Workplace insights that matter.

Login
Lebkuchen-Schmidt GmbH & Co. KG Logo

Lebkuchen-Schmidt GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Bad place to work

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Lebkuchen Schmidt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lebkuchen-Boxen kamen bei meinen Freunden immer gut an.

Verbesserungsvorschläge

Personen in der Führung sollten besser ausgewählt und auch regelmäßig hinterfragt werden. Man braucht Persönlichkeiten, die ihre Abteilung motivieren können und nicht als Ausrede für ihre eigenen Unzulänglichkeiten.

Arbeitsatmosphäre

Bedrückende Arbeitsatmosphäre. Es wird eine 0% Fehlerquote erwartet. Es geht nicht darum, Fehler zu beheben, sondern herauszufinden, wer es war, um das Kreuzverhör zu eröffnen. So passieren noch mehr Fehler und die Mitarbeiter resignieren.

Kommunikation

Stille Post ist das Stichwort. Aufgaben bekommt man zum Teil von Kollegen zugeteilt und nicht von den Vorgesetzten.

Maßt man sich als „kleine Arbeitskraft“ an, auf Augenhöhe Kritik zu äußern, wird einem der eigene Status sofort deutlich gemacht.

Selbstbewusste Menschen werden nicht gern gesehen. Der klassische kleine Mitarbeiter mit Angst in den Augen ist hier der liebste. Ist man einmal zu selbstbewusst gewesen, folgt fast schon sowas wie Psychoterror. Geheime Meetings finden statt, Informationen werden bewusst vorenthalten. Dass man nicht der einzige ist, der diese Kritik anbringt ist egal.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen in der Abteilung sehen die schwache Führungsqualität und unterstützen sich gegenseitig.

Work-Life-Balance

Es werden bis Ultimo Überstunden aufgebaut, natürlich immer mit dem Hinweis „es ist ja ein Saisonbetrieb“. Anrufe im Urlaub sind die absolute Regel. Respekt vor Freizeit ist nicht immer gegeben.

Vorgesetztenverhalten

Menschen, die nie ein Lächeln auf den Lippen haben, machen mir Angst, Empathie scheint ein Fremdwort zu sein. Man weiß rein gar nichts über seine Mitarbeiter, da hilft es auch nicht, plötzlich „per du“ zu sein.

Interessante Aufgaben

Absolute Steinzeit: Excel-Tabellen, unsinnige und doppelte „Prozesse“ führen zu langweiligen Zusatzarbeiten.

Gleichberechtigung

Siehe restlichen Bewertungen

Umgang mit älteren Kollegen

In der Abteilung, in der ich war, werden gezielt junge Menschen eingestellt, da man das Standing und Selbstbewusstsein vor gestandenen und älteren Persönlichkeiten nicht hat.

Arbeitsbedingungen

Büro ist recht modern

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird einfach alles gedruckt, was geht und zum größten Teil unnötig ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnittlich

Karriere/Weiterbildung

In zwei Jahren keine einzige Schulung gehabt als Quereinsteiger.


Image

Teilen