MaibornWolff GmbH Fragen & Antworten zum Unternehmen

  • München, Deutschland
  • BrancheIT
MaibornWolff GmbH

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber MaibornWolff GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

3 Fragen

Hallo zusammen, könnt ihr bitte mir sagen was verdient man im Durchschnitt (Brutto) als Senior Software Entwickler mit 10 Jahre Erfahrung bei MaibornWolff GmbH? Bitte ohne Bonus oder ähnliches.

Gefragt am 29. September 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 2. Oktober 2019 von Nathalie Merkle

MaibornWolff GmbH

Wir haben ein Stufen- und Gehaltsmodell, in das jede Kollegin und jeder Kollege anhand ihres oder seines Wissens und Könnens eingestuft wird. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es bei uns keine Rolle spielt, wie viele Jahre Berufserfahrung jemand hat. Daher können wir anhand deiner Angaben deine Frage leider nicht beantworten. Wenn du möchtest, melde dich gerne bei Simon Eisenried unter der Nummer 0151 544 22 107. Er ist Bereichsleiter Talent Acquisition und erzählt dir mehr dazu, wie die Einstufung bei uns erfolgt und kann dir auch mehr Informationen speziell zu deiner Situation geben.

Als Arbeitgeber antworten

Darf jeder seinen Hund mitbringen oder gilt das nur für eine bestimmte Anzahl von Mitarbeitern?

Gefragt am 16. Mai 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 21. Mai 2019 von Nathalie Merkle

MaibornWolff GmbH

Bei uns haben alle MitarbeiterInnen im Büro und einen Schreibtisch, unter den auch immer ein Hund passt. Da noch nie mehr Hunde als KollegInnen im Büro waren, gab es auch noch nie ein Hundeplatzproblem ? Aber im Ernst: Für uns alle gelten die gleichen Rechte und Regeln für die Zusammenarbeit im Büro. Eine Obergrenze für Hunde bzw. eine Beschränkung auf ausgewählte HundebesitzerInnen gibt es daher nicht.

Als Arbeitgeber antworten

Guten Abend, wie sieht der reguläre Arbeitsort bei Maibornwolff aus? Ist man als Mitarbeiter überwiegend beim Kunden tätig oder ist der Arbeitsplatz in der Regel am Firmenstandort?

Gefragt am 5. April 2019 von einem anonymen User

Volker Maiborn, Geschäftsführer, MaibornWolff GmbH

Antwort #1 am 5. April 2019 von Volker Maiborn

MaibornWolff GmbH, Geschäftsführer

Hallo. Das ist bei einem Beratungsunternehmen eine sehr berechtigte Frage. Bei uns gibt es beide Szenarien. Wir bemühen uns darum, dass Projekte vorwiegend in unseren Büros in München, Frankfurt, Augsburg, Berlin und Hamburg stattfinden. Vor allem bei den Softwareentwicklungsprojekten gelingt das aller meistens. Es gibt aber auch Kunden, die unser Projektteam gerne bei sich vor Ort haben. Bei Beratungsprojekten und im Testing ist das oft auch unverzichtbar. Wenn Projekte beim Kunden stattfinden, dann ist eine Anwesenheit vor Ort in aller Regel höchstens von Montag bis Donnerstag üblich, meist in deutschen Großstädten. Alles darüber hinaus sind seltene Ausnahmen. Die Reisetätigkeit vergüten wir mit einer Übernachtungsprämie in Höhe von 50,- € für jede Nacht - natürlich zusätzlich zu der Erstattung der Reisekosten und den Verpflegungspauschalen. Wer also 3 Nächte pro Woche unterwegs ist (Mo-Do), verdient dadurch 150.- € mehr in dieser Woche. Außerdem versuchen wir soweit möglich, diejenigen Kolleg*inn*en in Auswärtsprojekten einzusetzen, die gerne reisen und weniger ortsgebunden sind. Fazit: Wir versuchen Reisen soweit wie möglich zu vermeiden und verteiltes Arbeiten zu fördern. Wenn Reisen nötig werden, ist die zweitbeste Lösung, die Zeiten zu begrenzen und zu vergüten. Mehr zu dem Thema auch gerne in einem persönlichen Gespräch oder Telefonat.

Als Arbeitgeber antworten