Lavie Reha gGmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 von 2 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 1,3Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

Ein Mitarbeiter hat diesen Arbeitgeber mit 1,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Der Arbeitgeber wurde in dieser Bewertung nicht weiterempfohlen.

Wenn ihr Lavie Reha lest, lauft um euer Leben.

1,3
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenigstens werden die Azubis nicht gemobbt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der ganze Rest.
Übername der Fahrkosten erfolgt nur, wenn man danach fragt und selbst dann auch nur widerwillig.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Respekt gegenüber Auszubildenden.
Feuert euren verdammten Küchenchef! Den Fraß würde ich nicht mal Schweinen vorsetzen!

Arbeitsatmosphäre

Organisatorisches Chaos. Die eine Hand weiß nicht, was die andere macht. Letztes Jahr wurde ich während meines Urlaubs angerufen und gefragt, wann ich vorhatte auf der Arbeit zu erscheinen. Das war am dritten Urlaubstag.
Die Auszubildenden sind immer die letzten, die die relevanten Infos bekommen. Wir haben interne Mail-Verteiler. Warum die niemand verwendet, ist mir ein Rätsel.

Karrierechancen

Es war schon vor Beginn der Ausbildung klar, dass ich nicht übernommen werde. Das gleiche gilt für alle meiner Mitauszubildenden, unabhängig von der Abteilung.

Arbeitszeiten

Mit 35,5 Stunden pro Woche gar nicht mal so schlecht. Allerdings habe ich auch keinen Vergleich.

Ausbildungsvergütung

Hungerlohn vom Arbeitsamt. Wegen bürokratischem Bullshit muss die Firma selbst keinen Cent zahlen.

Die Ausbilder

Ein Ausbilder für 12 Azubis ist nicht genug, vor allem, wenn der Ausbilder keine Ahnung vom Programmieren hat.

Spaßfaktor

Je länger ich hier bin, desto mehr wünsche ich mir, ich hätte ein Studium begonnen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Ausbildung kann eher als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme bezeichnet werden.
Wer nicht gerade an Projekten arbeitet oder externe Praktika macht, wird mit Übungsaufgaben ohne Substanz abserviert.
Ausbildungsinhalte werden in der Berufsschule vermittelt. Gegen Ende der Ausbildung wird mit alten Abschlussprüfungen geübt, damit die Azubis doch noch irgendwie bestehen.

Respekt

Respekt gegeüber den Azubis seitens der Geschäftsführung ist mangelhaft. Wäre normalerweise kein Problem, wenn die Hirarchien nicht so flach wären.


Variation