Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

New Flag 
GmbH
Bewertung

Schnelllebiges junges Unternehmen: viele Freiheiten verbunden mit hoher Fluktuation und in Not für Prozesse/ Strukturen

3,2
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei New Flag gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Großes Potential, um etwas zu bewegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungsstil

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter gezielt basierend auf den Unternehmensbedürfnissen und nicht nur nach den Budgetvorgaben einstellen.

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich positive Arbeitsatmosphäre, jedoch schlägt die ständige Fluktuation, u.a. auch von Führungskräften und langjährigen Kollegen, auf das Gemüt. Manche Abteilungen stehen zu sehr unter Strom und ein Übermaß an Stress steht an der Tagesordnung.

Kommunikation

Geschäftsleitung ist bemüht offen zu kommunizieren, doch grundsätzlich fehlt es am professionellen Umgang etwas. Kommunikation zwischen den Teams oder auch den Auslandsgesellschaften lässt zu wünschen übrig. Der Buschfunk funktioniert jedoch 1A.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams herrscht durchaus großer Zusammenhalt. Dies ist natürlich von Team zu Team unterschiedlich. Leider nimmt die Team-Konkurrenz manchmal etwas überhand und das Fingerzeigen auf andere Teams ist negativ offensichtlich.

Work-Life-Balance

Für ein so junges Unternehmen doch recht starre Vorgaben, was z.B. Kernarbeitszeiten und Home Office (außerhalb Corona) angeht. Überstunden werden grundsätzlich erwartet bzw. sind aufgrund der Fluktuation und der schlechten Führung unumgänglich.

Vorgesetztenverhalten

Mittleres Management fehlt. Grundsätzlich sollte der Führungsstil angepasst werden (extreme Ungeduld, Sprunghaftigkeit, Mikromanagement).

Interessante Aufgaben

Das Aufgabengebiet ist sehr vielseitig. Leider gibt es aufgrund fehlender Prozesse sehr viel aufzuräumen. Das muss einem natürlich gefallen. Das Lernen/ Weiterbilden wird erst einmal hinten angestellt.

Gleichberechtigung

Sehr hoher Frauenanteil im Unternehmen, auch in Führungspositionen.

Umgang mit älteren Kollegen

Durchschnittsalter ist sehr niedrig, was zu extrem lockeren Umgang miteinander führen kann. Muss man mögen.

Arbeitsbedingungen

Flex-Desk Politik mit eigenem Laptop im Büro in München. IT-Infrastruktur etwas veraltet, was zu sehr papierlastiger Arbeit und manuellen Abläufen führt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man bemüht sich mit den Produkten umwelt- und sozialbewusst zu sein. Im Büro in München wird jedoch kein Müll getrennt und die Lichter in den Räumen bleiben gefühlt immer an. Ab und an finden interne Veranstaltungen mit sozialem Zweck statt (z.B. Spendenaktion).

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist Verhandlungssache, doch in manchen Positionen trotz entsprechender Arbeitsleistung gering. Es gibt gewisse Sozialleistungen, doch Überstundenvergütung ist nicht enthalten.

Image

Das externe Image hat aus vielerlei Gründen stark gelitten und ist stark durch Ex-Mitarbeiter geprägt. Intern teilen einige dieses schlechte Bild, während andere noch zu 100% überzeugt wirken.

Karriere/Weiterbildung

Aufgrund der aktuellen notwendigen Aufarbeitung von Prozessen und Strukturen kommt die Weiterbildung in manchen Abteilungen zu kurz.