Octapharma GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Man muss Glück mit Vorgesetzten und Spendezentrum haben, dann kann man es aushalten. GF weder gradlinig noch objektiv.

2,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Octapharma Plasma GmbH in Langenfeld (Rheinland) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Modernes Unternehmen, dass sich "entwickeln" möchte, nur nicht weiß wie ......

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Umgang der Firmenzentrale mit den Zentren ist extrem ausbaufähig. Kein objektives Verhalten der GF und sämtlichen Führungspositionen. Ganz im Gegenteil Fetternwirtschaft etc. wird hier groß geschrieben.

Verbesserungsvorschläge

Genaue Kontrolle der Mitarbeiter und deren Kompetenzen in der Firmenzentrale, damit Willkür ein Ende findet. Ansonsten wird es große negative Auswirkungen haben.

Arbeitsatmosphäre

Wenn jeder etwas dazu beiträgt, macht der langweiligste Job Spaß das ist bei uns gegeben

Kommunikation

Die Firmenzentrale ist stets bemüht .......
Im Team selbst ist die Kommunikation gut ....

Work-Life-Balance

schlechte Arbeitszeiten an denen auch zugunsten des Umsatzes nichts geändert wird.
Daher immer weniger Bewerber oder schlechte Kandidaten, die lieber genommen werden anstatt die Arbeitszeiten attraktiver zu gestalten.

Interessante Aufgaben

Wenn Potenzial gesehen und gefördert wird gibt es Möglichkeiten aber in der Regel geht der einzelne unter, weil der Fokus nur auf dem Umsatz liegt. Daher kein Unternehmen bei dem man über Jahre bleiben möchte, wenn man sich beruflich entwickeln will.

Arbeitsbedingungen

An den Zentren wird optisch gearbeitet um den schönen Schein zu wahren. Die Bedingungen werden seit Jahren gerade durch Auflagen der Behörden immer schlechter und der Druck für Führungskräfte in den Zentren immer höher. Regelmäßige neue Ideen der Firmenzentrale sorgen für zusätzlichen Druck. Gleichzeitig achtet die Zentrale darauf, selbst keinen Druck ertragen zu müssen. Um Führungskräfte zu schulen werden oberflächliche Seminare angeboten die dem einzelnen nicht gerecht werden. Anschließend werden diese "Führungskräfte" die meistens keine sind, da sie Jahre als "normaler" Mitarbeiter tätig waren auf Mitarbeiter los gelassen um sich dann zu wundern das es nicht klappt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt in Ordnung aber jeder einzelne muss extrem stressresistent sein.


Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Karriere/Weiterbildung