MONTANA Group als Arbeitgeber

  • Grünwald, Deutschland
  • BrancheEnergie
MONTANA Group

49 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

49 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

39 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 9 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von MONTANA Group über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Tolles Familienunternehmen, so wünscht man sich den Job!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

s.o.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

s.o.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Ich bin auch in diesem Umgang super zufrieden, Homeoffice wird ohne Probleme angeboten, in kürzester Zeit wurden 70 Laptops beschafft, damit der Betrieb per Homeoffice ohne Probleme weiterlauen kann.

Arbeitsatmosphäre

Eine absolut tolles Team, ich wurde bereits ab Tag 1 aufgenommen, als wäre ich schon seit Jahren im Team

Image

Die massiv steigenden Kundenzahlen sprechen für ein sehr gutes Image.
Das, was ich von außen mitbekomme, wird das Image tatsächlich besser und besser, vor allem, weil andere Energieversorger viele Kunden nicht mit dem nötigen Respekt begegnen und über den Tisch ziehen, dies gibt es im Familienunternehmen Montana nicht, eine sehr große Stärke ist die Ehrlichkeit.

Work-Life-Balance

Auch hier kann man nicht meckern.
Es gibt viel zu tun, man hat aber immer die Chance mit dem Chef zu sprechen, wenn man etwas flexibler Arbeiten will.

Karriere/Weiterbildung

Weitrbildungen werden immer wieder angeboten, die Karriere hat jeder für sich selbst zu verantworten, möglich ist so ziemlich alles.

Gehalt/Sozialleistungen

Der einizige Stern Abzug, die Sozialleistungen sind tatsächlich deutlich geringer, als in vielen anderen Firmen, warum habe ich noch nicht verstanden.
Das Gehalt ist vollkommen ok, mehr geht natürlich immer.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr hoch, ´bringt der Ökomarkt auch mit sich.

Kollegenzusammenhalt

Sehr stark, ein über die Zentrale hinaus bärenstarker Zusammenhalt.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier, teilweise wurden in den vergangenen Jahren sogar Mittfünfziger eingestellt, die einen tollen Job machen.

Vorgesetztenverhalten

So, wie man sich das wünscht!!

Arbeitsbedingungen

Sehr familiär, auch von der IT eigentlich alles da, was man benötigt.
Wenn was fehlt, wird es besorgt.

Kommunikation

Grundsätzlich eine sehr gute Kommunikation, Kleinigkeiten gibt es in jeden Unternehmen zu verbessern.

Gleichberechtigung

Hier habe ich noch nie Unterschiede gesehen.

Interessante Aufgaben

Ein dynamisher markt bringt immer wieder neue Aufgaben auf den Tisch, sehr unterhaltsam.

Erfolgsorientiertes, wertschätzendes und familiäres Klima.

4,4
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gerade in Zeiten der Krise zeigt sich, wie ein Unternehmen aufgestellt ist und welche Wertschätzung es für seine Mitarbeiter aufbringt. Bezüglich „Corona“ hat man rechtzeitig, bedacht und konsequent gehandelt und das Wohl und die Gesundheit aller Mitarbeiter in den Vordergrund gestellt. Die bereits vor „Corona“ gelebte Kultur der Transparenz und der offenen Kommunikation helfen nun, diese Phase gut zu überstehen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr guter, solider Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Angenehmes Klima innerhalb des Unternehmens; gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen und viele freundliche und offene Kollegen mit denen man in der Mittagspause auch Mal über privates reden kann.

Image

Meiner Meinung nach ein gutes Image: Energie aus erneuerbaren Energien, sowie Heizöl in Kombi mit CO2 Zertifkaten, familiäres inhabergeführtes Unternehmen, relativ flache Hierarchien, viele Mitarbeiter die schon jahrelang da sind

Work-Life-Balance

Es gibt Vertrauensarbeitszeit mit einer festen Kernarbeitszeit. Arbeit gibt es auf jeden Fall in allen Abteilungen genug, trotzdem wirkt es so als gehen die meisten Kollegen zu normalen Zeiten heim; Absolutes plus: die Montana bietet einiges an Sportangeboten um einen Ausgleich zu schaffen: neben Fußball, Laufen mit Trainerin gibt es sogar einmal die Woche Business Yoga

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein Schulungsangebot von sowohl fachlichen Schulungen als auch Soft-Skill Schulungen. Nach Absprache mit der Führungskraft werden dann Schulungen gebucht / organisiert. Es gibt außerdem die Möglichkeit im Mitarbeitergespräch Wünsche anzugeben.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit im Team sowie mit anderen Abteilungen funktioniert eigentlich sehr gut, man wird bereitwillig unterstützt, ein Geben und Nehmen. Häufig wird gemeinsam zu Mittag gegessen oder man nimmt an den unterschiedlichen Sportangeboten der Montana teil. Einziges Minus: Manchmal wäre ein direktes, offenes und ehrliches Feedback von Kollegen wünschenswert, anstatt das man Dinge über den Flurfunk erfährt.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr heterogenes Bild der Belegschaft; von Azubis über Werkstudenten hin zu jungen und älteren Kollegen die kurz vor der Rente stehen, ist bei der Montana alles vertreten. Nach meinem empfinden werden neue Kollegen, egal welchen Alters nett aufgenommen und integriert.

Vorgesetztenverhalten

Gefühlt haben viele Mitarbeiter ein gutes Verhältnis zu Ihren Führungskräften. Wie es immer im Detail ausschaut, ist natürlich schwer zu sagen. Persönlich fühle ich mich mit meiner Führungskraft sehr wohl.

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist gut; die Möglichkeiten im Sommer draußen zu Essen sind ein Traum; die Räumlichkeiten könnten an einigen Stellen jedoch modernisiert werden. Einen großen Nachteil sehe ich vor allem im Sommer: einige Räumlichkeiten verfügen leider über keine Klimaanlage, dementsprechend warm kann es werden.

Kommunikation

Kommunikation und Transparenz im Team sehr gut; innerhalb des Unternehmens werden einige Dinge offiziell kommuniziert, andere erfährt man erst wenn schon alles vorbei ist; Kritik dürfte gerne häufiger direkt angesprochen werden; zwischen den Mitarbeitern funktioniert der sogenannte Flurfunk äußerst gut.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen und Benefits sind einige vorhanden: BAV, Sportangebote, Mitarbeiterevents (Firmenausflüge über mehrere Tage), und auch mal nette Aufmerksamkeiten wie z.B. Krapfen zu Fasching, Schokoweihnachtsmänner zu Weihnachten oder eine Flasche Champagner wenn eine gewisse Kundenanzahl geschafft wurde)
Gehalt: passend zu einem Mittelständler, mehr geht natürlich immer

Gleichberechtigung

Wirkt auf mich in Ordnung, es gibt nicht wahnsinnig viele Frauen in Führungspositionen, aber ein paar sind schon vertreten

Zusammenhalt geht verloren - Problembewusstsein Fehlanzeige

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hier waren bis vor einiger Zeit wirklich Leute am Werk, die einen motivieren konnten und den Eindruck vermittelt haben einen Plan zu haben. Die Arbeit war auch nicht wirklich weniger aber man hatte einen positiven Ausblick.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu zögerliche Personalbeschaffung in einigen Bereichen
vereinzelt sind Verträge mit Mitarbeitern von heute auf morgen aufgelöst worden und es kam dazu kein Wort aus der Führungsetage

Verbesserungsvorschläge

bessere Arbeitszeitregelungen
Zusammenhalt zwischen oben und unten wiederherstellen
einzelne Führungskräfte überdenken

Arbeitsatmosphäre

Früher bin ich sehr gerne ins Büro gegangen. Inzwischen merkt man aber, dass etwas nicht stimmt. Einige Führungskräfte und wichtige Säulen sind weg oder haben gekündigt. Das sorgt für noch mehr Unruhe und man fragt sich auch selbst, ob man nicht was anderes suchen soll. Vor einem guten Jahr hätte ich hier noch deutlich besser bewertet...

Image

Leidet gerade speziell bei Kunden, weil man sehr schnell wächst

Work-Life-Balance

War mal deutlich besser - durch das starke Wachstum und Kündigungen, die nicht oder nur teilweise nachbesetzt werden. Zu den entstandenen Überstunden gibt es aber irgendwie keine Regelungen. Manche Abteilungen dürfen wohl sogar ganze Tage als Gleitzeit nehmen - in anderen verfallen die Stunden einfach. Seit einigen Monaten wird in einzelnen Bereichen wohl auch Samstags gearbeitet - das ist uns zum Glück erspart geblieben.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist OK - Verhandlungen ziehen sich aber sehr lange hin und werden aufgrund von Dingen zurückgestellt, die eigentlich nichts mit dem Gehalt zu tun haben.

Kollegenzusammenhalt

Hat aufgrund der Atmosphäre gelitten. Außerdem laufen leider auch einige durch die Flure und stacheln andere gegen die Kollegen oder das Unternehmen auf.

Vorgesetztenverhalten

Hier fehlt es an einigen Stellen an Offenheit und Klarheit. Man versucht jetzt durch Führungskräfte-Trainings etwas zu retten. Ich finde aber das ist der dritte Schritt vor dem ersten - vor allem, weil die Mitarbeiter und Führungskräfte immer weiter auseinanderdriften. Zuletzt wurden auch einige Zusagen nicht eingehalten oder Entscheidungen ewig aufgeschoben. Ich warte leider auch noch...

Arbeitsbedingungen

Es ist schon klar, dass man hier kein Konzern ist und man hat sich auch bei einigen Dingen Mühe gegeben. Leider fehlt ein wenig das Bewusstsein, dass man hier immer noch nicht am Status 2020 ist. Vor allem in Puncto Arbeitszeiten und Mitarbeiterentwicklung.

Kommunikation

Die Informationen werden teilweise sehr kurzfristig weitergegeben oder erst auf Nachfrage ausgegeben. Hintergründe zu Entscheidungen gibt es kaum. Einzelne Führungskräfte wollen auch keine Nachfragen - das würde mich helfen meine Arbeit zu machen.

Interessante Aufgaben

Insgesamt interessant - die Qualität leidet aber definitiv unter der Arbeitsmenge.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Ein ständiges kommen und gehen...

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gesundheitsorientierte Büros mit fteien und gesunden Getränken und Gutes Sportangebote Über die Firma

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Häufig das Missverhältnis zwischen Wunsch und erreichbarer Realität

Verbesserungsvorschläge

Offener, auch mit konstruktiven Kritiken umgehen. Faires Miteinander nicht nur predigen!!

Arbeitsatmosphäre

Oft wie auf dem Gutshof

Image

Sehr hohe Fluktuation

Work-Life-Balance

Wird lautstark betont, aber nicht durchgängig gelebt

Karriere/Weiterbildung

Der eine bekommts, der andere nicht, die Verbindung machts oft aus

Gehalt/Sozialleistungen

Mittelmässig bis gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt ja, sozial nicht immer

Kollegenzusammenhalt

Meist recht gut, aber auch viele Intrigen

Umgang mit älteren Kollegen

Meist gut

Vorgesetztenverhalten

Je weiter „oben“ desto mehr geprägt vom Ego...

Arbeitsbedingungen

Das ist wirklich klasse!

Kommunikation

Mal so, mal so, je nach Laune und Ziel

Gleichberechtigung

Na ja...

Interessante Aufgaben

Durchaus, aber Umsetzung oft schwierig

Unternehmen mit speziellen Charakteren

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Ich denke das der GF oftmals nicht bewusst ist, was im Unternehmen passiert. Trotz der flachen Hierarchie werden gravierende Punkte garnicht nach oben kommuniziert, sondern bewusst im Fachbereich "klein gehalten".

Arbeitsatmosphäre

Anfangs stand das Unternehmensziel im Vordergrund und nicht die einzelne Person, wie zuletzt. Dadurch ergab sich eine Ellbogengesellschaft wodurch enorme Machtkämpfe entstanden.

Image

Das Image ist recht positiv, daher auch der Erfolg. Allerdings sind Bewertungen leider beeinflussbar.

Work-Life-Balance

Etwas unter dem Standard. Die Vertauensarbeiszeit sollte auch einmal für den Angestellten genutzt werden können, ohne das dies umgehend in einem Gespräch endet.

Karriere/Weiterbildung

Luft nach oben. Weiterbildungen werden nur bedingt gefördert. Und wenn ist eine Gegenleistung gewünscht.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist unter dem Durchschnitt. Zusatzleistungen werden meist durch den Angestellten bezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier versucht man mit Projekten das gewissen rein zu waschen.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt einige wenige Mitarbeiter die den Zusammenhalt fördern, allerdings werden diese auch immer müder...

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen, die Jahrelang für das Unternehmen gearbeitet haben und somit auch am heutigen Erfolg teil hatten, sind sehr demotiviert und werden gerne auch mal versetzt.

Vorgesetztenverhalten

Einzigsten Katastrophe... Erfolg geht an die Führungskraft, Misserfolg an die Mitarbeiter. Viele haben die Nase etwas weit oben, allerdings mit deutlichen Fachlichen und Diszupliarischen Mängeln.

Arbeitsbedingungen

Aufgrund von Sparmaßnahmen ist das nötigste vorhanden. Allerdings geht das in anderen Unternehmen deutlich besser.

Kommunikation

Diese ist deutlich ausbaufähig zugesicherte Leistungen gegenüber Mitarbeitern waren der GF nicht bekannt und wurden erst fast ein Jahr später beglichen.

Gleichberechtigung

Hier gibt es gehörige Mängel. Wer keine eigene Meinung hat, ist hier richtig.


Interessante Aufgaben

Tolles Unternehmen

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Strategie. Nachhaltigkeit. Viel Wertschätzung für die Leistung der Mitarbeiter. Gutes Sportangebot. Schulungsangebote.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts.

Verbesserungsvorschläge

Wachstum und stressige Phasen besser antizipieren und früher Personal aufstocken (natürlich weiß ich, dass das nicht immer so einfach ist, jemanden zu finden - gerade deswegen!)

Arbeitsatmosphäre

Ich bin jeden morgen gerne zu Arbeit gekommen. Auch in stressigen Phasen war die Stimmung im Team immer recht gut.

Image

Top! Vielfach ausgezeichnet.

Work-Life-Balance

Viel Arbeit gab es phasenweise schon. Das bleibt wohl nicht aus , wenn man so erfolgreich wächst. In ruhigeren Zeiten konnte man aber problemlos früher gehen.

Karriere/Weiterbildung

Tolle Vertriebsschulung (8 Tage pro Person) mit viel Raum für individuelle Themen und persönliches Wachstum.

Gehalt/Sozialleistungen

Für Mittelstand sehr gut, besser geht natürlich immer...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Für einen Energielieferanten vorbildlich. Chefs fahren teilweise E-Autos, Firma ist selbst klimaneutral, klimaneutrale Produkte werden gefördert, Strom aus Wasserkraft...

Kollegenzusammenhalt

Ein paar Einzelkämpfer gibt es, wie anderswo auch. Das merkt man auch an einzelnen Hasskommentaren auf dieser Plattform. Insgesamt wird Hilfsbereitschaft und Kollegialität aber wirklich groß geschrieben.

Umgang mit älteren Kollegen

Manche Kollegen sind schon über 40 Jahre im Unternehmen. Es werden auch immer wieder Ältere eingestellt.

Arbeitsbedingungen

Schöner Blick ins Grüne, höhenverstellbarer Tisch, drei Monitore für jeden... Trotz „Großraumbüro“ mit 12 Arbeitsplätzen habe ich mich wohlgefühlt.

Kommunikation

Mit dem Intranet hat sich der Informationsfluss von oben sehr verbessert, man merkt, dass die Geschäftsleitung sich ehrlich bemüht.


Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Schein als Sein...

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Obst, Gesundheitsangebote, Duschen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben...

Verbesserungsvorschläge

MONTANA sollte sich bewusst werden, dass eigentlich die "Ameisen" zum Erfolg des Unternehmens beitragen und nicht die Führungskräfte die die Arbeit Anderer als ihre eigene hinstellen.
Die Frage wieso eine so hohe Fluktuation herrscht sollte auch mal in der oberen Etage diskutiert werden. Ebenso sollte die Auswahl der mittleren Führungsebene überdacht werden, da dies sehr häufig zu Kündigungen führt.
Leider erfährt so etwas die GF nie, da der Flurfunk von den Vorgesetzten sehr gut geblockt wird.
Ebenso wäre ein MA Rabatt wünschenswert für die Energie Produkte.

Arbeitsatmosphäre

Ist nicht gerade die Beste. Es gibt sehr viel Getratsche und oft werden Kollegen ausgenutzt. Der Flurfunk funktioniert bestens. Das Miteinander ist seit Langem sehr auf der Stecke geblieben und jeder ist nur noch sich selbst der Nächste. Niemand scheint mehr über seinen Tellerrand zu sehen. Am Mittagstisch werden Kollegen oft allein sitzen gelassen.

Work-Life-Balance

Nicht so toll...10h Tage sind leider keine Seltenheit...Überstunden gibt es ja offiziell nicht, daher besteht auch nicht wirklich die Möglichkeit die mehr geleisteten Stunden abzubauen
Wenn man dann doch mal einen halben Tag frei benötigt wird man vom Vorgesetzten schief angeschaut und in den MA Gesprächen wird man noch zu mehr Mehrarbeit gedrängt "Die Kollegen bleiben ja auch jeden Tag länger". Außerdem bekommt man sehr schnell das Gefühl, dass Urlaub und/oder Krank sein kein Grund ist wieso man nicht jemanden in dieser Zeit anrufen oder anschreiben kann

Karriere/Weiterbildung

Es wird versucht die MA möglichst klein zu halten, dass die ja nicht an des Vorgesetzten Stuhl sägen können. Fort- und Weiterbildungen auch für die Persönlichkeit werden nicht gefördert. Führungskräfte hingegen bekommen ständig Schulungen.

Kollegenzusammenhalt

Leider sehr schlecht geworden in den letzten Jahren. Zu Beginn meiner Tätigkeit hatte ich tatsächlich noch das Gefühl von einem familiären Umfeld...in welchem auch mal private Dinge gern erzählt worden sind. Seit dem ist die Firma extrem gewachsen und niemand kennt mehr jemanden. Es kann keine ordentliche Vertrauensbasis mehr geschaffen werden, da auch eine hohe Fluktuation herrscht. Team bedeutet immer mehr "Toll ein anderer machts!". Leider wird das auf diversen Events anders dargestellt und ich habe oft das Gefühl, dass die GF nicht mal was davon weiß....

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden regelrecht "rausgemobbt" Viele Kollegen die seit über 10Jahren da waren haben gekündigt. Keine "altersgerechte" Inneneinrichtung.

Vorgesetztenverhalten

Es entsteht der Eindruck, dass die Lorbeeren für die Arbeit der "Ameisen" eingeheimst werden. Druck von oben wird bis nach unten durchgereicht. Lob? Was ist das?
Probleme werden selten oder gar nicht von Vorgesetzten angesprochen.

Arbeitsbedingungen

Mit der Zeit höhenverstellbare Tische, die technische Ausstattung ist gut. Es wird eine Menge Geld für neue Technik ausgegeben.
Es gibt frisches Obst, Säfte, Kaffee und Gesundheitsangebote

Kommunikation

Kommunikation scheint leider immer mehr ein Fremdwort zu sein. Kommunikation aus der Führungsetage oder vom direkten Vorgesetzten gleich null. Vieles erfährt man nur durch ständiges nachfragen oder letztendlich über den schon erwähnten Flurfunk

Gehalt/Sozialleistungen

Wir schon beschrieben, verdienen männliche Kollegen gleichen Alters in der selben Position sehr viel mehr. Eine Nachverhandlung des eigenen Gehalts stößt auf taube Ohren. Fordert man mehr Geld wird einem erstmal aufgezeigt was man alles falsch macht und wieso es unter keinen Umständen möglich ist mehr Gehalt zu bekommen. "Vielleicht im nächsten Jahr". In den MA Gesprächen beschleicht einen doch das Gefühl, dass extrem nach Gründen gesucht wird wieso man nicht die volle Prämie zahlen soll. Man bekommt das Gefühl, dass die Prämie, als auch das Gehalt nicht nach Leistung bezahlt wird sondern nach Anwesenheit und wie viel man nach dem Mund des Vorgesetzten redet.
Keine Transparenz welche Sozial und Extraleistungen möglich sind.
Weihnachtsgeld scheint es auch nicht für jeden zu geben.
Es gibt auch keine klare Linie wie viel Urlaub man bekommt...reine Verhandlungssache bei Einstellung.
Gewinnbeteiligung gleich Null.

Gleichberechtigung

männliche Kollegen in der selben Position, mit selben Alter und gleicher Ausbildung werden wesentlich höher bezahlt als Frauen! Wer hier nicht gleich von Anfang an die Ellenbogentaktik fährt bleibt auf der Stecke. Ebenso was Fort- und Weiterbildung betrifft werden männliche Kollegen mehr gefördert als weibliche


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

ndüwrdig Profit einfachen und bei den Mitarbeitern kommt nichts an

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

moralisch alles verwerflich und scruppellos - Gutsherrenmanier

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

par ordre die mufti

Verbesserungsvorschläge

Umbau der HR Abteilung, Förderung de Spitzenkräfte

Work-Life-Balance

durch ständigen Personalmangel viele Ausfälle, die gepuffert werden müssen und gehende Mitarbeiter werden durch Werkstudenten ersetzt. Leidende Arbeitsqualitätä

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Aktionen nur Pseudo, das Zusatzgeld Klimaneutral kommt kaub in Indien 1:1 an

Vorgesetztenverhalten

Trotz gemachter Versprechen wurden diese nicht eingehaltn, dass stessen imme weiter verschieben (3/4 Jahr)

Arbeitsbedingungen

veraltete PC, abgeranzte Schreibtische und Teppich, der die besten Jahre hnter sich hat

Kommunikation

Grüppchenwissen


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Flache Hierarchien, schnelle Entscheidungen und vor der nächsten Entwicklungsstufe

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei MONTANA Group in Grünwald gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist in unserem Team sehr positiv.

Image

Bis jetzt nehme ich dies immer als sehr positiv wahr.

Work-Life-Balance

Sehr flexible Möglichkeiten wie Homeoffice sind möglich.

Karriere/Weiterbildung

Bei flachen Hierarchien sind klassische Konzernkarrieren nicht ganz umsetzbar.
Das Thema Schulung und Weiterbildung ist aktuell stark im Fokus.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist im Rahmen und kommt immer pünktlich.
Dazu gibt es Mitarbeiterindividuelle Sozialleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der gesamte Energieverbrauch wird über Zertifikate klimaneutral gestellt, finde ich sehr positiv!

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hervorragend, "ältere" Bewerber werden bei entsprechender Qualifikation eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Bis dato sehr gut und wird aktuell durch eine sehr professionelle FK-Schulung ausgebaut.

Arbeitsbedingungen

Sehr gut!

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb des Teams und mit den beteiligten Fachabteilungen funktioniert fast immer optimal.

Gleichberechtigung

Definitiv vorhanden, Montana hat viele Frauen in Führungspositionen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben werden mit der Energiewende automatisch interessant, und erst recht, wenn Montana als Gewinner der Energiewende dabei sein will.


Kollegenzusammenhalt

Mehr Bewertungen lesen