NOBISKRUG GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Tolles Produkt, Tolles Kollegium, aber Führungsstil von anno dazumal


2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Nobiskrug in Rendsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein tolles Endprodukt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitszeiten werden im15-Minuten-Takt erfasst, was nicht mehr Stand der Technik ist. Es gibt keine offizielle Gleitzeit, der Führungsstil im Unternehmen hat viel Verbesserungspotenzial und auch die Unternehmenskultur ist stark verbesserungswürdig.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte über Home-Office nachgedacht werden. Außerdem sollte das Unternehmen über mehr Benefits als Überstundenkonten und BAV nachdenken. Ideen wie ein Mitarbeiterfahrrad wären für Mitarbeiter, die mit dem Rad zur Arbeit kommen, eine gute Lösung.

Arbeitsatmosphäre

Mehrdimensionaler hoher Projektdruck

Kommunikation

Auf der Arbeitsebene herrscht eine gute Kommunikation, aber zwischen der Führungs- und Arbeitsebene gibt es weniger Kommunikation und viel Intransparenz

Kollegenzusammenhalt

Ein tolles Kollegium, aber durch den angewandten Führungsstil und die herrschende Kultur versucht jeder, seinen Schreibtisch "clean" zu halten.

Work-Life-Balance

Urlaub kann nahezu flexibel und nach Absprache genommen werden; In der Regel wird jedoch das vertraglich vereinbarte Areitszeitvolumen nicht eingehalten und es entsteht sehr schnell ein Berg an Überstunden.

Vorgesetztenverhalten

Führung von anno dazumal; Wem Führung gefällt, die jegliche Kreativität und Vertrauen ablehnt, der ist hier richtig. Im Führungskreis wird "Work-Life-Balance" nicht akzeptiert / ist nicht bekannt.

Interessante Aufgaben

Ein hohes Aufgabenspektrum gepaart mit vielseitigen und spannenden Aufgaben, die aber einen kleinen Handlungsspielraum haben.

Gleichberechtigung

wenig Frauen in Führungspositionen;

Arbeitsbedingungen

Man sitzt in Bürocontainern, die eine elektrische Heizung/Klima haben. Im Winter wie Sommer nicht optimal. Zwei Bildschirme, Laptop und Diensthandy sind nicht obligatorisch; viel Papierarbeit; Büros sind klein und somit laut, wenn das Büro mit 4 Leuten besetzt ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Beleuchtung ist auf LED umgestellt; Mülltrennung findet statt;

Gehalt/Sozialleistungen

Durch den IG-Metall-Tarif ist das Gehalt überdurchschnittlich, wenn man denn das bekommt, was der betroffenen Stelle zusteht. Gehaltserhöhungen, die inhaltich notwendig sind, bedürfen einer langen und zähen Verhandlung.

Image

Das externe Image ist besser als das innere Image.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist abhängig von der Führungskraft und kann funktionieren. Grundsätzlich wird Weiterbildung hier jedoch nicht priorisiert.


Umgang mit älteren Kollegen