Workplace insights that matter.

Login
PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group Logo

PAYBACK GmbH, Part of the American Express 
Group
Bewertungen

15 von 326 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Coronavirus
kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 73%
Score-Details

15 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

11 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Die Unzufriedenheit wächst

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Nette Kollegen
- Viele Benefits
- Interessante Themen
- Guter Umgang mit Corona
- Insgesamt ein guter Arbeitgeber, jedoch wächst die Unzufriedenheit in vielen Abteilungen stetig

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Arbeitsplatzausstattung
- Teilweise Gleichgültigkeit gegenüber langjährigen Mitarbeitern
- Hohe Fluktuation
- Bezahlung unterdurchschnittlich

Verbesserungsvorschläge

- Mehr unternehmen, um langjährige Mitarbeiter zu halten
- Fair bezahlen
- Führungskräfte für ihre Führungsaufgaben sensibilisieren
- Mitarbeiter in die Entscheidungen zum Arbeitsmodell nach Corona involvieren

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist grundsätzlich ok. In den letzten Monaten wird es allerdings immer angespannter, da PAYBACK immer mehr zu einem Dienstleister mutiert. Führungskräfte sind inzwischen mehr mit dem Management der Partneranforderungen beschäftigt als mit ihren Mitarbeitern. Weiterhin scheint man lieber neue, günstige Mitarbeiter einzustellen, als langjährige Mitarbeiter halten zu wollen. Nach Corona scheint das Management ein von Präsenz geprägtes Arbeitsmodell zu bevorzugen - leider sind in diese Überlegungen wohl keine Mitarbeiter eingebunden.

Image

PAYBACK wird leider immer noch oft als Datenkrake betitelt.

Work-Life-Balance

Fexible Arbeitszeiteinteilung, Sport und Arztbesuche während der Arbeitszeit möglich. Allerdings schafft man seine Aufgaben niemals in nur 40h pro Woche. Hier muss man entweder konsequent Aufgaben liegen lassen oder es unvergütet in seiner Freizeit erledigen. Ein Termin folgt ohne Pause dem nächsten. Überstundenausgleich gibt es nicht. Arbeitszeiten müssen zwar gebucht werden, aber egal wie viel man gearbeitet hat - in das Tool darf man nur 40h eintragen. Positiv zu erwähnen ist, dass insb. während Corona Rücksicht auf Familien mit Kindern genommen wird.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein paar interessante Schulungen. Allerdings ist Karriere oft Sache der Eigeninitiative. Auf viel Support der Führungskraft darf man hier nicht hoffen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen wie betriebliche Altersvorsorge gibt es nicht bzw. werden nicht bezuschusst. Gehalt ist unterdurchschnittlich. Wer nicht zu Einstieg vernünftig verhandelt, wird niemals zufrieden werden. Corona wird hier gerade als praktische Entschuldigung vorgeschoben, weshalb teils jahrelang das Gehalt stagniert. Beförderungen ohne Gehaltserhöhungen sind keine Seltenheit. Kann man nur hoffen, dass die Kollegen, die solch einen faulen Deal eingehen, ihren neuen Titel nutzen, um einen fairer bezahlten Job zu finden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kaum vorhanden. Während Corona gibt es Wasser in Plastikflaschen, Kaffee in Einwegbechern und Essen in Wegwerfgeschirr - da würden sich sicher umweltfreundlichere Alternativen finden lassen.

Kollegenzusammenhalt

Das Miteinander zwischen den Kollegen ist grundsätzlich gut. Hier wird vieles ausgeglichen, was die Führungskraft nicht schafft. Ein Punkt Abzug, da das Bonus-System Gräben zwischen die Mitarbeiter zieht. Am Ende gibt es einen Betrag, der zwischen allen Mitarbeitern aufgeteilt werden kann. Heißt, wenn ein Teammitglied over performed, muss ein anderes weniger bekommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ein Stern Abzug, da es wenige ältere Kollegen gibt. Diejenigen, die da sind, werden aber meiner Meinung als wertvolle Wissensträger gesehen und entsprechend behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt einzelne hervorragende und engagierte Führungskräfte. Die Chancen, an eine solche zu geraten, sind jedoch gering. Die Führungskräfte sind in der Regel ausgelastet mit organisatorischen oder strategischen Themen, wodurch die Führung und Förderung ihrer Mitarbeiter zu kurz bis gar nicht vor kommt. Um einen kurzen Termin mit seiner eigenen Führungskraft zu bekommen, muss man schon mal mehrere Tage warten. Manche Führungskräfte legen eine regelrechte Gleichgültigkeit gegenüber einige ihrer Mitarbeitern an den Tag. Das ist besonders für engagierte und motivierte Leute demotivierend.

Arbeitsbedingungen

Zentrale Lage, schönes Gebäude. Ausstattung der Büros allerdings in die Jahre gekommen. Die Softwareentwickler haben noch ganz gute Ausstattung, alle anderen müssen sich z.B. mit Monitoren rumschlagen, die eher die Augen schädigen als dass sie bei der Arbeit helfen.

Kommunikation

Die Kommunikation zu Corona ist vorbildlich. Auch grundlegende strategische und übergreifende Kommunikation wird regelmäßig in Frühstücken, Townhalls und All-Hands vorgenommen. Die Kommunikation zwischen direkten Vorgesetzen und ihren Mitarbeitern ist hingegen häufig mangelhaft: Informationen werden nicht weitergegeben, auf E-Mails lange nicht reagiert, Anfragen ausgesessen.

Gleichberechtigung

Es wird einiges unternommen, um Frauen zu fördern und entsprechende Netzwerke aktiv beworben. Als Mann hätte man sogar manchmal gerne ähnliche Netzwerke und Support. Auf den unteren Führungsetagen finden sich entsprechend viele Frauen. Je höher man geht, desto weniger wird es allerdings. Positiv ist zu erwähnen, dass viele Frauen in Teilzeit arbeiten und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie somit gefördert wird - sogar in den Führungsetagen.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele interessante Aufgaben. Ob man eine solche bekommt, hängt viel vom eigenen Einsatz ab.

Hält leider nicht mehr was es verspricht

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei PAYBACK GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

* Immer noch viele nette Kollegen
* Kantine & Fitnesstudio

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

* Intransparent Entscheidungsprozesse & keine Mitarbeitervertretung
* Unterdurchschnittliche Gehälter
* Selbstherrlichkeit der Führungsetage
* Fehlender moralischer Kompass

Verbesserungsvorschläge

* Mitarbeiterbindung ernst nehmen: Für Weiterentwicklung sorgen & faire Gehälter zahlen
* Rolle als Teil der Gesellschaft: Sozial- und Umweltstandards MÜSSEN in Zukunft auch bei PAYBACK eine wichtige Rolle spielen
* Mitarbeitervertretung schaffen

Arbeitsatmosphäre

Ich war viele Jahre im Unternehmen und die tolle, fast schon freundschaftliche Atmosphäre war immer eines der Hauptgründe für PAYBACK. Trotz des zentralen Claims "Loyalty" hat man hier immer noch nicht verstanden, wie wichtig es ist Mitarbeiter langfristig zu binden. Die Fluktuation war daher immer sehr hoch und besonders in den letzten Jahren ist von der besonderen Atmosphäre immer weniger zu spüren gewesen.

Image

Man erntet selten positive Rückmeldungen, wenn man von PAYBACK als Arbeitgeber erzählt. Die meisten Leute reagieren eher genervt.

Work-Life-Balance

Gemischtes Bild: Einerseits ist Sport während der Arbeitszeit okay, andererseits soll Home Office nach Corona wieder zur Ausnahme werden.

Karriere/Weiterbildung

Mitarbeiterentwicklung bei PAYBACK ist leider absoluter Zufall und hängt einzig und allein davon ab, ob man eine der guten Führungskräfte erwischt. Es gibt keinerlei nachvollziehbare Prozesse und Programme.
Da es immer noch ein relativ kleines Unternehmen ist, gibt es oftmals schlichtweg auch keine (freie) Position für den "nächsten Schritt".

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Inflationsausgleich, keine fairen Gehaltsverhandlungen. Gerade für langjährige Mitarbeiter führt das über die Jahre zu einem extremen Verfall der Gehälter.

Konkret: Über Gehälter entscheidet das intransparente Gremium "Personalkommittee", welches ausschließlich aus Führungskräften besteht (keinerlei sonstige Mitarbeitervertreter). Die mit der eigenen Führungskraft (eigentlich final) ausgehandelten Gehaltsanpassungen kommen eigentlich nie durch das Gremium. Eine Begründung bzw. generell anhand welcher Kriterien das Gremium entscheidet wird dabei nicht transparent gemacht (zumindest mir gegenüber nie).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt keinerlei Zielsetzung wann das Unternehmen Klimaneutral sein will und auch sonst ist man sehr opportunistisch unterwegs.
Beispiel: Jahrelang hat man sich als Rettung des deutschen Einzelhandels gegen die Übermacht von Amazon & Co. dargestellt. Als dann Amazon Interesse an einer Kooperation signalisierte (die aus anderen Gründen letztlich nicht zu Stande kam) war diese Argumentation sofort vergessen und man sah primär die Chance von Zusatzumsatz.

Kollegenzusammenhalt

Durch die enorme Fluktuation erodiert diese ehemalige Stärke des Unternehmens immer weiter, aber trotzdem sollte man hier immer noch viele junge und nette Kollegen finden.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es kaum, kann ich daher nicht beurteilen.

Vorgesetztenverhalten

Es teilweise schwer verständlich, wie Führungspositionen besetzt werden. Teilweise sind die Führungskräfte dann zwar fachlich gut, persönlich aber eher (noch) ungeeignet um Mitarbeiter zu führen, sie zu empowern und weiterzuentwickeln. Die Folge sind frustrierte Mitarbeiter, instabile Hierarchien und letzlich eine hohe Fluktuation.

Ein anderes Problem ist, dass teilweise zur Sicherung der Machtfülle einzelner Führungskräfte ganze Leitungsebenen nicht besetzt werden. So ist gibt es teilweise Bereichsleitungen, die keine Abteilungs- oder Teamleiter unter sich wollen / für notwendig erachten und in der Konsequenz 20 Mitarbeiter und mehr direkt unter sich haben. Ich lasse mal dahingestellt, wie gut und individuell Führung & Mitarbeiterentwicklung in solchen Fällen sein kann.

Neben diesen eher strukturellen Problemen habe ich bei PAYBACK aber auch einige wirklich tolle, erfahrene und motivierte Führungskräfte erlebt.

Arbeitsbedingungen

Lage top.
Büroausstattung leider absolut flop. Beispiel: Einen höhenverstellbaren Tisch gibt es selbst bei einer Körpergröße von über 1,90cm erst bei ärztlich attestierten Rückenleiden. Verstehe wer wolle.

Kommunikation

Direkte und gute Kommunikation des Managements, u.a. in Bezug auf Corona.

Gleichberechtigung

Das Unternehmen nimmt zwar an Programmen wie PANDA teil, wird aber de facto von vier sehr weißen, mittelalten Männern im Macho Stil geführt. Entsprechend klappt das auf den unteren Ebenen gut, nach weiter oben gibt es aber für Frauen eine unsichtbare, schwer zu durchdringende Mauer.

Zudem ist fließend deutsch (IT ausgenommen) meistens Pflicht.

Interessante Aufgaben

PAYBACK setzt maximal auf Spezialisierung. Entsprechend wenig abwechslungsreich gestaltet sich die Arbeit selbst in dynamischen Bereichen wie dem Produktmanagement. Die zentralen Themen werden oftmals aus dem Partnerverbund vorgegeben, so dass wenig Raum für Kreativität und Eigeninitiative bleibt.

Familienfreundlichkeit und Vielfalt stehen ganz oben auf der Agenda

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die hohe Kollegen (Mitarbeiter) -Orientierung und Wertschätzung, Familienfreundlichkeit und Flexibilität

Kollegenzusammenhalt

Das PAYBACK Group Team und der Zusammenhalt sind unschlagbar. Neueste Bewegung ist das Feel Good Management, an dem alle mitwirken (können).

Arbeitsbedingungen

Gute Unterstützung für's Home Office, gestellt wurden u.a. Stühle und Bildschirme. Viel Angebot zum Bewegungsausgleich, z.B. durch das digitale Fitness Studio und Walk&Talk Meetings.

Kommunikation

Vor allem in Corona Zeiten sehr transparent, häufig und nahbar kommuniziert

Gleichberechtigung

Seit Jahren gibt es in Kooperation mit der GF eine Arbeitsgruppe rund um das Thema Vielfalt und Gleichberechtigung. Viele sichtbare Maßnahmen und Awareness Kampagnen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Teilen

Viel Licht, mehr Schatten

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele sehr gute Kollegen, die durch ihren Einsatz dafür sorgen, dass PAYBACK immer noch erfolgreich ist.

Komplexe Themen, im Kleinen kann man bei entsprechendem Engagement viel gestalten, langweilig ist es nie.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unklare Prozesse und ein gewisses Maß an Chaos/Willkür sind nicht nur geduldet, sondern werden sogar als der “PAYBACK way” gern gesehen. Bei einer Firma dieser Größe funktioniert das nicht mehr.

Verbesserungsvorschläge

Dringend Strategien über Mobile hinaus definieren, kommunizieren und sicher stellen, dass getroffene Entscheidungen auf definierte Ziele einzahlen.

Mehr Mut zur Veränderung, auch als Arbeitgeber, auch bei Personalentscheidungen, auch und gerade bei schwierigen Entscheidungen.

Ein paar Verwalter weniger in Führungspositionen. Wer nichts mehr bewegen, sondern nur ein ruhiges Leben will, sollte keine Führungskraft sein.

Aktives Gestalten durch HR v.a. mit Blick auf die Karrierestufen, Führungskultur und das Bonussystem.

Image

Flurgespräche sind eher von Frustration und Kritik geprägt, es gibt aber auch viele “PAYBACK-Jünger”, die nach wie vor begeistert sind.

Work-Life-Balance

Ein gewisses Maß an unbezahlten Überstunden wird implizit vorausgesetzt, gerade wenn man sich weiterentwickeln will. Abhängig von Team/Führungskraft andererseits sehr flexibel, auf familiäre Situationen mit Kindern wird i.d.R. Rücksicht genommen.

Karriere/Weiterbildung

Wer weiß, wie das System funktioniert und wie man sich positioniert, und Weiterentwicklung aktiv einfordert, kommt voran.
Ansonsten wie vieles bei PAYBACK sehr von der jeweiligen Führungskraft abhängig, was einem ermöglicht bzw. ob man gefördert wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Grundgehalt maximal durchschnittlich, Bonussystem und -anteil nicht mehr zeitgemäß. An Benefits und Sozialleistungen wird sehr viel geboten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Langjährige Kooperationen mit sozialen Einrichtungen, die auch von den Mitarbeitern sehr gut angenommen werden. Umweltbewusstsein wächst, könnte noch ausgeprägter sein.

Kollegenzusammenhalt

Eine klare gemeinsame Vision und Strategie würde helfen, dass Teams wieder zusammenarbeiten. Solange jeder BL/AL/TL sein eigenes Ding macht und unklar ist, wie das auf übergeordnete Ziele einzahlt, ist es bei der Größe der Firma inzwischen schwierig, jederzeit ein Wir-Gefühl aufzubauen.

Umgang mit älteren Kollegen

Loyalität wird bisweilen mehr gewürdigt als Leistung. Die “alten Hasen” altern mit, eingestellt werden weiterhin v.a. sehr junge Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Individuell sehr unterschiedlich. Zentrales Feedback per Mitarbeiterbefragung gibt es zwar alle paar Jahre, aber selbst richtig schlechte Ergebnisse haben keinerlei Konsequenzen für Führungskräfte. Wer sich nach oben gut darstellen kann, muss sich nach unten leider nicht viel Mühe geben.

Arbeitsbedingungen

Ok, etwas Glückssache, in welcher Bürosituation man landet. Ein Extrastern für die Kolleginnen aus dem Office Management und das Admin Team, die mit begrenzten Mitteln wirklich alles geben, damit es möglichst angenehm für die Mitarbeiter ist.

Kommunikation

In der Corona-Zeit sehr vorbildlich, vielleicht kann das die Basis auch für “normale” Firmenkommunikation werden.

Gleichberechtigung

Es gibt sehr gute Ansätze und aktive Bemühungen für mehr Gleichberechtigung und Diversity. Meiner Ansicht nach könnten diese mit noch mehr Nachdruck und mutiger in die Tat umgesetzt werden. Die Führungskultur ist nach wie vor mit zunehmender Hierarchiestufe zunehmend männlich geprägt und die Einsicht, dass das verbesserungswürdig ist, hat mir bei einigen Kollegen gefehlt.

Interessante Aufgaben

War bei mir vom ersten bis zum letzten Tag bei PAYBACK immer gegeben. Es gibt viel zu tun, wer hinlangt, darf Verantwortung übernehmen, und sich dahin gehend einzubringen, wird in aller Regel geschätzt.


Arbeitsatmosphäre

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting Team

Vielen Dank für dein Feedback. Wir wünschen dir für die Zukunft alles Gute!

Großartiges Unternehmen

4,4
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Loyalty Partner GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter sind keine human resources sondern sind wichtig und werden individuell ernst genommen. Hohe Mitarbeiterbindung

Work-Life-Balance

Work hard, play hard - aber mit vielen Freiheiten

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ok, viele tolle Benefits

Kommunikation

1a Kommunikation rund um Corona Krisenmanagement, auch sonst sehr offen und transparent

Interessante Aufgaben

Einige Themen durch die Größe und Konzernzugehörigkeit nicht mehr ganz so frei wählbar, aber trotzdem viele spannende Aufgaben und Strategien


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting Team

Herzlichen Dank für deine super Bewertung! Gerade die Kommunikation mit unseren Kollegen ist während dieser außergewöhnlichen Zeit wichtig für uns. Und genauso, dass wir, trotz Home Office, nicht auf die tollen Benefits verzichten müssen!

Als Arbeitgeber okay, aber es gibt viel Luft nach oben

2,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen und die Kantine. Dauerhaftes Homeoffice aufgrund der Corona Pandemie, dadurch entflieht man dem schrecklichen Großtraumbüro. Bieten Berufseinsteigern eine Chance, deshalb bedingte Empfehlung als Arbeitgeber.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Arbeitszeiterfassung. Workload deutlich zu hoch. Es wird oft unnötig Druck aufgebaut. Führungskräfte brauchen mehr Kompetenz im Bereich der Mitarbeiterführung und -entwicklung. Das Gehalt ist unterdurchschnittlich. Keine Perspektiven. Hohe Frustrationstoleranz nötig.

Verbesserungsvorschläge

Arbeitszeiterfassung mit Freizeitausgleich aller geleisteten Überstunden. Büros arbeitsfreundlicher gestalten und wenigstens ein sinnvolles Großraumbürokonzept erarbeiten. Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Feedbackkultur verbessern. Bonus transparent verteilen. Gehaltserhöhungen ermöglichen und nicht mit Ausreden ablehnen. Bedenken der Mitarbeiter ernst nehmen.

Arbeitsatmosphäre

Okay. Kollegen und Chefs sind nett, Feedbackkultur könnte ausgeprägter sein (in alle Richtungen), Umgang Schittstellen teilweise sehr schwierig, unfreundlich bis unverschämt.

Image

Ganz okay, aber wirklich gutes hört man nicht unter Kollegen über den Arbeitgeber insgesamt.

Work-Life-Balance

Könnte besser sein. Es gibt offiziell flexible Arbeitszeiten, in der Praxis ist das teilweise schwierig umzusetzen. Ein Überstundenausgleich erfolgt nicht obwohl diese von fast allen Kollegen geleistet werden was nicht besonders fair ist.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist ein Fremdwort, Schulungen werden kaum angeboten, die persönliche und fachliche Weiterentwicklung findet auch nicht statt. Wenn man sehr darauf besteht kann man mit Glück mal eine Schulung bekommen, aber das auch erst nach monatelangem "nerven" der Führungskraft.

Kollegenzusammenhalt

Der ist top, die Kollegen sind der größte Pluspunkt bei Payback!

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt fast keine.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind alle sehr nett, aber an Führungsqualitäten fehlt es den allermeisten leider deutlich. Führung erfolgt allgemein wenig, genauso wie fachliche Weiterentwicklung. Feedback wird auch nur sehr sparsam gegeben. Allerdings stehen die Vorgesetzten zumeist hinter einem, was als positiv zu bewerten ist.

Arbeitsbedingungen

Extrem laute Großraumbüros mit 30-40 Mitarbeitern auf einer Fläche, die gleichzeitig Durchgangszimmer ist. Meetings werden auch auf dieser Fläche abgehalten, arbeiten ist damit fast nicht möglich. Immerhin hat jeder Mitarbeiter zwei Monitore (wenn man danach fragt). Schreibtische sind nicht höhenverstellbar, die Schreibtischstühle auch nichts besonderes und verursachen tendenziell Rückenschmerzen.

Kommunikation

Kommuniziert wird von den direkten Vorgesetzten sehr schlecht, Neuigkeiten und Entwicklungen werden selten proaktiv angesprochen und kommentiert, viel erfärht man nur über den Flurfunk. Auch in kritischen Situationen wird nicht oder schlecht kommuniziert und die Mitarbeiter werden im Dunkeln gelassen. Einzig die Kommunikation in der Corona Krise war sehr professionell, zeitlich und inhaltlich angemessen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt unterdurchschnittlich, Bonus wird eher willkürlich vergeben. Pluspunkt ist das Jobticket und die Kantine.

Gleichberechtigung

Die meisten Führungskräfte sind Männer.

Interessante Aufgaben

Leider nicht wirklich vorhanden, in Kombination mit den fehlenden Entwicklungsperspektiven ein kritischer Faktor. Teilweise werden dann Projekte vergeben um die interessantere Aufgaben zu schaffen wenn man dies gegenüber dem Vorgesetzten bemängelt. Allerdings sind diese Projekte on top zu bearbeiten, zusätzlich zum bereits bestehenden und tendenziell zu hohen Workload.

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting Team

Danke für deine Zeit, eine umfangreiche Bewertung abzugeben! Gerne würden wir uns persönlich mit dir, zu deinen einzelnen Kritikpunkten austauschen. Bitte komm doch auf deine Personalbetreuung zu. Vielen Dank

Ich finde es hier nicht so toll

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lage, die Kantine, das Sportangebot und den Freitag, der hier wirlkich super gemütlich abläuft.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kolleginnen und der Umgang mit Beschwerden wenn Dinge eskalieren. Da passiert zu wenig und man fühlt sich mit seinen Punkten alleine gelassen.

Verbesserungsvorschläge

Schaut mal bitte genauer hin, wie sich manche jungen Kollegen verhalten. Keinerlei Arbeitserfahrung und ständig nur am blocken. Unsere Prozesse sind schlecht und die Leute im Marketing erticken in Emails. Wacht auf, man braucht nicht immer einen Verteiler mit 40 Leuten.

Arbeitsatmosphäre

Bei PAYBACK arbeiten die Leute mehr gegeneinander statt miteinander.

Image

Die Datenkrake aus Deutschland ,-)

Work-Life-Balance

Gute Location und eine Turnhalle die auch in der Mittagspause genutzt werden kann. Das ist aber dann auch shon alles.

Karriere/Weiterbildung

Kommt drauf an in welchen Bereichen man arbeitet. Aber man muss sich aus meiner Sicht zu sehr verbiegen um seine Ziele zu erreichen.

Kollegenzusammenhalt

Siehe Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Ich erachte ihn als schlecht, aber vllt. noch einmal mit Kolleginnen 40+ sprechen, falls Ihr die Chance habt welche kennenzulernen

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind nicht das Problem, die verhalten sich meistens sehr gut.

Arbeitsbedingungen

Mittel, die Büroausstattung ist in den 90ern hängen geblieben. Keine moderne Ausstattung wie zb. höhenverstellbare Tische. Dafür sehr fortschrittliche Buchungssysteme für Raumbuchungen etc.

Kommunikation

Verrückt, wenn man es mag mit sinnlosen Emails bombardiert zu werden, dann ist man hier richtig. Sehr schlechtes Prozessmanagement.

Gehalt/Sozialleistungen

Wir sprechen hier von der Tochterfirma einer Bank. Das Grundgehalt ist dafür extrem schlecht und Corona zeigt, dass die Bonus-Komponente auf die hier alle so schwören nicht sicher ist. Wir bekommen zwar dieses Jahr einen Bonus, aber geringer als sonst (kein Vorwurf, aber beim Grundgehalt definitiv drauf achten, dass man sich gut rein verhandelt).

Gleichberechtigung

Im Marketing sind wir eindeutig mehr Frauen und somit in der Überzhal.

Interessante Aufgaben

Wenig Gestaltungsmöglichkeiten, da Prozesse so getrennt sind, dass man im Marketing nie das ganze Bild erhält sondern immer nur schön wie am Fließband langweiligen Quatsch abarbeitet. Reports sind auch eher schwach gehalten, bzw. ergeben keinen Sinn, aber das muss auch nicht sein, denn bei Payback spielt die Musik im Verkauf und nicht in den Marketingkanälen. Das Produkt ist festgefahren und da gibt es wenig spielraum. Also nichts für kreative und zahlengetriebene Leute. Super für Sales Leute.

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting Team

Vielen Dank für deine Mühe eine ausführliche Bewertung zu schreiben! Wir finden es sehr schade, dass du es nicht so toll bei uns findest. Wir sind uns sicher, dass wir in einem gemeinsamen Gespräch einige Punkte klären können. Komm doch dazu bitte auf deine Personalbetreuung zu. Wir sind immer gerne für dich da!

Super Kollegen, richtig spannende Themen

4,7
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sehr großes Lob, hier immer transparent zu informieren. Klare Prioritäten (no 1: Gesundheit der MA) für Entscheidungen kommuniziert. Und sogar Masken an alle MA mit einem persönlichen Gruß verschickt! DANKE!

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Sie unterstützen bereits sehr gut und proaktiv. Wo es Schwierigkeiten gibt, werden individuell passende Lösungen gefunden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting Team

Danke für das großartige Lob! #stayhealthy

Innovativ, kameradschaftlich, cool

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Optimale Unterstützung - auch was die Technik angeht, regelmäßige Information an alle, PAYBACK geht super verantwortungsvoll mit dem Thema um (besser als die Politik), online Fitness


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting Team

Juhu, besser als die Politik! :) Danke für die tollen Worte! Wir sind happy, dass du dich so gut unterstützt fühlst!

Toller Arbeitgeber, aber veraltete Prozesse und kaum Möglichkeiten Gehaltserhöhungen

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei PAYBACK GmbH, Part of the American Express Group gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Die gute und rasche Kommunikation.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Hinsichtlich Kinderbetreuung aber ansonsten ist alles super

Arbeitsatmosphäre

Man geht gern zur Arbeit, vor allem auch wegen der tollen Kollegen.

Work-Life-Balance

Es gibt regelmäßig Überstunden, aber flexible Arbeitszeiten und Sport- und Essensangebote

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele Möglichkeiten innerhalb des Unternehmens, manche Sachen dauern aber mehrere Monate oder sogar Jahre

Gehalt/Sozialleistungen

In den ersten zwei Jahren passiert gar nix. Man muss bei Einstellung schon sehr hoch pokern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da ist noch Luft nach oben, aber an solchen Themen wird bereits gearbeitet

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind super. Man trifft sich regelmäßig auch nach der Arbeit.

Vorgesetztenverhalten

Meistens gut, allerdings zu viele Hierachien

Arbeitsbedingungen

Durch das Großraumbüro ist es manchmal sehr unruhig, aber sonst sehr gut. Leider gibt es viele Tools, die für den heutigen Markt sehr starr sind und im Tagesgeschäft nicht zufriedenstellend sind. Man ist sehr viel mit internen Prozessen und Zuständigkeiten beschäftigt was die Produktivität sehr hindert.

Interessante Aufgaben

Das schwankt und ist stark abhängig in welchem Team man arbeitet


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Recruiting Team

Vielen Dank für deine positive Bewertung! Wir freuen uns, dass du so gerne zur Arbeit gehst und dich wohl fühlst :) Bezüglich der kleinen Kritikpunkte würden wir uns freuen wenn du auf deine Personalbetreuung zu gehst damit wir dich besser verstehen und eine gemeinsame Lösung finden können! Alles Gute weiterhin und bleib gesund!

MEHR BEWERTUNGEN LESEN