Navigation überspringen?
  

netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K.als Arbeitgeber

Deutschland Branche Marketing / Werbung / PR
Subnavigation überspringen?
netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K.netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K.netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K.
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    25%
    Gut (1)
    12.5%
    Befriedigend (3)
    37.5%
    Genügend (2)
    25%
    2,93
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,72

Arbeitgeber stellen sich vor

netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K. Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,93 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
3,72 Azubis
  • 15.Juli 2018 (Geändert am 07.Aug. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre mutet ein bisschen an wie in einem Tiergehege. Jeder für sich, sichtbar präsentiert, aber doch irgendwie eingeengt. Lobe gab es eigentlich nie, man ist eben eher ein Arbeitstier das leisten muss - gleich wie gut man ist.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich. Die Geschäftsführung ist eine Katastrophe. Hier hat man jemanden der wohl nie gelernt hat Mitarbeiter richtig zu führen. Hinterrücks über jemanden herziehen, auch bei anderen Kollegen und Verschweigen von Problemen sind da schon die gröbsten Schnitzer. Dinge wirklich anzusprechen wurde wohl nicht gelernt und so entfernt man lieber sehr schnell unliebsame Mitarbeiter statt mit Ihnen zu reden.

Die Agentur an sich, war wohl aber eh nicht mehr sehr interessant für diese Person - kann man seine Zeit viel lieber in externe Bauprojekte für die eigene Alterversorgung stecken. Das gehört sich nicht und habe ich alles so nicht erlebt, grausam. Es wird auch gnadenlos über Leichen gegangen, hauptsache das eigene Konto wird gut gefüllt.

Ich gebe jedoch 3 Sterne statt 0 wegen der Agenturleitung, welche sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit ist. Hier habe ich mich immer wertgeschätzt und willkommen gefühlt - bei wirklich fairem Verhalten. Das krasse Gegenteil zur Geschäftsführung - ein toller Kerl.

Kollegenzusammenhalt

Wie oben bereits geschrieben, jeder für sich selbst. Ständ wechselnde Mitarbeiter machen es einfach unsagbar schwer hier einen Zusammenhalt aufzubauen und die wenigen Mitarbeiter die länger "gehalten" werden, kennen es schon nicht mehr anders.

Dabei gibt es durchaus auch immer wieder einige neue nette Kollegen, mit denen man auskommen kann. Daran scheitert es hier defintiv nicht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben schwanken natürlich von unheimlich öde zu unheimlich spannend. Das bleibt im Tagesgeschäft nicht aus, wenn man sehr schnell ein Projekt beendet und ein neues eingeht. Oft hatte ich großen Spaß und nur selten die langweiligen Projekte, aber das ist eben Glück oder Pech sowie abhängig vom Aufgabengebiet. Aber wo kann man schon erwarten dass die Arbeit immer "nur" super ist ;)

Kommunikation

Meist weiß man schon wohin es im Unternehmen geht, ehe alles wieder über den Haufen geworfen wurde und man neue Ziele gesetzt hat, die nur selten transparent vorgeführt werden.

Teammeeting, wenn sie denn stattfinden, informieren oft eher wenig. Wenn man Glück hat, kann man vielleicht hier und da etwas aufschnappen und es sich zusammenreimen, oder aber jemand hat mal wirklich Zeit etwas zu erläutern.

Das kann man nicht immer mit einem "ständig-wechselnden" Markt begründen!

Gleichberechtigung

Ich hatte das Gefühl dass hier Gleichberechtigung herrscht. Mir ist auch kein Fall bekannt wo dies nicht der Fall gewesen sein würde und das finde ich gut!

Umgang mit älteren Kollegen

Nur wenige Kollegen bleiben lange und jene die hier arbeiten sind meist noch sehr jung. Die Fluktuation ist stark und die wenigen "älteren" Kollegen fühlten sich eher wenig gewertschätzt. Hier ist große Luft nach oben oder Zeit für sinnvolle Veränderungen.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt kaum bis keine Weiterbildungsmöglichkeiten und wenn doch darf man viele Kosten selbst tragen. Schön dass ein Messebesuch bezahlt wird, die komplette An,- und Abreise dann aber nicht mehr tragbar zu sein scheint. Auch hier spiegelt sich wieder gut das Bild der Firma wieder, wenn es etwas gibt, hat es irgendwo einen Haken.

Gehalt / Sozialleistungen

Man erhält genau soviel Lohn, dass es zum überleben reicht. Mehr nicht. Punkt. Es liegt stark an der Grenze dessen was einen selbst noch irgendwie zufrieden stimmt, dass man nicht aufbegehrt. Auch die Unterschiede zu "älteren" Kollegen waren oft sehr gering mit kaum Möglichkeiten zur sinnvollen Steigerung.

Man wird klein gehalten und mit einem neuen Mitartbeiter ersetzt, wenn man mehr fordert. Aber auf diese Schwelle zwischen Unzufriedenheit und Zufriedenheit, ist es eben leichter doch weiterzumachen.

Arbeitsbedingungen

Das neue Büro ist super. Sehr groß, schick eingerichtet, moderne Arbeitsumgebung. Es gibt auch viele technische Spielerein und allgemein fühlt man sich wohl. Die Stühle sind gut, die Schreibtische groß und Pausenbereiche sind auch zu finden. Kein Vergleich zu der Zeit davor.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hier wurde wohl einiges in dem neuen Büro getan, dass man als Umweltbewusst gelten kann, was man ansich bei der Geschäftsführung im Detail erfragen kann. Ob nun ein geringerer Stromverbrauch eher für die Geldbörse des Chefs gut ist oder aber wirklich aus einem Sinn für die Umwelt enstand ... fraglich.

Work-Life-Balance

Hier sieht es okay aus. Gleitzeit ist möglich sowie verläuft ohne Probleme und das Urlaub nehmen war auch stets problemlos. Was vorkommen kann ist jedoch dass man je nach Aufgabenbereich innerhalb der Firma abrufbar sein muss oder aber das Notebook mit daheim nehmen sollte um erreichbar zu sein. Schlimmerweise letzteres je nach Position auch im krankheitsfall, ohne dass das gelobt oder gewertschätzt wird.

Image

Die Firma ist mehr Schein als Sein. Ein super schickes, modernes Büro und ein potenzielles "Umweltbewusstsein" werden nach außen hin präsentiert und die Arbeiter statt mit mehr Lohn oder sinnvollen Dingen mit Bespaßung ruhig gehalten. Ein gemeinsames Essen hier, eine Weihnachtsverlosung mit Unsinn aus dem Internet dort, eine gemeinsame Unternehmung hier, eine Teamaktivität dort.

Nach außen hin gibt man sich cool und hip, innen bröckelt es und es ist ein wunder dass diese Firma noch nicht dicht machen musste. Scheinbar finden sich immernoch genug Leute die auf den Schein hereinfallen und erst beim genauen Betrachten auf die Schnauze fliegen. Das macht diese Firma besonders gut und ist damit sicherlich keine "Wollmilchsau" wie angepriesen sondern ein Wolf im Schafspelz.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich denke ich habe alles Wesentliche dargelegt. Etwas frischer Wind hier und da und eine günstigere Mitarbeiter Politik wären wundervoll.

Pro

Das neue Büro und die Parkplätze vor Ort. Beides ist in den Jahren Top geworden und kann man empfehlen.

Contra

Oben wurden ja einige Punkte bereits angesprochen, das sollte als auch reichen, um sich ein Bild zu machen. Es wäre schön wenn Stück für Stück daran gearbeitet werden könnte.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K.
  • Stadt
    Winterberg
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 16.Mai 2017 (Geändert am 17.Mai 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Erwartungshaltung an die Kollegen ist: macht euer Ding, übernehmt Verantwortung, und gebt stets das Beste! Damit das Klappt wird "gefördert und gefordert". Es gibt viel Vertrauensvorschuss an die Kollegen, womit aber nicht jeder gleichermaßen gut klar kommt.

Vorgesetztenverhalten

Die Projektleitung wurde optimiert und funktioniert inzwischen sehr gut. Die Anforderungen an die Projektteams sind klar Umrissen und die Ziele sind realistisch. Die Ausführung der Projekte erfolgt in der Regel in komplett eigenverantwortlichen Teams ohne Einmischung der GL. Sollte es in einem Projekt mal "haken", habe ich bei netzpepper noch nie erlebt, dass das auf dem Rücken der Kollegen ausgetragen wird, oder ein Mitarbeiter "zur Rechenschaft" gezogen wird. Es wird erwartet, das das Team Probleme eigenverantwortlich löst, Hilfestellung ist aber jederzeit möglich. Die rasche Entwicklung der Agentur der letzten Jahre wurde nicht in allen Details kommuniziert und nicht jeder konnte das hohe Tempo mitgehen.

Kollegenzusammenhalt

Kurz und knapp: inzwischen nicht mehr "gut" sondern "sehr gut". Es gab in den letzten beiden Jahren mal etwas Hakeleien zwischen einigen Kollegen, aber seit das Team etwas umstrukturiert wurde, läuft es wieder richtig gut.

Interessante Aufgaben

Keine Website, kein Prospekt, keine Kampagne ist ist wie eine andere. Von daher sind alle Jobs fordernd. Natürlich gibt es aber auch sich wiederholende Aufgaben, aber wo gibt es das nicht?

Kommunikation

Die Teammeetings finden regelmäßig am Freitag Mittag statt. Inzwischen werden beim Teammeeting nicht mehr nur die Projekte besprochen, neue Themen und Kunden vorgestellt und die nächste Woche geplant und eingetaktet: auch die Schulungsthemen der nächsten Woche werden festgelegt und terminiert. Die laufenden Projekte werden wöchentlich mit den Projektteams besprochen. Neue Projekte in Kickoffs. Die jährlichen Mitarbeitergespräche werden ab Mitte des Jahres auf zwei Gespräche pro Jahr umgestellt.

Gleichberechtigung

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Talenten. Dabei bevorzugen wir weder Jungs noch Mädels. Alleine die Kompetenz zählt. Letztes Jahr haben wir mehr Mädels eingestellt, dieses Jahr mehr Jungs. Im Team muss sich jeder gleich beweisen. Und die Übertragung von Verantwortung ist für alle gleich.

Umgang mit älteren Kollegen

Die "alten Hasen" sind uns lieb und teuer. Allerdings hatten wir ein paar Kollegen, die kaum bis keinen Respekt vor den alten Hasen hatten. Die Betonung liegt auf "hatten". Inzwischen sind das keine Kollegen mehr. Das sind übrigens diejenigen, die hier in Kommentaren "klar gestellt" haben, dass man bei netzpeppers "nicht so fair" mit den älteren Kollegen umgeht. Seit dem diese Kollegen raus sind, ist der Respekt wieder der Nomalzustand hier. Und das macht mich sehr zufrieden

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung und Qualifizierung werden aktiv unterstützt. Alle vereinbarten Schulungsmaßnahmen werden von netzpepper bezahlt, wer ein Fachbuch benötigt, kann das einfach ohene Rücksprache bestellen. Wir freuen uns über jeden, der diese Möglichkeiten nutzt. Auch langfristige maßnahmen (z. B. mehrjährige IHK-Programme, duale Studien oder Fernstudien) werden bezahlt.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter sind ordentlich, steigen regelmäßig und orientieren sich an der persönlichen Entwicklung. Die Aussage einer Ex-Kollegin "Gehälter teilweise an der Mindestlohngrenze" sind völliger Unsinn.

Neben dem Gehalt nutzen wir alle Möglichkeiten von Sozialleistungen, wie z. B. Betreeungskeld für Kinder, Benzingutschein, Mitarbeiterhandy, Personal Trainer, Vermögenswirksame Leistungen, kostenlose Getränke, Obst etc.

Arbeitsbedingungen

Das neue Büro ist ein Meilenstein: mehr Platz, sehr viel Ablageflächen, perfektes Licht, optimaler Schallschutz. Dazu Chillout-Zonen, Leseecke, diverse Besprechungsräume mit großen Flatscreens, zwei Küchen, zwei Gartenbereiche, ein Fitnessraum.... soweit ich die Kritik der zuvor erstellten bewertungen verstanden habe überzeugte das trotzdem nicht jeden Ex-Kollegen.... aber OK: wir geben weiterhin Gas. Ach, noch was: eine Kritik lautete im Ernst, dass wir die Hardware nutzen, bis sie kaputt geht? Ähhhm: ja! Wir sind nun wirklich Tipp Topp ausgestattet und nutzen ausschließlich mit Profiquipment. Warum sollten wir das wegwerfen so lange es funktioniert???

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Umwelt liegt uns genau so am Herzen wie das wohl der Mitarbeiter oder von anderen Menschen denen es nicht gut geht. Von daher tun wir, was möglich ist. Natürlich können wir nicht jeden Wunsch erfüllen. Aber was machbar ist, machen wir auch. So haben wir auch dem einen oder anderen Kollegen schon mal finanziell "aus der Patsche geholfen" oder in anderweitig unterstützt. Das unsere "ehemaligen" auch diesen Punkt anders sehen, nehmen wir zur Kenntnis.

Work-Life-Balance

Hier im Portal gibt's doch tatsächlich zwei oder drei kritische Kommentare zum Thema "Überstunden" bei netzpepper. Daran erkennt man leider wie unehrlich die Bewertungen manchmal verfasst werden, wenn man ein Ex-Kollege die Firma bewerrtet: bei netzpepper macht nun wirklich niemand (!) Überstunden. Es wird kaum Agenturen geben, die das so ernst nehmen wie netzpepper. Wer sich überzeugen möchte, kann uns gerne mal nach 17 Uhr besuchen. Oder samstags. Wenn in anderen Agenturen die "Spätschicht" startet sind die netzpeppers schon längst zu Hause. An einen abgelehnten Urlaubsantrag kann ich mich gar nicht erinnern. Wenn es in der Familie klemmt (Kind krank, keinen Urlaub mehr für für Betreuung...) machen wir _alles_ möglich. Es gibt Gleitzeit, Arbeitszeitkonten, Flexibilität bezüglich der Arbeitszeit pro Woche, Flexibilität bezüglich der Urlaubsansprüche... wir tun was wir können.

Image

Wir begrüßen bei netzpepper regelmäßig kleine und große Unternehmen, die gerne mit uns zusammen arbeiten möchten. Das tolle: das Feedback der Kunden lautet immer: "ihr seid mir empfohlen worden und man spricht nur gutes über Euch. und hier bei netzpepper ist es genau so wie ich es erwartet habe".

Wir gewinnen unsere Kunden also meistens über das sehr positive Image, und das wir selten mal einen Kunden verlieren, macht uns sehr glücklich :-)

Verbesserungsvorschläge

  • Wir müssen noch mehr in die Aus- und Weiterbildung investieren. Wir müssen noch mehr Überzeugungsarbeit leisten, um jeden Kollegen mit auf unsere "Qualifizierungsreise" mit zu nehmen.

Pro

In den letzten Jahren sind wir von einer kleinen Webagentur zu einer größeren Werbeagentur gewachsen. Das Team, das Büro, das Portfolio: all das macht riesig viel Spass und bietet uns Potenzial für die Zukunft.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K.
  • Stadt
    Winterberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 11.Mai 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Keine Wertschätzung der Mitarbeiter. Vorgesetzte erkennen nicht wie wichtig zufriedene Mitarbeiter sind. Kein Feedback zu Projekten oder geleisteten Arbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetztenverhalten in vielen Situationen unreif und Realitätsfern, nicht in der Lage ein Team zu führen. Fehler werden immer nur beim Team gesehen nie bei sich selbst. Zwischenmenschlichkeit fehlt hier leider völlig.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist bis auf kleine Ausnahmen immer super, man versteht sich mit allen gut und kann auch jederzeit Kollegen um Hilfe bitten.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind je nach Bereich abwechslungsreich, auf Dauer verlieren sie allerdings Ihren Reiz, da immer nach den gleichen Vorgaben gearbeitet wird. Keine Möglichkeit neues auszuprobieren, sich weiterzuentwickeln oder sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Kommunikation

Die Kommunikation ist eher schlecht, es gibt keine richtige Struktur, kein Feedback oder vernünftige Mitarbeitergespräche. Es gibt, wenn es denn stattfindet, Freitags ein Teammeeting, in dem lediglich gezeigt wird was es für Projekte in nächster Zeit geben wird. Auf eventuelle Probleme bei Projekten oder sonstige Anliegen der Mitarbeiter wird nicht drauf eingegangen.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer sind weitestgehend gleichberechtigt, Aufstiegschancen gibt es für beide nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgangston der Vorgesetzten zu erfahrenen und/oder älteren Mitarbeitern ist manchmal fragwürdig.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt keine Möglichkeit auf Aufstiegschancen, da alle Positionen fest besetzt sind und daran auch nichts geändert wird.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist in allen Bereichen Minimum. Mitarbeiter müssen soviel wie Möglich leisten, jedoch so wenig wie Möglich kriegen. Sonderzahlungen gibt es nicht. Gehalt wird aber immer pünktlich gezahlt.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsbedingungen sind gut, es gibt flexible Arbeitszeiten, die Büros sind groß und hell. Arbeitsmaterial könnte besser sein, die Möglichkeit neue Techniken einzusetzen oder auszuprobieren wird meistens nicht unterstützt und findet wenig Anklang.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wäre schön wenn soviel Wert auf das Team und die einzelnen Mitarbeiter gelegt würde wie auf Klimaschutz und Umwelt.

Work-Life-Balance

In erster Linie gut, jedoch ist das nicht alles was einen zufriedenen Mitarbeiter ausmacht!!! Bei anderen Firmen steht die Wertschätzung der Mitarbeiter und Ihrer Arbeit im Vordergrund und nicht ob es freie Getränke und ein Fitnessangebot gibt, was bei anderen Arbeitgebern schon oft selbstverständlich ist. Urlaub könnte mehr sein, kann aber jederzeit ohne Probleme genommen werden.

Image

Nach Außen wird es ganz anders dargestellt wie es eigentlich ist.

Pro

Flexible Arbeitszeiten, Kollegenzusammenhalt

Contra

Kommunikation, Vorgesetztenverhalten, Organisation und Struktur

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K.
  • Stadt
    Winterberg
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    25%
    Gut (1)
    12.5%
    Befriedigend (3)
    37.5%
    Genügend (2)
    25%
    2,93
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,72

kununu Scores im Vergleich

netzpepper, Internet & Marketing mit Michael Tielke, Inhaber Michael Tielke e.K.
3,09
10 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Marketing / Werbung / PR)
3,58
43.334 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.851.000 Bewertungen