Novartis Business Services GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

12 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

12 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

interne Atmosphäre in der IT und auch in anderen Abteilungen in Holzkirchen ist schlecht

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine, Fitness

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

laut aussagen von Kollegen auch von anderen Standorten wie Indien, Mexico, Basel - da ist auch überall schlechte Stimmung (Status 2017-2019).

Verbesserungsvorschläge

Vorgesetzte sind öfter irgendwo im Ausland und denen geht es auch schlecht. An sich sind die Vorgesetzte alle gute Leute sind aber gezwungen von obersten Vorgaben schlecht zu handeln. Manche gehen auch selber. Keine Seltenheit ist es innerhalb eines Jahres 3-4 Vorgesetzte zu wechseln, weil die auch selber gehen oder rausfliegen.


Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Toller Arbeitgeber - leider baut er 2020 deutlich Stellen ab

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles Setup, tolle Kollegen, tolles Umfeld ...ABER

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wird 2020 durchgehend Stellen abbauen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Toller Arbeitgeber mit vielen internationalen Entwicklungsperspektiven

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Globale Entscheidungen, die oftmals nur auf Kostenbasis gefällt werden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Als Servicegesellschaft gestartet und nun leider auf dem Abstieg.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Soziale Leistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kompetenz und fachliches Wissen werden nicht (mehr) geschätzt. In der aktuellen Situation kämpft jeder (auch Vorgesetzte und Manager) ums nackte Überleben, was dazu führt, dass die klassischen Mitläufer mit eher beschränkten Fähigkeiten bessere Chancen haben als kompetentere Charaktere, welche logischerweise oftmals auch etwas mehr 'Ecken' und 'Kanten' haben.

Verbesserungsvorschläge

Anstatt in hoher Zahl wichtige Fachkräfte zu entlassen, welche man im Zuge des proklamierten digitalen Wandels in nächster Zukunft dringend brauchen wird, sollte man die Ausgaben für externe Unternehmen reduzieren und sich von leitenden Angestellten und Managern trennen, die leider mangelhafte Führungsqualifikation haben. Es fehlt ein fairer, interner Feedbackprozess, der das Identifizieren und Aussortieren schlechter Führungskräfte möglich macht.

Arbeitsatmosphäre

Gedrückte Stimmung, alle sehen mit Bange in die Zukunft, jeder sorgt sich um seinen Arbeitsplatz.

Image

Hat dieselben Image-Probleme wie alle anderen Unternehmen im Pharmabereich auch.

Work-Life-Balance

Wird an den verschiedenen Standorten sehr unterschiedlich gelebt.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist nur möglich, wenn man mobil und flexibel ist, also nichts für Menschen mit Familie oder Hausbesitzer.
Angepasstes Verhalten bei höchster Arbeitsleistung ist Pflicht, Querdenker und Personen mit hoher fachlicher Expertise, welche selbige gerne einbringen möchten, haben kaum Chancen auf Weiterentwicklung.

Gehalt/Sozialleistungen

Verglichen mit anderen Unternehmen in Deutschland OK.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Legt nach außen hin einen hohen Wert auf ein Image als umweltbewusster Konzern, ob das auch so ist vermag man als Angestellter kaum einzuschätzen.
Das Sozialbewusstsein wird durch einen jährlichen Socaial Engament Day betont.

Kollegenzusammenhalt

Hoher Zusammenhalt unter allen, die noch da sind, ist aber auch standortspezifisch.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten der unteren und mittleren Ebene sind selbst vom Stellenabbau betroffen und daher auch demoralisiert.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsatmosphäre ist seit dem Beginn des (global getriebenen) Stellenabbaus gedrückt.

Kommunikation

Kommuniziert wird nur nach politischer Leitline, die schlechte Stimmung wird vom Management ignoriert bzw. verleugnet.

Gleichberechtigung

OK

Interessante Aufgaben

Fast alle Aufgaben werden in globalen Servicecentren zusammengefasst (Indien etc.). Interessante Tätigkeiten gibt es kaum mehr. Es wird erwartet, dass man die Demontage der Service- und Dienstleistungskultur als richtig empfindet und den Fachbereichen als Fortschritt verkauft.


Umgang mit älteren Kollegen

Zuviel Administration bremst die Effizienz

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeiten, Home Office Möglichkeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Investition in die Aus/Weiterbildung der Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Entwicklung der Mitarbeiter forcieren. Reduzierung von Bürokratie und Administration.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eine Organisationsänderung jagt die nächste... willkommen auf dem absteigenden Ast

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Seit über 3 Jahren gibt es jährlich mindestens eine massive Umorganisation. Die Leute sind maximalst verunsichert und viele haben innerlich gekündigt und warten nur noch auf ein Abfindungspaket.

Image

Ist halt ein interner Service Dienstleister. Jeder wartet darauf, dass die große Ankündigung kommt und die Novartis die NBS Sparte an einen großen Player verkauft und die Services dann von extern einkauft.

Work-Life-Balance

9 to 5 ist durchaus drin. Es gibt auch die Wahlmöglichkeit, seine Stunden zu kontieren, so dass man immer sieht, wieviele Überstunden man hat und diese dann ggf. sogar abfeiern kann.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen wurden schon vor Jahren ersatzlos gestrichen und eine Besserung ist aufgrund des massiven Kostendrucks auch nicht in Sicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Wie in der Pharmabranche üblich sind die Gehälter eher in der oberen Hälfte. Bekommt man möglicherweise woanders noch mehr? Sicherlich. Aber grundsätzlich ist die Bezahlung in Ordnung. Die jährliche Bonusregelung ist aber auch wieder nur ein Scheingebilde. Letztlich bekommt jeder seine 100% und ein überdurchschnittliches Abschneiden ist faktisch unmöglich durch nicht messbare Ziele und ein völlig intransparentes/willkürliches System wonach entschieden wird, ob ein Mitarbeiter nun "overperformed" hat oder nicht.

Kollegenzusammenhalt

Das große Plus: die Kollegen sind nachwievor nett und man hält zusammen. Allerdings spürt man auch hier die massiven Umorganisationen der letzten Jahre. Teams wurden auseinandergerissen und Kollegen haben plötzlich inhaltlich überhaupt nichts mehr miteinander zu tun, wodurch natürlich auch der zwischenmenschliche Kontakt leidet.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind genauso frustriert und demotiviert wie die "unteren Ränge". Manche sagen das sogar hinter vorgehaltener Hand, aber die meisten spielen das Großkonzern-Spiel einfach mit.

Arbeitsbedingungen

Schöne Räume, super Kantine (!!!)

Kommunikation

Was will man in einem Großkonzern erwarten: überall hängen tolle Plakate herum auf denen "People Matter" steht, während schon an der nächsten Welle gearbeitet wird, um Jobs in die Tschechische Republik oder nach Indien zu verlagern. Als Mitarbeiter fühlt man sich nur noch belogen und alles was "von oben" kommuniziert wird ist eine einzige Heuchelei.

Gleichberechtigung

Hier gibt's nix zu meckern. Es spielt keine Rolle, welches Geschlecht man hat, da sowieso niemand Karriere macht - egal ob Männlein oder Weiblein... :)

Interessante Aufgaben

Kommt drauf an, in welchem Bereich man arbeitet. Projekte gibt es schon einige interessante. Ansonsten sind die größten Herausforderungen die jährliche Reduzierung des Budgets verbunden mit Anstrengungen, irgendwo noch Geld zu sparen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Geraubte Zeit

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Service-Abteilung mit bald abgelaufener Lebensdauer.

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Great workplace, but due to cost saving aspects currently not the best choice

4,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Novartis Toparbeitgeber

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen