollegen scheint nicht ehrlich zu sein

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass es zumindest bislang keine offenen betriebsbedingten Kündigungen gibt. mann strukturiert eben Bereiche solange um bis nur noch der "Rest" sich dort hält.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man sollte seinen Mitarbeitern nicht Wasser predigen wärend man selber für alle erkennbar Wein trinkt. ZUMINDEST SOLLTE MAN ES DIE MITARBEITER NICHT SO OFFEN MERKEN LASSEN UND SIE DAMIT AUCH NOCH VERHÖHNEN.

Verbesserungsvorschläge

Das Motto offen und fair nicht nur auf der untersten ebene verkünden sondern durchgängig leben

Arbeitsatmosphäre

Leistung wird nicht wert geschätzt - Motto: "Schein vor Sein"

Kommunikation

Information ist Herschaftswissen - teilen von Infos nur per Flurfunk

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung + sonst -

Work-Life-Balance

Ein schönes Stichwort - Umsetzung erst ab gewisser Hirarchie-Ebenen

Vorgesetztenverhalten

Es gibt nach Ansicht von gewissen Führungskräften keine Menschen sondern nur MAKs im Unternehmen

Interessante Aufgaben

Es wird immer mehr standardisierd und damit uninteressant

Gleichberechtigung

Frauen sind wenn sie hübsch sind die besseren Mitarbeiter, wenn sie aus dem Mutterschutz kommen dümmer wie vorher und beide werden auch so behandelt

Umgang mit älteren Kollegen

Dürfen gerne auf weniger qualifizierte Stellen wechseln und werden dadurch billiger für das Unternehmen

Arbeitsbedingungen

Wird sind "modern" d.h. Tempo schlägt Qualität - Motto "Schnell und schlampig"

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenn es beim Kosten senken nicht im wege ist gerne auch Umweltbewusst und notfalls sogar sozial (WENN ES NICHTS KOSTET)

Gehalt/Sozialleistungen

Öffentlicher Dienst - damit ist für die normalen Mitarbeiter alles gesagt. Für AT-Mitarbeiter bleibt damit genügend übrig und dies wird oft schamlos ausgenutzt.

Image

Das Spinnweben-Image ist in einigen Bereichen leider berechtigt

Karriere/Weiterbildung

Wer gut schmiert der gut fährt gilt hier in jedem Fall. Fortbildung - auch fachlicher Art in der ausgeübteb Tätigkeit wird aus Kostengründen so gut wie vollständig abgewürgt.
Hat man eine gewisse Führungsebene erreicht spielen dagegen Kosten keine Rolle mehr.