Meierhofer als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheIT
Meierhofer

5 von 46 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 4,5Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

5 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

5 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Ausbildung als Fachinformatiker/in für Systemintegration bei der Meierhofer AG - Customer-Care-Center

3,9
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei MEIERHOFER AG in München abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsatmosphäre

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Urlaubs und Weihnachtsgeld

Verbesserungsvorschläge

Das Servicedesk überarbeiten - angenehmer/lukrativer gestalten zb durch HO-Regelungen auch für Azubis während der Schicht.

Arbeitszeiten

Dank der Gleitzeit sehr entspannt und angemessen.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist durchschnittlich.

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind bodenständig und sympathisch.

Spaßfaktor

Wenn man einmal rein gefunden hat macht die Arbeit Spaß.

Aufgaben/Tätigkeiten

Gearbeitet wird in Queues. Den Azubis werden Module zugeordnet - sie können sich so in bestimmten Themengebieten spezialisieren. Außerdem wird der Servicedesk von den Azubis betreut.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Variation

Respekt

Rundum sehr zufrieden

4,9
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei MEIERHOFER AG in München abgeschlossen.

Karrierechancen

Man wird in der Ausbildung individuell gefördert und ein Wechsel zwischen den Abteilungen ist ebenfalls möglich

Arbeitszeiten

Kernzeiten: Mo-Do 09-16 Uhr und Fr 09-14 Uhr.
Zudem muss die Hotline von 08-18 Uhr von den Azubis besetzt werden.
Im Schnitt hat man um die 5 Schichten pro Monat. Die Schichten gehen entweder von 08-13 Uhr oder von 13-18 Uhr.

Ausbildungsvergütung

Vergütung ist durchschnittlich. Kein Weihnacht- oder Urlaubsgeld.

Die Ausbilder

Meinungen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge waren von Anfang an erwünscht und wurden akzeptiert. Die Ausbilder haben je nach Abteilungen unterschiedliche Zuständigkeiten. Neben dem Ausbilder hat jeder Azubi auch einen fachlichen Mentor, so dass man immer genug Anlaufstellen hat.

Spaßfaktor

Der freundschaftliche und gleichgestellte Umgang mit den Azubis, die interessanten Aufgaben tragen zu einem spannenden Arbeitstag bei.
Durch die regelmäßigen Events ist hier der Spaßfaktor schon vorprogrammiert.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Tätigkeiten sind abteilungsspezifisch.
Insgesamt sehr vielfältige Aufgaben. Vor allem in den Projekten bekommt man im Laufe der Ausbildung immer mehr Verantwortung übertragen.
Positiv ist zu erwähnen, dass man in der Arbeit vor den Prüfungen Zeit zum Lernen bekommt

Variation

Die Azubis durchlaufen eine "Jobrotation". In diesem Zeitraum (ca. 1 Jahr) rotieren die Azubis zwischen den unterschiedlichen IT-Abteilungen und haben dadurch die Möglichkeit unterschiedliche und vielfältige Aufgaben bzw. Projekte zu übernehmen.

Respekt

Mit den Auszubildenden wird immer sehr respektvoll umgegangen.


Arbeitsatmosphäre

Arbeitgeber-Kommentar

Manuela, Personal
ManuelaPersonal

Liebe/r Azubi,
tausend Dank für deine Zeit, die du dir für die ausführliche und höchst erfreuliche Bewertung genommen hast. Die Ausbildung hat bei uns einen hohen Stellenwert und wir hoffen sehr, dass sie in deinem Fall ebenfalls zu einer Übernahme geführt hat. Wenn dem so ist - sehr cool und weiterhin eine gute Zeit bei uns!

Sehr gute Ausbildung mit viel Spaß, Freude und eigener Entwicklungsmöglichkeit

4,4
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei MEIERHOFER AG in München abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Freundliche, lustige und hilfsbereite Arbeitskollegen
- Erarbeiten eines eigenen Aufgabengebiets mit eigenen Zuständigkeiten
- Eigene Mitwirkung und Verbesserung an Unternehmensprozessen
- Viel Verantwortung und Vertrauen während der Ausbildung übertragen bekommen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Während der Ausbildung gab es nichts, was wirklich "Schlecht" war.

Verbesserungsvorschläge

- Zuständigkeiten sind/waren oft nicht klar bzw. bewusst -> Informationsfluss kann verbessert werden

Arbeitsatmosphäre

Im Unternehmen gibt es derzeit ca. 18 Azubis, welche regelmäßig ein Meeting selbst organisieren und dort entsprechende "Azubi-Themen" besprochen werden können. Auch Projekte für und von den Azubis gab es, welche im Unternehmen umgesetzt wurden (z.B. ein Video zur 30-Jahrfeier des Unternehmens, Organisation einer Stadtführung im Zuge eines Teammeetings, u.v.m.). Generell wird schon darauf geachtet, alle Azubis miteinzubinden und mit ihnen Projekte umzusetzen. Was die Azubis selbst jedoch daraus machen bzw. wie hoch die Motivation dabei ist, ist eine andere Sache ;-).

Karrierechancen

Nach meiner Ausbildung wurde ich in ein unbefristetes Vertragsverhältnis übernommen. Ob es Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmens gibt, kann ich noch nicht beurteilen.

Arbeitszeiten

Die Ausbilderinnen haben immer sehr darauf geachtet, dass ich bewusst keine Überstunden mache und die Arbeitszeit eingehalten wird. Während diverser Veranstaltungen fielen durchaus auch Überstunden an, jedoch wurden diese in Form von Urlaubstagen ausgeglichen.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung wurde pünktlich bezahlt und sie befand sich in einem angemessenen Rahmen. Zusätzlich wurde auch Fahrtgeld bezahlt. Weihnachts- und Urlaubsgeld gab es nicht. Im Vergleich zu anderen Ausbildungsvergütungen von anderen Azubis aus der Berufsschule empfand ich meine Vergütung schon als ganz gut.

Die Ausbilder

Die Ausbilderinnen standen mir immer Rat und Tat zur Seite. In einem wöchentlichen Meeting wurden die Wochenaufgaben besprochen, Erfahrungen vertieft, aber auch Probleme angesprochen und zusammen diskutiert. Ein offenes Ohr war immer gegeben, auch mein eigenes Wohlergehen wurde immer im Auge behalten. Fachlich und persönlich gab es keine Einwände - "Lehrstunden" waren immer top vorbereitet, lehrreich und fördernd. Ich wurde nicht als typischer Azubi betrachtet, sondern wurde als vollwertiges Teammitglied wahrgenommen und behandelt.

Spaßfaktor

Die Ausbildung hat mir sehr viel Spaß bereitet. In unserem Büro gab es trotz herausfordender Tätigkeiten immer etwas zu lachen und ich bin immer gern in die Arbeit gekommen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Das Aufgabenfeld hatte sich größtenteils in einem speziellen Bereich angesiedelt, jedoch wurde auch darauf geachtet, die Aufgaben/Tätigkeiten im Ausbildungslehrplan zu berücksichtigen und durchzuführen. Sicher gab und wird es auch immer Tätigkeiten geben, die mir mal mehr und mal weniger gut gefallen bzw. gefallen haben, aber es gab nichts, was mir total missfallen hat. Aufgrund des eigenen Engagements konnte ich jedoch meinen eigenen Aufgabenbereich und meine Zuständigkeiten erarbeiten, welche ich jetzt - nach der Ausbildung - übernommen habe und weiter ausbaue.

Variation

Das Aufgabenfeld war immer abwechslungsreich und immer mit neuen Herausforderungen geprägt. Während der Ausbildung hatte ich immer die Möglichkeit, mich selbst in Aufgabengebiete einzuarbeiten und mitzuwirken. Wenn ich zu einem Thema mehr wissen wollte, konnte ich immer zu meinen Ausbilderinnen und/oder Kollegen gehen. Auch die Möglichkeit ein bis zwei Tage in andere Abteilungen reinzuschnuppern war gegeben und konnte umgesetzt werden. Auch das Reißen bleibt nicht außen vor. Dies macht die Ausbildung aber abwechslungsreich und interessant.

Respekt

Trotz des Status "Azubi" wurde ich immer mit Respekt und als vollwertiges Teammitglied behandelt. Meine Meinungen und Verbesserungsvorschläge wurden jederzeit ernst- und wahrgenommen. Alle Kollegen waren immer freundlich und hilfsbereit.

Arbeitgeber-Kommentar

Manuela, Personal
ManuelaPersonal

Hallo liebe Kollegin,
wow, vielen Dank für das positive und ausführliche Feedback. Es freut uns sehr, dass dir die Ausbildung so gut gefallen hat und du nach wie vor bei uns bist!
Weiterhin eine gute Zeit bei uns und viele Grüße,
Manuela
Personal

Aubsildung zum Fachinformatiker für Systemintegration

4,4
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei MEIERHOFER AG in München abgeschlossen.

Arbeitsatmosphäre

Teils hektisch, jedoch guter Zusammenhalt

Karrierechancen

Übernahme möglich

Arbeitszeiten

Gleitzeit

Ausbildungsvergütung

Durchschnittlich

Aufgaben/Tätigkeiten

viele verantwortungsvolle Aufgaben/ Arbeit mit Kunden


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Manuela, Personal
ManuelaPersonal

Hey, vielen Dank für deine Bewertung! Aus ihr geht leider nicht hervor, ob du nach wie vor bei uns bist. Ich hoffe es einfach :-) und wünsche dir weiterhin alles Gute,
Manuela
Personal

Als Azubi in der MAG "Family"

4,9
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei MEIERHOFER AG in München abgeschlossen.

Arbeitsatmosphäre

Eine große "MAG"-Family die man schnell ins Herz schließt.

Karrierechancen

Die Firma bildet aus, mit dem Ziel, die ausgelernten Azubis (wenn es denn von beiden Seiten passt) zu übernehmen.

Arbeitszeiten

Die Kernarbeitszeit liegt von 09:00 - 16:00 Uhr. In meiner Abteilung gibt es einen "Schichtplan" da das Telefon von 08:00 - 18:00 Uhr besetzt werden muss.
Hier unterteilt sich das in die Frühschicht die vor 08:00 Uhr im Büro sein muss - dementsprechend früher gehen darf - und in die Spätschicht die bis 18:00 Uhr bleibt - dementsprechend später kommen darf. Ich persönlich hatte nie ein Problem damit.

Ausbildungsvergütung

Gute Ausbildungsvergütung.

Die Ausbilder

Sehr bemühte Ausbilder, die individuell auf jeden Charakter eingehen auch auf Schwächen. Diese dann erfolgreich mit einem in Angriff nehmen und Lösungen suchen. Das Verhältnis zwischen Ausbilder und Azubi baut auf Vertrauen und Wertschätzung. Man wird hier auf jeden Fall für Voll genommen.

Spaßfaktor

Es gibt hier fast immer was zu lachen. Ein sehr gutes Arbeitsklima und der ausgeprägte Teamgedanke in der ganzen Meierhofer AG sorgen dafür, dass man sich ganz schnell "daheim" fühlt.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben und Tätigkeiten sind von Abwechslungsreichtum geprägt. Die Ausbilderin und das ganze Team sorgen dafür das man überall mal "reinschnuppern" darf. Feste Regelaufgaben die mit der Zeit an Verantwortung und Menge zunehmen sind auch feste Bestandteile der Ausbildung.

Respekt

Ein respektvoller Umgang wird hier vorausgesetzt. Etwas Gegenteiliges habe ich nicht erlebt.


Variation

Arbeitgeber-Kommentar

Manuela, Personal
ManuelaPersonal

Hallo liebe Kollegin,
ui, vielen lieben Dank für die tolle Rückmeldung! Wir drücken dir die Daumen für die letzten Prüfungen und freuen uns sehr, dass du auch weiterhin in unserer Family sein wirst. :-)
Viele Grüße,
Manuela
Personal