Navigation überspringen?
  

Malzersals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
MalzersMalzersMalzers
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 16 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    37.5%
    Gut (3)
    18.75%
    Befriedigend (2)
    12.5%
    Genügend (5)
    31.25%
    3,15
  • 12 Bewerber sagen

    Sehr gut (7)
    58.333333333333%
    Gut (3)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    16.666666666667%
    3,61
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Malzers Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,15 Mitarbeiter
3,61 Bewerber
0,00 Azubis
  • 16.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war oft sehr steif und kühl. Zudem kamen die üblichen Zickerein am Anfang dazu und als „junge“ Frau (alles unter 25) wird man nicht wirklich ernst genommen.

Vorgesetztenverhalten

Meistens kommen die Vorgesetzen einmal bis zwei mal die Woche in jeder Filiale vorbei. Persönlich Vorstellen tut sich von den Chefetage niemand und generell wird man sich schnell seiner Position in der Hirachie bewusst gemacht.

Die Filialleitung in meiner Fillale war jedoch ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Für sie muss hier ein Lob ausgesprochen werden.

Kollegenzusammenhalt

Viel Getratsche, besonders von den älteren Kollegen. Vereinzelt auch Fälle die an Mobbing grenzen.

Interessante Aufgaben

Brötchen einpacken, Saubermachen, Backen. Viele interessante Aufgaben gibt es als Aushilfe nicht wirklich. Oft sind die kurzen Gespräche mit Kunden das interessanteste am Tag.

Kommunikation

Es wurde oft hinter dem Rücken getratscht, aber nie wirklich konstruktive Krittik geübt. Kam dies einmal vor, wurde sie nicht angenommen und umgesetzt. Selbst nach offiziellen Treffen mit der Abteilungsleitung kam nur wenig rum.

Fragen zu allgemeinen Sachen wie Abrechnungen oder z.B. Urlaubsvergütung können nur selten zufriedenstellen beantwortet werden. Oft muss man sich durch mehrere Instanzen durchfragen.

Gleichberechtigung

In meiner Filiale gab es fast nur Frauen (aller Altersklassen). Oft wurden die Fachverläuferinnen bevorzugt wenn es um freie Tage oder Schichtwünsche ging.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wurde genug Rücksicht genommen.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt jährliche Auffrischungen zu Gesundheit und Brandschutz.

Leider wird man als Aushilfe nicht wirklich in allen Bereichen eingearbeitet, da einfach die Zeit fehlt. Oft bleibt es dann beim Brötchen einpacken und Saubermachen als Aufgaben.

Gehalt / Sozialleistungen

Hier kann man wirklich die volle Punktzahl geben. Zwar zahlt Malzer‘s „nur“ knapp über dem Mindestlohn für reguläre Stunden. Man bekommt aber Zuschüsse für Sonn und Feiertage, sowie Weihnachts- und Urlaubsgeld.

Auch Onlinekurse zur Weiterbildung werden ausgezahlt.

Arbeitsbedingungen

Natürlich ist es von Filiale zu Filiale unterschiedlich. Aber in meiner war es: Stress pur.
Gerade natürlich am Wochenende wird es ziemlich voll. Die Kunden sind genervt weil sie länger warten müssen obwohl man schon mit 10+ Leuten hinter der Theke steht und jeder sein bestes gibt.
Oft kam es leider auch vor, dass man gerade am Samstag nur mit Aushilfen hinter der Theke stand und oft mit 22 schon eine der ältesten Mitarbeiterinnen an dem Tag war.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Papiertragetschen sind toll, mehr kann man leider nicht positiv hervorheben zu diesem Punkt.
Immer noch viel Plastik im Verpackungsgebrauch.
Übriggebliebene Brörchen (am Wochenende oft mehr als ein 2m hoher Wagen) werden entsorgt.

Work-Life-Balance

Man wird oft gefragt ob man einspringen kann, per Telefon oder WhatsApp. Oft auch Anrufe zu unmöglichen Zeitpunkten (6 Uhr morgens, 23 Uhr abends Anfragen für den selben oder darauffolgenden Tag).
Springt man mal nicht ein, wird man in der nächsten Schicht drauf angesprochen und es wird einem mitgeteilt das man das Team „vernachlässigt“ hat.

Die Pläne ändern sich mitten im Monat öfters, ohne das Bescheid gegeben wird. Kommt man dann zu den falschen Zeiten wird man wieder heim geschickt.

Wünsche für bestimmte Schichten und freie Tage werden angenommen.

Leider wird man auch nicht in der nächstgelegenen Filliale eingesetzt. So kann es schon mal vorkommen das der Arbeitsweg über eine Stunde beträgt.

Image

Die Firma nimmt ihr Image sehr ernst und das bekommt man als Motarbeiterin zu merken.
Der Kunde ist König, egal um was es sich handelt.

Verbesserungsvorschläge

  • Es sollte eine bessere Kommunikationsstruktur herrschen. Zudem wäre eine etwas lockere Atmosphäre angebracht. Besserer Umgang mit übriggebliebenen Lebensmitteln und dies eventuell fürs Image nutzen.

Pro

Die gerechte Bezahlung der Aushilfen.

Contra

S.o.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Malzers
  • Stadt
    Gelsenkirchen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 07.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Keine netten Vorgaben, es wird nur in einem unfreundlichen Ton herumkommandiert.

Vorgesetztenverhalten

Einfach nur respektlos! Beleidigungen mit inbegriffen. Jedes Mal wird man runtergemacht während sich die Vorgesetzte um nichts kümmert.

Kollegenzusammenhalt

Es wird oft hinter dem Rücken über Kollegen gelästert.

Interessante Aufgaben

Man wird als Aushilfe ausgenutzt und muss alle Aufgaben, wie auch die Ausgebildeten Verkäuferinnen übernehmen.

Kommunikation

Filialleitung teilt teils ohne Rücksprache Mitarbeiter für Schichten ein. Oft wird auch gar nicht kommuniziert, sodass es ständig zu Missverständnissen kam.

Gleichberechtigung

Die besten und nettesten Mitarbeiter werden am meisten runtergemacht und ausgenutzt.

Umgang mit älteren Kollegen

Verständnis- und rücksichtsvoller Umgang mit den älteren Kollegen ist jederzeit gegeben und selbstverständlich für jeden.

Karriere / Weiterbildung

Aus zahlreichen Gesprächen mit Kollegen gibt es zwar ab und zu Seminare. Diese bringen jedoch keine Qualifikationen mit sich und sind eher für das gute Gefühl im Mitarbeiter da. Einmal im Job bleibt man auch mit großer Wahrscheinlichkeit bis ans Ende seiner Karrierenlaufbahn.

Gehalt / Sozialleistungen

Vor allem für Aushilfen ohne jegliche Qualifikation sehr guter Lohn.

Arbeitsbedingungen

Man wird manchmal nur für eine Stunde (bezogen auf Aushilfen) eingeteilt, obwohl dies eigentlich nicht zulässig ist. Man bleibt nach Bedarf kurz oder lang mit wenig Rücksicht auf Mitarbeiter und die Schichtpläne

Umwelt- / Sozialbewusstsein

In einem Unternehmen, in dem sehr viel extrem hygienisch ablaufen muss, lassen sich Einwegartikel natürlich nicht vermeiden, jedoch wird durch spezielle Produkte (bspw. CO2- neutrale Tüten für Backwaren) versucht dem weitestgehend entgegenzuwirken.

Work-Life-Balance

Durch teils unerwartete Schichten muss man sich sehr spontan einstellen.

Image

Nach außen hin wirkt das Unternehmen zwar sehr professionell und strukturiert, jedoch ist dies mehr Schein als Sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Speziell der Vorstand sollte sich näher mit dem Personal in den Backstuben auseinandersetzen. Hier kommt das Geld her, jedoch wird ihnen extrem wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Pro

Die Bezahlung und der Mitarbeiterrabatt waren leider die einzigen Sachen, die mir an dieser Nebentätigkeit gefallen haben.

Contra

Die Vorgesetzten, welche die Mitarbeiter extrem runtermachen und entmutigen Spaß an ihrer Tätigkeit zu finden und unbezahlte Überstunden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Malzers
  • Stadt
    Gelsenkirchen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 08.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Pro

Sehr menschlich und man konnte mit jedem Problem zu Ihnen kommen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Malzers
  • Stadt
    Gelsenkirchen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 16 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    37.5%
    Gut (3)
    18.75%
    Befriedigend (2)
    12.5%
    Genügend (5)
    31.25%
    3,15
  • 12 Bewerber sagen

    Sehr gut (7)
    58.333333333333%
    Gut (3)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    16.666666666667%
    3,61
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Malzers
3,35
28 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Nahrungsmittel / Land / Forstwirtschaft)
3,12
41.731 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
3.016.000 Bewertungen