Navigation überspringen?
  

Namics (Deutschland) GmbH – A Merkle Companyals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche Internet / Multimedia
Subnavigation überspringen?

Namics (Deutschland) GmbH – A Merkle Company Erfahrungsbericht

  • 29.Sep. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Erst positiv beeindruckt, dann negativ überrascht.

4,23

Interessante Aufgaben

Hier muss man wohl Glück haben. Wenn man Glück hat und ein spannendes Projekt gerade unterbesetzt ist, dann landet man auch dort. Aber es gibt auch weniger spannende Projekte, in denen man landen kann und dann auch nicht so einfach raus kommt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltserhöhungen laufen trotz sehr guter Entwicklung im Schneckentempo voran, falls überhaupt. Es gibt wohl die Meetings, wo angeblich auf faire Weise die Gehälter der Mitarbeiter kalkuliert werden. Ich durfte in Erfahrung bringen, dass ganz klar nichts passiert, wenn man da nicht selbst aktiv Forderungen stellt. Schon bei der Einstellung wird möglichst runtergehandelt mit dem Einstiegsgehalt. Ist man erstmal drin, kommen die Gehaltserhöhungen in extrem kleinen Schritten, sodass man mit einer Kündigung und einem neuen Job gehaltstechnisch weit besser dran ist. Wenn man Pech hat, wird man sogar klein geredet und gekonnt möglichst lange hingehalten.

Pro

- Es geht einem recht gut bei Namics. Oft gibt es irgendwelche Events, bei denen reichlich Alkohol angeboten wird. Manchmal sogar zu viel..
- Es gibt viele Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln und fachliche Events zu besuchen. Auch Bereiche zu wechseln ist durchaus denkbar, wenn man möchte. Natürlich muss man dazu auch selbst aktiv werden.
- Die Arbeitsatmosphäre und der Umgang unter den Kollegen ist überraschend angenehm offen und sehr freundlich und hilfsbereit.

Contra

- In der Regel hat ein Mensch neben seinem Arbeitsleben auch ein Privatleben. Wer also arbeitet, möchte auch gerne eine angemessene Bezahlung. Wenn die nicht stimmt, steht man zwischen der Entscheidung, weiter unterbezahlt zu werden oder zu gehen. Leider gehen die Mitarbeiter recht häufig aus diesem Grund. Sehr starke und kompetente Mitarbeiter gehen so oft verloren, was extrem schade für manch spannende und wertvolle Projekte ist.
- Wer aufmerksam ist, bemerkt manch unerwartete plötzliche Änderungen oder Ankündigungen und hinterfragt diese. Manchmal bekommt man was mit, was man nicht mitbekommen sollte. Man kann sich dann schnell unwohl fühlen, außer alles was einen selbst nicht betrifft ist einem egal. Die Unwissenheit oder die Unaufmerksamkeit vieler Mitarbeiter wird bestimmt in einigen Ebenen ausgenutzt. Ist wahrscheinlich aber in vielen großen Unternehmen so. Stichwort "Unternehmensstrategie". Die Frage ist nur inwieweit das Spiel getrieben wird.
- Wer etwas länger dort ist, hat bestimmt schon mehrere "Umstrukturierungen" durchgemacht. Tatsächlich neigt Namics dazu oft die Unternehmensstruktur zu "verbessern". Dass das aber so häufig passiert, weckt Skepsis in mir.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Namics
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege Es ist für Namics und mich sehr wertvoll, dass du deine Bewertung und deine Erfahrung ausführlich kommentiert hast. Das ermöglicht uns, uns zu verbessern. Ich danke dir für die Zeit. Es wird dich nicht verwundern, dass ich nicht all deine Bemerkungen teile oder ich mit der einen oder anderen deiner Bewertungen nicht einverstanden bin. Aber alles der Reihe nach. Sicherllch scheiden sich die Geister darüber, was nun spannende und weniger spannende Projekte sind. Zum Glück sind die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden recht unterschiedlich. Dazu kommen viele Faktoren und Abhängigkeiten, welche letztendlich den Projekteinsatz mitbeeinflussen. Unser Staffing-Team macht den Job mit Herzblut und versucht, alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen und alle Erwartungen zu erfüllen. Dass dies bei dieser Anzahl von Kundenprojekten mit unterschiedlichen Laufzeiten nicht immer gelingen kann, dürfte bei den meisten Menschen auf Verständnis stossen. Wir haben im letzten Herbst aufgrund einer Marktanalyse festgestellt, dass der Marktlohn in Deutschland erheblich gestiegen ist. Darauf haben wir mit einer strukturellen Anpassung über die meisten Funktionen reagiert. Es ist richtig, dass sich unsere Gehaltspolitik an unseren betriebswirtschaftlichen Möglichkeiten orientieren muss und es sicherlich andere Branchen gibt, welche bezüglich Gehaltsentwicklung mehr Spielraum haben. Die jüngst durchgeführte Mitarbeiter-Umfrage, an der über 80% der Belegschaft teilgenommen hat, widerspricht deiner Behauptung ebenfalls. Die interne Lohngerechtigkeit hat bei Namics einen grossen Stellenwert. Die von dir angesprochenen Lohnüberprüfungs-Meeting sind ein wesentlicher Bestandteil davon. weil sie den Führungskräften eine hohe Transparenz bieten und die Gehälter gleicher Rollen vergleichbar sind. Unser stetiges Wachstum in den vergangen Jahren konnten wir kaum dadurch erreichen, dass wir die Leute beim Gehalt 'runtergehandelt' haben. Unser Anspruch ist aber in der Tat faire Gehälter zu bezahlen, dh. Angebote zu unterbreiten, welche wir auch gegen Innen vertreten können. Noch ein Wort zu den von dir angesprochenen Veränderungen. Ja, Namics ist ein Unternehmen, welches stetig unterwegs ist. Da liegst du vollkommen richtig. Die Kundenbedürfnisse ändern sich andauernd. Es ist unser Anspruch und organisatorisch an diesen Bedürfnissen auszurichten. Das erfordert von uns allen ein hohes Mass an Veränderungsfreude und -bereitschaft. Liebe Grüsse Martin Pulfer, Head of HR

Martin Pulfer
Head of HR Management
Namics AG