Navigation überspringen?
  

MSR Consulting Group GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung/Consulting
Subnavigation überspringen?
MSR Consulting Group GmbHMSR Consulting Group GmbHMSR Consulting Group GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 22 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (18)
    81.818181818182%
    Gut (3)
    13.636363636364%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    4.5454545454545%
    4,35
  • 23 Bewerber sagen

    Sehr gut (20)
    86.95652173913%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    13.04347826087%
    4,35
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,56

Arbeitgeber stellen sich vor

MSR Consulting Group GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,35 Mitarbeiter
4,35 Bewerber
4,56 Azubis
  • 16.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre war an guten Tagen gut, an anderen Tagen auch mal sehr gestresst. Das fängt am Empfang an und zieht sich durch. Ansonsten ist keine besondere Abweichung nach oben oder unten hin feststellbar.
Eine Abwanderung von 50% des Teams innerhalb weniger Monate sowie eine durchschnittliche Verweildauer im Unternehmen von max. 1-2 Jahren bei 95% der Consultants spricht aber auch nicht unbedingt für die Arbeitsatmosphäre.
Ein besonders von Fairness und Vertrauen geprägtes Klima konnte nicht konstatiert werden.

Vorgesetztenverhalten

Die Kommunikation (s.o. dazu bereits) war eine Baustelle.
Die Art der Feedbackgespräche und ihre Basis eine weitere. (Sich ständig widersprechendes Feedback bspw.)
Zusagen oder Inaussichtstellen von Dingen, die nicht eingehalten wurden ebenfalls.
Wenn dann noch die Führungskräfte teilweise eigentlich psychologisch ausgebildet sind, versteht man den fehlenden partnerschaftlichen Umgang bzw. das fehlende Interesse an einer konstruktiven Basis besonders wenig.
Auch das Verhältnis von "Indianern" zu "Häuptlingen" von ca. 50:50 war deutlichst zu "kopflastig".
Die o.g. Nachteile des Business Models könnten wenigstens klar im Voraus kommunziert werden.

Kollegenzusammenhalt

Im Consulting-Team war er schlecht, evtl. auch, weil man als "einsamer Wolf" bei Automotive meist alleine unterwegs ist. Tipps wurden teilweise nicht weitergegeben, neue Kollegen wurden u.U. eher als lästig angesehen beim Mitlaufen für das "training on the job". Oder gar als unliebsame Konkurrenz, da die eigene Auslastung als Consultant bei den Kunden selbst akquiriert werden musste und so im selben Jagdgebiet gewildert bzw. Termine und damit Auslastung abgegeben wurde. Offene Gespräche (bei stundenweisem gemeinsamen Reisen in der Einarbeitungszeit per Auto/Bahn/Flugzeug) sollten wohl überlegt oder unterlassen werden, da sie ggf. nach oben gegen einen verwendet werden.
Emails (1-2 Zeiler) mit Hinweisen zu Anhängen wurden oft nicht mal überflogen, und dann wurde sich gewundert, was in den Anhängen enthalten ist.

Interessante Aufgaben

Es gibt interessantere, und weniger interessante Projekte und innerhalb derer interessantere und weniger interessante Arbeitspakete.
Wer Themen im Automotive-, Supplier-, Financial Services-Bereich spannend findet, ist zumindest mit den Projekten gut aufgehoben dort.

Kommunikation

Im Bewerbungsprozess wurden bereits Dinge unzutreffend dargestellt, insb. was Weiterentwicklung, Einarbeitung und Travel-Management-Aufwand anging. Bei einem gegebenen Reiseanteil-Ziel von >90% (kommunziert: 80%) und täglich/halbtäglich unterschiedlichen Kundenterminen quer durch die Republik ist auch letzteres erheblich für die Entscheidung, dort anzufangen. Wenn aber erst von 3-4 Monaten Einarbeitung die Rede ist und dann bei Einstieg 6-8 Wochen, ist spätestens das eine erhebliche Abweichung/unzutreffende Darstellung in der Kommunikation.
Zwar gab es mehrere Feedbackgespräche nach dem Einstieg. Jedoch innerhalb 7-14 Tagen völlig widersprüchliche Inhalte und weit von dem proklamierten "partnerschaftlichen" Umgang entfernt.
Auch ein Teil der Geschäftsführung stellte Dinge in Aussicht, die nicht eingehalten wurden. Auf gleicher Ebene gibt es Kollegen, die nicht direkt sondern lieber übers Eck nach oben kommunizieren.
Auf Projektleiterebene gab es auch Feedbacks mit kritischen Hinweisen zu Verbesserungspotenzial (trotz guten Kundenfeedbacks), aber auf konstruktiv-interessierte Nachfrage, wie es besser gemacht werden könnte, kam dann ein "weiß ich nicht". Das hilft dann sehr weiter.

Gleichberechtigung

Durchschnittlich - Keine besondere Abweichung nach oben oder unten feststellbar.

Umgang mit älteren Kollegen

Durchschnittlich - Keine besondere Abweichung nach oben oder unten feststellbar.

Karriere / Weiterbildung

Eine Abwanderung von 50% des Teams innerhalb weniger Monate sowie eine durchschnittliche Verweildauer im Unternehmen von 1-2 Jahren bei 95% der Consultants spricht nicht unbedingt für die Gesamtbedingungen.
Gerade persönliche Weiterentwicklung, Weiterbildung, Personalentwicklung fand nicht bemerkbar statt.
Eine 1-2 stündige Online-Schulung bei der Einarbeitung waren das Höchste der Gefühle. Zugesagte andere Schulungen wurden über Monate verschoben bis sie irrelvant wurden.

Gehalt / Sozialleistungen

Durchschnittlich - Keine besondere Abweichung nach oben oder unten feststellbar.

Arbeitsbedingungen

Es wird damit ausdrücklich geworben, dass man als Consultant einen Dienstwagen, Diensthandy und Dienst-Notebook erhält.
Mein Diensthandy (iPhone) hatte ich in funktionsfähigem Zustand nach 3 Monaten noch nicht. Ein anderes Diensthandy war wohl in dieser Zeitspanne nicht aufzutreiben. In der Zwischenzeit mussten sämtliche Akquise- und sonstigen Telefonate vom privaten Handy geführt werden (Thema Datenschutz). Für das Firmenhandy mussten 30 € monatlich gezahlt werden, unabhängig davon, ob man bereits ein privates Handy nutzte. Im Bereich MC ist das ein eher unprofessioneller Umgang.
Der Dienstwagen bestand in einem Sixt-Unlimited-Account, der ohnehin aufgrund der Kundentermine für das Unternehmen notwendig und am ökonomischsten war (s.o. dazu).
Das Dienst-Notebook (HP Elitebook) war solide, aber konnte auch zur Selbstverteidigung genutzt werden.
Büro und dessen Räume waren angemessen, wurden aber selten genutzt aufgrund Reiseanteil (s.o.).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Auf Umweltschutz oder Soziales wurde keinen nennenswerten Wert gelegt.

Work-Life-Balance

Reiseanteile von 80% sind im Management Consulting (=MC) üblich. Dann ist man üblicherweise einen Tag im Office, vier unterwegs beim Kunden. Soweit, so gut.
Reiseanteile von 90% und höher sind schon seltener, aber in Kombination mit bis zu halbtäglich wechselnden Kunden (auch mal 150 km und mehr entfernt, so dass in der Mittagspause 2 h Fahrt per Auto zu bewerkstelligen sind) ist das schon spezieller.
Besonders schön sind Wochen, bei denen Sonntagabend um 18 Uhr der Weg zum Flughafen angetreten werden muss und man nach fünf Tagen unterwegs am Freitag um 22.30 Uhr zuhause ist. Aufgrund der bis zu halbtäglichen Reiserei kommt man auch durchaus erst um 21 Uhr im Hotel an. (Reisezeit ist nicht - auch nicht anteilig - Arbeitszeit oder fakturierbar. Generell war eine Arbeitszeit über 10h/Tag gar nicht abrechenbar)
Das ist kumuliert dann schon auch für MC nicht mehr üblich.
Sport / Ausgleich (wie es bei anderen MCs durchaus machbar ist) sind so unter der Woche gar nicht möglich.
Eine Abwanderung von 50% des Teams innerhalb weniger Monate sowie eine durchschnittliche Verweildauer im Unternehmen von 1-2 Jahren bei 95% der Consultants spricht auch nicht unbedingt für die Work-Life-Balance.

Image

Durchschnittlich - Keine besondere Abweichung nach oben oder unten feststellbar.

Verbesserungsvorschläge

  • Die dargelegten Kritikpunkte überarbeiten, sofern das nicht bereits passiert ist.

Pro

- Gehalt
- Branchen
- Ausrichtung
- überschaubare Größe

Contra

- Was man Kunden predigt, das sollte man selber leben
- Unternehmenswerte sollten gelebt werden (ergo Partnerschaftlichkeit, Menschlichkeit, Entwicklung, Fairer Umgang)
- Overhead (50% Führungskräfte auf 50% Consultants zur zugrundeliegenden Zeit)
- Kommunikation oft dringend optimierbar
- Auslastung/Reiseanteil von >90% in der Konstellation (s.o.) nicht nachhaltig
- Transparenz im Bewerbungsprozess was Arbeitsbedingungen betrifft
- Umgang mit Kritik (man beachte die auffällig dichte Anhäufung von positiven Bewertungen hier in den letzten Monaten, teilweise am gleichen Tag)

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    MSR Consulting Group GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 28.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Tolles Team

Vorgesetztenverhalten

Hohes Maß an Transparenz, Feedback ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur

Kollegenzusammenhalt

Kollegen bieten sich gegenseitig aktiv Hilfe an

Interessante Aufgaben

Vielfältige Themen und immer neue Herausforderungen, neben Analytik viel Arbeit mit Menschen

Kommunikation

Große Schritte in Richtung Transparenz sind gelungen. Hier gibt es aber immer etwas zu optimieren.

Karriere / Weiterbildung

Weiterentwicklung der Mitarbeiter wird sehr ernst genommen. Interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten.

Gehalt / Sozialleistungen

Eine Beratung mit 30 Urlaubstagen!

Arbeitsbedingungen

Tolle Büroräume mit unterschiedlichen Arbeitsumgebungen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Neues Dienstfahrradkonzept geht in die richtige Richtung. Förderung kultureller Events.

Work-Life-Balance

Home-Office-Möglichkeiten, hohes Maß an Selbstverantwortung

Image

Beste Berater 2019 (Brand Eins)

Pro

Tolles Team mit dem richtigen Mindset. Alle wollen gemeinsam Erfolg haben und sich spannenden Herausforderungen stellen. Eigeninitiative wird explizit gefördert.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    MSR Consulting Group GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Geschäftsführung
  • 28.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

MSR ist ein junges, dynamisches Team, dass auch in der Freizeit viel miteinander unternimmt - Feel-Good Veranstaltungen und die mehrtägigen jährlichen Seminare in den Urlaubsdomizilen Europas Schaden der Atmosphäre auch nicht ;)

Karriere / Weiterbildung

Die Lernkurve ist steil und man entwickelt sich sehr schnell - man darf aber nicht erwarten, dass man in irgendeiner Form "unterrichtet" wird. 95% ist Learning-on-the-job bzw. bring-es-dir-selbst-bei. Das muss man mögen. Wenn man nicht weiter weiß, kann man jedoch jederzeit Jeden ansprechen.

Arbeitsbedingungen

+ Großartige, moderne Büroräume und tolle Hardware (iPhones und neuste HP Elitebooks)

- Platzmangel an Office-Tagen und fehlende Klimaanlage erschweren das Arbeiten gelegentlich (dann aber deutlich).

Work-Life-Balance

Jeder, der sich für einen Arbeitsplatz in der Beratungsbranche interessiert, sollte sich keine Illusionen zur Work-Life Balance machen. MSR, wie die gesamte Branche, eignet sich nur für Leute die bereit sind Extrameilen zu gehen und hohe Ansprüche an die eigene Arbeit stellen. Home-Office hilft, aber unter 50 Stunden in der Woche arbeiten hier weder Consultants noch Analysten.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    MSR Consulting Group GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 22 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (18)
    81.818181818182%
    Gut (3)
    13.636363636364%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    4.5454545454545%
    4,35
  • 23 Bewerber sagen

    Sehr gut (20)
    86.95652173913%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    13.04347826087%
    4,35
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,56

kununu Scores im Vergleich

MSR Consulting Group GmbH
4,36
48 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung/Consulting)
3,78
114.915 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.797.000 Bewertungen