MLP Finanzberatung SE als Arbeitgeber

  • Wiesloch, Deutschland
  • BrancheFinanz
MLP Finanzberatung SE

Traumjob, wenn man weiß worauf man sich einlässt

4,5
Empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei MLP Finanzdienstleistungen in Wiesloch gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Regelmäßige Kommunikation in Bezug auf Maßnahmen, Hilfestellungen und Hinweise zum Arbeitsalltag. Schnelle und unkomplizierte Unterstützung in vielen Bereichen wie Online Beratung, Marketing, technische Umsetzung (IT) von Maßnahmen.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Zeitweise scheint MLP mit den Anforderungen durch Corona etwas überlastet zu sein. Auch zu Beginn hätte MLP gerade im Bereich IT etwas besser vorbereitet sein können, hier war die Überlastung zu Beginn deutlich spürbar.

Arbeitsatmosphäre

Benötigt man (fachliche) Hilfe, gibt es viele Anlaufstellen und alle sind mehr als hilfsbereit

Kommunikation

Relevante Informationen könnten manchmal etwas zügiger und proaktiver vermittelt werden (auch abseits von Corona Turbulenzen)

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind, sei es vor Ort oder im Home Office, immer hilfsbereit, stets erreichbar und sich nie zu schade, einen zu coachen oder unter die Arme zu greifen. Auch zum gemeinsamen lachen oder mal ein Bierchen sind die Kollegen gerne zu haben

Work-Life-Balance

Man ist nunmal selbstständig und platt gesagt, Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Auch als junger Familienvater bleibt bei gutem Selbstmanagement genügend Zeit für die Familie und allgemein Privatleben

Vorgesetztenverhalten

Es gibt in der Form keine "Vorgesetzten". Als Handelsvertreter von MLP ist man gewissen Vorgaben unterlegen und diese werden auch regelmäßig kommuniziert. Man muss nicht mit jeder dieser Vorgaben zu 100 Prozent konform gehen, dafür genießt man aber auch die zahlreichen Vorteile des Verbundes, in dem man sich bewegt (Branding, IT, Ressourcen die man nutzen kann).

Interessante Aufgaben

Die Vielfalt der Finanzwelt schlägt sich in den eigenen Aufgaben wieder. Wer das Thema Finanzen spannend findet, liegt hier wie der Drache auf seinem Goldschatz. Wer es nicht spannend findet, ist als Finanzberater grundsätzlich falsch aufgehoben. Ansonsten kann man sich thematisch und methodisch komplett (fast zu) frei austoben.

Gleichberechtigung

Leider ist auch bei MLP der Anteil an Beraterinnen verbesserungswürdig. Dies liegt aber weniger an der Firmenkultur oder gelebter Gleichberechtigung (Beraterinnen sind genauso erfolgreich und in wichtigen Positionen wie Berater) als vielmehr daran, dass es tendenziell mehr männliche Interessenten am Themengebiet zu geben scheint.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden zumeist als Hort von Expertenwissen wahrgenommen und als solche auch beständig angefragt und geschätzt. Auch ältere Quereinsteiger bzw. Branchenkenner sind absolut gerne gesehen.

Arbeitsbedingungen

Da jeder Berater sein eigenes Büro hat, gibt es keine Lärmbelästigung, Ausstattung und Zustand der Räume sind mehr als in Ordnung. Manchmal ist die Nutzung der Computer etwas umständlich, was aber mehr an finanzregulatorischen und datenschutztechnischen Anforderungen und Vorgaben liegt als speziell an MLP.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt mehrere Initiativen, bspw. zur Förderung von Studierenden mittels Stipendien, konkrete Umweltschutzmaßnahmen sind mir nicht bewusst.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Berater ist man selbstständig und wird provisionsbasiert bezahlt. Einsteiger bekommen eine anfängliche Unterstützung in Abhängigkeit von der eigenen Weiterbildung. Hier sei ganz klar gesagt, wer leistet wird auch entlohnt. Hänger, Schlafnasen und sonstige Pappenheimer die denken, als Selbstständiger zu arbeiten würde bedeuten, man müsste erst nach 12 aufstehen und könne um 17 Uhr das Büro verlassen und man würde dennoch dicke Provisionszahlungen bekommen, haben eine verquere Lebenseinstellung. Quintessenz: Wer mehr arbeitet, verdient auch mehr, auch sehr schnell mehr und das im überdurchschnittlichen Bereich.

Image

Die Einstellung der Kollegen zu MLP ist rundweg positiv. Kritikpunkte gibt es immer, so auch bei MLP, das ist ganz klar. Wichtig ist, ob man selbst mit den Kritikpunkten leben kann. Hier nur drei Sterne, da das Image von MLP als Finanzdienstleister durchaus verbesserungswürdig ist, was weniger an MLP liegt sondern an der gesamten Branche (hier sei nur Finanzkrise 2008/9 angemerkt, wo bonitätsgeile Manager deutscher Banken kein so gutes Licht auf alles geworfen hat, was mit Finanzen zu tun hatte).

Karriere/Weiterbildung

Man bekommt bei MLP ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm durch die firmeneigene Universität an die Hand, welche nicht nur akkreditierte Abschlüsse (Bachelor, Master) sondern auch unzählige Zertifizierungen (CFP, Trainerausbildung) anbietet. Bei Eignung und Motivation sind alle nur erdenklichen Fortbildungen machbar und das in den meisten Fällen absolut kostenlos.