Landratsamt München als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Viel Arbeit und Stress, gute Vorgesetzte, dennoch Gehaltszulagen nach Nasenvergabe und Gutdünken.

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine, Veranstaltungen für Mitarbeiter,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

wer mal auf der Liste steht, hat keine Chancen. Homeoffice wird zwar angeboten und auch verstärkt durchgeführt. Jedoch noch viele alte Führungskräfte die damit ein Problem haben, da der Mitarbeiter nicht persönlich Greifbar ist. Konzepte zur Personalauswahl, Einarbeitung, flächendeckende Gefährdungsbeurteilungen fehlen. Auswahl des Personal nicht immer klar und nachvollziehbar. Gremien werden nur bedingt beteiligt

Verbesserungsvorschläge

Mehr wieder den Menschen in den Vordergrund rücken
Amtsleitung wieder mehr am Mitarbeiter wie vor 2016.
Immer beide Seiten hören.
BEM wird gut betrieben, die Zahlen steigen enorm und mal schauen, wie lange erfolglose BEM-Fälle im Haus bleiben. Hier sollte verfahren werden wie seit der Einführung von BEM und nicht nach dem Motto "Neue Besen kehren gut" verfahren werden. Siehe erster Vorschlag!

Arbeitsatmosphäre

Bereich wo es sehr gut ist, aber auch nicht bei allen gleich.

Kommunikation

Könnte manchmal besser sein, mehr transparenz und Offenheit ggüb. den Mitarbeitern erwünscht.

Kollegenzusammenhalt

Ein gutes Team, aber wenig persönliches da Jung / Alt oft dazwischen steht

Work-Life-Balance

zu Corona-Zeiten eine gute Frage

Vorgesetztenverhalten

Sollte Transparenter sein und auch Kritik vertragen - beide Seiten!

Interessante Aufgaben

Ja die gibt es

Gleichberechtigung

kommt drauf an, wo man sich im Hamsterrad befindet

Umgang mit älteren Kollegen

je nach dem wie lange im Unternehmen und Funktion

Arbeitsbedingungen

Viel Arbeit, Druck, schlechter Standort. Positiv Kantine, Gleitzeit u.m.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

ja wird an vielen Programmen teilgenommen, teils weil ein MUS dahinter steht. Teils um zu glänzen, aber auch schatten da teils nicht erfüllt.

Gehalt/Sozialleistungen

Liegt am Tarifrecht und der Gewährung von Nasenprämien

Image

Oft wird mehr dargestellt, als was die Realität ist. Zu viele Ebenen und daher für die unteren Führungskräfte starker Druck und am Ende der Sachbearbeiter. Daher oft auch negatives zu hören, jedoch auch wieder von Gruppe zu Gruppe unterschiedlich.

Karriere/Weiterbildung

Karriere für die, welche ins Haus passen und div. Personen passen. Weiterbildung i.d.R. gut möglich