Let's make work better.

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

Manroland
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

63 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 48%
Score-Details

63 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

27 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 29 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Spannendes Unternehmen mit konservativen Arbeitsumfeld

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei manroland sheetfed GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr Interesse Produkt, und somit auch Arbeit. Die Arbeitsatmosphäre und das Gehalt sind stimmig

Verbesserungsvorschläge

Arbeitsumfeld Modernisieren, Bürogebäude Klimatisieren, Kurzarbeit vermeiden

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehmes Arbeitsklima

Work-Life-Balance

Pro:
35h Woche
Gleitzeit mit Möglichkeit auf Gleittage
30 Tage Urlaub

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird nach Tarif gezahlt bei Kurzarbeit ist allerdings mit Gehaltseinbußen zu rechnen.

Arbeitsbedingungen

Es ist alles vorhanden was zur Arbeit benötigt wird in vielen Unternehmensbereichen ist die Arbeitsplatzausstatung allerdings in die Jahre gekommen. Die Gebaute sind ebenfalls einige Jahre alt und wurden überwiegend nicht renoviert. Klimaanlage sind nur in wenigen Räumen zu finden.

Kommunikation

Viele Informationen auf Gesamtunternehmensebene werden spät und intransparent an die Mitarbeiter getragen. Die Kommunikation in den einzelnen Bereichen läuft dagegen meist sehr gut ins transparent.

Interessante Aufgaben

Durch das hochkomplexe Produkt ist die Arbeit stets Abwechslungsreich und interessant.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Danke für die tolle Zeit Manroland.

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2022 im Bereich Produktion bei manroland sheetfed Deutschland GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen sehr freundlich und starker Zusammenhalt.

Image

Der Image nach aussen auf dem Arbeitsmarkt wurde bei mir positiv aufgenommen.

Work-Life-Balance

35h Woche
Freitag um 11:45 Wochenende, top!

Gehalt/Sozialleistungen

Durch die Akkordarbeit sehr lukrativ.

Kollegenzusammenhalt

Sehr stark. Ein Team!

Umgang mit älteren Kollegen

Der Respekt untereinander wird groß geschrieben.

Vorgesetztenverhalten

Von meinen Vorgesetzten gibt es nur positives zu erzählen.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude und alles drum herum ist leider extrem in die Jahre gekommen, dies kann man nicht schön reden.

Kommunikation

Ist ausbaufähig

Interessante Aufgaben

Sehr fördernde Aufgaben, das Niveau ist durch und durch hoch gehalten.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Glücklich

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei manroland sheetfed GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Finde alles sehr gut . Arbeitszeiten super mit 35 Stunden Woche ! Aufstiegsmöglichkeiten sind gegeben. Gute Führungskräfte! Gehalt stimmt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr wenige Weiterbildungsmöglichkeiten. Veraltetes mobilar, man muss selbst seine Kopfhörer kaufen

Verbesserungsvorschläge

Mobiles arbeiten anbieten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

manroland sheetfed GmbH – ein Unternehmen im Niedergang

2,2
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat bis 2023 im Bereich Produktion bei manroland sheetfed Deutschland GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Zusammenhalt unter den Kollegen! Roländer halten zusammen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Liste ist sehr lang…..
Arbeitsbedingungen
Umgang mit mittelalten langjährigen Mitarbeitern
Gebäude und Infrastruktur
Vorgesetztenverhalten in einigen Bereichen
Usw…
Leider glaube ich das die Firma manroland in dieser Form keine Zukunft hat!

Verbesserungsvorschläge

Das Management muss endlich erkennen, wie wichtig motivierte und qualifizierte Mitarbeiter sind, und sich stärker darauf konzentrieren, diese zu halten und zu fördern. Die Ausbildung bei manroland wird als die beste in der gesamten Umgebung angesehen. Trotzdem werden die ausgelernten Fachkräfte oft mit Jahresverträgen übernommen und müssen manchmal bis einen Tag vor Ablauf der Befristung auf einen neuen Vertrag warten. Dies führt dazu, dass einige von ihnen bereits das Unternehmen verlassen haben, da andere Unternehmen in der Umgebung die Qualität der Ausbildung bei manroland zu schätzen wissen.

Arbeitsatmosphäre

Das aktuelle Betriebsklima ist leider sehr belastend, und die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist gering. Es besteht das Gefühl, dass ständig gefordert wird, ohne angemessene Rückgaben oder Anreize. Ein verbessertes Angebot für zeitgemäße Verpflegung, beispielsweise durch eine Kantine oder alternative Optionen, könnte dazu beitragen, die Arbeitsatmosphäre zu verbessern. Darüber hinaus fehlen Bonusprogramme, wie etwa Bikeleasing, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Möglichkeiten zur Fortbildung, die die Mitarbeiterbindung und das Engagement fördern könnten.

Image

Den Kunden werden Weiterentwicklungen versprochen, die intern gar nicht existieren. Die über 130-jährige Erfahrung, auf die man stolz hinweist, hat in den letzten Jahren schwer gelitten und auch beim Kunden hat das Spuren hinterlassen. Oft hört man die Aussage: "manroland gibt's noch?!?."

Work-Life-Balance

Die Möglichkeit der Gleitzeit und die 35-Stunden-Woche in der Metall- und Elektroindustrie schaffen eine recht flexible Arbeitsumgebung. Allerdings kann die "gelegentliche" Kurzarbeit zu einer Überfülle an Freizeit führen.

Karriere/Weiterbildung

Aufgrund des Weggangs vieler langjähriger Mitarbeiter besteht die Möglichkeit aufzusteigen. Allerdings wird dies kaum gefördert, und es gibt keine klare Anlernphase.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist aufgrund der Tarifbindung in der Metall- und Elektroindustrie grundsätzlich gut. Allerdings müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig auf Sonderzahlungen verzichten, um das Unternehmen zu retten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es scheint keinerlei Überlegungen bezüglich Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu geben.

Kollegenzusammenhalt

Es ist erfreulich zu hören, dass der Zusammenhalt unter den Kollegen als positiv wahrgenommen wird. Es scheint jedoch eine Herausforderung zu sein, dass einige Mitarbeiter ihre Zeit nur absitzen und nicht aktiv dazu beitragen, das Unternehmen voranzubringen. Es könnte sinnvoll sein, Anreize für eine aktive Beteiligung zu schaffen oder Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Mitgestaltung im Unternehmen zu fördern.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Interaktion unter den älteren Kollegen ist in Ordnung, aber die Tatsache, dass immer mehr junge Leistungsträger das Unternehmen verlassen, wie zuvor beschrieben, ist besorgniserregend.

Vorgesetztenverhalten

Die Qualität der Führungskräfte hängt stark vom jeweiligen Bereich ab, wobei Fertigung, Montage und Ausbildung als besonders positiv bewertet werden können. Leider gab es im letzten Jahr Veränderungen im Management, die zu Problemen führten. Neue Führungskräfte scheinen nicht mit der langjährigen Unternehmenskultur vertraut zu sein, was zu einem bedauerlichen Verlust von erfahrenem Personal geführt hat. Dies betrifft verschiedene Abteilungen, darunter Instandhaltung, Montage, Logistik, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Personal, Versuch und Konstruktion. Der Weggang erfahrener Mitarbeiter stellt eine erhebliche Herausforderung dar, da deren Know-how und Erfahrung nicht leicht zu ersetzen sind. Es wird bedauert, dass bisher keine Maßnahmen ergriffen wurden, um diesen Abwanderungstrend zu stoppen, und es besteht die Sorge, dass weitere qualifizierte Mitarbeiter dem Beispiel folgen könnten.
Es scheint, als ob der CEO die Ursachen für diese Entwicklung nicht vollständig erkennt und möglicherweise eine Enttäuschung über den Weggang anstelle von konkreten Gegenmaßnahmen zeigt.

Arbeitsbedingungen

Die Werkhallen, Werkzeugmaschinen und die gesamte Ausstattung scheinen seit den 80er Jahren stehen geblieben zu sein. Mangelnde finanzielle Mittel haben dazu geführt, dass kaum noch in Investitionen getätigt wird. Der Maschinenpark operiert am Limit, und es wird versucht, High-End-Produkte mit teilweise veralteten Mitteln herzustellen. Dies funktioniert nur aufgrund der improvisatorischen Fähigkeiten der langjährigen Mitarbeiter. Die Gebäude sind marode, und anstatt umfassende Sanierungen durchzuführen, werden oft nur temporäre Lösungen angewandt. Rohrbrüche und Ausfälle sind an der Tagesordnung, und die Instandhaltung befindet sich an ihrer Belastungsgrenze. Es fehlt an einer erkennbaren Strategie für die zukünftige Entwicklung.

Kommunikation

Leider ist die Kommunikation im Unternehmen stark verbesserungswürdig. Der Geschäftsführer ist kaum präsent und informiert die Mitarbeiter nur einmal im Jahr während der Betriebsversammlung. Zwischen dem Betriebsrat und dem CEO besteht eine komplizierte Beziehung, was zu Unsicherheiten und einer negativen Atmosphäre führt. Die Informationsveranstaltungen, die kurzfristig einberufen werden, bieten wenig Perspektive auf einen positiven Wandel im Unternehmen. Ein offenerer und regelmäßiger Austausch zwischen den Parteien könnte dazu beitragen, die Kommunikation zu stärken und Missverständnisse zu vermeiden.

Gleichberechtigung

Es gibt einen Nasenfaktor

Interessante Aufgaben

Die Fertigung von Offsetdruckmaschinen gehört zu den Spitzenleistungen im Maschinenbau, und es erfüllte mich mit Stolz, an der Herstellung solch hochwertiger Produkte beteiligt gewesen zu sein. Die Präzision, die bei der Arbeit auf den tausendstel Millimeter angewendet wird, ist beeindruckend. Bedauerlicherweise hat die Qualität in den letzten Jahren unter Kosteneinsparungen gelitten.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Spannendes Produkt, spannende Produktionsbereiche - aber leider durch die Unternehmenspolitik kaputt gespart

1,8
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei manroland sheetfed Deutschland GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unterstützung durch den Eigentümer (auch wenn man sich hier manchmal nur als Spielball vorkommt)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zukunftsperspektive, Investitionsstau und Mitarbeiterumgang

Verbesserungsvorschläge

Ersetzen des Geschäftsführers gegen innovativen, frischen Wind der auch auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingeht. Anpassung der Gehälter an die Abteilungsanforderungen. Überholen oder austauschen der Maschinen und Anlagen. Sanierung der Gebäudeinfrastruktur. „Putenzähler“ massiv aussortieren. Auf die Vorschläge von jungen Mitarbeitern eingehen (ggf. Einführung eines betrieblichen Vorschlagswesens), wichtige offene Stellen schnellstmöglich besetzen und Perspektiven aufzeigen.

Generell einen Zukunftsplan für die Belegschaft geben. Das bangen von Jahr zu Jahr, oder sogar nur Monat bis Monat muss schnellstens aufhören.

Arbeitsatmosphäre

Kaum einer der Mitarbeiter die ich kennenlernen durfte fühlt sich noch mit dem Unternehmen verbunden. Viele müssen leider altersbedingt den Kopf in den Sand stecken und die Zeit absitzen. Dementsprechend auch die Arbeitseinstellungen und die Stimmung.

Image

Image des Produktes kann ich nicht beurteilen. In der Region eher Verwunderung, dass es das Unternehmen nach so vielen Krisen noch gibt.

Work-Life-Balance

Je nach Arbeitsplatz Festarbeitszeit (aufgrund von Takt oder Schichtmodellen) oder Gleitzeit. Durch die schrumpfende Mitarbeiterzahl und gestrichenen Stellen sind die Wochenarbeitszeiten in einigen Positionen kaum noch einzuhalten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein herrscht in der Geschäftsführung nicht. Hiermit wird schließlich kein Geld verdient. Umweltbewusstsein nur im Rahmen der gesetzlichen Forderungen.

Karriere/Weiterbildung

Aktuell gute Aufstiegschancen, da viele Führungskräfte altersbedingt ausscheiden oder sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Für Weiterbildungen muss bei den Vorgesetzten teilweise gebettelt werden.

Kollegenzusammenhalt

Ein großer Teil der Kollegen steht hintereinander. Aber auch hier schlägt die Arbeitsatmosphäre mit der beschrieben Situation leider zu was einige zu Einzelgängern gemacht hat.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenig Rücksichtnahme auf ältere Kollegen. Leistungspensum wird von allen gleich verlangt. Unterstützungen für die älteren Kollegen in schwierigen Arbeitsplätzen wird nicht gewährleistet.

Vorgesetztenverhalten

Direkter Vorgesetzter menschlich in Ordnung. Vorgesetztenverhalten, Mitarbeiterwertschätzung und Umgang, sowie Arbeitseinstellung katastrophal.
Andere Abteilungen sind hier mit deutlich besseren Vorgesetzten besetzt

Arbeitsbedingungen

Alle Gebäude heruntergekommen, Heizung/Lüftung/Klima/Sanitär in einem schlechten Zustand, Maschinen und Anlagen nahezu alle am Limit der Nutzungsgrenzen. Es herrscht ein massiver Inverstitionsstau, der so schnell nicht aufgeholt werden kann.

Kommunikation

Keine Kommunikation vorhanden. Je nach Führungskraft aber besser oder schlechter.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt aufgrund der IG Metall gut. Sozialleistungen gibt es Vermögenswirksameleistung. Gehaltsunterschiede zwischen „direkten“ und „indirekten“ Mitarbeitern massiv und nicht Anforderungs- und Leistungsgerecht. Leistungsbeurteilungen sind auch nur ein Schauspiel, wenn von der Geschäftsführung die zwei höchsten Bewertungsbereiche „gesperrt“ werden und bei Steigerungen zum Vorjahr Begründungen abgegeben werden müssen.

Interessante Aufgaben

Super interessante Aufgaben in meinem Fachbereich mit vielen persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Andere Bereiche sind aus meiner Sicht weniger interessant gestaltet.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Interessanter Arbeitsplatz, aber Unternehmen leider perspektivlos

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei manroland sheetfed GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgabengebiete in sehr komplexem Umfeld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- keine Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, es gilt Anwesenheitspflicht
- Weiterbildungsmaßnahmen gibt es quasi nicht
- Equipment sehr veraltet

Verbesserungsvorschläge

Es muss ein Umdenken stattfinden. Es wird seit Jahren versucht die Firma am Leben zu erhalten, immer auf Kosten der Mitarbeiter.
Jetzt stehen wieder massig Entlassungen bevor

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeiten bei manroland ist sehr angenehm, freundliche Kollegen und spannende Aufgaben

Image

Am Markt ist das Image sehr schlecht, weil die Entwicklung nicht weit genug fortgeschritten ist

Work-Life-Balance

Durch die flexible Arbeitszeit und diie 35h Woche sehr gut, allerdings gilt Anwesenheitspflicht - mobiles Arbeiten ist nicht möglich

Karriere/Weiterbildung

Gibt es eigentlich nur intern

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt entspricht dem IG-Metall Tarifvertrag Hessen. Allerdings muss größtenteils auf die tariflichen Sonderzahlungen verzichtet werden. Sozialleistungen gibt es nicht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden Energiekosten gespart, aber die Mitarbeiter müssen frieren

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt der Kollegen ist super, man unterstützt sich gegenseitig in allen Belangen

Umgang mit älteren Kollegen

Da das Durchschnittsalter bei gefühlt 60 Jahren liegt, müsste man eher nach dem Umgang mit jüngeren Kollegen fragen. Der Umgang ist in beide Richtungen einwandfrei.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut, die Tür steht immer offen

Arbeitsbedingungen

Leider ist das Equipment sehr veraltet und es wird zu wenig geheizt

Kommunikation

Von Geschäftsleitung und Betriebsrat hört man leider in der aktuellen Situation leider viel zu wenig

Gleichberechtigung

Es wird jeder Mitarbeiter gleich behandelt

Interessante Aufgaben

Die Auslastung ist hoch, aber zu bewältigen. Das Aufgabengebiet ist hochinteressant

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Titanic hatte bessere Chancen

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei manroland sheetfed GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das er immer noch glaubt er habe alles im Griff. Haha.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Er reagiert nicht auf Bemerkungen seiner Leute die Vorort sind.

Verbesserungsvorschläge

Die Geschäftsleitung sollte komplett ausgewechselt werden. Durch die Bank hat keiner eine Ahnung.

Arbeitsatmosphäre

Die meisten Kollegen sind ganz Okay

Image

Lächerlich

Work-Life-Balance

Jeder für sich

Karriere/Weiterbildung

Kaum möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Dank der Gewerkschaft noch einigermaßen okay.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Diese Frage bringt mich zum Schmunzeln.

Kollegenzusammenhalt

Hab schon bessere Kollegen gehabt.

Umgang mit älteren Kollegen

Solide, aber es gibt auch momentan keine Alternative.

Vorgesetztenverhalten

Verhalten kann man das nicht nennen.

Arbeitsbedingungen

Mittelalter

Kommunikation

Kommunikation ist ein Fremdwort

Gleichberechtigung

Gibt es

Interessante Aufgaben

Gab's mal vor langer Zeit.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Stirb langsam - Jetzt erst Recht

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei manroland sheetfed GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Auch wenn man lange überlegt absolut nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man erkennt in England nicht wo man dringend zuerst rasieren müsste. Wie ein Stehaufmännchen versucht man jedes Jahr mit der gleichen erfolglosen Methode vorwärts zu kommen und holt sich mit immer mehr Anlauf gegen die Wand die nächste größere Beule ab und wundert sich plötzlich daß das weh tut. Eigentlich Comic-reif

Verbesserungsvorschläge

Zu spät. Es gäbe viele, aber das wird nichts mehr bringen. Der Zug ist schon lange abgefahren

Arbeitsatmosphäre

Katastrophale Zustände, bei allen liegen die Nerven blank. Für die schlechten Ergebnisse die NUR durch inkompetente Entscheidungen zustande kommen dürfen jetzt wieder alle auf Geld verzichten. Same procedure as every year.

Image

Vom Weltunternehmen komplett zum Schmuddelladen herunter gewirtschaftet

Work-Life-Balance

Was für´n Ding ? Kurzarbeit, dann Überstunden ohne Ende und nun nahtlos Massenentlassung. Wie immer, kurz vor Weihnachten, sind wir ja mittlerweile dran gewöhnt

Karriere/Weiterbildung

Nur in wenigen Fällen möglich, will man auch nicht. Das kostet ja was

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt Durchschnitt und OK, Sozialleistungen fast keine mehr.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur oberflächlich für die Audits

Kollegenzusammenhalt

Mittlerweile nur noch Fehler bei anderen suchen. Man selbst ist ja der Größte und Beste der alles weiß, nur die anderen sind alle blöd. Faulenzer lassen sich zur Wahl in den BR aufstellen und andere müssen dafür umso mehr buckeln. Dafür bekommt man dann zusätzlich noch dumme Sprüche

Umgang mit älteren Kollegen

Unterschiedlich, aber nicht wirklich toll

Vorgesetztenverhalten

Auf den obersten Ebenen katastrophal. Seit 10 Jahren kein Plan wie man den Laden wieder auf Kurs bringen will, Fehlentscheidung nach Fehlentscheidung, Führungskompetenz NULL, nur Druckaufbau und absolut resistent gegen Ideen von Mitarbeitern. Mittlere Ebene, Naja, viele, viele Luftpumpen, aber immerhin einige, wenige gute

Arbeitsbedingungen

Katastrophale Zustände in allen Bereichen. Anlagen und Betriebsmittel total veraltet und mehr defekt als brauchbar. Gebäude und Sanitäranlagen marode und verdreckt. Nur noch Flickschusterei

Kommunikation

Nahezu Null

Gleichberechtigung

Geht so

Interessante Aufgaben

Nicht wirklich da es seit 20 Jahren nichts neues gibt

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Spanischer Untergang

1,3
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei manroland sheetfed manufacturing GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider gibt es nichts mehr für diese Rubrik

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass Management

Verbesserungsvorschläge

Austausch des gesamten Managements

Arbeitsatmosphäre

Endgültig am Tiefpunkt

Image

KBA und HD warten nur noch auf den endgültigen Untergang

Work-Life-Balance

Aktuelle Führungskräfte haben es einfach nicht verstanden, wie heutzutage teamorientiert geleitet wird.

Kollegenzusammenhalt

Noch akzeptabel

Vorgesetztenverhalten

Völlig überfordert

Arbeitsbedingungen

Marode Gebäude, veraltete Infrastruktur, einfach traurig und katastrophal

Kommunikation

Immer nur wenn es Entlassungen gibt

Interessante Aufgaben

Früher ja, jetzt nur noch Mangelverwaltung


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Der Fisch beginnt an vom Kopf zu stinken.

1,9
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei manroland sheetfed manufacturing GmbH in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Zukunft und das belügen der Mitarbeiter seit Jahren

Verbesserungsvorschläge

Als Vorgesetzter mehr nach Kompetenzen die Mitarbeiter behandeln und nicht seine Eigeninteresse vertreten und den leichteren weg einschlagen.

Arbeitsatmosphäre

Schlecht weil das Unternehmen von einer Krise in die nächste stürzt.

Image

Jeder weiß was für ein Halunkenladen es ist.

Karriere/Weiterbildung

Absolut keine Weiterbildung in den letzten 7 Jahren erlebt.

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnittliches Gehalt wenn man den Akkord abziehen würde.

Vorgesetztenverhalten

Uninteressiert an der Arbeit. Ungeeignet an den Führungspositionen angekommen durch ältere Kontakte.

Kommunikation

Nicht jeder Besitzt ein E-Mail Zugang


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 67 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Manroland durchschnittlich mit 2,9 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Maschinenbau (3,6 Punkte). 63% der Bewertenden würden Manroland als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden