MAPAL Dr. Kress KG als Arbeitgeber

MAPAL Dr. Kress KG

7 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 2,5
Score-Details

7 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Sehr interessantes und angenehmes Vorstellungsgespräch in lockerer Atmosphäre - leider hat es nicht geklappt.

4,9
Absage
Bewerber/inHat sich 2018 bei Mapal Dr. Kress KG als IT Specialist Service Desk beworben und eine Absage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • Es wurden nach Hobbies, Stärken und Schwächen gefragt
  • Gründe für den Wechsel wurden gefragt
  • Wo man sich in ein paar Jahren sieht
  • Lebenslauf von Ausbildung bis zum Aktuellen Job
  • Das Vorstellungsgespräch war sehr angenehm und auch locker. Anschließend an das Vorstellungsgespräch habe ich eine Führung durch die Halle sowie in das Büro erhalten.
  • Leider hat es nicht zu einer Zusage gereicht. Meine Bewerbungsunterlagen wurden aber gespeichert.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Unseriös - Führungskräfte Finger weg!

1,5
Bewerber/inHat sich 2018 bei Mapal Dr. Kress KG als IT-Asset Manager, davor auch mehrfach erfolglos initiativ beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

-

Bewerbungsfragen

Es war nur ein Termin um spätestens 15 Uhr möglich (war direkt per Telefon und mit unmittelbarer Emailbestätigung innerhalb weniger Stunden fix) Beim Gespräch selbst war ich dann 10 min vor Gesprächsbeginn zur Anmeldung am Empfang, nur war leider der Personaler bis 2 Minuten vor dem Termin telefonisch nicht erreichbar (weil er selbst telefonierte)Als man ihn dann kurz vor knapp doch noch an den Hörer bekam, dachte ich nun kann es ja dann doch noch pünktlich los gehen.Weit gefehlt, denn der Personaler kam erst geschlagenen 12 Minuten später am Empfang an, ohne Erklärung od. Entschuldigung für seine Verspätung (ist ja nicht so als hätte er vorhin direkt am Empfang Bescheid geben können, dass er sich verspätet.) Trotz des extra früher eingeplanten Termins (vor 16 Uhr!ja keine Überstunden...war ja erst ganz wichtig) wurde ich nun sitzen gelassen. Das Gespräch an sich verlief relativ unspektakulär, keine Stress- oder unzulässigen Fragen, keine besonderen Nachfragen. Eine sehr trockene, schlichte und langweilige Position wurde vorgestellt (wurde weder meinem Profil noch meinen Fähigkeiten auch nur annähernd gerecht). Nur der ausdrückliche Hinweis, dass das gewünschte Gehalt „viel zu hoch gegriffen sei“, „wie man darauf komme das zu verlangen?“ und die Tatsache, dass „man eine solche Bezahlung in diesem Unternehmen nur als Alteingesessener und auch dann nur mit 40 statt 35 Std Vertrag sowie unbezahlten Überstunden bekäme“, ließen einiges erahnen, zumal es sich noch um ein Gehalt handelte, welches locker über den sonst auch dort üblichen Tarifvertrag abgehandelt werden hätte können.Unverständlicher Weise wurden dann noch die VWL Zahlungen und die Kantine hervorgehoben, insgesamt war also abzulesen, dass man eingeladen wurde obwohl direkt vorab schon klar war, dass man zu teuer ist (Stelle: IT-Assetmanager; Gehaltswunsch 86 000 Jahresbrutto verhandelbar bis 70 000 runter, was ich auch Preis gegeben hatte)Sowas klärt ein professioneller Personaler vorher ab, vor allem wenn die Gehaltsangaben bereits in der schriftlichen Bewerbung standen.Ein Gegenangebot wurde außerdem auch keins gemacht, man hielt sich lieber bedeckt.Aber das größte kam zum Finale: man wurde verabschiedet mit den Worten „Wir melden uns dann“ auf Nachfrage bekam man dann heraus „in spätestens zwei Wochen“als diese vorbei waren schickte ich eine Email mit der Bitte mir doch das Fahrtkostenformular noch zukommen zu lassen.Keine Antwort und weitere 3 Wochen später beschloss der Personaler dann erstmal in den Urlaub zu gehen (was eine weitere Email und seine Abwesenheitsnotiz dann zu Tage brachten)nun kontaktierte ich kurzerhand den in der Email als Urlaubsvertretung genannten Kollegen, welcher mir erstmals mitteilte, es gäbe kein Formular und ich solle dem betreffenden Personaler einfach per Mail mitteilen, wie viele KM ich gefahren bin, womit und meine Kontodaten mitschicken-gesagt getan-weitere 4 Wochen später hatte sich der Personaler trotz wiederholter Bitte um Rückmeldung immer noch nicht gemeldet (der Urlaub war ebenfalls schon lange beendet)Geld war auch keins eingegangen.Eine weitere Email meinerseits folgte mit dem Hinweis, dass ich den Prozess nun abschließen und eine wohlwollende Bewertung abgeben möchte, erfolgt keine Rückmeldung und Überweisung der mir entstandenen Kosten werde ich meine Bewertung ohne diese abgeben (3 tägige Reaktionsfrist wurde gesetzt).Dann kam Bewegung in die Sache:“der Vorgang sei bereits in die Wege geleitet, man sei landunter und versuche die Themen der Kapazität entsprechend abzuarbeiten“(und wieder keine Mitteilung zur Entscheidung oder irgendeine Art von Entschuldigung für das Nichteinhalten von Aussagen oder Nichtbeantworten von Emails) Wow eine Personalabteilung die mehrere Monate braucht um Emails zu beantworten und eine Rückmeldung die eigentlich nach eigener Aussage zwei Wochen später erfolgen sollte bis dahin nicht getätigt hat. Das Fahrtgeld wurde nur teilweise erstattet (man nutzt zur Kilometerberechnung ein erstaunliches Tool, welches selbst die kürzeste Strecke von Google Maps um 7 Kilometer unterbieten konnte) und das alles nachdem der Termin fürs erste Gespräch innerhalb von nur Stunden fix war und damals Email und alle anderen Kommunikationswege einwandfrei und schnell funktionierten. Ich habe die Stelle dann nach Erhalt der Fahrkosten selbst abgelehnt mit den Worten „Weil ich mich nun weiter auf die Suche nach einer geeigneten Position machen möchte und nicht länger damit warten kann, muss ich Ihnen leider eine Absage erteile“.2 Wochen später kam dann doch endlich die Absage seitens des Unternehmens.Unpersönlich und als automatisierte Systemmail. Man hat ja seinen Stolz und der Bewerber kann doch nicht einfach selbst absagen!


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Bewerbungen werden nicht gelesen ...Eine Stunde nach dem Eingang meiner Bewerbung kam prompt eine standardisierte Absage

2,3
Bewerber/inHat sich 2018 bei Mapal Dr. Kress KG als Kaufmännischer Angestellter Logistik beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Wenigstens ein paar Tage für eine Absage warten !
oder Stellen erst gar nicht ausschreiben, wenn sowieso kein Interesse an qualifizierten Kräften von außen besteht!


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Sehr lange Bearbeitungszeit ohne Zwischenmeldung

2,7
Absage
Bewerber/inHat sich 2017 bei Mapal Dr. Kress KG als Entwicklungsingenieur beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Bearbeitungszeit betrug 3 Monate für eine Standardabsage.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Typisch große Firma

1,2
Bewerber/inHat sich 2016 bei Mapal Dr. Kress KG als XX beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Personaler sollten mal lernen, Bewerbungen zu bestätigen.
Ich gehe Stark davon aus,dass die ausgeschrieben Stelle zum Schein ausgeschrieben wurde.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

enttäuschend

1,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2014 bei Mapal Dr. Kress KG als Schichtmeister beworben und eine Absage erhalten.

Zufriedenstellende Reaktion

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Interessantes informatives Interview

3,9
Bewerber/inHat sich 2015 bei Mapal Dr. Kress KG als Finance beworben.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort