low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Düren mbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Wertschätzung gibt es nicht

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Null Wertschätzung der Arbeit anderer

Verbesserungsvorschläge

Eigenreflexion der Vorgesetzten wäre dringend nötig. Ich denke, man nennt es auch Empatie, es sollte einmal gegoogelt werden, wie die wirkliche Bedeutung ist und nicht nur diese "Schlagwörter" benutzen.

Arbeitsatmosphäre

Flurfunk an jeder Ecke mit Hinterlistigkeit

Kommunikation

Ablenkung von Problemen, da zuerst keine Selbstkritik vorhanden ist und Vorgesetzte diese auch nicht ausüben, wo es angebracht wäre; Aussitzen ist einfacher.

Kollegenzusammenhalt

Nur vereinzelt. Hinter dem Rücken reden und Tatsachen verdrehen, das klappt gut. Somit kommt Stimmung auf.

Work-Life-Balance

Solange man keinen Hund hat, hat man schlechte Karten. Arbeitszeiten kann man sich einteilen. Jedoch besteht auf Grund der Belastung never ending.

Vorgesetztenverhalten

Woher hier Entscheidungen entstehen, keiner weiß es. Selbst Vorgesetzte sind betroffen, wenn sie an IHRE einstigen Entscheidungen erinnert werden. Ein Chaos.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreich, jedoch wird die Belastung durch die Leitung der einzelnen Mitarbeiter nicht geschätzt. Viele schieben ihre Arbeiten von ihrem Schreibtisch auf den nächsten, und sind damit fertig.

Gleichberechtigung

Viele sind und fühlen sich GLEICHER.

Umgang mit älteren Kollegen

Da gibt es keine Unterschiede.

Arbeitsbedingungen

Für die Mitarbeiter wird nichts getan.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ja, der Müll wird getrennt.

Image

Jeder kann vor der Tür sehen, was drinnen los ist.

Karriere/Weiterbildung

Gesetzlich notwendige Schulungen bekommt man immer.


Gehalt/Sozialleistungen