natürlich Wasserbetten GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

4 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

4 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen.

Leider zog ich weg

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

manchmal zuviel Überstunden, die aber bezahlt werden

Verbesserungsvorschläge

Mehr meetings

Arbeitsatmosphäre

tolles team


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Über 5 Jahre...

3,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2008 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass Verkäufer ihren Kunden nahezu alles anbieten können, was man ihnen anbieten könnte. Wer Schlafsysteme aller Art liebt und diese gerne an den Mann/ die Frau/ das Kind bringt, der hat das ganze Repertoire zur Verfügung! Ob Anmessschlafsystem, Wasserbett oder Testsiegermatratze - die Auswahl dürfte nicht das Problem sein.
Ebenfalls gut ist der Handlungsspielraum. So kann und darf sich der Mitarbeiter jederzeit gerne in die Entwicklung des Unternehmens einbringen und konstruktive Vorschläge unterbreiten.
Menschen mit gutem schriftlichen Ausdruck und einer sehr guten Rechtschreibung stehen zudem interessante Nebentätigkeiten offen, auch wenn diese nicht immer so gewertschätzt werden wie es sein sollte,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Obwohl man sich größte Mühe gibt, hagelt es immer wieder Kritik. Diese liegt oftmals leider nicht auf dem fachlichen Niveau und gerät zu schnell persönlich. Nicht selten eskalierten Gespräch - auch mit anderen Mitarbeitern. Grundsätzlich wird einem viel zu oft das Gefühl gegeben weniger wert zu sein. Hier sollte man dringend auf Durchzug schalten, da man sonst daran zerbricht. Mit meinen 5 Jahren war ich einer der Dienstältesten als ich dort noch gearbeitet habe. Diese hohe Fluktuation an Mitarbeitern hat seine Gründe... schade eigentlich.
Besondere Leistungen wie zum Beispiel ausufernde Springertätigkeiten, deutliche Überstunden und die Erledigung besonderer Nebenaufgaben sollten wesentlich stärker wertgeschätzt werden.

Verbesserungsvorschläge

Soziale Kompetenz beginnt beim Wort und bei der Tat. Gerade bei den kleinen eigentlich normalen Dingen besteht hier dringend Nachholbedarf! Leider wird dies nicht wahrgenommen und auch die hohe Fluktuation an Mitarbeitern scheint niemandem wirklich aufzufallen. Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken. Und wo man schon mal dabei ist, könnte man gleich noch mal den sozialen Faktor bedenken! Einschüchterung und Kleinhalten mögen ja durchaus manchmal funktionieren - Mutmachen und richtiges Loben sind aber durchaus zwei sehr gut funktionierende Alternativen.

Arbeitsatmosphäre

Eigentlich ist die Atmosphäre gut, aber leider wird sie zu häufig von oben auf eine sehr unschöne Art und Weise gestört.

Image

Das Unternehmen hat einen hervorragenden Ruf - wobei dieser im wirtschaftlichen Sinne vornehmlich zu finden ist. Das soziale Image fällt da schon geringer aus, was einem leider auch von firmenfremden Personen bestätigt wird. Am Gesamtimage selbst ändert dies aber nur wenig. Gute Produkte, gute Beratung, gute Lieferung.

Work-Life-Balance

Mit der richtigen ehrlichen (!) Begründung wird vielem statt gegeben. Manchmal muss man sich aber dennoch wundern...

Karriere/Weiterbildung

Karriere? Nicht wirklich! Weiterbildung? Ohne Ende! Es wird geschult wo geschult werden muss und auch allgemeines kommt nicht zu kurz.

Gehalt/Sozialleistungen

Provisonsabhängig, aber eher geringes Grundgehalt. Wenn nichts los ist hat man ganz schön zu knabbern... an anderer Stell ist man aber auch gerne großzügig, nur bringt das im Schnitt eher wenig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung findet statt. Das reicht für einen Stern. Mehr gibts nicht.

Kollegenzusammenhalt

Überwiegend ein gutes Verhältnis zueinander, auch wenn von obiger Stelle gerne Unfrieden gestiftet wird. Man sollte nicht alles glauben, denn das Kollegium ist besser, fairer und freundlicher als es einem Glauben gemacht wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Da abgesehen von der Unternehmensleitung niemand dieses Alter erreicht, würde ich meinen der Umgang ist exzellent. Nach unten sieht es da schon etwas anders aus, wobei schlecht die falsche Formulierung ist. Es ist mehr eine etwas kühlere Atmosphäre.

Vorgesetztenverhalten

Man hat sicherlich gute Momente und bekommt auch gerne mal ein Lob. In der Regel wird aber nahezu jedes Lob mit (teils unangebrachter, teils persönlicher) Kritik wieder zunichte gemacht. Selbstverständlich ist so manche Kritik auch gerechtfertigt, doch das WIE ist nicht immer optimal. Die soziale Kompetenz ist eher gering, aber die wirtschaftliche umso höher. Man wird gefordert und erhält auch Chancen - allerdings sollte man für Erfolge nicht allzuviel Dank erwarten. Zu selten kommt ein wirklich positives Wort über die Lippen, das auch so im Raum stehen gelassen wird.

Arbeitsbedingungen

Mit den Jahren wurde immer wieder neuere Technik angeschafft. Schlussendlich kann man mit alledem arbeiten. Die Pausenräume (sofern denn vorhanden) verfügen allesamt über einen Kühlschrank. Herdplatte oder Microwelle findet man nur vereinzelt. Stühle und Tische sind zumeist vorhanden, wenn auch einfach.

Kommunikation

Vernünftig. Regelmäßige Rundschreiben und telefonische Präsenz.

Interessante Aufgaben

Wer von Herzen gern in diesem Fachbereich berät und verkauft, der findet hier alles was er dafür braucht. Aktuelle Preislisten, Waren in Hülle und Fülle, einen organisierten Einkauf und ein gefülltes Lager. Auch die Onlinearbeit macht spaß.


Gleichberechtigung

War gerne da.

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2009 im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gut: 3.54 von 5 Sternen

3,5
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben