Navigation überspringen?
  

Medical Park Gruppeals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Medical Park Gruppe Erfahrungsbericht

  • 16.Juni 2019 (Geändert am 17.Juni 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Was versprochen wird sollte gehalten werden

2,77

Arbeitsatmosphäre

Der grösste Teil der Mitarbeiter fühlt sich innerhalb der therapeutischen Abteilungen u.in anderen Arbeitsbereichen wohl, die Pflege ist zum Teil geprägt durch Platzhirsch-Allüren /Zickenkrieg, überdurchschnittliche Krankheitstage u.mangelhafte Arbeitsorganisation.

Vorgesetztenverhalten

Ich möchte hier nicht weiter auf "soft skills" eingehen,viele Vorgesetzte sind recht jung und wissen es nicht besser...Manche jüngere Vorgesetzte haben es dennoch drauf u.müssen sich nicht erst ausprobieren.

Kollegenzusammenhalt

Überwiegend gut

Interessante Aufgaben

(Wissenschaftliche) Projekte könnte man mehr Raum geben,schließlich wird in manchen Stellenanzeigen ausdrücklich Wert auf die Bereitschaft, diese durchzuführen, gelegt,dies hätte eine gute Außenwirkung und würde die schlechte Skalierung beim namhaftesten deutschen Klinkbewertungsportal relativieren, bei 5 Rubriken mit max.6 Sternen rangiert man unter den schlechtesten 15% von knapp 3000 beurteilten Institutionen, da ist's Augenwischerei zu sagen, dass sich dort nur Renitente u.chronisch unzufriedene äußern oder alles "fake" sei.Es gibt eine Gaußsche Normalverteilungskurve, die ist z.B.auch für namhafte Urlaubsreiseportale genauso gültig...! Es würde sich für das Personalmanagement lohnen, dies mal zu analysieren, auch wenn's Arbeit macht.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb der Teams funktioniert überwiegend gut,die therapeutische Leitung sollte ihre Arbeit u.die damit verbundenen Entscheidungen offener u.transparenter machen, auch um unbequemere Massnahmen besser verkaufen zu können.

Gleichberechtigung

Den Kommentaren zu mangelhafter Gleichberechtigung kann ich nicht folgen

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt wenige, deshalb ist der Umgang mit Ihnen ungeübt

Karriere / Weiterbildung

Das Geld, was für Fortbildungen ausgegeben wird, soll in der Klinik bleiben, nicht nur in Form von know how, sondern via eigenem Fortbildungskatalog.Externe werden weniger gefördert, warum eigentlich?Sind diese fachlich schlechter u.bringen der Klinik weniger Wissen? Diese Fortbildungspolitik verstehe, wer will.

Gehalt / Sozialleistungen

Im Gesundheitswesen wird überwiegend unterdurchschnittlich verdient, man möchte nicht mit Gewerkschaften kooperieren, weil sich z.B.durch Angleichung an TVÖD die Personalkosten empfindlich erhöhen würden,deshalb ist nicht zu verstehen, warum sich die Kollegen in der Rehaklinik Bundeshauptstadt vor diesen Karren spannen lassen und den leeren Drohungen des Arbeitgebers nachgeben mit dem Ergebnis, dass es dem Arbeitgeber gelungen ist, einen Keil zwischen die Streikenden u."den anderen" zu treiben.Schon mal was von Mitbestimmung u.Wertschätzung gehört/gelesen?

Arbeitsbedingungen

Überwiegend gut

Work-Life-Balance

Teilzeitregelungen u.individuelle Lösungen werden gesucht u.zumeist gefunden,in bestimmten Fällen wird es jungen Müttern unmöglich gemacht, ihre Arbeitszeit zu verschieben oder Mittagspausen zu kürzen, damit das Abholen der Kinder besser funktioniert, hier wäre mehr Fingerspitzengefühl wünschenswert, vor allem dann, wenn man das vorgeschobene "Argument":Kernbehandlungszeit zum Wohle der Patienten organisatorisch entschärfen würde.

Image

siehe oben,katastrophales Image

Verbesserungsvorschläge

  • s.o.

Pro

s.o.

Contra

s.o.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Medical Park
  • Stadt
    medical park bad camberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns, dass Sie trotz einiger Kritik auch viele Bereiche überdurchschnittlich gut bewertet haben. Zum Beispiel den Punkt Gleichberechtigung, ebenso wie das Schaffen guter Arbeitsbedingungen und einer guten Work-Life-Balance. Toll, dass Sie mit uns als Arbeitgeber in diesen Bereich bereits so zufrieden sind. Gerne möchten wir aber auch auf Ihre Kritik eingehen. Nachwuchsführungskräfte werden bei Medical Park durch eine gezielte Fortbildungsreihe unterstützt und strukturiert auf die Rolle als Führungskraft vorbereitet. Begleitend zu den ersten beruflichen Erfahrungen durchlaufen sie die verschiedenen Seminare und Weiterbildungen um ihr angeeignetes theoretisches Wissen umgehend in die Praxis umzusetzen. Die Führungsseminare die wir durch den internen Fort- und Weiterbildungskatalog anbieten sind nur ein Teil des umfassenden Trainingskataloges den wir allen Mitarbeitern aus den verschiedenen Häusern anbieten. Zusätzlich stehen den Mitarbeitern auch externe Weiterbildungen zur Verfügung wenn die Thematik nicht durch den internen Katalog abgedeckt wird. Aus diesem Grund können wir Ihre Kritik im Bereich Karriere & Weiterbildung nicht ganz nachvollziehen. Ihre Anregung „wissenschaftlichen Projekten mehr Raum zu geben“ nehmen wir gerne an und werden versuchen dies zukünftig umzusetzen. Auch im Bereich Kommunikation in der Therapieabteilung werden wir auf noch mehr Transparenz und Offenheit achten. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst und freuen uns über Ihre ausführliche und ehrliche Rückmeldung.

Ihr Medical Park Personalteam
Personalreferentin