Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

LIEBL SYSTEMS 
GmbH
Bewertungen

16 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

16 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

8 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von LIEBL SYSTEMS GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

!! Kann die negativen Bewertungen nicht nachvollziehen !!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Was ich besonders gut an der Liebl-Systems finde, ist die Tatsache, dass man sehr selbständig arbeiten, eigene Entscheidungen treffen und vor allem kreativ sein kann. Das setzt natürlich voraus, dass die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter seine Tätigkeit bzw. sein Aufgabengebiet, verantwortungsbewusst, sorgfältig, Kundenorientiert und vor allem gerne ausübt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Was ich nicht so gut finde, ist die Tatsache, dass die Geschäftsführung manchmal einfach zu nachsichtig bei manchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist, welche schon zum zigsten male, ein und den selben MIST bauen und mit ihrer "komme ich heute nicht, dann komme ich halt Morgen" Einstellung, viele pflichtbewusste Kolleginnen und Kollegen durch Nacharbeiten/Ausbesserungen, welche diese dann zusätzlich leisten müssen, nur unnötig mit Sinnbefreiter Arbeit zumüllen. Und hier sind einige Bewertungen von EX-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgegeben worden, deren schlampige Arbeit ich selbst jetzt noch ausbessern darf. Also liebe Ex-Kolleginnen und Ex-Kollegen, kehrt erst mal vor eurer eigenen Tür, bevor ihr hier Hasstiraden gegenüber euren Ex-Arbeitgeber abgebt. Und im allgemeinen, macht das auch bei eurem neuen Arbeitgeber kein gutes Bild. Denn ich könnte noch etwas genauer werden, was einige von euch für einen Mist hier bei der Liebl-Systems verzapft bzw. geleistet haben und jetzt auf dicke Hose machen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist Top.

Image

Das Image ist meiner Meinung nach deswegen nur durchschnittlich, weil einige Ex Mitarbeiter hier gerne mal unprofessionelle Rachebewertungen abgeben, ohne dabei die WAHREN Umstände zu erwähnen, warum diese nunmehr Ex-Mitarbeiter sind. Man sollte immer zwei Seiten (Arbeitnehmer/Arbeitgeber) anhören und nicht unprofessionell und emotional drauf los bewerten.

Work-Life-Balance

Man(n) oder Frau, hat immer Zeit sich eine kurze Auszeit zu gönnen. Man kann sich ohne weiteres, auch mal für kurze Zeit in die Firmen eigene "Ruhe Lounge", die Cafeteria oder in die Kantine zurückziehen. Selbst Rauchen kann man zwischenzeitlich gehen, ohne das dafür nur die Pausen genutzt werden dürfen.

Karriere/Weiterbildung

Der Karriere/Weiterbildung steht nichts im Wege. Man bekommt Schulungen vor Ort oder sogar bei den Herstellern und wenn Man(n)/Frau sich etwas mehr und dauerhaft engagieren, steigt Man(n)/Frau schnell mal eine Stufe auf der Karriereleiter nach oben.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist der Leistung bzw. dem Aufgabengebiet, mehr als gerecht angeglichen bzw. sogar überdurchschnittlich. Die Sozialleistungen entsprechen auch dem Standard.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Umwelt-/Sozialbewusstsein ist sehr ausgeprägt.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt wird, nach dem nunmehr die Unruhestifter weg sind, immer besser und das "wir/Team" Gefühl, baut sich immer stärker wieder auf.

Umgang mit älteren Kollegen

Im Umgang mit älteren Kollegen, gibt es keinerlei Unterschiede.

Vorgesetztenverhalten

Den Vorgesetzten bzw. der Geschäftsführung ist es wichtig, dass ein eher familiäres Umgehen in der Firma herrscht. Bei Problemen, welcher Art auch immer, sind die Vorgesetzten stets darum bemüht, diese umgehend zu klären. Vorausgesetzt, dass man sich dann auch dem Vorgesetzten anvertraut.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind sehr zufriedenstellend und werden auf Wunsch sogar angepasst.

Kommunikation

Die Kommunikation untereinander, könnte manchmal etwas besser sein. Jedoch hat dieses Problem jede andere Firma auch. Aber die Liebl-Systems arbeitet daran.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung ist der Geschäftsführung sowie den Vorgesetzten sehr wichtig.

Interessante Aufgaben

An Interessanten Aufgaben und Abwechslung fehlt es nicht. Man muss sich nur dafür melden, beziehungsweise dafür interessieren.

Hier herrscht seit Jahren hohe Fluktuation ! Nicht zu empfehlen

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das ich nicht mehr dort arbeiten muss

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verhalten der Vorgesetzten ist fragwürdig.

Arbeitsatmosphäre

Angespannt , man merkt den Leuten an, Sie sind nicht gerne hier

Image

in der Branche und Region weiß man mittlerweile was los ist.

Work-Life-Balance

Nicht vorhanden. Immer brav im Büro sein .

Karriere/Weiterbildung

nicht möglich.

Kollegenzusammenhalt

konnte ich nicht erfahren. Eher das Gegenteil.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Mit Druck und Angst wird regiert.

Kommunikation

von oben herab mit Druck , kein respektvolles Miteinander

Gehalt/Sozialleistungen

untere Grenze in der Branche

Interessante Aufgaben

nicht vorhanden .


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

wohin geht die Reise?

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das war einmal

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Egal warum sich die Wege trennen, seis durch Eigenkündigung oder Kündigung durch den Arbeitgeber. Man sollte wissen, wann man es gut sein lassen sollte und die Mitarbeiter nicht drangsalieren. Das fängt schon an beim Ausstellen des Arbeitszeugnisses.

Verbesserungsvorschläge

Fachpersonal in der Führungsebene einstellen

Arbeitsatmosphäre

War mal vorhanden.. wurde innerhalb von kurzer Zeit zerstört. Aushören der Mitarbeiter.. alles wird kontrolliert, aber keine fachliche Kompetenz der Führungsebene..

Image

Kunden laufen weg.. was soll man dazu noch sagen

Work-Life-Balance

das war einmal..

Karriere/Weiterbildung

Nur wenn es dem Unternehmen nützt, persönliche Weiterentwicklung Fehlanzeige

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wird nicht pünktlich bezahlt oder nur ein Bruchteil davon..

Kollegenzusammenhalt

Bei manchen Kollegen super, andere wieder rum zeigen ihr wahres Gesicht und sind sich selbst am nächsten

Umgang mit älteren Kollegen

werden wenig geschätzt bis gar nicht

Vorgesetztenverhalten

Es wird nur die eigene Meinung durchgesetzt. wenn es dem Vorgesetzten nutzt werden Mitarbeiter zu Kollateralschaden

Arbeitsbedingungen

Microcontrolling..

Kommunikation

Informationen werden nur bedingt weitergeben, wenn sich ein nutzen daraus ergibt

Gleichberechtigung

Nicht vorhanden..

Interessante Aufgaben

Nicht mehr.. zurück zu alten Mustern.. Innovation Fehlanzeige


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

mit 100 gegen die Wand.

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Lohnzahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

neue Führungsmannschaft

Verbesserungsvorschläge

Die Zeilen reichen hierfür nicht aus

Arbeitsatmosphäre

Das Unternehmen wird innerhalb Wochen umgekrempelt und die Arbeitsatmosphäre zerstört.

Image

Es wird zerstört

Work-Life-Balance

Da die Mannschaft von Papier Liebl kommen wird die nicht vorhandene Work Life Balance mitgebracht

Karriere/Weiterbildung

ohne Ziele und Perspektiven auch keine Karriere

Gehalt/Sozialleistungen

Mehr Geld kann jetzt gefordert werden und wird bezahlt um zum Bleien zu motivieren

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein kennt diese Firma nicht

Umgang mit älteren Kollegen

Nein

Vorgesetztenverhalten

es gibt eine Meinung die zählt ist die der Vorgesetzten, hat man eine eigene, wird man gefeuert, passiert regelmäßig. Selbst bei Eigenkündigung wird man im persönlichen Gespräch noch mehr demotiviert und gebeutelt.

Arbeitsbedingungen

Es wird kontrolliert und Druck aufgebaut. Die Arbeitsbedingungen haben sich innerhalb kurzer Zeit durch den Führungswechsel geändert.

Kommunikation

Es werden desinteressierte Einzelgespräche geführt und die Kollegen werden aufgehört.

Gleichberechtigung

Nein

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren interessant als es noch eine Zukunft und Perspektive gab.


Kollegenzusammenhalt

Teilen

Alptraum hat ein Ende

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Die Charaktere wissen nicht was das ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Vom Ticketsystem zu den Laufkarten

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Bezahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Druck und mangelndes Wissen der neuen Vorgesetzten

Verbesserungsvorschläge

Führungscoaching

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre wurde innerhalb kurzer Zeit zerstört. Der Druck wurde durch externe Mitarbeiter von Papier Liebl erhöht. Vertrauen ist nicht vorhanden, Kontrolle eingeführt.

Image

das war einmal

Work-Life-Balance

kommen, arbeiten, gehen

Karriere/Weiterbildung

Augenwischerei

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird jetzt viel Geld verteilt.

Kollegenzusammenhalt

Stark gewandelt. Es hatte wirklich Spaß gemacht, jetzt ist jeder gegen jeden und versucht sich und seine Vorteile bei den neuen Vorgesetzten zu promoten.

Umgang mit älteren Kollegen

solange sie arbeiten ist alles gut

Vorgesetztenverhalten

Druck, keine Erfahrung in der EDV oder in der Druckerlandschaft. Versuchen Dinge zu etablieren die nicht durchdacht sind. Das Ticketsystem wurde abgeschafft, dafür Laufkarten eingeführt. Ich warte bis sie mir noch Rechenschieber hinlegen.

Arbeitsbedingungen

Kontrolle, Druck, Zwang, aber die Luft zum Atmen dürfen wir noch nutzen.

Kommunikation

Sobald wieder einer gekündigt wird ist das natürlich per email zu lesen.

Gleichberechtigung

Ja, wenn man sich nicht gegen die Vorgesetzten bzw. der Führung stellt.

Interessante Aufgaben

Die Kunden laufen weg, was soll hier noch interessant sein.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anna KaufmannPersonalsachbearbeiterin

Liebe/r Mitarbeiter/in,

wir danken für die Meinungsäußerung.

Wie ja bekannt ist, wurde in der Liebl Systems Ende Mai ein Führungswechsel vorgenommen.
Das LIEBL Systems Team hat diesen Wechsel sehr positiv aufgenommen - ebenso wie viele Kunden und andere Geschäftspartner.

Natürlich verstehen wir den Unmut, der mit größeren Veränderungen generell einher geht, und uns ist ebenfalls klar, dass leider nicht jeder Mitarbeiter mit den neuen und besseren Verhältnissen
gut klar kommt. In wenigen Einzelfällen mögen sich auch lieb gewonnene Verhältnisse subjektiv verschlechtert haben.

Wir tun unser Bestes, die Strukturen, Prozesse & Ressourcen zur Zufriedenheit aller Mitarbeiter und des Unternehmens zu bearbeiten, hierfür benötigen wir wie üblich auch einen gewissen Zeitrahmen.

Was wir klar zurückweisen sind unwahre Behauptungen über die Ungleichbehandlung von Mitarbeitern, Zwang und Bedrohung von Mitarbeitern sowie die Nicht-Akzeptanz eigener, persönlicher Meinungen.
Dies können wir nur als den Versuch der üblen Nachrede deuten.

Für einen persönlichen Austausch oder konstruktive Verbesserungsvorschläge stehen wir sehr gerne zur Verfügung und wünschen Dir / Ihnen unabhängig davon alles Gute für die Zukunft.

Personalwesen
Liebl Systems

toxisch

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

leider alles

Verbesserungsvorschläge

grundlegende Veränderungen notwendig

Arbeitsatmosphäre

unterirdisch!

Image

auf dem absteigend Ast

Work-Life-Balance

41h und Kontrolle

Karriere/Weiterbildung

die typischen Lippenbekenntnisse bei der Einstellung - außer eine Zertifizierung läuft aus, dann aber schnell und natürlich in der privaten Zeit

Kollegenzusammenhalt

man tut was man kann

Vorgesetztenverhalten

Hier wird noch mit Druck und Drohung geführt

Arbeitsbedingungen

richtig toxisch

Kommunikation

nicht vorhanden

Interessante Aufgaben

eigentlich spannendes Feld mit guten Optionen


Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anna KaufmannPersonalsachbearbeiterin

Lieber LIEBL Team Kollege/in,

vielen Dank für deine Bewertung.

Deine Meinung hat einen sehr hohen Stellenwert für uns und wir sind immer daran interessiert – auch durch das Feedback unserer Mitarbeiter/innen – uns weiter zu verbessern und herausragende Arbeitsbedingungen zu schaffen.
Wir bedauern sehr, dass du das anders empfunden hast und würden uns über einen persönlichen Austausch freuen. Ansonsten wünschen wir dir nun weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Liebl Systems
Personalwesen

Absolute Inkompetenz in der Führungsebene!!

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2021 im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ist das Ironie?

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Völlig inkompetentes Führungspersonal!
Ja, das klingt hart, ist aber so!

Verbesserungsvorschläge

Sofortiger Austausch der Führungsebene gegen qualifiziertes Personal!

Arbeitsatmosphäre

Fakturieren! Fakturieren! Fakturieren! ... Damit Geld reinkommt!

Es existierte keine echte Dokumentation!
Eine IT-Firma ohne ein funktionierendes Monitoring-System? ...
Ein echtes NO GO!!

Ein völlig unbrauchbares Ticketsystem!
DSGVO? ... Fehlanzeige!

Image

Die Kunden sind inzwischen sehr sauer!

Das Personal wechselt ständig und die Erfahrung der dann eingesetzten Mitarbeiter, da Azubis, ist nicht wirklich vorhanden!
Viele Mitarbeiter(erfahrene Leute, wie ich, mit über 25 Jahren IT-Erfahrung)verlassen die Firma wieder nach kurzer Zeit!

Karriere/Weiterbildung

Ist das Ironie?

Kollegenzusammenhalt

Mit den meisten Kollegen in der IT konnte man gut zusammenarbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Gerade erfahrene Kollegen werden rausgeekelt!
Denn die erkennen schnell, was schief läuft!

Vorgesetztenverhalten

Führung ist nicht fähig eine Firma zu leiten!
Denen ist ihr "Krypto-Money"-Projekt wichtiger, als die Firma Liebl-Systems!

Arbeitsbedingungen

Alte Ausrüstung! Beschädigte Laptops!

Kommunikation

Nicht wirklich vorhanden!
Insbesondere was die Bereitschaft der Führungsebene betrifft, mit uns über vorhandene Probleme zu sprechen!
Verbesserungsvorschläge werden abgeblockt!

Interessante Aufgaben

Ist das Ironie?


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anna KaufmannPersonalsachbearbeiterin

Lieber LIEBL Kollege,
wir bedanken uns für deine Bewertung, obwohl wir sehr bedauern, dass du die Zusammenarbeit mit uns als negativ empfunden hast. Liebl Systems setzt auf Vertrauen und transparente Kommunikation mit allen Beteiligten. Sollten hier unsererseits Fehler passiert sein, so hilft uns das persönliche Gespräch mit dir uns zu verbessern und diese für die Zukunft zu vermeiden. Solltest du das persönliche Gespräch, ob telefonisch oder vor Ort, nicht mehr wahrnehmen wollen, so wünschen wir dir dennoch weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

Liebl Systems
Personalwesen

Nur Schnellschüsse - Keine strategische Ausrichtung - Kein Dienstleistungsgedanke

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das kein Konzept / Strategie vorhanden ist und man sich stets selbst der nächste ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ach, da gibt es doch rein gar nichts, wie an den vielen TOP Bewertungen hier zu sehen ist.

Verbesserungsvorschläge

Alles TOP.
Läuft einfach ... .
Macht weiter so und ihr werdet es bis an die Spitze in der Region schaffen
*Ironieoff*

Arbeitsatmosphäre

Jeder ist sich selbst der Nächste.
Man kann sich frei entfalten und ist stets auf sich alleine gestellt.

Image

In der Umgebung wissen viele schon die "super" Qualität und Arbeitsweise von Liebl Systems zu schätzen.
Daher rennen Kunden bildlich die Türen ein und viele Fachkräfte reißen sich geradezu einen Job zu bekommen.

Work-Life-Balance

Überstunden sind Standard und werden nicht vergütet, da kommt Freude auf.
Ebenso darf man die Atmosphäre des Büros selbst Freitags bis nach 17:00 Uhr gniesen.

Karriere/Weiterbildung

Über Hersteller gerne gesehen, wenn es nichts kostet (Zeit und Geld).
Inhouse ist Karriere / Weiterbildung ein Fremdwort.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kam pünktlich.
Provisionen kaum nachvollziehbar, bzw. überprüfbar.
Fahrzeug - Skoda Octavia - ist zweckmäßig.
Nach dem Firmenmotto: "Läuft einfach ... " werden Kunden zur Geschäftsleitung gebucht und wenn es mal nicht läuft wieder zum Vertrieb.
SEHR Fair.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eine Tonne für alles.
Ohne Umweltschmutz kein Umweltschutz!
Die 14001 Zertifizierung vom Mutterunternehmen - Papier Liebl - wird einfach an die Wand gehängt.

Kollegenzusammenhalt

Gruppenbildung der wenigen Mitarbeiter die noch im Unternehmen sind.
Jeder hält zu sich selbst am Besten.

Umgang mit älteren Kollegen

Ist erstmal der Kundenstamm vorhanden wird man zur Tür hinaus begleitet.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut, wenn:
Arrogant, besserwisserisch und abgehoben es genauer beschreiben müssten.

Arbeitsbedingungen

Erst nach Druck wurde Home-Office ermöglichst.
Großraumbüros hallen extrem.
Hardware zum Teil veraltet und nicht gegenüber Kunden als Systemhaus vertretbar.

Kommunikation

Es wird nur befohlen, nichts besprochen.
Informationen gilt es sich stets selbst einzuholen.

Gleichberechtigung

Jeder wird gleich (schlecht) behandelt.

Interessante Aufgaben

Da kein Konzept und Plan, bzw. Unternehmensausrichtung vorhanden ist gibt es stündlich neues zu Erleben.

Und es #läuft einfach weiter

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vertraut den Mitarbeitern und lässt selbstständig arbeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikationswege müssen optimiert werden.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Zeit für die Mitarbeiter nehmen, Strukturen ausbauen

Image

Unser Unternehmen ist sehr bekannt und hat einen gutes Image

Karriere/Weiterbildung

Ich war kürzlich wieder auf einer Weiterbildung, da es sehr gewünscht wird.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN