Workplace insights that matter.

Login
mod IT Services GmbH Logo

mod IT Services 
GmbH
Bewertung

Außen hui innen geht so

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei mod it services gmbh in Einbeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Nette Junge Kollegen welche für jeden Spaß zu haben sind
- Geburtstagsfrühstück für alle Mitarbeiter (Versammeln aller Mitarbeiter zum Frühstück)
- Team Building Maßnahmen werden gefördert
- Home Office möglich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Abteilungsweise keine Weiterbildungs Möglichkeit
- Teamleiter Aufgaben werden auf Mitarbeiter abgewälzt
- Es gibt Jobbereiche welche nicht wirklich Schulbar sind daher keine Technischen Schulungen. MOD ist aber auch hier nicht interessiert was zu ändern - läuft ja schließlich
- 6-22 Uhr nicht für jedermann

Arbeitsatmosphäre

Hier gibt es nichts zu beanstanden. Der MOD Altersschnitt ist unter 30 Jahre, gute Stimmung. Kollegiales Miteinander.

Kommunikation

Meine Erfahrungen waren hier von "friss oder stirb" bis zu Kommunikation, wie sie sich in einem Arbeitsverhältnis gehört. Sachen, welche die Mitarbeiter direkt betreffen werden auch mal gerne etwas später erzählt, weil man vielleicht mit gegenwind rechnet. Trotzdem alles in allem okay.

Kollegenzusammenhalt

MOD wirbt über für das Miteinander und unterstützt Teambuilding Events. In den Teams selbst ist gute Stimmung. Abteilungsübergreifend ist aber meiner Meinung viel Arbeit zu verrichten. Es wird sich eher weg geduckt als zu helfen. Dabei ist die Firma noch relativ überschaubar und man kennt jeden Kollegen Persönlich.

Viele Leute denken nur strikt für Ihr Thema und geben es ohne Weitsicht und Rücksprache wieder ins andere Fachteam.

Work-Life-Balance

Vertrauensarbeitszeit Modell welches trotz vieler Interner Kritik bestehen bleibt.

Vertrauensarbeitszeit und aber Schichtarbeit von 6-22 stehen für mich in keinem Verhältnis.

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte viele verschiedene Vorgesetzte innerhalb meiner Zeit.

Bei vielen hatte ich das Gefühl nicht wirklich geeignet für diese Position zu sein. Teilweise lauter Ton und ein Führungsstil der nur die eigene Sicht unterstützt, nicht aber die des Mitarbeiters. Hier hätte ich mir ab und zu den Mittelweg gewünscht und ein einfühlsameres Verhalten.

Interessante Aufgaben

Aufgaben wurden immer weiter zurückgefahren, am Ende war man nur noch ein Handlanger für alle.

Gleichberechtigung

Hier gibt’s keine Probleme.

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit ich das beurteilen kann, keine Probleme

Arbeitsbedingungen

- In vielen Abteilungen 6-22 Uhr Schichtarbeit und der Trend der MOD ist dies weiter auszubreiten ... wer es mag.

- Das ewige Gespenst "Die Produktivität". Auswertung pro Mitarbeiter. Offiziel wird nur die Abteilung ausgewertet, aber man kann natürlich auch runterbrechen auf die Mitarbeiter. Hat sich zum Ende hin gebessert, war trotzdem ein sehr nerviges unterfangen. Bestimmte Sachen durften nicht gebucht werden daher haben dann die Zahlen nicht gestimmt, unternommen dagegen wurde nichts.

-Es sind nicht die neusten Möbel, aber auch nicht komplett alte in die Jahre gekommene trotzdem könnte hier teilweise mal modernisiert werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Katastrophales Gehaltsgefüge aufgrund der MOD Vergangenheit.
Wer mit niedrigem Gehalt anfängt wird auch klein gehalten. Grade Junge Leute oder Berufsanfänger werden bewusst gesucht und mit niedrigem Gehalt eingestellt

Verdienst von älteren Kollegen durch ein altes System viel zu hoch und unverhältnismäßig. Das Problem wird MOD so schnell nicht in den Griff bekommen.

MOD scheut auch nicht davor Kollegen einzustellen für den gleichen Aufgabenbereich mit wesentlich mehr Gehalt. Man selbst kommt dort aber nicht mehr raus dann.

Image

Das Image der Firma nach außen ist durchweg Positiv. Die Stimmung intern ist eher etwas schlechter als es nach außen gezeigt wird, was sich auch immer auf den jährlichen Mitarbeiterbefragungen wiederspiegelt.

Nur die Kritik die dort geäußert wird, wird einfach unter den Teppich gekehrt oder klein geredet.

Karriere/Weiterbildung

- In meiner MOD Zeit eine Schulung bekommen und diese war nicht technischer Natur.

- Das Interne Wechseln der Abteilungen ist ein schwieriges Unterfangen und man benötigt etwas Glück. Ist für die alte Stelle welche man ja dann verlässt kein neuer Kandidat gefunden darf man auch mal gerne für 2 Stellen arbeiten. Super Stressig und passt nicht zum Weg den MOD gehen möchte mit der Vertrauensarbeitszeit und guten Work-Life-Balance.


Umwelt-/Sozialbewusstsein