MaibornWolff GmbH als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheIT
MaibornWolff GmbH

Der statistische Pessimist?

3,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei MaibornWolff GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Siehe einzelne Punkte

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich gut. Habe auch nicht so gute Erfahrungen mit einzelnen Kollegen gemacht. Ist abhängig von den einzelnen Personen.

Kommunikation

Keine Verbesserungsvorschläge.

Kollegenzusammenhalt

Oberflächlich ist jeder nett und höflich zueinander, aber eigentlich schaut dann doch wieder jeder nur auf sich, wie bei allen Firmen eigentlich. Ist hier auch nicht anders.

Work-Life-Balance

Überstunden und flexible Arbeitszeitmodelle sind Top, die Kontierung der Fahrtzeit und Fortbildungen sind die beiden Sterne Abzug. (Tipp, im Vorstellungsgespräch die beiden Punkte erfragen).

Vorgesetztenverhalten

Grundsätzlich nett und hilfsbereit. Ich persönlich habe mich aber oft zu wenig unterstützt gefühlt. Natürlich ist dies eine Firma, bei der man sehr proaktiv sein sollte, jedoch finde ich, besonders bei nicht so berufserfahrenen Kollegen, sollte man schon etwas mehr von Seiten der Führungskräfte auch aktiv führen (können). Dies war meiner Erfahrung nach nicht gegeben. Diese Ansicht ist aber sicher sehr unterschiedlich von Person zu Person.

Interessante Aufgaben

Kommt auf das Projekt an. Positiv hier hervorzuheben ist die Möglichkeit, firmenintern an neuen Technologien zu forschen.

Arbeitsbedingungen

Fehlende Klimatisierung wurde schon Mal angesprochen, ebenso gab es zu meiner Zeit auch ein Problem mit der Anzahl der Arbeitsplätze, deshalb die beiden Sterne Abzug.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich habe das Thema als übertrieben oft und intensiv diskutiert empfunden, weshalb es mich genervt hat und deswegen negativ auf mich gewirkt hat. (Wir sind ja soooo umweltbewusst und ethisch korrekt usw.)

Gehalt/Sozialleistungen

Größter Kritikpunkt. Deutlich unter dem Münchner IT Durchschnitt in meinem Fall.
Schlimm war hier, dass einem beim Vorstellungsgespräch wunder was vorgerechnet wurde, was man verdienen KÖNNTE, am Ende aber sehr wenig davon bei mir auf dem Konto angekommen ist. Eine ehrliche Kommunikation wäre mir hier lieber gewesen. Ich kategorisiere sowas unter "Marketing", worauf ich dieses Mal leider reingefallen bin.

Und: Bei einer Antwort einer vorigen Bewertung hieß es, es gäbe bspw. für Münchner Kollegen nicht mehr Geld, da ja alle Kollegen an allen Standorten die gleiche Arbeit verrichten. Das heißt dann, dass die Kollegen in anderen Ländern auch das gleiche Gehalt bekommen, was mich natürlich für diese Kollegen sehr freut, top! :)

Image

Das Image, sprich die Aussenwahrnehmung, ist unumstritten top. Sich verkaufen und gut darstellen, das kann die Firma auf jeden Fall.

Karriere/Weiterbildung

Auch ein großer Kritikpunkt, der stark mit dem Gehalt korreliert. Gefühlt kommt man nur sehr sehr schwer die Karriereleiter hoch. Zwei Sterne gibt es, weil es bei Fortbildungen hier besser ausschaut. Eigentlich wollte ich aber nur einen Stern geben.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

MaibornWolff-Team

Hallo liebe Schreiberin oder lieber Schreiber,

danke, dass Du Dir Zeit für ein ausführliches Feedback an uns nimmst. Daraus lernen wir. Zu drei Deiner Anmerkungen würden wir gern etwas fragen bzw. anmerken.

Rückfrage zu Deinem Feedback übers Gehalt: Früher gab es ein Modell mit variablen Anteilen, das im Vorstellungsgespräch erklärt wurde, das stimmt. Genau hier hat unser Führungskreis aus Kritik der Mitarbeitenden gelernt und letztes Jahr auf ein reines Fix-Gehalt umgestellt, ohne variable Anteile. Dabei wurden alle Gehälter auf den 100-Prozent-Wert gehoben. Die Erklärung im Bewerbungsgespräch braucht es also nicht mehr. Und auch das Weiterbildungsbudget ist weiter vertraglich zugesichert. Bezieht sich Deine Kritik auf dieses aktuelle Modell? Vielleicht magst Du mir dazu Details geben? Gern per E-Mail an mich oder anonym über das Kontaktformular der Website.

Was die Gehaltshöhe angeht: Es gibt in München sicher einige Unternehmen, die Dir ein höheres Fixgehalt anbieten. Uns sind zusätzlich zum fairen Gehalt Faktoren wichtig wie F&E und Weiterbildung, keine Überstundenkultur und eine hohe Flexibilität für Deine Lebenslagen. Entsprechend sieht das Paket aus, das das Unternehmen den Mitarbeitenden finanziert. Und dabei wird es immer wieder Menschen geben, mit denen wir gern arbeiten, und die trotzdem für sich einen anderen Mix suchen.

Dass Du das Thema Karriere so restriktiv erlebt hast, ist sehr schade. Schön, dass es wenigstens bei der Weiterbildung besser aussah.
In unserem Entwicklungsmodell prüfen Führungskräfte jährlich, ob deine Einstufung erhöht wird. Dabei geht es um Entwicklung und Können. Noch mal: Schade, dass Du das anders erlebt hast. Für viele Deiner ehemaligen Kolleg_innen ist es aufgegangen: In der letzten Gehaltsrunde ist weit mehr als die Hälfte des Teams eine oder sogar mehrere Stufen angehoben worden. Mit entsprechenden Gehaltszuwachs. Von Karriereleiter sprechen wir trotzdem nicht – denn Verantwortung übernehmen Menschen bei uns ganz unabhängig von der Einstufung.

Dein Feedback zum Vorgesetztenverhalten finde ich stimmig, und ja, die Bedürfnisse nach mehr oder weniger Führung sind sicher von Person zu Person unterschiedlich. Gerade weil wir viel Raum für Eigeninitiative geben, hilft es jeder Führungskraft, wenn uns das jemand durch sein oder ihr Feedback bewusst macht. Vielen Dank für Deine differenzierte Einschätzung!

Liebe Grüße, Simon
Leiter Talent Acquisition