Merck KGaA als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Führungsprobleme auf Managementebene

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Merck in Darmstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten sind sehr gut. Mitarbeiter können durch eine Job-Rotation Einblicke in andere Arbeitsbereiche gewinnen und auch im Ausland ihre Fähigkeiten ausbauen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s. Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte an den Führungsqualitäten arbeiten und die Führungskräfte besser schulen. Führungskraft zu sein heißt nicht nur, Verteilung sämtlicher Arbeiten an die Mitarbeiter, sondern auch Förderung und Entwicklungen der Mitarbeiter. Es wird von den Mitarbeitern permanent ein "Mehr" an Arbeit zugewiesen und müssen sich um Arbeitsunterlagen, etc. ständig selbst kümmern.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre hängt stark von den Führungskräften ab - Mobbing nicht ausgeschlossen

Work-Life-Balance

Gerade in Coronazeiten wurde von der Geschäftsführerebene betont, auf die Work-Life-Balance zu achten. Dies wurde durch verschiedene interne Internet-Angebote untermauert. Die eigene Abteilung hat dies leider nicht umgesetzt und sogar noch mehr (nicht business-relevante) Aufgaben verteilt.

Vorgesetztenverhalten

s.o.

Interessante Aufgaben

Abteilungs- und Mitarbeiter-abhängig

Umgang mit älteren Kollegen

Mobbing bei vielen langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über 50 sind an der Tagesordnung


Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung