Workplace insights that matter.

Login
MT AG Logo

MT 
AG
Bewertungen

24 von 135 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Karriere/Weiterbildung
kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 89%
Score-Details

24 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

16 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Nichts für Berufserfahrene

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Für den Einstieg ein wunderbarer Arbeitgeber. Es werden Möglichkeiten eröffnet und der Weg ins Unternehmen und die anzustrebende Position geebnet. Die Einführungswochen gingen in einem angenehmen Tempo vonstatten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Wertschätzung der extern arbeitenden Kollegen lässt stark zu wünschen übrig. Interne Projekte werden wie selbstverständlich auch nur den internen Kollegen zur Verfügung gestellt. Fehler veralteter und nicht gepflegter Software werden auf betroffene Kollegen abgewälzt. Interne Netzwerke werden nicht hinreichend auf ihre Erreichbarkeit aus Kundennetzwerken geprüft und aufgebessert. Man hat den Eindruck in zwei voneinander getrennten Kreisen zu verkehren. Das Zugehörigkeitsgefühl geht verloren.
Zwar wird fortwährend nach Feedback verlangt, allerdings werden Vorschläge in aller Regel nicht umgesetzt. Stattdessen werden sie abgeschmettert und die Schuld wird einem selbst in die Schuhe geschoben. Wer keine Zeit hat zu den intern abgehaltenen Meetings anwesend zu sein, der wird auch nicht gehört.
Es wird von den Beratern verlangt, in Eigeninitiative immer wieder den Kontakt zum Unternehmen und Vorgesetzten zu suchen. Ein hauseigenes Interesse auf Berater zuzugehen und sie mit einzubeziehen, gibt es nicht. Faktura steht über den Interessen des Einzelnen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr positive Verstärkung, weniger Verlass darauf, dass eine herablassende Feedbackkultur auch zu besseren Ergebnissen führe. Bessere Schulungen für Führungs- und Schulungspersonal.
Feedback sollte auch als solches wahrgenommen und zur tatsächlichen Verbesserung verwendet werden, anstatt sich stets auf die Suche nach einem Schuldigen zu begeben.
Das Zugehörigkeitsgefühl der Berater sollte unbedingt weiter vorne angestellt werden.

Arbeitsatmosphäre

Feedbackkultur ist von mangelndem Interesse und Herablassung geprägt. Initiativ bekommt man keine Informationen, außer wenn es um Geld geht.

Image

Kein Wille zur Spezialisierung. Themen die gerade hip sind werden um ihretwillen mit ins Portfolio aufgenommen.

Work-Life-Balance

Es wird verlangt Aufgaben die normalerweise für Führungskräfte gedacht sind zu erledigen. Freizeit zu opfern, um für den Wissenstransfer zum Unternehmen zu sorgen, wird als selbstverständlich erachtet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Firmenticket wurde bezahlt.

Karriere/Weiterbildung

Externe Schulungen werden nicht ohne Nachdruck bezahlt. Man wird sich selbst überlassen. Interne Schulungen werden wie Schulveranstaltungen aufgezogen, mit Tests, Leistungsdruck und Anwesenheitspflicht. Es wird vorausgesetzt, in der Freizeit die Leistung zu erbringen, die die Schulung nicht bietet.

Kollegenzusammenhalt

Offiziell gibt es eine offene Feedbackkultur. Später stellt man fest, dass viel über den Flurfunk entschieden und verbaut wird. Konstruktive Kritik kann nur von bestimmten Kollegen erwartet werden.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt kein Interesse an der Arbeit extern arbeitender Kollegen. Unprofessionelles und uneinsichtiges Verhalten in Konfliktsituationen. Teils werden sogar Kundenwünsche bei der Fortbildung ignoriert.

Arbeitsbedingungen

Intern gibt es moderne Büros mit großen Fenstern. Bei der Peripherie gibt es keine Ordnung und es verschwinden häufig Kabel und andere Geräte aus den Durchgangsbüros.

Kommunikation

Viel E-Mail Verkehr mit nichtssagendem und irrelevantem Inhalt. Externe Mitarbeiter werden auf internen Veranstaltungen unzureichend mit eingebunden, sodass man sich wie ein Fremder fühlt.

Gehalt/Sozialleistungen

Einstiegsgehalt deckt sich in der Regel mit der Forderung und ist daher akzeptabel. Sobald es um den Aufstieg geht werden einem Steine in den Weg geworfen.

Gleichberechtigung

Auf der Führungsebenen sind keine Frauen vertreten. Die Angestellten die noch keinen Senior Status erreicht haben werden gleichermaßen über einen Kamm geschoren.

Interessante Aufgaben

Man kann Glück haben, allerdings spielen eigene Interessen bei der Auswahl der Aufgabe keine übergeordnete Rolle. Wenn man erst einmal auf einer Stelle die dem eigenen Themengebiet fremd ist versagt hat, steigt der Druck.

MT AG ein toller Arbeitgeber mit kleinen Mängeln

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MT AG in Düsseldorf gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Es werden alle Bücher finanziert, mit Schulungen tut man sich schwer


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr guter Umgang mit der Krise

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

familiäre Atmosphäre, Umgang miteinander

Verbesserungsvorschläge

immer wieder die Strategie hinterfragen, sich behutsam weiterentwickeln und nicht auf alten Erfolgen ausruhen

Image

Die sehr gute Leistung, die die Mitarbeiter bringen, wird noch nicht optimal nach außen getragen.

Karriere/Weiterbildung

Engagierte Mitarbeiter haben alle Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln. Aber man wird nicht die Karriereleiter hochgeschubst, nur weil man sich selbst für den größten Entwickler hält.

Gehalt/Sozialleistungen

Engagierte Mitarbeiter (im Rahmen ihrer normalen Arbeitszeit) bekommen ein angemessenes Gehalt. Aber es wird nicht automatisch Geld verschenkt, nur weil es sich um die IT-Branche handelt.

Arbeitsbedingungen

In der Krise konnten externe Monitore und Tastaturen mit nach Hause genommen werden.

Kommunikation

regelmäßige Updates per Mail zur aktuellen Situation, "Meet te chief"-Videokonferenzen

Interessante Aufgaben

Es kommt natürlich auf das Projekt an, aber meistens sehr interessant.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Für Berufseinsteiger eine gute Adresse

3,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Berufseinsteiger viel lern können. Der Zusammenhalt unter Kollegen ist auch gut. Wenn man Glück hat, kommt man in interessante Projekten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das teilweise so getan wird, im Interesse des Mitarbeiters zu handeln. Die Anerkennung für Leistungen, die man für die Firma gemacht hat, zum großen teil fehlt. Wenn die Firma sich moderner aufstellen will, der meiste Teil dies gar nicht mitbekommt, da sie im Außendienst arbeiten.

Image

Es wird nicht immer gut geredet, da es auch vorkommt, dass Mitarbeiter in Projekten eingesetzt werden, für die die Überqualifiziert sind. Oder auch in Projekten, wo die Familie zu kurz kommt.

Work-Life-Balance

Es wird darauf geachtet keine Überstunden zu leisten. Und wenn der Kunde mitspielt, kann man auch teilweise im Homeoffice arbeiten. Wenn nicht, dann hat man Pech, da die MT AG einem nur erzählt, dass dafür alles getan wird, aber wenn der Kunden nein sagt, ist es auch das gewesen. Teilweise kommt dann auch die Familie zu kurz.

Karriere/Weiterbildung

Viele Weiterbildungsmaßnahmen werden angeboten. Konferenzen können besucht werden. Karriere kann man aber anderswo besser machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt könnte ein wenig besser sein. Dafür gibt es einige Sozialleistungen. Firmenwagen, Sport, Obst und Getränke.

Vorgesetztenverhalten

Sobald man die Firma verlässt, ist das Verhalten nicht mehr so toll. Hier wird mehr auf den Umsatz geachtet als auf das Wohl des Mitarbeiters.

Arbeitsbedingungen

Da es ein IT Beratungsunternehmen ist, muss man hoffen das der Kunde, wo man eingesetzt wird, gute Arbeitsbedingungen hat. In der Firma hingegen herrschen gute Bedingungen.

Kommunikation

Die Kommunikation lässt teilweise zu wünschen übrig. Es kommt vor, dass dann Dinge vergessen werden, die man zuvor besprochen hatte. Das zum Nachteil des Mitarbeiters.

Interessante Aufgaben

Es kommt natürlich darauf an, bei welchem Kunden man zum Einsatz kommt. Aber es wird geschaut das es neue Technologien sind


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Zukunftsorientierter, an der Person interessierter Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sehr transparente Kommunikation. Es wird zum Homeoffice ermutigt und das Verhalten der Mitarbeiter gelobt. Bei schwierigen Situationen unterstützt das Unternehmen bis hin zur Führungsebene gerne.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehmes Arbeitsumfeld, welches dazu ermuntert, zu lernen und zu arbeiten. Kein Druck bei Fehlern oder Fragen

Image

Größtenteils steht die MT AG als fortschrittliches Unternehmen mit viel Expertise dar. Dennoch bemängeln ein paar Abgänger etwas intransparente Kommunikation. Im großen ganzen muss man sich alles andere als für das Unternehmen schämen.

Work-Life-Balance

Urlaubsanträge werden in der Regel alle bewilligt (es sei denn beim Kunden herrschen im Moment Bedingungen, die das nicht ermöglichen; aber sehr selten der Fall). Gleitzeit ermöglicht es, die Arbeit dem Leben anzupassen und nicht anders herum. Dem Mitarbeiter wird die Verantwortung überlassen, seine Zeit effektiv zu Nutzen. Feel-Good-Managerin für Bemerkungen oder Bedenken immer offen.

Karriere/Weiterbildung

Das Unternehmen übernimmt die Kosten der Fachhochschule. Kosten für Online-Tutorials oder Zertifizierungen werden in der Regel ebenfalls übernommen. Nach dem Studium wird man direkt ins Übernehmen übernommen und die Möglichkeit einen berufsbegleitenden Master zu machen besteht.

Gehalt/Sozialleistungen

Zwar übernimmt die MT AG die monatlichen Kosten der kooperierenden Fachhochschule, dennoch ist das Gehalt nicht sehr hoch. Es reicht, aber könnte, insbesondere wenn bereits beim Kunden arbeitet und faktoriert wird, höher sein.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Etwas mehr Engagement könnte gegeben sein. Dennoch entwickelt sich die MT AG in die richtige Richtung. Zwar herrscht immer noch keine Mülltrennung, der Vorschlag für einen Wasserspender wurde aber gerne angenommen und umgesetzt. Ebenfalls wird zwei mal wöchentlich frisches Obst geliefert. Flexible Lösungen im Falle unerwarteter Situationen sind in der Regel möglich

Kollegenzusammenhalt

Eine der stärksten Eigenschaften. Sehr großer kollegialer Zusammenhalt. Offene Kommunikation über private Sachen ist ebenfalls möglich. Anfeindungen zwischen Kollegen sind mir noch nie aufgefallen.

Vorgesetztenverhalten

Immer für Fragen offen, helfen wo und wann sie können. Es wird nach Meinung und Befinden des Mitarbeiters gefragt.

Arbeitsbedingungen

Gebäude ist, wenn viele Mitarbeiter vor Ort sind, teilweise etwas voll. Großraumbüro ist vorhanden, wie einem das gefällt ist Ansichtssache. Es gibt kaum festgelegte Arbeitsplätze.
Arbeitsplätze sind aufgrund unterschiedlicher Laptops nicht alle gleich ausgestattet, aber dennoch lässt sich immer ein Arbeitsplatz finden. Gebäude ist klimatisiert und mit Sonnenschutz ausgerüstet. Bio-Obst, Softdrinks, Wasser und Kaffee sind alle kostenlos zugänglich.

Kommunikation

Teilweise ist Kommunikation zwischen verschiedenen Abteilungen etwas schwierig und Antworten kommen gar nicht oder nur verzögert. Führungsebene bemüht sich aber, viel Transparenz zu erzeugen und Entscheidungen und Ergebnisse zu kommunizieren.

Gleichberechtigung

Keinerlei Unterscheidung zwischen männlichen oder weiblichen Studenten. Meiner Erfahrung nach wird nach dem Charakter und Potenzial geguckt.


Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Die 3 jährige Erfahrung als IT-Berater: Familie MT Ellenbogen

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

⦁ Raum zum Erlernen neuer Fähigkeiten
⦁ Ermöglichung von Wunschzertifizierungen
⦁ Regelmäßige Veranstaltung für Wissensaustausch (Bereichsmeeting, CC-Meetings)
⦁ Nachwuchsförderung (Werkstudent, Dual Studenten, Auszubildende)
⦁ Überwiegend interessante Projekte
• Technische Ausstattung (gute Laptops) und Klimaanlage vor Ort
⦁ Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice (außer im Kundenumfeld natürlich)
⦁ Kostenlos Coca Cola, Volic, Gerolsteiner, Tee und Kaffee
⦁ Obsttage (Montag und Mittwoch)
⦁ Sanitäre Ausstattung vor Ort ist überdurchschnittlich: Desinfektionsgel, Haarbürste, Haarspray, Brillenputztücher und mehr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

⦁ Sanitäre Ausstattung, Obst und Getränke sind nur für die Mitarbeiter vor Ort – der Berater hat da nur seine gesetzlich verpflichtende Verpflegungspauschale, die gerne als „Wohlwollen vom Unternehmen“ verkauft wird
- Kommunikation
- Vorgesetzte
- Probleme werden totgeschwiegen oder ausgessessen
- Unternehmenskultur: Lieber sichere Nummern als minimale Risiken, das würde ich in der heutigen Welt überdenken...
⦁ die negativen Rezensionen werden aus kununu gelöscht, habe ich schon öfter beobachtet. Es weckt einen gewissen Eindruck...

Verbesserungsvorschläge

- Bootcamp für Berufseinsteiger (Was sind meine Pflichten als Berater?)
- Spezialisierung finden, nur so macht man sich einzigartig
- Vorgesetzten schulen oder auch mal nein sagen
- KOMMUNIKATION!

Arbeitsatmosphäre

Starre Hierarchien, die bewusst gelebt wird („Wir hier oben und ihr da unten“ – Deswegen: Die Vorgesetzten kümmern sich um Stellen und du hast sie zu besetzen); So verhält es sich auch mit dem Aufstieg: Es kommt eher vom jahrelangen Funktionieren als vom Engagement.
Die Arbeitsatmosphäre ist bei jedem Kunden unterschiedlich, natürlich hat das Unternehmen nur beschränkt Einfluss darauf. Wenn man kein Kunden hat, erhält man die Möglichkeit, sich neue Fähigkeiten anzueignen bzw. zu engagieren. In meiner Zeit konnte ich alles feststellen: Entspannte Projekttage, stressige Projekttage. Die Kollegen bzw. das Team macht jedoch jede Projektsituation viel erträglicher.

Image

Zu Anfang war in meinem Bekanntenkreis ein positives Bild von der MT AG. Sie tritt immer präsenter bei nahmhaften Messen/Konferenzen.
Die MT will für regionale Einsätze stehen, was in meinen Augen aber immer weniger zutrifft. Einsätze in Dortmund, München, Frankfurt oder Hamburg sind längst keine Seltenheit mehr.
Mittlerweile existiert der Insider "Ja-Marke", wie die von Rewe. Keine wirkliche Spezialisierung, sondern wir machen alles, auch wenn die Kompetenzen nicht wirklich vorhanden sind...

Work-Life-Balance

Kommt drauf an. Aber familienfreundlich würde ich nicht sagen.
Am besten passieren hier junge, motivierte und reisefreudige Uni Absolventen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird seit diesem Jahr das Firmenticket angeboten, muss aber selbst bezahlt werden. Es gibt keinen Zuschuss.

Karriere/Weiterbildung

Unterschiedliche Förderung von Nachwuchs: Bereits erfahrene dürfen für low in echten Projekten mitarbeiten, andere dürfen sich selbst beschäftigen oder in künstlichen Projekten Technologien erarbeiten. Es wird dem Nachwuchs schwer gemacht, eine Chance zu erhalten in echten Projekten zu arbeiten, obwohl entsprechende Projekte diese zulassen.

Qualität der regelmäßigen Events ist niedrig, da den Kollegen keine Zeit eingeräumt wird, sie entsprechend vorzubereiten und zu planen.

Es gibt zwar einen Karriereplan/Laufbahn, aber eine individuelle Förderung ist noch nicht wirklich vorhanden (hängt auch mit der fehlenden Spezialisierung zusammen, meiner Meinung nach).

Kollegenzusammenhalt

Die größte Stärke der MT-Familie: Die Kollegen.
Sie sind super nett, hilfsbereit und immer für ein Witz gut. Ich könnte nahezu behaupten, dass ich mit allen im Projekt gerne gearbeitet hätte.

Vorgesetztenverhalten

Der zweite große Kritikpunkt in meinen Augen: Die Vorgesetzten
Keine Führung durch Vorgesetzte. Denn es sind "Vorgesetzte", die durch lange Zugehörigkeit nach oben gerutscht sind - von Führung durchweg keine Ahnung. Fehlentscheidungen werden mit Unwissenheit entschuldigt, die negative Konsequenzen darf der Berater vor Ort beim Kunden ausbaden. Hinzu kommt die gelebte Rivalität zwischen den Abteilungen, was den fehlenden gegenseitigen Respekt erklärt. Die Erschließung neuer innovative Projekten, die abteilungsübergreifend durchgeführt werden könnten, werden niedergeredet und nicht wahrgenommen. SCHADE! Vorgesetzte wissen oft nicht, wo ihre eigenen Mitarbeiter sind (Von Überforderung bis hin zu wirklichem Desinteresse). Besonders traurig finde ich: kein Vertrauen in die Mitarbeiter (höhere Kontrollaufwand bei Faktura, neue mögliche Einsätze bei bestehenden Kunden). Fingerpointing bei Problemen anstatt gemeinsame Lösungssuche wird vorgelebt, was die Arbeitsatmosphäre trübt.

Arbeitsbedingungen

Verschweigen von Möglichkeiten für die Kundenbetreuung (Bewirtung von Kunden, Reisekosteneinreichung). Keine Betreuung bzw. Engagement, Missständen im Kundenumfeld zu ändern (anderer Arbeitsplatz, Verhandlung um Home Office Tagen). Kein eigener Einfluss auf Einsatzort (in Verbund mit der Intransparenz, welche Angebote und welche Kunden im eigenen Umkreis sind). Unternehmen erwartet gerne, Arbeiten in der Freizeit fortzuführen (Kundenvorbereitung, 24/7 Verfügbarkeit für den Kunden) und natürlich unbezahlt und nicht als Arbeitszeit einzutragen. Kunden kann man sich nicht aussuchen, aber auch die sind überwiegend freundlich, nett und interessant, aus ihrer Branche Geschichten zu hören.
Vor Ort (Ratingen) zu unorganisierte Arbeitsplätze (HDMI Kabeln werden mitgenommen, unterschiedliche Anzahl an Bildschirmen, fehlende Mäuse). Zu teures Leasing Angebot als „Firmenwagen“ – wenn der Kunde weiter entfernt vom Wohnort/Ratingen ist und mehr Kilometer notwendig sind, wird die höhere Leasingrate zu 100% auf den Arbeitsnehmer abgewälzt

Alles in allem: Ausbaufähig!

Kommunikation

Der erste große Kritikpunkt in meinen Augen:
Kommunikation ist insgesamt intransparent (man weiß nie, für welche Stellen man bei welchem Kunden angeboten worden ist), diese Intransparenz wird bewusst von Vorgesestzten unterstützt. Die Arroganz von einigen Kollegen verschlimmern die Kommunikation, da hilfreiche Informationen für sich behalten werden.
Die starre Hierarchie und die schlechte Kommunikation sorgen auch dafür, dass die Soldaten/Berater nicht so recht wissen, wohin es mit dem Unternehmen gehen soll und in welche Richtung das Unternehmen sich entwickeln will.
Der Flurfunk funktioniert wunderbar.

Gehalt/Sozialleistungen

Einstiegsgehalt ist ok, aber nur durchschnittlich. Bei meiner Einstellung gab es kein wirkliches "Gehaltsgespräch", eher: Das ist unser Angebot, nimm es an.
Positiv anzumerken ist jedoch, dass neben einer pünktlichen Gehaltszahlung das Dezember Gehalt schon vor Weihnachten überwiesen wird! Eine super kleine Geste, habe ich so noch nirgendwo gesehen!

Gleichberechtigung

Ist gegeben. Ich kann an dieser Stelle nichts negatives berichten.

Interessante Aufgaben

Mal ja mal nein.

Arbeitgeber-Kommentar

Jürgen AllmichVorstand

Liebe(r) ehemalige(r) Kollege/-in,

zunächst einmal möchten wir uns für die ausführliche Bewertung bedanken, die wir, wie jedes Feedback, ernst nehmen. Wir finden es schade, dass du anscheinend die ein oder andere weniger gute Erfahrung gemacht hast. Wie du ja weißt, haben wir seit einiger Zeit mit der Rolle einer “Feelgood Managerin” die Möglichkeiten geschaffen, vertrauliche Themen auch außerhalb der direkten Führungsstrukturen anzusprechen. Es ist stets unser Ziel, auf die Belange unserer Mitarbeiter einzugehen und mögliche Probleme auch individuell zu lösen. Hierfür eignen sich persönliche Gespräche jedoch am besten. Einige deiner Kritikpunkte können wir, so wie sie dargestellt wurden, nicht nachvollziehen. Gerade in den letzten Jahren haben wir intensiv am Thema Kommunikation gearbeitet, wodurch viele neue Maßnahmen, Veranstaltungen und Kommunikationswege entstanden sind (z.B. Yammer, Teams, MT Zeitung, diverse große und kleine Infoveranstaltungen, Feelgood Managerin, Entwicklung des Konzepts „Meet the Chief“). In Bezug auf Sozialleistungen sowie insbesondere auch Leistungen neben dem eigentlichen Gehalt bieten wir quasi alles an, was steuerrechtlich möglich ist. Unsere Zielmodelle sind außerdem so gestaltet, dass mit 75% fakturierbarer Leistung bereits 100% Zielerreichung gegeben ist. Die MT AG ist außerdem in der Tat ein sehr regional agierendes Unternehmen. Faktisch schlafen über 90% unserer BeraterInnen jeden Tag zu Hause und müssen nicht in Hotels übernachten. Sollte Bedarf bestehen, sind wir selbstverständlich immer noch offen dafür, deine Kritikpunkte in einem persönlichen Gespräch mit dir zu diskutieren. Denn einige Aussagen entsprechen aus unserer Sicht nicht den Tatsachen oder sind zu pauschal widergegeben.

Wir wünschen dir auf jeden Fall alles Gute und viel Erfolg für deinen weiteren Lebensweg!

Super Firma mit leichtem Optimierungspotential

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MT AG managing technology in Ratingen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das Du unter allen Kolleginnen und Kollegen bis hin zum Vorstand ist natürlich nicht alles aber insgesamt habe ich den Eindruck, dass das meiste stimmt. Insofern topp.

Image

Ein mittelständisches Unternehmen halt...
Viele Kunden sind begeistert. Das Leistungsspektrum könnte dennoch bekannter sein, auch bei Bestandskunden.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, hoher Grad an Selbstorganisation, alles gut. Und man gibt sich in der Firma Mühe, das alles weiterhin zu optimieren. Ist auf jeden Fall ein wichtiges Thema bei der MT AG. Bei mir persönlich stört der große Anteil an privaten Reisezeiten.

Karriere/Weiterbildung

Flache Hierarchien, daher eher weniger "Karriere" im üblichen Sinn. Aber Karriere kann ja auch etwas anderes heißen. Weiterbildung ist eher eigenverantwortlich zu planen, dann aber auch in der Regel kein Problem, wenn es zum Aufgabengebiet passt.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich persönlich kann mich nicht beschweren.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Einwände, insbesondere bei eigenen Problemen vorbildliches Verhalten der Vorgesetzten.

Kollegenzusammenhalt

Ich bin in meiner Rolle eher als Einzelkämpfer unterwegs aber wenn ich mit Kolleginnen und Kollegen zusammenarbeiten kann, ist alles topp. Und das zieht sich auch durch die Mannschaft durch, sofern mein Eindruck nicht trübt.

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Problem

Vorgesetztenverhalten

OK aber sehr wenig Kontakt.

Arbeitsbedingungen

Man wird super ausgestattet und die Admins sind bei Problemen immer sehr hilfsbereit.

Kommunikation

Optimierbar. Das ist meines Erachtens jedoch ein allgemeines Problem, das in sehr vielen Firmen eine Herausforderung darstellt. Es gibt jedoch derzeit gute Ansätze, die Mankos zu optimieren, auch wenn das nicht immer gelingt. Es müssen halt alle mitspielen, auch die Mitarbeiter ...

Gleichberechtigung

Ich habe bisher keine Probleme zu diesem Aspekt wahrnehmen können.

Interessante Aufgaben

Ich kann nur für mich sprechen: ich hatte über Jahre sehr interessante und herausfordernde Aufgabenstellungen im internationalen Umfeld. Allerdings habe ich die maßgeblich selbst eingeworben. Aber auch das ist ein positiver Aspekt: man hat eigenen Handlungsspielraum.

Wunderbarer Arbeitgeber mit Kleinen Macken

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Benefits
Perfekte Verkehrsanbindung (S6)
Kompetente Vorgesetzte
Tolle Veranstaltungen/Messen
Eigene Marketingabteilung mit Graphiker
Eigene Tiefgarage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Oft katastrophale Kommunikation. Auf Feedbacks kann man schon mal lange warten.

Verbesserungsvorschläge

Umweltbewusstsein weiter steigern
Kollegenzusammenhalt stärken
Konflikte professionell lösen

Arbeitsatmosphäre

Könnte manchmal weniger Anspannung gebrauchen

Karriere/Weiterbildung

Ich sehe leider für mich keine Weiterbildungs-, oder Aufstiegsmöglichkeiten. Für andere schon daher vier Sterne

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wie überall kann man nicht genug für die Umwelt tun.

Kollegenzusammenhalt

Wenn ich die Kollegen sehe dann ist der Zusammenhalt ganz gut. Sobald man sich ehr seltener durch unterschiedliche Einsatzorte sieht, fühlt man sich schnell ausgeschlossen und vergessen

Kommunikation

Persönlich ist die Kommunikation stets freundlich und offen. Die jobtechnische Kommunikation ist ehr ausbaufähig.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr als man erwarten darf - modern, familiär und offen für Neues

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der außergewöhliche Zusammenhalt über alle Bereiche hinweg

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Nicht aufhören am Morgen zu arbeiten

Arbeitsatmosphäre

Viel besser geht es nicht

Image

Ein sehr etabliertes Unternehmen mit einem guten Ruf

Work-Life-Balance

Hohe Freiheitsgrade und Selbstverantwortung

Karriere/Weiterbildung

Wer will der kann - Zugehörigkeit ist dabei keine automatische Karriereleiter

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt und viele Zusatzleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt - da gibt es noch ein wenig Luft nach oben

Kollegenzusammenhalt

Selten einen solchen Zusammenhalt erlebt

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut

Vorgesetztenverhalten

Haben immer ein offenes Ohr

Arbeitsbedingungen

Moderne Ausstattung (IT / Räume / usw.)

Kommunikation

Offen und ehrlich

Gleichberechtigung

Kein Thema

Interessante Aufgaben

Wer will hat auch Freiraum für eigene Ideen und Ansätze

Sehr Angenehmes Arbeitsumfeld, viele Interessante Projekte

3,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Möglichkeiten zur Weiterbildung und das eingehen auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter, zum Beispiel beim Wunsch den Kunden zu wechseln oder Möglichkeiten der Work Life Balance.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn man langjährige Kunden hat, verliert man ein wenig die MT AG aus den Augen.

Verbesserungsvorschläge

Expandierung, Social Media Präsenz.

Arbeitsatmosphäre

Immer Abhängig vom jeweiligen Kunden, in der MT AG selbst alles zwanglos und viel Hilfsbereitschaft

Work-Life-Balance

Man orientiert sich meist an dem Kunden, da kann die Work-Life-Balance zu kurz kommen.

Karriere/Weiterbildung

Möglichkeit zum Besuch von Schulungen und Messen ohne Probleme.

Gehalt/Sozialleistungen

Man kann hier gut verdienen, jedoch werden die Gehälter so gut es geht gedrückt. Wer mit einem bestimmten Gehalt einsteigt, wird in der Regel keine größeren Sprünge erwarten können.

Kollegenzusammenhalt

Man kennt sich meist nur flüchtig, da man in Projekten wo anders eingebunden ist.

Vorgesetztenverhalten

Bisher tadellos.

Arbeitsbedingungen

In der MT AG vortrefflich,
beim Kunden mal so mal so

Kommunikation

Jahresgespräche, Bereichsmeetings, Competence Center. Natürlich harpert es ein wenig an der Kommunikation, wenn man viel weit reisen muss, wenn man einen Kunden hat der weiter entfernt ist.

Gleichberechtigung

Meines Wissens nach, wird zwischen Frauen und Männern im Tagesgeschäft nicht unterschieden, eventuell ist anzusprechen, das überwiegend Männer eine Führungsposition bekleiden.

Interessante Aufgaben

Abhängig vom Kunden


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von MT AG

Liebe(r) Kollegin/Kollege,

vielen Dank für deine positive Bewertung. Es freut uns, dass du dich in der MT-Familie wohlfühlst.
Natürlich nehmen wir auch die Verbesserungsvorschläge dankend an.
Aktuell sind wir als MT AG auf Facebook, Twitter, Xing und LinkedIn vertreten und aktiv. Solltest du Ideen und Anregungen zu neuen Posts, Inhalten usw. haben, freuen wir uns natürlich jederzeit über deinen Input und einen kreativen Austausch.

Viele Grüße
Das MT Marketing-Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.
MEHR BEWERTUNGEN LESEN