Workplace insights that matter.

Login
oddity Logo

oddity
Bewertungen

27 von 68 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Karriere/Weiterbildung
kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

27 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

21 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coole Digitalagentur mit tollen Kunden. Am Puls der Zeit. Offen und mitarbeiterfreundlich.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Oddity ist immer ‚Äěfresh‚Äú und open-minded, l√§sst sich nicht √ľberrollen von Trends oder neuen Gegebenheiten, sondern sieht Herausforderungen wirklich als Chancen. Extrem flexibel im Vergleich zu vielen anderen (v.a. klassischen und Kreativ-) Agenturen, die das z.B. gerade jetzt in der Corona-Krise nicht geschafft haben. Oddity hat es geschafft ihren Kunden in der Krise zu helfen und sich dadurch wichtig gemacht f√ľr sie. Das Credo ‚ÄěBe water my friend‚Äú wird echt gelebt.

Riesen Pluspunkt ist außerdem, dass jeder Mitarbeiter die Agentur und den Alltag mit gestalten kann. Egal welche Position - jeder wird ernst genommen mit seinen Ideen und auch Kritik. Diese Offenheit und ehrliches Interesse an Ideen und Kritik der Mitarbeiter habe ich so noch nie bei einem anderen Arbeitgeber erlebt.

Arbeitsatmosphäre

Intern super: sehr freundschaftlich, hilfsbereit, locker, offen (eigentlich wie in fast allen Agenturen). In Hochphasen wird‚Äôs auch mal stressig, h√§lt sich aber im Rahmen. Das typische Agenturleben kommt in Zeiten von Corona nat√ľrlich leider zu kurz, daf√ľr kann aber keiner was.
Zusammenarbeit mit dem Kunden: auch wirklich toll (zumindest in meiner Unit) - sehr auf Augenhöhe und partnerschaftlich. Liegt zum Teil sicher am Kunden, aber auch an oddity.

Image

In Agentur-Digitalbranche super Image, aber dar√ľber hinaus leider noch zu wenig bekannt.

Work-Life-Balance

Klar nicht der nine-to-five Job, den man auf Unternehmensseite finden kann. Es gibt nat√ľrlich typische Projekt-Hochphasen, in denen man √ľber die 40 Stunden kommt und abends mal l√§nger sitzt. Im Gro√üen und Ganzen sind die Arbeitszeiten f√ľr eine Agentur aber wirklich total in Ordnung. Wenn man zu viel auf dem Tisch hat, helfen Kollegen und die Chefs reagieren in der Regel auch. Wenn man grunds√§tzlich aber gar nicht bereit ist f√ľr tolle Projekte auch mal l√§nger zu sitzen, ist man vielleicht einfach kein Agenturmensch ;-)
Wenns viel war, wird in der Regel danach auch f√ľr Ausgleich gesorgt (absolute Ausnahme im Agenturbusiness!).

Wenn man außerdem der Typ Mensch ist, der mit seinem Arbeits-Phone ständig online ist und dann auch reagiert, wird es vermutlich schwierig abzuschalten. Ich finde aber, hier ist jeder selbst verantwortlich und es wird von niemandem erwartet abends oder am Wochenende in seine Mails zu schauen.

Flexibles Arbeiten im Office oder zuhause, macht es außerdem einfacher.

Karriere/Weiterbildung

Wie oben schon geschrieben: Potenziale werden meist erkannt und auch gef√∂rdert. Jeder kann sich aktiv f√ľr seine Weiterentwicklung einsetzen und wird dann auch gesehen und bekommt super Chancen. Man muss aber schon was daf√ľr tun, von nichts kommt nichts ;-)

Kollegenzusammenhalt

Grundsätzlich super. Man versteht sich hier als Team und hilft sich gegenseitig.
Schade ist zur Zeit w√§hrend Corona nat√ľrlich, dass das Private und Zwischenmenschliche etwas auf der Strecke bleibt, da alle im Home Office arbeiten, das merkt man leider in auch in wenigen Projekten.
Ansonsten gibt‚Äôs viele (reale und jetzt auch digitale) Teamevents und Partys, die nat√ľrlich super f√ľrs Teamgef√ľhl sind und Spa√ü machen.

Vorgesetztenverhalten

Empfinde ich als sehr offen, transparent und fair. Es gibt regelm√§√üige Mitarbeitergespr√§che, bei denen auch offen gesprochen wird. Ansonsten kommt das nat√ľrlich auf den jeweiligen Teamleiter an, habe hier aber noch nie Schlechtes geh√∂rt.
Grunds√§tzlich ist bei oddity das Mindset, dass die Mitarbeiter m√∂glichst eigenverantwortlich arbeiten, man wird von den Teamleitern dahingehend auch gepushed und unterst√ľtzt.

Arbeitsbedingungen

B√ľros sind sehr cool und zum Wohlf√ľhlen, gem√ľtliche Meetingr√§ume, Dachterrasse etc. Der K√ľchen- und Essbereich d√ľrfte gem√ľtlicher sein. Kleine und gro√üe B√ľros mit freier Platzwahl und auch vor Corona gab es schon viele Kollegen, die regelm√§√üig im Home Office gearbeitet haben.
Technisch wird man ausgestattet mit allem, was man braucht. Mobiles Arbeiten und die Tools klappen auch wirklich von √ľberall perfekt.

Kommunikation

Man f√ľhlt sich als Mitarbeiter jederzeit ‚Äěmitgenommen‚Äú. Sehr offene und transparente Kommunikation, auch wenn die gerade in Krisenzeiten auch mal hart sein kann. Das macht oddity definitiv besser als viele andere Agenturen und Firmen!

Gehalt/Sozialleistungen

Absolut faire Bezahlung, im Durchschnitt f√ľr Digitalagentur.

Gleichberechtigung

Super. Im Vgl. zu anderen Firmen/Agenturen fällt auf, dass es viele Frauen auf Teamleiter-Ebene gibt.
Auch junge Kollegen werden wie gesagt gleich ernst genommen wie erfahrenere.

Interessante Aufgaben

Das reicht von sehr interessant, herausfordernd, neuer hei√üer Schei√ü bis hin zu ‚Äď auch mal langweilig, kleinteilig und immer wieder das Gleiche. Kommt extrem auf den Kunden, das Team und den eigenen Aufgabenbereich an. Grunds√§tzlich ist oddity aber hinterher allen Mitarbeitern coole Aufgaben bzw. ihren Interessen entsprechend das Richtige zu bieten und v.a. sie in ihrem Potenzial zu f√∂rdern und den Raum daf√ľr zu geben das auch auszuleben.
Jeder der m√∂chte, kann wirklich mit gestalten, wie man Themen angeht und wie oddity sich weiter entwickelt. Riesen Chance f√ľr Leute, die Lust haben sich mit einzubringen.

"be water my friend" - Meine Reise mit oddity

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien - bitte so beibehalten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

so richtig schlecht finde ich nichts, und wenn etwas schlecht w√§re, w√ľrde ich es ansprechen und an einer L√∂sung mitarbeiten

Verbesserungsvorschläge

Betriebliche Altersvorsorge andenken, flexible Parkplätze, die mehrere Personen bei Bedarf nutzen können

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite seit einer kleinen Weile f√ľr oddity und seit Monaten / Wochen im Corona Homeoffice. Dennoch f√ľhlt man sich gut an die Agentur angebunden und wird mit allen Tools, die es so braucht, ausgestattet. Trotzdem tr√§ume ich davon, bald wieder in unsere sch√∂nen, bunten und sympathischen R√§ume zum Arbeiten zu gehen.

Image

united but free & be water my friend ... sind zwei unserer Leits√§tze und ich finde sie sehr treffend ... ich mag unser Image und f√ľhle mich der Agentur verbunden ... wir sind cool, aber nicht zu cool & arrogant und wir sind vor allem menschlich und haben 'ne Menge guter Ideen und Kunden und k√∂nnen so viel bewegen.

Work-Life-Balance

Jeder bucht seine Stunden selbst und kann so auch easy monitoren, wo er in der Woche steht und das gegebenenfalls in der der Folgewoche ausgleichen. Bei geplanten √úberstunden durch Shootings oder Filmdrehs d√ľrfen Ausgleichstage genommen werden. Eine Verg√ľtung der √úberstunden findet generell nicht statt. Wochenendarbeit f√§llt in der Regel nicht an. Und man kann auch relativ p√ľnktlich Feierabend machen. Bzw. auch mal sp√§ter anfangen, wenn man private Termine wie z.B. Arztbesuche hat. Auch au√üerhalb von Corona ist Homeoffice ganz normal und oddity ist hier sehr flexibel.

Karriere/Weiterbildung

Zukunftsm√∂glichkeiten und Karrierechancen sind gegeben. Ich w√ľrde mir die h√§ufigere Teilnahmem√∂glichkeit an Seminaren / Messen / Events w√ľnschen wie. z.B. der OMR

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist angemessen, aber mehr ist nat√ľrlich immer fein. Man bekommt ein neues iPhone sowie einen Mac, den man auch privat nutzen kann. Ebenso werden diverse Sportangebote bezuschusst z. B. das Fitnessstudio. Urlaubs- oder Weihnachtsgeld gibt es nicht. Geh√§lter werden immer p√ľnktlich und sehr verl√§sslich gezahlt.

Aktuell gab es ein Coaching, wie man mit der Coronasituation auch im Privaten gut umgehen kann, das war ein tolles Angebot.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vor Corona sind wir relativ viel mit dem Flugzeug umher gereist und mit dem Zug von A nach B und von B nach A gefahren. Ich bin mir sicher, die aktuelle Pandemiesituation wird hier auch nochmal zu einem Umdenken f√ľhren und nach Corona werden Meetings vor Ort an der ein oder andere Stelle durch digitale Treffen ersetzt. Aber ehrlich? Gerade freue mich so sehr auf einen face to face Kundentermin und eine Reise mit dem Zug. Und auf ein kleines Petit Dejeuner im TGV.

Aus meiner Sicht arbeiten wir f√ľr sehr viele "faire" Unternehmen. Und Hey! - Wir trinken unser Wasser jetzt aus der (gefilterten) Leitung und nicht mehr aus Plastikflaschen.

Aber klar, an diesem Zukunftsthema muss man dran bleiben und auch bei uns ist bestimmt noch viel möglich.

Kollegenzusammenhalt

Generell sehr gut und viele Kollegen sind zu richtigen Arbeitsfreunden geworden. Auch Unit √ľbergreifend ist der Austausch und die Kommunikation sehr freundschaftlich und hilfsbereit.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt aktuell gef√ľhlt mehr junge als √§ltere Kollegen und so richtig "alte" Kollegen √ľber 55 gibt es meines Wissens nach nicht. Pers√∂nlich finde ich eine gute Altersdurchmischung absolut wertvoll und w√ľnsche mir ein paar √§ltere Kollegen dazu.

Vorgesetztenverhalten

F√ľr mich absolut fair, freundschaftlich und konstruktiv im Feedback.

Arbeitsbedingungen

Wenn kein Corona ist, gibt es am Montag immer ein leckeres Fr√ľhst√ľck mit Butterbrezeln und Allerlei weiterem vom B√§cker nebenan. Es gibt eine M√ľslistation und w√∂chentlich frisches Bio-Obst sowie Kaffee und Wasser f√ľr alle.

Die Arbeitspl√§tze sind wie f√ľr eine Agentur √ľblich designaffin ausgestattet - was ich pers√∂nlich angenehm und sch√∂n finde. An einem Eiermann Tisch arbeitet es sich per se besser.

Es gibt Außenbereiche, auf denen man sich zum Austausch und Grillen treffen kann.

Kommunikation

Auf Augenh√∂he - jeder kann jedem konstruktives Feedback (positiv / negativ) geben. Man muss sich selbst nur trauen. Die Teamleiter haben f√ľr Herausforderungen immer ein Ohr und denken √ľber L√∂sungen nach. Gute Ideen und Impulse werden von jedem gerne gesehen / geh√∂rt / angenommen, egal welches Level.

Gleichberechtigung

Es gibt sehr viele Frauen im Teamlead und auch in der Gesch√§ftsf√ľhrung.

Interessante Aufgaben

Auf jeden Fall, gerade im digitalen Bereich ver√§ndern sich die Dinge ja kontinuierlich und entwickeln sich weiter. F√ľr wiederkehrende Aufgaben werden schlaue Standards √ľberlegt, damit mehr Zeit f√ľr komplexe Projekte bleibt. Es gab in meiner Zeit bei oddity noch keinen Tag, an dem mir langweilig wurde.

Arbeitgeber-Kommentar

Melanie Kraus, People & Culture Specialist
Melanie KrausPeople & Culture Specialist

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

herzlichen Dank f√ľr Dein ausf√ľhrliches Feedback und Deine Zeit, die Du daf√ľr aufgewendet hast.

Du sprichst uns ganz aus dem Herzen: Wie sehr freuen wir uns darauf, in unseren Offices wieder zusammenkommen und uns "richtig" sehen zu können. Wiederum ist es aktuell noch wichtig, dass wir unseren Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten. Zudem können wir als Team und Organisation stolz darauf sein, wie gut wir in den letzten Monaten im Home-Office zusammengearbeitet haben. Trotz und vielleicht auch gerade wegen der damit verbundenen Herausforderungen haben wir viel gelernt und uns weiterentwickelt. #teamwork

Super, dass Du Dich mit uns so stark verbunden f√ľhlst. Au√üerdem ist es sch√∂n zu wissen, dass Du bei Dingen, die Dich st√∂ren, den direkten Austausch suchst.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und ein hoffentlich baldiges Wiedersehen im B√ľro ;-)

Melanie
Team People and Culture

Art Director

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei oddity in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

The values and culture is really an example for other companies.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

The only negative thing for me, is that we have to prove every single minute of our work. I wish there would be a bit more trust and freedom on how we manage our time.

Verbesserungsvorschläge

As I mentioned before, it would be great to have more training and development possibilities.

Arbeitsatmosphäre

The atmosphere is very friendly. Sometimes it can get very stressful but teamwork and team support is very real.

Work-Life-Balance

At oddity you have the possibility to plan you life as you prefer. If you are a workaholic, perfect, if not perfect as well. You decide your balance.

Karriere/Weiterbildung

I wish there were more trainings and development possibilities.

Kollegenzusammenhalt

Teamwork and solidarity is the best quality of this team.

Vorgesetztenverhalten

Great role models, open, transparent. In comparison to other companies, they truly have the skills to lead, guide, listen, decide, delegate and prioritize.

Arbeitsbedingungen

In times of COVID-19, everyone was able to continue working from home office.

Kommunikation

Transparency is very important value in oddity, at all levels. Leads, seniors and juniors have all the possibility to communicate freely and have the tools to do it.

Gleichberechtigung

I can only speak from my experience, I never saw someone be treated unfairly.

Interessante Aufgaben

At oddity you never get bored, we are constantly working on pitches, big campaigns, small campaigns. There is a great list of clients that constantly challenge our creativity with great project. We work a lot and and learn as much.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Anne Nagel, People & Culture Specialist
Anne NagelPeople & Culture Specialist

Dear colleague,

thank you for your personal feedback. We appreciate very much that you have taken the time to evaluate us and to give us some valuable hints what we can improve.

Allow us to give you some more background in regard to tracking the time spent on projects:

Trust is a key value at oddity and we hope we show this to all people at oddity every day. Therefore, we don’t track time spent on projects to evaluate the performance or to make comparisons among employees (i.e. through billability rates). We never have done this. We do track the time though as a measure to see how we can improve the scoping of projects. This is important to continuously improve processes and to stay competitive in the way we scope projects. We understand that this requires extra effort from employees. This is needed to give us the transparency to improve our processes as pointed out. And it may happen that clients or auditors ask us to give proof of the time we have spent on projects.

Regarding your personnel development. Any input from you is more than welcome to let you grow at oddity. So, we invite you to speak about this topic with your Teamlead or your P&C contact person. We will do our upmost to help you grow further within oddity.

If you have more questions please don’t hesitate to contact your Teamlead or the P&C Team anytime.

Again, thank you very much for taking the time to give us your valuable input and positive evaluation.

Your People & Culture Team at oddity

Verdammt schade.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Seid dankbar f√ľr die Menschen, die sich jeden Morgen entscheiden zu euch zu fahren, um bei euch zu arbeiten und lasst sie das auch sp√ľren. Fokus auf Gleichberechtigung, Fairness, F√∂rderung. Instituiert Teamleiter als Bindeglied zwischen Team und GF und schafft wieder wenigstens einen Funken Vertrauen. Ehrliches Miteinander ohne Zensur statt kindische Strategien und hohle Phrasen. Vlt. h√§lt dann wieder Qualit√§t und Bereitschaft seitens MA Einzug ‚Äď statt Quantit√§t und entt√§uschte Kunden.

Arbeitsatmosphäre

Wird von den Mitarbeitern getragen, F√ľhrung nimmt hier wenig Anteil zur Verbesserung. Durch viele pl√∂tzliche K√ľndigungen (auch vor Corona!) herrscht konstant eine be√§ngstigende Atmosph√§re, was viele hindert Kritik zu √ľben.

Image

Wie so oft verschluckt sich auch Oddity an der eigenen 'Geilheit'. Man feiert sich gern selbst, w√§hrend 80% der Belegschaft √ľber K√ľndigung nachdenkt.

Work-Life-Balance

So gut wie nicht vorhanden. Hier darf man nachts und am Wochenende ran, wenn der Kunde mit dem Finger schnippt. Mag in Agenturen 'normal' sein, hier jedoch in √ľbertriebenem Ma√üe. Gesch√§tzte Zeiten werden 'runtergek√ľrzt bis es eben passt ‚Äď nur nicht f√ľr die Mitarbeiter.

Karriere/Weiterbildung

Auch hier eher 'freestyle': Es gibt (uneinheitliche) Weiterentwicklungspl√§ne, jedoch keine Zeit und kein Raum, sich selbst um die eigene Entwicklung zu k√ľmmern. Manchen Kolleginnen und Kollegen wird u.a. der n√§chste Titel grundlos vorenthalten, da kein TL instituiert ist, der hier eigtl. Bef√ľrw√∂rter und F√∂rderer darstellt. Das √ľbernimmt die Gesch√§ftsf√ľhrung und f√ľr diese bedeutet zB. ein neuer Titel mehr Kosten ‚Äď also gilt es das zu vermeiden...

Gehalt/Sozialleistungen

12 p√ľnktliche, solide Geh√§lter im Jahr, VWL und ein paar Socken an Weihnachten. Geht in Ordnung. Wer Boni sucht, sucht weiter.

Kollegenzusammenhalt

Gut und nötig im Team.

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąltere Kollegen sucht man vergebens. Ab einer gewissen Erfahrung kann man reinen Gewissens auch nichtmehr dieser Strategie folgen. Hohe Fluktuation, Mitarbeiterschaft wird immer "durchgesp√ľlt", da der Nachschub an jungen Menschen mit Hoffnung nicht ausgeht.

Vorgesetztenverhalten

Seit Ende 2018 hielten wieder Chauvinismus und selbst√ľberhebliches Verhalten Einzug. Das hatte man eigentlich l√§ngst hinter sich gelassen, Oddity bewegt sich r√ľckw√§rts. Auf Kritik wird bockig und uneinsichtig reagiert, Kunden wenden sich ab.

Arbeitsbedingungen

Durchschnittlich. Geld flie√üt eher in Designerlampen, statt in die Mitarbeiter (Gehalt / Stehtische etc.). L√§rmpegel ist OK f√ľr Gro√üraumb√ľro-Niveau.

Kommunikation

Im Operativen gute Kommunikation.

Gleichberechtigung

Hier weiß niemand was der/die Nächste verdient. Manch Senior verdient mehr als manch TL. Manche bekommen einen Parkplatz, manche nicht. Männer werden eher bevorzugt, was stark mit dem neuen Klima seit Ende 2018 / Anfang 2019 korreliert.

Interessante Aufgaben

Einst am Puls der Zeit, muss man nun um die spannenden Projekte ringen. Nun setzt man auch mal Halbnacktbilder in Kalender f√ľr Handwerksunternehmen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Melanie Kraus, People & Culture Specialist
Melanie KrausPeople & Culture Specialist

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank f√ľr Dein Feedback und die Schilderung Deiner pers√∂nlichen Wahrnehmung. Wir schlie√üen aufgrund Deiner ausf√ľhrlichen Bewertung darauf, dass Dir die angesprochenen Themen (z.B. Wertsch√§tzung, Gleichberechtigung, Fairness) ‚Äď ebenso wie uns ‚Äď sehr wichtig sind.

Alles in allem stimmt uns Dein Kommentar sehr nachdenklich. Uns ist bewusst, dass wir uns als Team auf einem gemeinsamen Weg befinden und auch bei uns nicht immer alles wie angestrebt läuft. Dinge, die nicht gut laufen, wollen wir gemeinsam verbessern und schätzen daher Feedback sehr! Gleichwohl empfinden wir Deine Wortwahl in Teilen als nicht angemessen und stimmen Dir in einigen Punkten einfach nicht zu.

Deinen Angaben zufolge arbeitest Du aktuell bei uns. Nat√ľrlich trifft es uns, dass es scheinbar viele unausgesprochene Dinge gibt und Du daf√ľr den Weg √ľber eine Plattform gew√§hlt hast. Wir haben viele Fragen zu Deinen Anmerkungen und so ist uns ein pers√∂nliches Gespr√§ch mit Dir sehr wichtig. Wir w√ľrden uns freuen, wenn Du Dich an den Gesellschafter Deiner Unit oder an Marco Seiler, den Verantwortlichen f√ľr den Bereich People and Culture, wendest. Gerne stehen Dir beide kurzfristig f√ľr ein Gespr√§ch zur Verf√ľgung.

Melanie
Team People and Culture

Arbeit modern und frisch interpretiert - Lösungen statt Probleme

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei oddity in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die zukunftsweisende Art Arbeit neu zu interpretieren

Verbesserungsvorschläge

neue Projektfelder zu √∂ffnen und zu testen um sich f√ľr die Zukunft breiter aufzustellen

Arbeitsatmosphäre

entspannter und freundlicher Umgang mit allen Kollegen auf wirklich flachen Hierarchien

Image

historisch gesehen, war Oddity kein Begriff f√ľr mich. Jedoch wird PR-Seitig deutlich die Werbetrommel ger√ľhrt und das ist auch am Kundenstamm sp√ľrbar

Work-Life-Balance

Es kommen auch mal √úberstunden vor, jedoch vollkommen im Rahmen.

Karriere/Weiterbildung

ambitionierten Kollegen werden Aufstiegschancen einger√§umt. Man muss sich aber daf√ľr anbieten.

Gehalt/Sozialleistungen

da geht immer mehr ;)

Kollegenzusammenhalt

Es werden viele Möglichkeiten geboten den Zusammenhalt zu stärken. Homogenes Team

Umgang mit älteren Kollegen

junges Agenturumfeld

Vorgesetztenverhalten

im Vergleich zu meinen letzten Arbeitgebern wird hier viel Wert auf Menschlichkeit, Transparenz und Zusammenhalt gelegt. Man wird gesch√§tzt und erh√§lt ehrliches Feedback. Dieses kann und soll man spiegeln. Auch in stressigen Phasen wird hier Ruhe bewahrt. Hier k√∂nnen andere F√ľhrungskr√§fte noch etwas lernen!

Arbeitsbedingungen

es wird immer versucht daran zu arbeiten die Bedingungen zu verbessern. Das ist ein Prozess.

Kommunikation

es wird ständig daran gearbeitet und versucht die Kommunikation zu verbessern. in vielen Punkten sehr transparent und man wird mit auf die Reise genommen. Meetingkultur läuft ab und zu aus den Bahnen.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich. es wird die Möglichkeit gegeben auch mitzugestalten. eine gewisse eigene Flexibilität ist in jedem Agenturumfeld nötig.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

DesireePeople & Culture Specialist

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke Dir f√ľr die gute Bewertung - wir freuen uns sehr dar√ľber!

Auf eine weiterhin tolle und wertschätzende Zusammenarbeit :-)

Dein P&C Team
Desiree

Familiäre Atmosphäre mit sehr gutem Teamspirit

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offener, ehrlicher Umgang miteinander. Sehr flache Hierarchien. Starker Wille, sich stetig zu verbessern. Wer etwas ver√§ndern und sich einbringen m√∂chte, bekommt hier jede Chance ‚Äď ob man sie ergreift, h√§ngt dann letztlich am Mitarbeiter selbst.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass oddity als Arbeitgeber so unbekannt ist. ;) Im Agenturumfeld sch√§tze ich oddity als attraktiven Arbeitgeber ein, der f√ľr viele Arbeitnehmer aber noch ein unbeschriebenes Blatt ist.

Arbeitsatmosphäre

Die oberste Pr√§misse bei oddity lautet: sprich Dinge - positiv wie verbesserungsw√ľrdig - offen an und gestalte deine Zeit hier mit. Wer anderswo gearbeitet hat, wird das vielleicht f√ľr leere Worth√ľlsen halten, aber ich kann nach mehreren Jahren hier best√§tigen: es ist wirklich so. Als Mitarbeiter kann ich mich darauf verlassen, dass mein Vertrauen nicht zu meinem Nachteil ausgelegt wird und dass die offene Feedbackkultur nicht blo√ü ein Spruch auf einem Wandplakat ist, sondern wirklich gew√ľnscht, gelebt und gef√∂rdert/-fordert wird. Lob und konstruktive Kritik sind ein fester Bestandteil im t√§glichen Miteinander - sowohl unter KollegInnen als auch im Austausch mit Teamleitung/Gesch√§ftsleitung. Manchmal vergessen wir ein bisschen, unsere Erfolge zu feiern, bevor es mit den n√§chsten Thema weitergeht - aber da ist letztlich jeder von uns gefragt, das Team zusammenzutrommeln und sich gegenseitig auf die Schulter zu klopfen. ;)

Image

Das positive Image stimmt aus meiner Sicht mit der Realit√§t √ľberein.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, Home-Office und 30 Tage Urlaub sind aus meiner Sicht drei sehr starke Argumente f√ľr oddity. Entsprechend des Projektgesch√§fts fallen (hin und wieder) √úberstunden an, die durch die flexible Gleitzeit oder nach R√ľcksprache durch Ausgleichstage relativ gut ausgeglichen werden k√∂nnen. Wenn man fr√ľher kommt/geht, schaut einen niemand doof an (warum auch, sind ja flexible Arbeitszeiten).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľlltrennung, Wasserspender, dmBio Produkte und ein offenes Ohr f√ľr Verbesserungsvorschl√§ge. Ich f√§nde es gut, wenn Bahnreisen auf l√§ngeren Strecken innerhalb von Deutschland noch proaktiver gef√∂rdert w√ľrden / als Standard gelten w√ľrden. Zwar darf jeder selbst die Reisevariante ausw√§hlen, aber hier verst√§rkt von oddity-Seite Impulse weg von Fliegen, hin zur Bahn zu setzen, w√§re toll.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung folgt nicht dem Gie√ükannenprinzip, sondern wird individuell gehandhabt und baut auf die Initiative des Mitarbeiters. Lobend zu erw√§hnen ist hier vor allem die gro√üe Offenheit - wenn du etwas dazulernen m√∂chtest, den Bereich wechseln oder eine Zusatzkompetenz erwerben m√∂chtest, stehen dir alle T√ľren offen. Grunds√§tzlich ist oddity sehr gewillt, den MitarbeiterInnen Fortbildungsw√ľnsche zu erf√ľllen, auch wenn sie umfassender sind. Das ist top! Der Besuch von Veranstaltungen und Konferenzen ist auf Anfrage ebenso m√∂glich. Teilweise w√ľrde ich mir mehr Initiative f√ľr Fortbildung bzw. Impulse von Arbeitgeberseite in Bereichen w√ľnschen, die weniger individuell sind, sondern die Fachkompetenz des Teams √ľbergreifend st√§rken k√∂nnen. Dann w√ľrden sich beide Seiten optimal erg√§nzen.

Kollegenzusammenhalt

Das Team ist der Wahnsinn. Konstruktiv, kritikf√§hig, unterst√ľtzend, wohlwollend, motivierend, anspruchsvoll und sympathisch. Ein Haufen unterschiedlichster Charaktere, in dem jeder seinen Platz und immer ein offenes Ohr findet. Ich habe trotz mehrerer beruflicher Stationen noch nie so viel Zusammenhalt und so viel Antrieb in einem Team erlebt.

Vorgesetztenverhalten

Sehr zug√§ngliche, offene Vorgesetzte, die man eigentlich nicht als typische Vorgesetzte bezeichnen kann. Keine Teamleitung "von oben herab", der gegenseitige Austausch ist gew√ľnscht und wird aktiv gesucht. Das Team darf und soll selbstbestimmt arbeiten und mitgestalten. Auch die Gesch√§ftsleitung und -f√ľhrung ist sehr greifbar, offen und kritikf√§hig. Wer dieses Potential nicht nutzt und vor sich hingrummelt, ist meiner Ansicht nach selbst schuld.

Arbeitsbedingungen

Jeder Mitarbeiter wird mit einem aktuellen Macbook und iPhone ausgestattet, die auch privat genutzt werden d√ľrfen. Es gibt √ľberall Klimaanlage und in der dm-Unit flexible Arbeitspl√§tze f√ľr unterschiedliche Arbeitsbed√ľrfnisse.
Zus√§tzlich bietet oddity w√∂chentlich Englischunterricht, Backwaren, M√ľsli, Obst, verschiedene Getr√§nke, Sportangebote und regelm√§√üige Events wie die standort√ľbergreifenden Teamparties oder die Vortragsreihe oddity OPEN an.

Kommunikation

Transparenter Austausch wird großgeschrieben. Manchmal gehen Informationen im Daily trotzdem verloren bzw. kommen nicht im Team an - wie das eben so ist. Das kann sich, denke ich, jeder als To-Do notieren.
Es gibt regelmäßige Mitarbeitergespräche mit transparenter Dokumentation und in den meisten Teams zusätzliche One-on-Ones/Jour Fixes zwischen einen Mitarbeiter und seinem Anleiter.

Gehalt/Sozialleistungen

‚ÄĘ p√ľnktliche Auszahlung
‚ÄĘ branchen√ľbliche faire Verg√ľtung
‚ÄĘ individueller Verhandlungsspielraum
‚ÄĘ Engagement wird gesehen und entsprechend ber√ľcksichtigt
‚ÄĘ anfallende √úberstunden werden nicht bezahlt, aber √ľberwiegend durch Freizeit bzw. im Rahmen der flexiblen Arbeitszeiten ausgeglichen

Gleichberechtigung

Der Punkt ist so selbstverständlich bei oddity, dass ich erst nichts dazu schreiben wollte. Im Kontext der Branche ist es aber trotzdem gut, nochmal hervorzuheben:
Alle MitarbeiterInnen sind unabhängig von ihrem Geschlecht oder sonstigen irrelevanten Faktoren gleichberechtigt. Die Aufstiegschancen richten sich ausschließlich nach der fachlichen und persönlichen Kompetenz/Entwicklung.
Elternzeit wird von Frauen und M√§nnern genutzt und oddity ist sehr bem√ľht, L√∂sungen f√ľr die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit zu finden (Verbesserungsvorschl√§ge immer willkommen). Beim Wiedereinstieg wird immer geschaut, wo die F√§higkeiten am besten verortet werden k√∂nnen - eine gleichwertiges Comeback ist sichergestellt.

Interessante Aufgaben

Vielf√§ltige Projekte, die regelm√§√üig wechseln, sorgen f√ľr Abwechslung. Das liegt in der oddity x dm Unit sicherlich auch am Kunden dm mit seinen unterschiedlichen, nahbaren Themen.
Eigeninitiative ist immer willkommen und W√ľnsche in Bezug auf Projekte oder Aufgabenfelder werden nach M√∂glichkeit erf√ľllt.

Tolles Unternehmen- Mega Mitarbeiter und viel Lernpotential!

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das tolle Arbeitsklima, interessante und vielf√§ltige Aufgaben, hohes Lernpotential, man nimmt viel f√ľr den sp√§teren Arbeitsweg mit.

Verbesserungsvorschläge

Wunschlos gl√ľcklich! :-)

Arbeitsatmosphäre

Sehr locker. Man f√ľhlt sich wirklich wohl und gut aufgenommen direkt von Anfang an.

Work-Life-Balance

Überstunden können vorkommen.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe sehr viel f√ľr meine weitern Bildungsgang gelernt. In einem halben Jahr bei oddity habe ich eindeutig mehr mitgenommen, als das was ich in der Uni gelernt habe. Hier lernt man wie man mit den Gestaltungsprogrammen um geht und kann dies direkt in reale Projekte einsetzten. Auch mit wenigen Kenntnissen kann man hier schnell einen Lerneffekt erzielen.

Gehalt/Sozialleistungen

Praktikanten-Gehalt ist OK.

Kollegenzusammenhalt

Auch wenn es mal stressig wird halten alle zusammen. Man wird nicht alleine gelassen und kann jederzeit fragen wenn man Hilfe brauch oder mit etwas nicht klar kommt.

Vorgesetztenverhalten

Eine sehr flache Hierarchie. Praktikanten werden wie richtige Mitarbeiter angesehen und bekommen die gleichen Aufgaben wie Festangestellte.

Arbeitsbedingungen

Stuttgart Stadtmitte hat ein tolles Office mit einer top Ausstattung.

Kommunikation

Man wird immer gut mit Infos versorgt. Falls trotzdem Fragen aufkommen kann man auf jeden zu gehen- man wird auf keinen Fall alleine gelassen.

Gleichberechtigung

Praktikanten werden wie Festangestellte gesehen.

Interessante Aufgaben

Wie schon erwähnt ist das Lernpotential sehr hoch.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Ich gehe jeden Tag gerne zur Arbeit :)

4,7
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2019 im Bereich Design / Gestaltung bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Team, man geht gerne zur Arbeit und hat dabei auch viel Spaß!

Verbesserungsvorschläge

Mehr Wert auf das Thema Work-Life-Balance legen und Fortbildungsmöglichkeiten anbieten.

Arbeitsatmosphäre

Alle gehen sehr freundlich und respektvoll miteinander um. Man f√ľhlt sich von den Kollegen und Vorgesetzten wertgesch√§tzt und gut unterst√ľtzt. Au√üerdem kann jeder offen seine Meinung sagen. Wenn es mal Probleme gibt, sucht man nach einer gemeinsamen L√∂sung.

Image

Bis jetzt habe ich niemanden schlecht √ľber die Agentur reden h√∂ren.

Work-Life-Balance

√úberstunden geh√∂ren in den stressigen Phasen dazu. Es wird sich bem√ľht, Ausgleichstage anzubieten, doch leider ist das aufgrund von Personalmangel manchmal nicht m√∂glich. Hier sollte man meiner Meinung nach mehr R√ľcksicht auf die Mitarbeiter nehmen.

Karriere/Weiterbildung

F√ľr alle gibt es kostenlosen Englischunterricht. Ansonsten k√∂nnten meiner Meinung nach mehr Workshops angeboten werden, um die Mitarbeiter weiter zu f√∂rdern/ auszubilden (beispielsweise im Bereich Fotografie oder Animation).

Gehalt/Sozialleistungen

F√ľr ein Pflichtpraktikum (bei dem theoretisch keine Bezahlung vorgeschrieben ist) bin ich zufrieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľlltrennung und Spendenaktionen zu Weihnachten.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist wirklich gro√üartig. Man hat eine famili√§re Atmosph√§re, in der offen miteinander gesprochen wird. Alle sind f√ľreinander da. Vor allem in stressigen Situationen ist das goldwert.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Team ist insgesamt sehr jung. Zwischen den verschiedenen "Altersklassen", wenn man das so nennen kann, werden keine Unterschiede gemacht. Alle z√§hlen als vollwertige Mitarbeiter. Die Kollegen, die schon l√§nger mit an Board sind werden f√ľr ihre Expertise wertgesch√§tzt.

Vorgesetztenverhalten

Man kann mit den Vorgesetzten genauso ehrlich sprechen, wie mit allen anderen Kollegen. Flache Hierarchien werden hier wirklich gelebt.

Arbeitsbedingungen

Jeder Mitarbeiter bekommt ein eigenes Macbook und die fest angestellten Mitarbeiter auch ein Smartphone. Damit ist der Grundstein f√ľr das flexible Sitzen in der Agentur geschaffen. Jeder darf sich seinen Platz t√§glich selber aussuchen. Au√üerdem gibt es Projektr√§ume, um sich mit seinem aktuellen Projektteam zusammenzusetzen. Falls mal etwas nicht funktionieren sollte, kann man sich jederzeit an die hauseigene IT wenden.

Kommunikation

Innerhalb des Teams wird sich viel ausgetauscht. Bei regelm√§√üigen Meetings (mehrmals im Jahr auch standort√ľbergreifend) bringen sich alle auf den neusten Stand und es werden Projekte gezeigt. Hin und wieder hakt es bei der Kommunikation innerhalb einzelner Projekte (zum Beispiel, wenn Projekte durch viele H√§nde gehen).

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gleichberechtigt.

Interessante Aufgaben

Obwohl ich hier nur ein Praktikum mache, bekomme ich Aufgaben mit viel Verantwortung. Das bedeutet zwar, dass es auch mal stressig werden kann, macht aber im Gegenzug auch sehr viel Spaß. Ich darf bei Projekten von Anfang an mitwirken (vom Grobkonzept bis zur Umsetzung) und kann dann das selbst erarbeitete Endergebnis online sehen. Dabei arbeitet man nicht in Templates von anderen rein, sondern kann seine Kreativität voll ausleben. Das motiviert ungemein!

Arbeitgeber-Kommentar

Melanie KrausPeople & Culure Specialist

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

ganz herzlichen Dank f√ľr deine ausf√ľhrliche Beschreibung.
Es freut uns wirklich sehr zu lesen, dass du dein Praktikum bei uns so positiv empfindest und die Dinge und Ans√§tze, die uns wichtig sind, genauso auch im Alltag sp√ľrst.

Deine Verbesserungsvorschl√§ge bzgl. Fortbildung und Ausgleich tempor√§r stressiger Phasen besch√§ftigen uns ebenso regelm√§√üig und wir versuchen, hier zumeist individuelle Ma√ünahmen f√ľr die jeweils individuellen Bed√ľrfnisse zu finden. Das wollen wir noch weiter ausbauen und st√§rken.

Viele liebe Gr√ľ√üe,

Dein P&C-Team
Melanie

Agentur mit viel Potential

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

oddity ist stets im Wandel. Sowohl fachlich wird darauf geachtet nicht stillzustehen sondern immer weiter dazuzulernen und Wissen miteinander zu teilen als auch agenturintern. Es werden neue Strukturen ausprobiert, zB das flexible Sitzen und oddity ist auch immer drauf aus mit neuen Ideen Raum zu schaffen, um noch besser zusammen und kreativ arbeiten zu k√∂nnen. Au√üerdem hat oddity immer ein Ohr. Das zieht sich durch alle Etagen. Man kann sowohl mit der Gesch√§ftsf√ľhrung jederzeit reden als auch mit seinem Teamleiter und die Gespr√§che sind immer auf Augenh√∂he.

Verbesserungsvorschläge

Da neue, gro√üe Projekte ans Land gezogen wurden, ist der Workload nat√ľrlich zwangsm√§√üig gestiegen. Was nat√ľrlich den Vorteil hat, dass man super viele Chancen bekommt an wichtigen Projekten mitzuarbeiten. Allerdings fehlt es auch etwas an Struktur, da einfach viel im Umbruch ist.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosph√§re ist grundlegend sehr angenehm und fast schon famili√§r. Es gab keinen Moment bis jetzt wo ich mich unwohl gef√ľhlt hab. oddity legt auch viel Wert darauf, Atmosph√§re zu schaffen durch viele Team- und Agenturevents. Man lernt so super schnell alle Kollegen kennen und es entstehen schnell Freundschaften.

Image

Davor hatte ich oddity tatsächlich nie wirklich auf dem Schirm und viele meiner Exkollegen oder Bekannten auch nicht - daher finde ich, dass oddity es verdient hat mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, da sie vieles richtig machen und vor allem darauf aus sind sich stets zu verbessern und nicht wie andere Agenturen in alteingesessene Agenturmuster festzustecken.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist generell ausgeglichener als in manch anderer Agentur. Dennoch bleibt es eine Agentur, wo manchmal nicht drum rumgekommen wird l√§nger zu arbeiten. Allerdings versucht oddity hier Ausgleich zu schaffen, in dem man die Stunden abbaut und was auch den Unterschied macht: Kollegen achten untereinander auf sich und unterst√ľtzen einen den Ausgleich zu bekommen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt die Möglichkeit Englischunterricht zu bekommen und andere Möglichkeiten der Weiterbildung, wie zB richtig Präsentieren etc.

Vorgesetztenverhalten

Nat√ľrlich gibt es auch hier Hierarchien. Aber im Unterschied zu anderen Agenturen, finden die meisten Gespr√§che auf Augenh√∂he statt und - was ich so besonders finde - die Gesch√§ftsf√ľhrung ist super greifbar. Man kann jederzeit mit ihnen in den Austausch gehen.

Kommunikation

Man ist regelmäßig im Austausch mit anderen Kollegen und seinen direkten Vorgesetzten.

Interessante Aufgaben

In der Zeit in der ich hier bin, hab ich so viele verschiedene Projekte und Aufgaben gehabt wie sonst nirgendwo. Die Lernkurve hier ist enorm hoch.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Melanie KrausPeople & Culure Specialist

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

wir freuen uns √ľber dein positives Feedback und deine Gedanken.

Gerade, weil du scheinbar schon Erfahrung in anderen Agenturen gesammelt hast, ist es spannend f√ľr uns zu lesen, in welchen Bereichen und in welcher Art du einen Unterschied feststellst.

Besonders freut es uns, dass du das Gef√ľhl hast, bei uns besonders viel und schnell dazulernen zu k√∂nnen.

Tatsächlich stellen wir in manchen Bereichen durch neue Projekte einen erhöhten Workload fest. In genau diesen Bereich haben wir in letzter Zeit unsere Recruiting-Aktivitäten (z.B. im Bereich Design) gesteigert und hoffen, schon bald Entlastung durch neue Teammitglieder schaffen zu können.

Viele liebe Gr√ľ√üe,

Dein P&C-Team
Melanie

Absolut begeistert!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die spannenden Aufgaben, die Flexibilität, das Vertrauen was einem entgegengebracht wird, sowie die Entwicklungsmöglichkeiten. Außerdem die Arbeitsatmosphäre, es ist ein lockeres miteinander, keine Ellenbogenmentalität.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

bisher nichts

Verbesserungsvorschläge

noch mehr betriebliche Gesundheitsmaßnahmen (verschiedene Sportkurse)

Arbeitsatmosphäre

Jeder scheint hier wirklich gerne arbeiten zu gehen, es ist ein freundliches miteinander und kein interner Konkurrenzkampf oder Machtspielchen. Zudem sind die einzelnen Standort sehr autark sodass eine gewisse Flexibilität und Individualität bleibt.

Image

Gutes Image, insbesondere bei Kunden.

Work-Life-Balance

Absolut in Ordnung, man hat flexible Arbeitszeiten, die M√∂glichkeit Home Office zu machen oder auch mal einen Ausgleichstag zu nehmen. Es gibt immer Zeiten wo mal rangeklotzt werden muss, aber alle packen gemeinsam an. Daf√ľr gibt es zu anderen Zeiten den Ausgleich.

Karriere/Weiterbildung

Man ist sehr bem√ľht den Mitarbeitern Karrierem√∂glichkeiten zu bieten und gute Mitarbeiter zu f√∂rdern.

Gehalt/Sozialleistungen

F√ľr eine Digitalagentur gute Bezahlung und auch sonstige Leistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľlltrennung, Wasserspender, Teilnahme am Firmenlauf, Spenden zu Weihnachten etc.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind sehr hilfsbereit und man unterst√ľtzt sich in schwierigen Phasen.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwer zu sagen, da es ein sehr junges Unternehmen ist

Vorgesetztenverhalten

Man geht sehr locker und offen miteinander um. Durch die flachen Hierarchien ist es sehr angenehm. F√ľhrungskr√§fte haben auch immer ein offenes Ohr und sind daran interessiert ihre Mitarbeiter zu f√∂rdern.

Arbeitsbedingungen

Super Ausstattung. Coole R√§umlichkeiten mitten in der City Stuttgarts. Daher auch gut erreichbar mit den √∂ffentlichen. Ansonsten gibt es frisches Obst, Kaffee, Kaltgetr√§nke, Fr√ľhst√ľck am Montag, M√ľsli und und und.....

Kommunikation

Mitarbeiter werden oft in Entscheidungen mit eingebunden aber vor allem bei wichtigen √Ąnderungen abgeholt. √úber interne Tools wird viel kommuniziert.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer haben gleiche Chancen.

Interessante Aufgaben

Wie in jedem Job gibt es interessante und uninteressante Aufgaben. Es h√§ngt auch immer von der Auftragslage ab, aber man ist immer bem√ľht den Mitarbeiter spannende Aufgaben zu geben und ihre Mitarbeiter zu entwickeln.

Arbeitgeber-Kommentar

Melanie KrausPeople & Culure Specialist

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

herzlichen Dank f√ľr die ausf√ľhrliche Schilderung deiner Wahrnehmung und Beobachtungen. Es freut uns, dass du dich bei uns so wohl f√ľhlst.

Sch√∂ne Gr√ľ√üe,

Dein P&C-Team
Melanie

MEHR BEWERTUNGEN LESEN