Navigation überspringen?
  
Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Bewerbungsbewertungen

2,20
  • 04.08.2016
  • Neu

Es fällt mir schwer, dich zu lieben

Firma Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)
Stadt Stuttgart
Beworben für Position Marketingmitarbeiter
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Haben Sie vor Ihrer Bewerbung bei uns schon von der NVBW gehört?
  • Wir, die NVBW, transportieren ja selbst keine Fahrgäste. Wer macht das?
  • Wenn Sie jetzt von Stuttgart in Ihre Heimatstadt fahren, wer befördert Sie dorthin?
  • Gibt es in Ihrer Heimatstadt ein vergleichbares Angebot zum 3-Löwen-Takt?
  • Welche Freizeitangebote kennen Sie von uns?
  • Welche Kampagnen kennen Sie von uns?
  • Wer bestimmt die Fahrpreise?

Kommentar

Mir war bis dato nicht bewusst, dass man einen Bewerber fast ausschließlich nach seinen Kenntnissen über die eigene Firma fragen kann. Das Vorstellungsgespräch erinnerte mich eher an eine Umfrage beim Endkunden: "Was wissen Sie über die NVBW? Wir, die NVBW, transportieren ja selbst keine Fahrgäste. Wer macht das? Welche Freizeitangebote kennen Sie von uns? Welche Kampagnen kennen Sie von uns?" Ja, vielleicht sollte man den Zusammenhang zwischen Verkehrsministerium, Bus- und Bahnunternehmen und Fahrgast mal in einer Abbildung auf der Homepage der NVBW bei "Über uns" darstellen. Dann muss sich auch kein Bewerber mehr schlecht fühlen, dass er nur die Hälfte der Sachfragen beantworten konnte.
Keine einzige Frage nach Methodenwissen oder Umgang mit Problemen, die in der angestrebten Position auftreten können.

Als ob das Gespräch nicht seltsam genug gewesen ist, bekam ich nochmals eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Als ich darauf aufmerksam machte, dass ich schon da war, hieß es: Es handelt sich um ein Versehen und man möchte sich weitere Bewerber anschauen, bevor man zur 2. Runde einlädt. Na klar.

Wenn die Vorstellungsgespräche schon so laufen, möchte ich nicht wissen, wie der Arbeitsalltag ist. Vielen Dank, NVBW, aber es fällt mir schwer, dich zu lieben.

3,10
  • 29.02.2012

Guter Anfang, schlechtes Ende

Firma Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)
Stadt Stuttgart
Beworben für Position Mitarbeiter Personal & Organisation
Jahr der Bewerbung 2011
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Frage wie man zu Frauen in Führungspositionen steht Frage ob diese Stelle der absolute Traumjob ist

Kommentar

Das Bewerbermanagement war zu Beginn gut organisiert, geplant und durchgeführt. Ich bekam relativ zeitnah eine Bestätigung über den Erhalt der Bewerbung und bald darauf auch eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.
Das Gespräch an sich war freundlich und offen. Leider hat man sich an Absprachen nicht gehalten, wie bspw. zur vereinbarten Zeit ein Ergebnis bzw. Zwischenergebnis mitzuteilen. Anrufe nach Ablauf der Zeit blieben erfolglos. Selbst nach mehrmaligen versuchen zu unterschiedlichen Tages- und Wochenzeiten, klingelte das Telefon durch. Zwei E-Mails blieben unbeantwortet.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen