Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Media-Saturn Deutschland 
GmbH
Bewertungen

20 von 104 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Kollegenzusammenhalt
kununu Score: 2,7Weiterempfehlung: 20%
Score-Details

20 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 12 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Das bereits gesunkene Schiff

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Media Saturn Deutschland GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sieh ebenfalls oben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Vision, keine Ziel, kein Plan. Liegt an den Führungskräften, von oben bis nach unten.
Und das soll jedem der Herren bewusst werden. Jeder einzelne soll sich fragen, wenn er sich an Firmennotebook hinsetzt oder zum Firmenhandy greift: "Was ist mein Ziel? Was ist mein Plan für meine Mitarbeiter / Abteilung / Unternehmen? Ist mein Ziel realistisch? Wie soll ich mein Team führen, um das zu erreichen?"

Verbesserungsvorschläge

Sieh oben.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen, die was drauf haben, können und wollen was bewegen, werden weniger.
Die meisten Führungskräfte haben keine Ahnung von Führung, da sie selbst weder Ziel oder Plan haben.
Dementsprechend ist die Arbeitsatmosphäre.

Image

Nicht gut bis sehr schlecht.

Work-Life-Balance

Durch Home Office, auch vor Corona-Zeiten, ist man flexibel. Das war's aber schon.

Karriere/Weiterbildung

Ein einziger Workshop "Design Thinking", dessen Methoden im Unternehmen nicht eingesetzt und gelebt werden können, da schon das elementare "Thinking" fehlt, geschweige "Design."

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Gehalterhöhung seit Jahren außer zum 01.10.2019 um 1% vom Brutto-Gehalt und das auch noch nicht bei allen Gesellschaften.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine eigen erzeigte Solarenergie am Campus, kein Fair Trade.

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedlich. Man muss schon Glück haben, um nach Projekt One im letzten Jahr (700 MA gekündigt und gegangen) noch welche zu finden, die arbeiten und zusammenarbeiten wollen. Diejenigen, die sich mit ihren eigenen Themen und Aufgaben nicht wirklich tief beschäftigen und als Folge sie nicht wirklich verstehen, wälzen ihre Arbeit gerne auf andere Kollegen (gerne aus anderen Abteilungen) ab und schreien dabei, wie schlimm alles ist. Ein sachliches Zusammenarbeiten ist mit solchen Mitarbeitern nicht möglich.

Umgang mit älteren Kollegen

Ob ältere Mitarbeiter eingestellt werden, kann man nicht sagen, wenn man nicht selbst in eigener Abteilung beobachtet hat, zumal in den letzten zwei Jahren (seitdem
Ferran Reverter Planet CEO zum Media-Saturn-Holding GmbH aufgestiegen ist) nur noch "weg umstrukturiert" wird. Langdienende KollegInnen, die wirklich was drauf haben und kurz vor dem Ruhestand sind, lässt man gehen. Mit all der Erfahrung und Lust, sich weiterzuentwickeln und einzubringen.

Vorgesetztenverhalten

Die guten gehen, die schlechten bleiben. Ohne Vision, ohne Ziele, ohne Plan. Es wird nur noch verlangt. Aber ohne gar keine mittel- oder langfristige Ziele weiß man gar nicht mehr, was wann genau wichtig ist.

Arbeitsbedingungen

Dank der Lage ist es am Campus ruhig.
Höhenverstellbare Tische allerdings nur auf "Rezept", d.h. wenn der Rücken bereits im A... ist.
Was Arbeitsnotebooks und Co. betrifft, würde man sich im eigenen eShop von einem "Technologiekonzern" mehr Auswahl und eben Technologie erwarten.

Kommunikation

Welche Kommunikation? Zum andauernden FK-Wechsel, ja, die gibt es, müssen sie ja.
Ansonsten Friedhofsstille.

Gleichberechtigung

Vergessen Sie das.

Interessante Aufgaben

Es gibt viel zu tun und zu bewegen, was das Unternehmen retten, stabilisieren und nach vorne bringen kann. Allerdings wird man durch chaotische Dauer-Umpriorisierung von Themen (mindestens einmal pro Woche, ohne Scherz) davon abgehalten.

Kollegen schaffen ein gutes Arbeitsklima in der eintönigen und manchmal stressigen Arbeit

3,9
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hält die Angestellten auf das richtige Arbeitstempo, ist überwiegend nett und sorgt für eine schnelle Behebung von technischen Problemen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Logistik ist unterbesetzt und mehr alte als junge Leute, die die Lager arbeit machen.

Verbesserungsvorschläge

Keine, die muss er selber finden.

Arbeitsatmosphäre

Überwiegend gut, manchmal stressig

Image

Kommt gut bei den Menschen an

Work-Life-Balance

Etwas mehr in Richtung Work

Karriere/Weiterbildung

Gibt Fortbildungen für verschiedene bereiche

Gehalt/Sozialleistungen

Manche sind zufrieden, manche wollen mehr

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird sehr darauf geachtet umweltbewusst zu entsorgen

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sorgen dafür, dass man nicht einschläft

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden ab und zu auch stark gefordert

Vorgesetztenverhalten

Ab und zu wegen schlechter Laune die Stimmung verderben

Arbeitsbedingungen

Sauber, keine Lärmbelästigung oder ähnliches

Kommunikation

Wird gut kommuniziert bei Problemen oder Sonstigen

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gut behandelt

Interessante Aufgaben

Fällt nichts ein

Ich bin von mein Arbeitgeber positiv überzeugt und stehe voll und ganz hinter ihn

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mein Arbeitgeber handelt mit Elektronischen Geräten soviel Zubehör

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nicht es gibt nichts was ins meiner Filiale zu verbessern wäre

Verbesserungsvorschläge

Ich kann keine Verbesserungen vorschlagen da alles gut so ist wie es ist

Arbeitsatmosphäre

Super

Work-Life-Balance

Kann verbessert werden

Kollegenzusammenhalt

Spitze

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr freundlich

Vorgesetztenverhalten

Alzeptabel

Kommunikation

Hervorragend

Gleichberechtigung

Eine Einheit

Interessante Aufgaben

Gibt es immer


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Ein Unternehmen das kaputt-gemanaged wurde! Eine Firmenkultur die in die Tonne getreten wurde.

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Media-Saturn Deutschland GmbH (Ingolstadt) in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

man kann im Großen und Ganzen recht frei arbeiten; gute Abwechslung im Job; man hat die Möglichkeit intern leicht zu wechseln und somit Neues zu erleben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manager meinen sie sind Götter. Hierarchie mit gefühlt 20 Ebenen. Viele unpassend für ihre Positionen und lassen sich nichts sagen. Ständige Umstrukturierungen bringen viel Verwirrung und Unsicherheit ins Unternehmen. Nun geht es den Bach runter!
in den oberen Etagen stopften sich viele die Taschen und das Geld wurde ihnen nachgeschmissen; die Kleinen gingen oft leer aus und hatten das Nachsehen

Verbesserungsvorschläge

eine klare Positionierung des Unternehmens; bessere Förderung der Mitarbeiter; nicht nur immer auf das Papier achten bei Vorstellungen von Mitarbeiter, sondern auf die Fähigkeiten und Erfahrungen achten.
Vorgesetzte mit besserer Mitarbeiterführung-Qualitäten - das war immer lächerlich!

Arbeitsatmosphäre

war im Großen und Ganzen ganz angenehm

Image

Image nach außen natürlich prima; hinter den Kulissen...naja!

Work-Life-Balance

war ok, ist aber noch ausbaufähig; Homeoffice wird nicht gerne gesehen (aber Top moderner Arbeitgeber)

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetzte sahen das Potenzial nicht wirklich von ihren MA`s, sodass es fast nie zu Weiterbildungen kam - ausser man pochte darauf und das mit viel Überzeugungsarbeit

Gehalt/Sozialleistungen

wenn man mal einen guten Vorgesetzten hatte, dann gabs mal Jahres-/Zielgespräche; ansonsten musste man Monate sogar Jahre hinterherlaufen um mal ein paar Euros mehr zu bekommen

Kollegenzusammenhalt

war ganz gut und man knüpfte auch Freundschaften

Umgang mit älteren Kollegen

war einwandfrei

Vorgesetztenverhalten

viele haben nicht viel drauf als Vorgesetzte; sind oft viel zu beschäftigt mit Allem; oft fehlten sowohl fachliche Qualitäten, aber auch Führungsqualitäten

Arbeitsbedingungen

darüber kann man nichts negatives berichten

Kommunikation

war wie Flüsterpost spielen. Information wurden meist an die falsche Adresse platziert

Gleichberechtigung

fand ich nicht so, man muss schon kräftig **** um weiterzukommen

Interessante Aufgaben

die gibt es, man muss sie nur finden


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Team Personalentwicklung: Mitarbeiter werden klein gehalten und dienen zur Profilierung von Einzelner

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Media Saturn Deutschland in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nicht mehr viel. Meine Kollegen sind ok.

Verbesserungsvorschläge

- Kompletter Führungswechsel
- Respektierung der Arbeitszeiten
- Förderung der MA

Image

Das schlechter werdende Image ist berechtigt.

Work-Life-Balance

WLB wird nicht respektiert. Mitarbeiter werden im ganzen Land rum geschickt und es ist selbstverständlich, dass man bis in die Nacht arbeitet

Kollegenzusammenhalt

Nur im ganz kleinen Kreis möglich

Vorgesetztenverhalten

Ohne Worte.

Kommunikation

Chefinnen reden um den heißen Brei und versuchen sich gut darzustellen


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Produktmanager / Senior Category Buyer

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Media-Saturn ist nach wie vor Marktführer im Bereich der Unterhaltungselektronik. Diese Stärke kann und sollte wieder ausgebaut werden durch klare und einfache Strukturen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Media-Saturn hat noch Aufholbedarf in Sachen Chancengleichheit, Gleichberechtigung und New Work Möglichkeiten.
Die Work-Life-Balance ist stark ausbaufähig.

Verbesserungsvorschläge

Einführung von Chancengleichheit zwischen Mann und Frau, Einführung von transparenten Gehaltsstrukturen, Einführung von Work-Life-Balance z.B. durch Einführung von Arbeitszeitnachweisen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre zwischen den Kollegen ist super.
Die Atmosphäre zum Vorgesetzten ist sehr stark von diesem und dessen Führungsverhalten abhängig.

Image

Nach wie vor hohes Image und sehr bekannte Firma

Work-Life-Balance

Bei den meisten AN ist "Mehrarbeit" mit dem Gehalt abgegolten (mehr als die Hälfte aller Beschäftigten in Ingolstadt), Mehrarbeit wird klar "erwartet"

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein internes Talentprogramm. Inwiefern dieses auch für einen Karrieresprung zuträglich ist, wird nicht gesagt bzw. "kommt darauf an".
Ansonsten werden Beförderung auch gerne nach "Faktor Nase" vergeben

Gehalt/Sozialleistungen

Altverträge sind teilweise hoch dotiert, Young Professionals werden eher durchschnittlich bezahlt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Regelmäßige Spenden an gemeinnützige Organisationen werden z.B. an Weihnachten durchgeführt

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind spitze!

Umgang mit älteren Kollegen

Die Möglichkeiten Altersteilzeit wird gewährt

Vorgesetztenverhalten

Es gibt gute und schlechte Führungskräfte. Leider überwiegen die FK, die Optimierungsbedarf aufweisen....

Arbeitsbedingungen

Die Büroausstattung ist state-of-the-art, wobei z.B höhenverstellbare Schreibtische nur gegen Attest zur Verfügung gestellt werden. Hier könnte man noch nachbessern und dies allen KollegenInnen ermöglichen.

Kommunikation

Leider wenig bis gar keine Kommunikation zu den aktuellen Entwicklungen und Änderungen / Transformation.

Gleichberechtigung

Es gibt zum Teil eklatante Unterschiede bei Gehältern/Gehaltsbestandteilen, die Frauenquote in Führungspositionen ist marginal außer 2/3 Ausnahmen in einem Unternehmen mit mehr als 2.000 MitarbeiterInnen am Standort Ingolstadt.

Interessante Aufgaben

Interessante und spannende Aufgaben sind möglich

Ein sinkendes Schiff...

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Media Saturn Deutschland in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Inzwischen gibt es nichts mehr gut zu finden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hunderte Mitarbeiter entlassen, aber trotzdem noch große Feiern ausrichten. Da scheint das Geld auf einmal keine Rolle mehr zu spielen .....

Verbesserungsvorschläge

- keine Entlassungen, bevor man keine durchdachte (!) Strategie erarbeitet hat
- Betriebsrat sollte sich mehr als ArbeitNEHMERvertretung sehen, denen fehlt der Pfeffer
- Arbeitszeiterfassung für ALLE Mitarbeiter / Überstundenregelung

Arbeitsatmosphäre

Betriebsklima und Stimmung seit Entlassungswelle unter aller Kanone.

Image

Ein sinkendes Schiff, das es zu retten gilt, allerdings fehlt die notwendige Mannschaft. Mitarbeiter sind verständlicherweise demotiviert, setzen sich nicht mehr für die Firma ein. Eine hohe Fluktuation wird die Folge sein.

Kollegenzusammenhalt

Gibt es nicht mehr.

Kommunikation

Lässt zu wünschen übrig. Vieles hat man erst durch die Medien erfahren, es wurde lange kein Klartext mit den Mitarbeitern gesprochen.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Nicht zu Empfehlen

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Media Saturn Verwaltung (Ingolstadt) in Ingolstadt gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Die Führungspositionen sollen sich mal einer Schulung unterziehen wie man sich vor seinen Mitarbeitern aufzuführen hat.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist sehr angespannt seitdem unsere Vorgesetzten uns nötigen mehr Zusatzgarantien zu Verkaufen. Dadurch ist es mittlerweile ein Konkurrenzkampf unter den Mitarbeiter.

Image

Wird immer schlechter da die Menschen eher zu Amazon gehen

Karriere/Weiterbildung

Man hat keine Chance auf eine Zukunft wenn man nicht ein Haufen Garantien und Zusatzleistungen verkauft.

Gehalt/Sozialleistungen

Zu schlecht für die ,,Pflichten‘‘ die man hat

Kollegenzusammenhalt

So gut wie kaum noch. Man wird hinterrücks verpetzt wenn man mal 2 min früher in Pause geht.
Azubis dürfen drecksarbeit komplett alleine machen

Umgang mit älteren Kollegen

Werden nach und nach ausgemistet (toller Arbeitgeber oder?:) )

Vorgesetztenverhalten

Überheblich, Arrogant und Faul

Arbeitsbedingungen

Haufen Garantien und Zusatzleistungen Verkaufen für einen sehr schlechten Gehalt

Gleichberechtigung

Die Hierarchie bekommt man deutlich zu spüren.

Interessante Aufgaben

Sehr sehr Monoton bis auf die unterschiedlichen Kunden


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommunikation

Ein guter Arbeitgeber in einem sehr schoenen Umfeld

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Media Markt und Saturn Verwaltung in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mein Arbeitgeber kann gut arbeiten und reden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kann schlecht mit seinen kollegen umgehen

Verbesserungsvorschläge

könnte sich mehr bemühen nicht so streng sein

Arbeitsatmosphäre

gut

Image

gut

Work-Life-Balance

gut

Karriere/Weiterbildung

gut

Gehalt/Sozialleistungen

gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

kann besser

Kollegenzusammenhalt

gut

Umgang mit älteren Kollegen

gut

Vorgesetztenverhalten

gut

Arbeitsbedingungen

sehr gut

Kommunikation

geht

Gleichberechtigung

gut

Interessante Aufgaben

gut

Leider keine Empfehlung für den Bereich Personalentwicklung

2,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Media Saturn Deutschland GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Für mich nach wie vor ein tolles Unternehmen. In anderen Bereichen wird zum Glück anders geführt. Ich möchte daher für alle Bewerber die diese Bewertung lesen betonen, dass sich die Bewertung nicht auf das Gesamtunternehmen, sondern auf den Bereich Personalentwicklung bezieht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es schade, dass auf öffentliche Bewertungsplattformen zurückgegriffen und der Bereich in der Öffentlichkeit diskutiert werden muss. Jedoch meiner Meinung nach nur verständlich, nachdem wie sehr sich mittlerweile ehemalige Mitarbeiter firmenintern für ihren Bereich eingesetzt haben und keinerlei Gehör und Beachtung fanden. Wie bereits beschrieben wurde, sind verschiedenste Parteien intern über die Situation im Bereich informiert. Traurig, dass hier scheinbar einfach nur weggeschaut wird. Letztendlich schadet alles dem Image des eigentlich so liebenswerten Unternehmens Media Saturn.

Verbesserungsvorschläge

Wenn ich die aktuellen Entwicklungen von Media Saturn mit den gemachten eigenen Erfahrungen im beschriebenen Unternehmensbereich abgleiche, frage ich mich schon, inwiefern es hilft Positionen im Management neu zu besetzen, wenn es auf Bereichs-ebene weiter geht wie zuvor. Die Frage ist was noch passieren muss, bevor in der Personalentwicklung eingegriffen wird. Das bereits in den Bewertungen vom 10. und 17.01. beschriebene schlechte Image des Bereichs reicht mittlerweile weit über das Unternehmen hinaus. Woher sollen auf die nächsten Kündigungen noch kompetente Bewerber kommen, wenn sich der Bereich schon einen schlechten Namen in der ganzen Region gemacht hat.

Arbeitsatmosphäre

Meiner Meinung nach gibt es in diesem Unternehmensbereich Frustration auf ganzer Linie. Sehr wenig freie Entfaltungsräume und kaum Handlungsspielraum für die Mitarbeiter. Zudem werden sie in Entscheidungsprozesse nicht mit einbezogen. Kein Vertrauen in die Kompetenzen der eigenen Leute. Gelebt wird ein autoritärer Führungsstil, der Kreativität komplett unterdrückt. Mitarbeiter sind nur Ausführende. Anderenorts haben Azubis und Praktikanten mehr Entscheidungsbefugnisse und Gestaltungsmöglichkeiten als in diesem Bereich die Fachspezialisten und Referenten. Macht und Ansehen bei der Führungskraft. Hierarchischer Führungsstil mit Misstrauen und Kontrolle und Macht-verhalten führt zur Demotivation der Mitarbeiter.

Image

Über das Unternehmen Media-Saturn kann ich nur gut sprechen. Das Image des bewerteten Bereichs ist leider nach wie vor sehr schlecht.

Work-Life-Balance

Nach meiner Erfahrung muss man auf sich selbst Acht geben.

Karriere/Weiterbildung

Hier hätte ich mir von Personalentwicklung eine Vorbildfunktion gewünscht. Leider war die Weiterbildung nicht individuell personenbezogen. Es wurde zudem kaum in die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter investiert. Karriere kann man unter bestimmten Voraussetzungen machen. Ob man sich so verbiegen will muss jeder selbst entscheiden.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehaltsentwicklung habe ich als weit unterdurchschnittlich erlebt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Gesamtunternehmen betrachtet gut.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe ein tolles Team mit hervorragendem Zusammenhalt erlebt. Wäre das nicht so gewesen, wären viele bestimmt schon früher gegangen.

Vorgesetztenverhalten

Auch ich muss den Bewertungen vom 10.01. und 17.01. zustimmen. Meines Erachtens ist das Verhalten der Bereichsleitung das eigentliche Problem der Personalentwicklung. Die seit Jahren auffällige Fluktuation kommt nicht von ungefähr. Unfassbar welchen Erfahrungsschatz und welche Kompetenzen man hier hat gehen lassen. Schwer zu verstehen, wieso das Unternehmen lieber reihenweise hochklassige Mitarbeiter verliert anstatt etwas an der Führung zu ändern. Zudem ist allgemein bekannt was eine solche Fluktuation dem Unternehmen kostet und wie viele Jahre es dauert bis sich neue Kollegen ein vergleichbares Wissen angeeignet haben.

Kommunikation

Hier fehlt in meinen Augen völlig die Transparenz. Es wurden viele Infos an die Mitarbeiter weitergegeben, aber leider auch für die Arbeit grundlegende Informationen vorenthalten. Ich hatte das Gefühl es läuft nach dem Motto Information ist Macht.

Gleichberechtigung

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es Schubladen und Lieblinge gibt und deswegen ist es mit der Gleichberechtigung schwierig.

Interessante Aufgaben

In meinen Augen hat der Bereich inhaltlich viele tolle Themen zu bieten, deren Bearbeitung aber unter besseren Bedingungen deutlich mehr Spaß gemacht hätte. Durch die beschriebenen Umstände auch viel Luft nach oben was den Erfolg der Personalentwicklungsmaßnahmen betrifft.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

MEHR BEWERTUNGEN LESEN