NIDEC GPM GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Gut reden kann jeder. Nidec GPM öffnet vielleicht Türen, wenn ihr wechselt. =)

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei NIDEC GPM GmbH in Merbelsrod gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts mehr.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben. Vor allem die nicht-existente Kommunikation.

Verbesserungsvorschläge

Unfähige Führungskräfte entlassen.
Kantine schließen =). Grauenhaftes Essen. Oder: Preise erhöhen und normales Essen servieren.

Arbeitsatmosphäre

Kommt sehr auf die Abteilung an. Sehr viele unzufriedene Kollegen, die nur ihre Interessen im Blick haben. Misstrauen ist ein alltägliches Übel.

Kommunikation

Die bis heute schlechteste Kommunikation, die ich in meinem Leben erfahren konnte. Bis hin zum aggressiven Schreien am Telefon. Ja, das gibt es wirklich.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt gute, kommunikative und hilfsbereite Kollegen. Und dann gibt es auch die anderen.

Work-Life-Balance

40 h/Woche. Stempeln mit Gleitzeit. Der übliche Standard.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Mein direkter Vorgesetzter war eine reine Schlaftablette. Wobei die drüber auch nicht wesentlich besser war. Ins Gesicht zu lügen ist für diese Art von Vorgesetzten übrigens ganz normal. Meine Vorrednerin erzählt über "Management komplett neu [..] zusammengewürfelt". Wenn man altes neu zusammenwürfelt, dann ergibt sich nicht zwingend etwas besseres.

Interessante Aufgaben

Es gab sicherlich interessante Aufgaben, aber nicht bei mir.
Für meine Tätigkeiten war ich überbezahlt. =)
Meine Vorrednerin hat anscheinend ihre Lebensaufgabe gefunden :)

Gleichberechtigung

Frauen werden, sofern in der Abteilung eine weibliche Führungskraft vorhanden ist, gefördert.

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts auffälliges.

Arbeitsbedingungen

Nichts außergewöhnliches. Ja, ich habe beim neuen Arbeitgeber auch ein Handy, zwei LCD-Monitore und ein Laptop. So what?

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialunverträgliche Aktionen sind Normalität. Leiharbeiter klagten oft, dass sie nach jahrelanger Beschäftigung nicht übernommen werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Wie oben erwähnt, war ich eigentlich überbezahlt. Frauen verdienen deutlich weniger bei vergleichbaren Positionen.

Image

Für mich ist dieses Unternehmen eine Katastrophe und ich bereue meine Zeit dort verschwendet zu haben, bis auf die Tatsache, dass ich auch nette Menschen kennengelernt haben.

Karriere/Weiterbildung

Pffff. Es haben ja schon sehr viele meiner Ex-Kollegen*Innen hingeschmissen. Vielleicht tut sich etwas, wenn unfähige Führungskräfte ausgetauscht werden.